Lucid - Tödliche Träume
 - Dennis Todorovic - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Thriller
619 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-6280-0
Ersterscheinung: 10.07.2018

Lucid - Tödliche Träume

(31)

Wenn dir deine Träume zum Verhängnis werden ...
Die junge Künstlerin Signe Mortensen beherrscht das luzide Träumen: Im Traum kann sie machen, was sie will. Für den Neurologen Fabian Hardenberg ist sie die große Liebe – und sein Ticket zu wissenschaftlichem Ruhm.
Denn Signe ist der Schlüssel zu einem Forschungsprojekt, das nicht weniger verspricht als die Manipulation menschlicher Erinnerungen. Doch wo große Macht lockt, bringt die Gier das Schlimmste im Menschen zum Vorschein ...
Dieses eBook hätte als Taschenbuch über 600 Seiten – du wirst dir wünschen, es seien mehr! Ein eindrucksvoller Thriller über die Grenze zwischen Traumwelt und Realität, zwischen Loyalität und Verrat!
"Lucid ist außergewöhnlich ... ich habe das Buch ungelogen in 2 Tagen durchgesuchtet." (Leseratte2007, Lesejury)
"Die Idee, dass man mit luziden Träumen nicht nur die eigenen Träume bestimmen, sondern sogar in Erinnerungen von anderen Menschen eintauchen kann, ist erschreckend und faszinierend zugleich. ... Besonders die Schilderungen von Signes Träumen fand ich immer sehr aufregend." (BuecherwurmNZ, Lesejury)
"Ein rasantes Traumabenteuer, das man auch nach dem Lesen oft noch mit ins Bett nimmt." (Elli-Sofie, Lesejury)
eBooks von beTHRILLED – mörderisch gute Unterhaltung.

  • eBook (epub)
    4,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (31)

Anni90 Anni90

Veröffentlicht am 27.12.2018

Interessante Thematik - leider etwas langatmig

Klappentext:
Die junge Künstlerin Signe Mortensen beherrscht das luzide Träumen: Im Traum kann sie machen, was sie will. Für den Neurologen Fabian Hardenberg ist sie die große Liebe - und sein Ticket ... …mehr

Klappentext:
Die junge Künstlerin Signe Mortensen beherrscht das luzide Träumen: Im Traum kann sie machen, was sie will. Für den Neurologen Fabian Hardenberg ist sie die große Liebe - und sein Ticket zu wissenschaftlichem Ruhm.
Denn Signe ist der Schlüssel zu einem Forschungsprojekt, das nicht weniger verspricht als die Manipulation menschlicher Erinnerungen. Doch wo große Macht lockt, bringt die Gier das Schlimmste im Menschen zum Vorschein.
Dieses eBook hätte als Taschenbuch über 600 Seiten - du wirst dir wünschen, es seien mehr! Ein eindrucksvoller Thriller über die Grenze zwischen Traumwelt und Realität, zwischen Loyalität und Verrat!

Die Thematik empfand ich als sehr interessant und auch zu Beginn konnte mich das Buch in seinen Bann ziehen. Der Schreibstil war gut und flüssig zu lesen.Die Träume wurden sehr gut dargestellt und man konnte diesen auch gut folgen.
Das Thema luzides Träumen wurde gut umgesetzt und auch der Verlauf der Forschung und dessen zu erwartenden Missbrauch wurde realistisch dargestellt.
Die genauen Absichten der einzelnen Charaktere erschließt sich erst nach und nach und dies hat auch zur Spannung beigetragen.
Leider gibt es dann ziemlich viele längere Episoden, in denen nicht wirklich etwas passiert. Es gibt zwar die ein oder andere Wendung, allerdings waren diese auch zum Teil vorhersehbar. Für mich zog sich dieses Buch dann immer mehr in die Länge und es wurde dadurch immer zäher zu lesen. Auch die Vielzahl an Charakteren und die Nebenhandlungen machten es auch etwas undurchsichtig.
Leider wurde ich auch nicht richtig mit den Charakteren warm und sie blieben im Großteil für mich unsympathisch. Auch Signes Entwicklung innerhalb der Geschichte, war für mich nicht ganz nachvollziehbar.
Mich konnte dieser Thriller leider nur am Anfand mitreißen, danach wurde er zur schweren Kost.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MonaBerlin261169 MonaBerlin261169

Veröffentlicht am 15.12.2018

Naja

Das Cover war das erste, was mich ansprach. An sich ist es nicht wirklich besonders, aber irgendwie hat die Feder so eine anziehende Wirkung auf mich. Dazu dann der Titel. "Lucid - Tödliche Träume". ... …mehr

Das Cover war das erste, was mich ansprach. An sich ist es nicht wirklich besonders, aber irgendwie hat die Feder so eine anziehende Wirkung auf mich. Dazu dann der Titel. "Lucid - Tödliche Träume". Klingt spannend und macht neugierig. Deswegen wollte ich das Buch unbedingt lesen. Danke an netgalley und Bastei für dieses Rezensionsexemplar.

Wer hat sich das nicht schon mal vorgestellt: im Traum machen können, wozu man Lust hast?! So wie die junge Künstlerin Signe, die dieses sogenannte luzide Träumen gut beherrscht. Ein Glück für den Neurologen Fabian, der in ihr nicht nur seine große Liebe sieht, sondern auch eine wissenschaftliche Sensation. So verlockend das auch klingt, sind sich beide der Gefahren bewusst, die konsequenterweise folgen würden. Signe soll als Objekt eines Forschungsprojektes dabei helfen herauszufinden, wie man menschliche Gedanken oder Erinnerungen manipulieren kann. Fabian ist ziemlich auf den Erfolg fokussiert, für ihn ist der Durchbruch beinahe wichtiger als Signe selbst. Um ihn nicht zu enttäuschen, lässt sie es zu und wird zu seinem persönlichen Testobjekt. Kann ihre Liebe das aushalten? Ich an ihrer Stelle hätte ihn vor die Wahl gestellt: entweder ich oder gar nichts. Ganz sicher würde ich niemanden an mir herumexperimentieren lassen! Hilfe bekommt Signe von unerwarteter Seite, aber das müsst ihr selbst lesen. Ich möchte nicht zu viel verraten.

Die Sprache ist angenehm, leicht zu verstehen, ebenso der Schreibstil. Manche Szenen sind mir zu langgezogen und dürften ruhig kürzer ausfallen. Manches liest sich wie ein komplexer Nebenstrang. Das führt schnell zur Langeweile. Der Spannungsbogen ist nicht fortlaufend vorhanden, leider.

Aber die Grundidee des Buches ist aktuell und interessant. Man hätte nur viel mehr daraus machen können. Für zwischendurch ist der Thriller okay.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

engel-07 engel-07

Veröffentlicht am 09.12.2018

gelungener Thriller! Spannend, beunruhigend und emotinonal



"Lucid - Tödliche Träume" von Christoph Mathieu

Sign ist eine Träumerin, aber nicht irgendeine, sondern eine
luzide Träumerin. Das bedeutet, dass sie ihre Träume steuern kann. Als Sign den Neurologen ... …mehr



"Lucid - Tödliche Träume" von Christoph Mathieu

Sign ist eine Träumerin, aber nicht irgendeine, sondern eine
luzide Träumerin. Das bedeutet, dass sie ihre Träume steuern kann. Als Sign den Neurologen Fabian Hardenberg
trifft, ist es die große Liebe und noch viel mehr, denn Sign ist für Fabian sein Ticket zu wissenschaftlichem Ruhm. Sign ist so begabt, dass sie sogar Botschaften aus ihren Träumen an die Außenwelt senden kann. Aber wo es so etwas Besonderes gibt, ist auch die Gier nach Macht nicht weit weg.

Das Cover passt perfekt zur Geschichte und hat mich sofort neugierig gemacht. Ich war von der ersten Seite an gefesselt und bin förmlich durch die Seiten geflogen.
Der Erzählstrang wird durch eingefügte Traumsequenzen ergänzt. Hier lernt der Leser die Charakter auf einer ganz anderen Ebene kennen. Das fand ich richtig interessant! Außerdem ist es Christoph Mathieu super gelungen den Verarbeitungsprozess der in den Träumen stattfindet sehr anschaulich und nachvollziehbar darzustellen. So konnte ich verfolgen, wie sich Sign nach und nach verändert, bedingt durch all das was sie erlebt.

Die Geschichte wird im Verlauf immer düsterer, denn der Autor zeigt ganz klar, was passieren kann, wenn die Gier nach Macht das menschliche Gewissen ausschaltet.

Ein wirklich gelungener Thriller! Spannend, beunruhigend und emotinonal. Sehr lesenswert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nadine1986 Nadine1986

Veröffentlicht am 13.09.2018

Toller Thriller

Beim Stöbern auf ein paar Seiten im Internet bin ich über dieses Buch gestolpert. Das mich eine Feder so in ihren Bann ziehen kann hätte ich nicht erwartet.  ;-) Nachdem ich den Klappentext gelesen ... …mehr

Beim Stöbern auf ein paar Seiten im Internet bin ich über dieses Buch gestolpert. Das mich eine Feder so in ihren Bann ziehen kann hätte ich nicht erwartet.  ;-) Nachdem ich den Klappentext gelesen habe war ich von der Idee, dass man seine Träume und die der anderen lenken kann einfach nur fasziniert.

Stellt euch mal vor ihr träumt und könnt euren Traum beeinflussen und den von fremden ebenso.... Ist doch schon irgendwie cool oder? Macht einem aber auch ein bisschen Angst. Hat mich irgendwie ein bisschen an "Inception" erinnert.    :-D

Dieser Thriller ist von Anfang bis Ende einfach nur spannend und interessant und wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt.

Tolles und mal anderes Thema bei einem Thriller. Mir gefällt der Schreibstil sehr gut, da dieser flüssig und geordnet ist. Ich kann das Buch empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

joker joker

Veröffentlicht am 22.08.2018

Mittelmäßige Umsetzung einer interessanten Thematik

Mit "Lucid" habe ich eine Geschichte gelesen, die mit einer interessanten Thematik aufwarten kann und im weiteren Verlauf nicht auf Schockmomente setzt, sondern sich hauptsächlich auf die persönliche ... …mehr

Mit "Lucid" habe ich eine Geschichte gelesen, die mit einer interessanten Thematik aufwarten kann und im weiteren Verlauf nicht auf Schockmomente setzt, sondern sich hauptsächlich auf die persönliche Entwicklung der Figuren im Angesicht von Ruhm und Intrigen fokussiert. So weit so gut.

Leider plätscherte die Geschichte während des Lesens in weiten Teilen vor sich hin. Ich habe mich zwar nicht gelangweilt, doch sonderlich spannend fand ich die Geschichte hinten raus auch nicht mehr.

Meiner Meinung nach hatte dieses Werk alle Zutaten, um eine fesselnde Geschichte zu erzählen, doch kamen die Autoren irgendwann von dem Weg ab. Der Verlust der Figur Dr. Hardenberg war für mich der Knackpunkt der Geschichte, da er bis dahin den moralischen Konflikt zwischen Liebe für seine Freundin und Ehrgeiz für seine Karriere auf seinen Schultern trug. Dieser Konflikt war auch der Reiz, welche diese Geschichte auf mich ausübte. Die Art und Weise, wie sich die Geschichte danach entwickelte, wirkte auf mich ziemlich langatmig und in seinem Ende auch etwas unvollständig, da einige Fragen offen blieben (z.B. die Frage nach der Rolle von Prof. Wendt).

So bleibt unter dem Strich ein eher enttäuschendes Werk zurück, dass die hohen Erwartungen nicht rechtfertigen konnte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Christoph Mathieu

Christoph Mathieu - Autor
© (re.) Christiane Meister-Mathieu

Christoph Mathieu lebt in Köln und ist Drehbuchautor, Journalist und Marketing-Berater. Darüber hinaus schreibt er Film-Konzepte, ist Dozent, dramaturgischer Berater und Mitherausgeber und Autor des Comic-Magazins Oh. Er absolvierte ein Studium an der internationalen filmschule köln und schrieb für die ZDF-Krimiserie „Professor T.“. Gemeinsam mit Dennis Todorović verfasste er den Thriller „Lucid – Tödliche Träume“.

Mehr erfahren

Autor

Dennis Todorovic

Dennis Todorovic - Autor
© (li.) Christiane Meister-Mathieu

Dennis Todorović lebt und arbeitet als Regisseur, Autor und Dozent für Filmschauspiel in Köln. Nach Stationen in England und Prag studierte er Regie an der internationalen filmschule köln und drehte zwei mehrfach ausgezeichnete Kinofilme und mehrere Kurzfilme. Gemeinsam mit Christoph Mathieu schrieb er den Thriller „Lucid – Tödliche Träume“.

Mehr erfahren
Alle Verlage