Profiling Murder – Fall 11
 - Dania Dicken - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

2,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Thriller
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-8934-0
Ersterscheinung: 30.09.2020

Profiling Murder – Fall 11

Finstere Besessenheit
Band 11 der Reihe "Laurie Walsh Thriller Serie"

(7)

Folge 11: Laurie kommt von einem langen Wochenende in Baltimore nach Hause und ist geschockt: Sie findet Jake in einer Blutlache und dem Tode nahe auf dem Wohnzimmerboden. Nach der lebensrettenden Notoperation verrät er Laurie, dass ihr Stalker Keith Holden ihn als „ungeliebten Konkurrenten“ aus dem Weg schaffen wollte. Laurie ist fest entschlossen, Holden diesmal endgültig zur Rechenschaft zu ziehen. Doch dieser wollte nicht nur Jake ermorden – sein Plan geht noch viel weiter …
Laurie Walsh war eine erfolgreiche Polizistin. Bis sie aus Notwehr schießen musste – und ein Mensch starb. Die Bilder verfolgen sie selbst Jahre später noch jede Nacht. Doch dann meldet sich ihr ehemaliger Partner Jake und bittet sie um Hilfe bei einem Fall. Und Laurie wird klar, wie sehr ihr Herz noch an der Polizeiarbeit hängt. Sie kehrt an Jakes Seite in ihren Job zurück und ermittelt fortan in besonders harten Fällen, die selbst die Ermittler tief erschüttern. Und gerät dabei nicht selten selbst ins Visier der Täter ...
eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung.


  • eBook (epub)
    2,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (7)

Leseigel Leseigel

Veröffentlicht am 23.01.2021

Kranke Liebe

aurie fährt nach Baltimore, um eine Freundin zu besuchen, aber auch um Abstand von ihrem Stalker Keith Holden zu bekommen, der sich erneut in ihr Leben drängt. Holden ist von Laurie geradezu besessen und ... …mehr

aurie fährt nach Baltimore, um eine Freundin zu besuchen, aber auch um Abstand von ihrem Stalker Keith Holden zu bekommen, der sich erneut in ihr Leben drängt. Holden ist von Laurie geradezu besessen und versucht , Jake zu beseitigen, in dem Glauben, Laurie würde sich dann ihm zuwenden. Damit hat er für Laurie endgültig eine rote Linie überschritten und sie ist nach ihrer Rückkehr wild entschlossen, Holden ein für allemal Einhalt zu gebieten. Aber sie hat ihren Gegner unterschätzt.

Diese Folge hat mich sehr betroffen gemacht, weil die Autorin ein Verbrechen beschreibt, das so auch Frauen auf der ganzen Welt trifft und im Grunde jeder von uns widerfahren kann. Ich finde ,sie hat sehr gut heraus gearbeitet, wie hilflos eine Betroffene ihrem Stalker ausgeliefert ist. Das Leben kann keinen normalen Gang mehr gehen. Angst beherrscht den Alltag. Genau so deutlich wird, wie wenig Möglichkeiten die Polizei hat, das Opfer zu schützen. Im aktuellen Fall kommt als zusätzliches Spannungselement hinzu, dass sowohl Jake als auch Laurie, sich Sorgen um den Partner machen, ohne aktiv eingreifen zu können.

Diese Folge hat besonders mit meinen eigenen Ängsten gespielt, weil der Fall so real ist und für jede Frau die Gefahr besteht, dass sie schuldlos zum Objekt einer kranken Liebe wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

dru07 dru07

Veröffentlicht am 09.12.2020

mega spannend

Laurie hat übers Wochenende ihre Freundin in Baltimore besucht. Als Jake sie nicht am Flughafen abholt, kommt ihr das schon komisch vor und beschließt mit dem Taxi zu fahren. Zu Hause angekommen findet ... …mehr

Laurie hat übers Wochenende ihre Freundin in Baltimore besucht. Als Jake sie nicht am Flughafen abholt, kommt ihr das schon komisch vor und beschließt mit dem Taxi zu fahren. Zu Hause angekommen findet sie Jake in einer Blutlache und dem Tode nahe. Nach einer Notoperation berichtet er ihr, dass ihr Stalker Keith Holden ihn aus dem Weg haben wollte. Was beide nicht ahnen, sein Plan ist noch nicht vollendet.

Das Buch war wieder mega spannend. Es war flüssig und sehr spannend geschrieben, ich konnte nicht aufhören zu lesen. Ich musste unbedingt wissen, wie es weitergeht. Oh man ich würde gerne so viel schreiben, doch dann würde ich ja schon zu viel verraten. Nur so viel kann ich sagen, diesen Teil fand ich wieder spannender, aufregender und ich habe richtig mitgefiebert. (Was jetzt aber nicht heißen soll, dass die anderen Bücher langweilig sind, bei denen hat Dania halt mal mit uns Leser etwas einsehen gehabt und die beiden etwas geschont. Dies hat dieses Mal überhaupt nicht zugetroffen). Klasse 5 von 5*.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

aly53 aly53

Veröffentlicht am 07.12.2020

Eine Folge, die ein halsbrecherisches Tempo vorlegt, dabei aber auch hochemotional ist

Endlich geht es mit Laurie und Jake weiter und diesmal gleicht es einer förmlichen Hetzjagd.
Denn Laurie gerät ins Visier des Stalkers und es ist schier von Ausweglosigkeit gepflastert.

Endlich kommt ... …mehr

Endlich geht es mit Laurie und Jake weiter und diesmal gleicht es einer förmlichen Hetzjagd.
Denn Laurie gerät ins Visier des Stalkers und es ist schier von Ausweglosigkeit gepflastert.

Endlich kommt Dania Dicken zum Punkt und der Stalker nimmt hier alles für sich ein. Und oh Gott, wie er das tut.
In den letzten Bänden konnte man sich bereits ein Bild von ihm machen, weshalb man hier vielleicht nicht allzu überrascht ist.
Denn er handelt fokussiert, leidenschaftlich, aber auch mit einer gewissen Präzision.
Keith Holden ist kein Mann, den man unterschätzen sollte.
Das weiß Laurie nur allzu gut.
Doch es hat sie nicht darauf vorbereitet, was sie aus ihrer Rückkehr von Baltimore erwartet.
Eine Verfügung reicht nicht, um Keith fernzuhalten. Damit hat wohl auch keiner gerechnet. Aber dieses ganze Ausmaß dann zu sehen, ist nochmal eine ganz andere Nummer.
Am schlimmsten ist tatsächlich, dass ihm in keinster Weise beizukommen ist.
Man ist förmlich gelähmt vor Entsetzen und Hoffnungslosigkeit.
Doch man kommt hier kaum zur Ruhe. Denn aufgrund der kurzen Länge, geht es halsbrecherisch zu und man kommt kaum zum Luft holen.
Obwohl hier wirklich kein Stein auf dem anderen bleibt, gelingt es der Autorin ,auf die wichtigsten Details und die Hintergründe aufmerksam zu machen.
Überwiegend begleiten wir dabei Laurie, aber auch aus Jakes und Sams Front wird berichtet, was erstens einen guten Ausgleich schafft und zweitens nicht ganz so eindimensional und vorhersehbar wirkt.
Auch wenn mich der Verlauf nicht allzu sehr überrascht hat, so gelang es ihr doch, die ein oder andere Sache hineinzubringen, die ich absolut nicht erwartet habe.
Die für wunderschöne Momente sorgt, aber auch dafür sorgt, dass sich die Lage zuspitzt.

Keith agiert ganz so, wie man es von einem Stalker erwarten würde. Seine Obsession verändert seinen Fokus und seinen Verstand. Macht ihn blind für die offensichtlichen Dinge, weshalb er impulsiv, etwas kopflos, aber niemals dumm handelt.
Weshalb es Laurie umso schwerer hat.
Mir hat dieser Fall wieder ausnehmend gut gefallen. Es geht zwar ziemlich schnell und rasant zu, so dass für die zwischenmenschlichen Aspekte kaum Raum bleibt, aber das offensichtliche liegt glasklar vor Augen.
Nicht nur für Laurie wird es hochemotional, auch der Leser hat hier ordentlich Stoff zum nachdenken.

Jake bleibt eher unter dem Radar. Anders wäre auch unglaubwürdig, weil er praktisch außer Gefecht gesetzt ist.
Dafür erleben wir schöne Momente mit Sam.
Insgesamt ein verdammt nervenzehrender Band, der zwar nicht allzu überrascht, aber mit einer mutigen Laurie punktet, die über sich hinauswächst.

Fazit:
Endlich kommt Dania Dicken zum Kern von Lauries Story.
Denn endlich geht es nur um den Stalker.
Eine Folge, die ein halsbrecherisches Tempo vorlegt, dabei aber auch hochemotional ist.
Es wird dramatisch und wunderschön zugleich.
Denn manchmal sind die Grenzen zwischen diesen beiden Aspekten nicht klar definierbar.
Es setzt zu, lässt Blut spritzen und bringt die Emotionen ordentlich durcheinander.
Definitiv sehr gelungen, nur leider wieder viel zu kurz.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Steffis-Buecher Steffis-Buecher

Veröffentlicht am 11.10.2020

Besessen

Inhalt:

Folge 11: Laurie kommt von einem langen Wochenende in Baltimore nach Hause und ist geschockt: Sie findet Jake in einer Blutlache und dem Tode nahe auf dem Wohnzimmerboden. Nach der lebensrettenden ... …mehr

Inhalt:

Folge 11: Laurie kommt von einem langen Wochenende in Baltimore nach Hause und ist geschockt: Sie findet Jake in einer Blutlache und dem Tode nahe auf dem Wohnzimmerboden. Nach der lebensrettenden Notoperation verrät er Laurie, dass ihr Stalker Keith Holden ihn als "ungeliebten Konkurrenten" aus dem Weg schaffen wollte. Laurie ist fest entschlossen, Holden diesmal endgültig zur Rechenschaft zu ziehen. Doch dieser wollte nicht nur Jake ermorden - sein Plan geht noch viel weiter ...



Meinung:

Teil 11 der Reihe und der große Showdown zwischen Keith und Laurie. Immer wieder hat er in den letzten Teilen Kontakt mit Laurie aufgenommen und obwohl sie alles getan hat um ihm zu zeigen das sie kein Interesse hat, hat er es nicht verstanden und bringt es nun auf den Höhepunkt.

Laurie muss hier alles geben um Keith zur Vernunft zu bringen.



In diesem Teil zeigt auch Sam was alles in ihr steckt. Sie versucht alles um Laurie zu unterstützen und ihr zu helfen.



Die Autorin zeigt hier wieder ihr Talent einem Gänsehaut zu bescheren. Ein sehr wichtiges Thema, welches hier angesprochen wird und was immer noch nicht genug Aufmerksamkeit bekommt.




Fazit:

Auf diesen Teil habe ich schon sehnsüchtig gewartet. Wer die ersten Teile gelesen hat, weiß dass es irgendwann so enden musste. Der Teil hat mich komplett mitgerissen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

claudi-1963 claudi-1963

Veröffentlicht am 30.09.2020

Ich wollte sie doch nur für mich haben

*"Stalker haben den inneren Druck, die angebetete Person immer weiter zu bedrängen. Sie wollen das oft gar nicht, können aber nicht anders" (Wolf Ortiz-Müller)*
Nachdem dem Wochenende in Baltimore bei ... …mehr

*"Stalker haben den inneren Druck, die angebetete Person immer weiter zu bedrängen. Sie wollen das oft gar nicht, können aber nicht anders" (Wolf Ortiz-Müller)*
Nachdem dem Wochenende in Baltimore bei Maggie kehrt Laurie freudig nach Hause. Sie wundert sich zwar, dass Jake sie nicht am Flughafen abholt, macht sich aber wenig Gedanken. Umso schockierter ist sie, als sie Jake in einer Blutlache zu Hause vorfindet. Eine Notoperation kann ihm gerade noch das Leben retten. Doch Laurie ist sich sicher, dass nur ihr Stalker Keith Holden für diese Tat infrage kommt. Er wollte Jake aus dem Weg schaffen, um sie endlich für sich alleine zu haben. Doch nun will Laurie Keith endgültig zur Rechenschaft ziehen und in hinter Gitter bringen. Jedoch ahnt sie da noch nicht, das Keith einen weiteren Plan geschmiedet hat. Nun muss Laurie alles geben, den sie ist auf sich alleine angewiesen.

*Meine Meinung:
Mit Band 11 kommt nun der vorletzte Teil der Profiling-Murder-Reihe. Diesmal wie nicht anders zu erwarten, schlägt Lauries Stalker erneut zu. Ich hatte ja schon länger vermutet, dass es auf ein Showdown zwischen Keith, Jake und Laurie hinausläuft. Jedoch durch die schwere Verletzung von Jake ist Laurie auf sich selbst angewiesen. Keith Holden, der Laurie schon seit Längerem nachstellt, entpuppt sich hier immer mehr zum Psychopathen. Bei seinem Nachstellen und bedrohen von Laurie hatte ich ja schon vermutet, das es bei dieser Belästigung nicht belieben wird. Dass er jedoch Jake angreifen würde und versucht, ihn zu ermorden, hatte ich nicht erwartet. Zwar erhält Laurie Polizeischutz und selbst Sam wird diesmal zu ihrer großen Hilfe und Stütze, doch das lässt Keith seine Pläne nicht aufhalten. Er hat sich für Laurie was Besonderes ausgedacht und überrascht dabei sie selbst. Dass Jake natürlich frustriert ist, da er durch seine Verletzung ans Bett gefesselt ist, kann ich gut verstehen. Um so motiviert ist Sam, um Laurie zu helfen und ihr eine Stütze zu sein, das hat mich sehr überrascht. Doch ihre Motivation konnte ich anderseits verstehen. Nicht umsonst hat sich Laurie für Sam eingesetzt, als diese so lange von ihrem Entführer gefangen gehalten und verschwunden war. Das solche Stalker immer wieder zu einer großen Gefahr werden, liest man immer häufiger. Das geht hin von Bedrohung bis zu Mord, weil sie nicht möchten, dass derjenige, den sie wollen, jemand anderes haben soll. Darum ist Keith Verhalten nicht untypisch, wird jedoch dafür für Laurie zur großen Gefahr. Keiths Beschreibung und Entwicklung in diesem buch fand ich absolut stimmig und faszinierend. Die Autorin hat die Thematik Stalking nicht das erste Mal behandelt, doch diesmal wird es umso persönlicher und spannender. Besonders da sie ein kleines Bonbon noch als Überraschung auf Lager hat. Dieser Thriller ist zudem ein interessanter Roadtrip durch die Umgebung Phönix und ich bin erneut begeistert, wie die Autorin so viel Spannung in diese Kürze hineinpackt. Deshalb gibt es von mir wieder einmal 5 von 5 Sterne und eine Leseempfehlung.*

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor:in

Dania Dicken

Dania Dicken - Autor
© Marcel Neitzel

Dania Dicken, Jahrgang 1985, lebt in Krefeld und hat in Duisburg Psychologie und Informatik studiert. Mit den Grundlagen aus dem Psychologiestudium setzte sie ein langgehegtes Vorhaben in die Tat um und schreibt seitdem spannende Profiler-Thriller.

Mehr erfahren
Alle Verlage