Profiling Murder – Fall 7
 - Dania Dicken - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

2,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Thriller
150 Seiten
ISBN: 978-3-7325-8930-2
Ersterscheinung: 29.05.2020

Profiling Murder – Fall 7

Stumme Opfer
Band 7 der Reihe "Laurie Walsh Thriller Serie"

(9)

Folge 7: Dieser Fall lässt selbst Laurie und Jake erschaudern: In der Wüste um Phoenix werden nacheinander mehrere Leichen entdeckt – vollkommen ausgeweidet. Handelt es sich dabei um Opfer eines grausamen Ritualmörders? Oder existiert eine andere Verbindung zwischen den Toten? Jake und Laurie bitten ihre Kollegin Teresa, verdeckt in dem Fall zu ermitteln. Noch ahnen sie nicht, dass sie die Frau damit einer tödlichen Gefahr aussetzen …
Laurie Walsh war eine erfolgreiche Polizistin. Bis sie aus Notwehr schießen musste – und ein Mensch starb. Die Bilder verfolgen sie selbst Jahre später noch jede Nacht. Doch dann meldet sich ihr ehemaliger Partner Jake und bittet sie um Hilfe bei einem Fall. Und Laurie wird klar, wie sehr ihr Herz noch an der Polizeiarbeit hängt. Sie kehrt an Jakes Seite in ihren Job zurück und ermittelt fortan in besonders harten Fällen, die selbst die Ermittler tief erschüttern. Und gerät dabei nicht selten selbst ins Visier der Täter ...
eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung.
  • eBook (epub)
    2,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (9)

Cora Cora

Veröffentlicht am 29.05.2020

Geld spielt keine Rolle

Thriller Profiling Murder – Stumme Opfer von Dania Dicken erscheint am 29.05.2020 im Bastei Lübbe Verlag, gelesen als Ebook 118 Seiten

Jake und Laurie haben es wieder mit einem brisanten Fall zu tun. ... …mehr

Thriller Profiling Murder – Stumme Opfer von Dania Dicken erscheint am 29.05.2020 im Bastei Lübbe Verlag, gelesen als Ebook 118 Seiten

Jake und Laurie haben es wieder mit einem brisanten Fall zu tun. Die „Experten für die harten Fälle“ finden mit ihren eigenwilligen Ermittlungsmethoden bei ihrer Vorgesetzten nicht immer Anklang, treiben damit jedoch die Spurensuche voran, so dass schnell die Zusammenhänge geklärt werden können. Die Morde beweisen, dass man für genügend Geld alles bekommt. Die Täter kennen keine Skrupel, sie gehen systematisch und bestialisch vor.

In kurzen Sequenzen wird die familiäre Situation mit Lauries Schwester Samantha fortgeführt. Diese Passagen geben dem Thriller eine persönliche Tiefe. Der Leser kann das Voranschreiten von Sams Genesung und Werdegang mitverfolgen. Durch gelungene kurze Rückblicke in die vorherigen Teile wird das Gedächtnis nach der längeren Pause aufgefrischt und der Wiedereinstieg in die Reihe vereinfacht.

Fazit: Ein weiterer spannender Teil mit Gänsehautgarantie. Dranbleiben lohnt sich, allerdings ist es ratsam, die vorherigen Teile ebenfalls gelesen zu haben.

Ganz herzlich danke ich dem Verlag und der Autorin für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LeseratteBEA LeseratteBEA

Veröffentlicht am 09.06.2020

Ein brisantes Thema

Profiling Murder - Band 7 - Stumme Opfer

Auch Band 7 der Dranbleiber Reihe rund um das Leben der Ermittlerin Laurie Walsh konnte mich wieder in den Bann ziehen, ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen ... …mehr

Profiling Murder - Band 7 - Stumme Opfer

Auch Band 7 der Dranbleiber Reihe rund um das Leben der Ermittlerin Laurie Walsh konnte mich wieder in den Bann ziehen, ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen weil ich einfach wissen musste ob meine Ahnung sich bestätigen würde.

Als in der Wüste von Phoenix eine ausgeweidete Leiche entdeckt wurde, hatte ich sofort eine Idee wohin das führen würde, aber lag ich richtig? Es bleibt nicht bei der einen Leiche, weitere werden gefunden und recht bald haben Jake und Laurie eine Spur, sind sich sogar ziemlich sicher wie alles zusammenhängt, aber es fehlen ihnen die Beweise. Deshalb beschließen sie sich diese zu beschaffen und hier kommt ihre Kollegin Tessa ins Spiel. Sie soll sich in die Höhle des Löwen begeben und diese beschaffen. Kann das gut gehen?

Mir hat der 7. Band richtig gut gefallen, vor allem weil es in diesem Buch um ein Thema geht das hochbrisant ist und das keinen unberührt lässt. Laurie und Jack beim Arbeiten über die Schulter zu sehen macht richtig Spaß, sie ergänzen sich gut und verblüffen mich immer wieder. Auch ihre Chefin ist froh sie in ihrem Team zu haben, auch wenn sie nicht immer einer Meinung mit den beiden ist, sie oftmals zurückpfeifen muss, man spürtauch das sie stolz auf die beiden ist und jederzeit hinter ihnen steht.

Neben dem brisanten Fall den es zu lösen gibt, gibt es auch dieses Mal wieder viele Einblicke ins Privatleben der beiden Ermittler. Man erfährt wie Sam immer mehr Fuß im Leben fasst und sich ihr Leben nach ihren Vorstellungen aufbaut. Laurie unterstützt sie bei allem und es ist schön wie vertraut sie miteinander umgehen und die Vergangenheit immer mehr verblasst.

Ich habe bewusst nicht zu viel über den Inhalt des Buches geschrieben, denn der Klappentext verrät schon genug und ein bissel Spannung soll ja bleiben. Mir persönlich war fast vom ersten Moment an klar wohin die Geschichte führen wird, trotzdem konnte sie mich fesseln. Ein brisantes und immer aktuelles Thema, aber auch die Erkenntnis das man mit Geld wohl wirklich alles kaufen kann. Geld regiert die Welt, hier wird das wieder einmal bewusst und die Gier nach mehr kennt keine Grenzen.

Stumme Opfer ist nicht ganz so spannend wie andere Teile der Reihe, aber es behandelt ein brisantes Thema und das konnte mich mega in den Bann ziehen und fesselte mich von Anfang bis Ende.

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und 4,5 Sterne.

Neueinsteigern würde ich jedoch empfehlen die Reihe von Anfang an zu lesen. Es gibt zwar immer wieder Rückblicke, aber meiner Meinung nach ist es besser die Reihe von vorne zu lesen. Man versteht vieles dann besser.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

claudi-1963 claudi-1963

Veröffentlicht am 29.05.2020

Wenn der Handel mit Organen über Leichen geht

*"Organspende geht uns alle an. Jeder von uns kann plötzlich durch eine schwere Krankheit oder einen Unfall auf ein neues Organ angewiesen sein." (Angela Merkel)*
In der Wüste von Phönix wird innerhalb ... …mehr

*"Organspende geht uns alle an. Jeder von uns kann plötzlich durch eine schwere Krankheit oder einen Unfall auf ein neues Organ angewiesen sein." (Angela Merkel)*
In der Wüste von Phönix wird innerhalb kürzester Zeit mehrere Leichen gefunden. Alle weisen ähnliche Merkmale auf, sie sind Latinos und alle wurde ausgeweidet. Handelt es sich dabei um einen Ritualmord und warum werden nur Latinos vom Täter getötet? Schnell stellen Laurie und Jake fest, dass die meisten der Toten nicht in den USA gemeldet waren. Zusammen mit einem mexikanischen Kollegen finden sie weitere Vermisste und können die Opfer nacheinander zuordnen. Als sie nicht mehr weiterkommen, schleusen sie ihre Kollegin Teresa bei Southwestern Plasma ein, bei der sich zuvor viele der Opfer als Spender registriert haben. Doch dabei gerät Teresa selbst ins Visier des Täters.

*Meine Meinung:
Band 7 der Dranbleiber-Reihe "Profiling Murder" überrascht jetzt mit einer ganz anderen Cover Aufmachung. Diesmal geht es in dem Band um illegalen Organhandel, der auch vor Mord nicht zurückschreckt. Der Schreibstil ist informativ, unterhaltsam und spannend. Wie überall weltweit fehlt es auch in den USA an Organen für betroffene Patienten. Dadurch kommt es häufig zu illegalem Organhandel, dort werden zu horrenden Preisen Organe verkauft. Doch wie kommen solche Händler an ihre Organe? Allzu oft hört man ja von Fällen, wo arme Menschen ihr Organ verkaufen, wie zum Beispiel eine Niere. Doch leider haben wir ja von den meisten Organen nur eines. Und so scheint es in Laurie und Jakes neustem Fall jemand auf illegale, lateinamerikanische Einwohner abgesehen zu haben, die niemand so schnell vermisst. Diese werden entführt, ihre Organe entnommen und dadurch natürlich getötet. Doch wer koordiniert so etwas, den man kann doch nicht einfach ein Organ jedem Beliebigen transplantieren? Schnell haben die beiden Ermittler einen Verdacht, den die Spur führt zu der Blutzentrale Southwestern Plasma. Dania Dicken hat hier diesmal ein Thema aufgegriffen, das immer wieder aktuell ist, den Organe werden ja heutzutage weltweit extrem gesucht. Ich wäre mir da nicht so sicher, ob es nicht Länder gibt, die heute genauso alles daransetzen, um an ein Organ zu kommen. Trotzdem ist es erschreckend zu erleben, dass man auf die Idee kommt für so etwas Menschen zu kidnappen und zu ermorden. Auch in Sachen Privatleben lässt uns die Autorin wieder blicken, sodass es erneut eine gute Mischung aus Ermittlungen und Privatem gibt. Zwar fand ich den Spannungsbogen diesmal nicht ganz so hoch wie bei den vorherigen Folgen, doch das Thema ist wieder sehr interessant. Ich habe mich wieder sehr gut unterhalten, was sicher auch an der Kürze der Bücher liegt. Wer also etwas für das kurze Lesevergnügen sucht, der ist hier genau richtig. Und für alle, die mehr über Laurie und Jake erfahren möchten empfehle ich unbedingt, die sechs Folgen davor zu lesen. Da es mir wie gesagt nur ein wenig an Spannung fehlte, gebe ich dieser Folge nur 4 1/2 von 5 Sterne.*

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

KruemelGizmo KruemelGizmo

Veröffentlicht am 09.06.2020

Rezension zu Stumme Opfer


Laurie und Jake bekommen es wieder mit einem grausigen Fall zu tun. In Phoenix werden vollkommen ausgeweidete Leichen entdeckt. Nun stellt sich die Frage, handelt es sich um einen Ritualmörder, und existieren ... …mehr


Laurie und Jake bekommen es wieder mit einem grausigen Fall zu tun. In Phoenix werden vollkommen ausgeweidete Leichen entdeckt. Nun stellt sich die Frage, handelt es sich um einen Ritualmörder, und existieren irgendwelche Verbindungen zwischen den Toten? Ihre Kollegin Teresa hilft ihnen bei den Ermittlungen und ermittelt verdeckt, was sie schnell in tödliche Gefahr bringt…

Stumme Opfer ist der siebte Teil der Dran-Bleiber-Reihe Profiling Murder von Dania Dicken.

Auch im siebten Teil der Reihe haben Laurie und Jake wieder einiges zu tun. Die ausgeweideten Opfer stellen Jake und Laurie erstmal vor einige Probleme, aber mit gekonnter Recherche und viel Einsatz, haben sie bald eine Spur und kommen in den Ermittlungen voran.

Die Autorin schafft es wie schon in den Vorgängerteilen eine spannende und auch komplexe Story in nur 115 Seiten zu packen. Die Ermittlungen empfand ich wirklich gut dargestellt mir ihren Recherchen, die ja doch ein Großteil der Polizeitätigkeit bei Mordermittlungen ausmacht. Auch wird gut gezeigt, dass die Justiz um in die Gänge zu kommen mehr als nur ein „Bauchgefühl“ oder die ersten Verdachtsmomente braucht um in die Gänge zu kommen. Aber desto mehr Beweise sich anhäufen umso spannender und rasanter wird die Geschichte. Mit einem spannenden Finale bei dem auch die Action nicht zu kurz kommt schließt dieser Teil gekonnt ab.

Die Thematik selbst hat es diesmal wieder in sich und kann einem schon unter die Haut gehen, es zeigt mal wieder gekonnt wozu Menschen fähig sind.

Bei aller Polizeiarbeit, die natürlich im Vordergrund steht. gelingt es der Autorin trotzdem in diesen kurzen Teilen auch immer die persönliche Entwicklung der verschiedenen Charaktere voranzutreiben, was mir ausgesprochen gut gefällt.

Mein Fazit:
Auch der siebte Teil der Dran-Bleiber-Reihe Profiling Murder konnte mich wieder abholen mit einer spannenden und knackigen Lektüre.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autorin

Dania Dicken

Dania Dicken - Autor
© Marcel Neitzel

Dania Dicken, Jahrgang 1985, lebt in Krefeld und hat in Duisburg Psychologie und Informatik studiert. Mit den Grundlagen aus dem Psychologiestudium setzte sie ein langgehegtes Vorhaben in die Tat um und schreibt seitdem spannende Profiler-Thriller.

Mehr erfahren
Alle Verlage