Profiling Murder – Fall 8
 - Dania Dicken - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

2,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Thriller
150 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-8931-9
Ersterscheinung: 29.06.2020

Profiling Murder – Fall 8

Letzter Atemzug
Band 8 der Reihe "Laurie Walsh Thriller Serie"

(7)

Folge 8: Beim Durchforsten einiger Cold Cases stößt Laurie auf gleich mehrere grausame Sexual- und Foltermorde, die sie tief erschüttern. Und die Morde an den Jugendlichen und jungen Männern weisen erstaunliche Parallelen auf. Für Laurie steht sofort fest: Das ist das Handwerk eines Serientäters, der noch immer aktiv sein muss. Denn eines der Delikte liegt noch gar nicht weit zurück. Wird es ihr und Jake gelingen, diese Fälle doch noch aufzuklären und den Killer zu finden, bevor er wieder zuschlägt?
Laurie Walsh war eine erfolgreiche Polizistin. Bis sie aus Notwehr schießen musste – und ein Mensch starb. Die Bilder verfolgen sie selbst Jahre später noch jede Nacht. Doch dann meldet sich ihr ehemaliger Partner Jake und bittet sie um Hilfe bei einem Fall. Und Laurie wird klar, wie sehr ihr Herz noch an der Polizeiarbeit hängt. Sie kehrt an Jakes Seite in ihren Job zurück und ermittelt fortan in besonders harten Fällen, die selbst die Ermittler tief erschüttern. Und gerät dabei nicht selten selbst ins Visier der Täter ...
eBooks von beTHRILLED – mörderisch gute Unterhaltung.
  • eBook (epub)
    2,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (7)

Steffis-Buecher Steffis-Buecher

Veröffentlicht am 11.10.2020

Es könnte dein letzter Atemzug sein

Inhalt:

Folge 8: Beim Durchforsten einiger Cold Cases stößt Laurie auf gleich mehrere grausame Sexual- und Foltermorde, die sie tief erschüttern. Und die Morde an den Jugendlichen und jungen Männern weisen ... …mehr

Inhalt:

Folge 8: Beim Durchforsten einiger Cold Cases stößt Laurie auf gleich mehrere grausame Sexual- und Foltermorde, die sie tief erschüttern. Und die Morde an den Jugendlichen und jungen Männern weisen erstaunliche Parallelen auf. Für Laurie steht sofort fest: Das ist das Handwerk eines Serientäters, der noch immer aktiv sein muss. Denn eines der Delikte liegt noch gar nicht weit zurück. Wird es ihr und Jake gelingen, diese Fälle doch noch aufzuklären und den Killer zu finden, bevor er wieder zuschlägt?




Meinung:

Was macht Laurie, wenn sie mal nichts zu tun hat? Sie nimmt sich alte Fälle vor und prompt stößt sie auf einen wirklich erschreckenden Fall. Diesmal geht es nicht um entführte Frauen, sondern um Männer. Die Autorin zeigt hier wieder einmal, jeder kann das Opfer sein und keiner ist wirklich sicher.



Laurie und Jake wollen die Fälle unbedingt lösen und geben dafür alles. Die beiden ergänzen sich perfekt. In der Arbeit und auch im Privatleben. Sie arbeiten immer gut zusammen.

Vom Anfang bis zum Ende geht es Spannend zu. Man fiebert mit den beiden mit und hofft nur das sie den Mörder bekommen und ihn hinter Gitter bringen können, bevor er sein nächstes Opfer erwischt.



Was mir hier auch sehr gut gefallen hat ist, dass einen vor Augen geführt wurde das es wirklich jeden erwischen kann. Gewisse Alltagssituationen machen wir alle, gerade in der heutigen Zeit, und vielleicht sind wir dabei nicht immer so vorsichtig wie wir es sein sollten. Wir sollten doch wieder damit anfangen mehr auf uns aufzupassen.



Fazit:

Ein sehr toller Teil. Er hat mir persönlich vor Augen geführt doch aufmerksamer zu sein.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

KruemelGizmo KruemelGizmo

Veröffentlicht am 11.08.2020

Rezension zu Letzer Atemzug

Da im Moment kein aktueller Fall auf dem Tisch liegt beschäftigt sich Laurie mit einigen Cold Cases. Dabei stößt sie auf gleich mehrere grausame Sexual- und Foltermorde an jungen Männern die erstaunliche ... …mehr

Da im Moment kein aktueller Fall auf dem Tisch liegt beschäftigt sich Laurie mit einigen Cold Cases. Dabei stößt sie auf gleich mehrere grausame Sexual- und Foltermorde an jungen Männern die erstaunliche Parallelen aufweisen. Laurie glaubt hier ist ein Serientäter am Werk, der bisher unentdeckt gemordet hat und immer noch aktiv ist, denn einer der Fälle liegt noch gar nicht so lange zurück. Laurie lässt dies nicht kalt und so beginnt sie zusammen mit ihrem Partner Jake nach dem Täter zu suchen, bevor er vielleicht schon sein nächstes Opfer im Visier hat...

Letzter Atemzug ist der 8. Fall aus der Dran-Bleiber-Reihe Profiling Murder von Dania Dicken.

Laurie verbeißt sich in ein paar alte Fälle bei dem sie einen Zusammenhang sieht und von einem Serientäter ausgeht, der bis jetzt noch aktiv ist. Und sie sollte Recht behalten. Die Suche und die Überführung des Täters verlangen Laurie und Jake alles ab.

In diesem Fall geht es mal nicht um Frauen, sondern Männer was mal eine Abwechslung war und einem nochmal klar machte das auch Männer Opfer von Sexual- und Foltermorden werden können, auch wenn die Häufigkeit gegenüber dem weiblichen Geschlecht doch um einiges geringer ist.
Lauries Herangehensweise hat mir ausgesprochen gut gefallen, die Erstellung des Profils empfand ich wirklich gelungen und vor allem das Finale empfand ich sehr spannend und ließ mich durch die Seiten fliegen.

Auch wenn der Fall hier klar im Vordergrund steht, alleine schon bei der doch überschaubaren Seitenzahl bei dieser Dran-Bleiber-Reihe gelingt es der Autorin sehr gut ihre Charaktere und ihr Privatleben weiter zu entwickeln.

Mein Fazit:
Der 8. Fall der Reihe hat mir ausgesprochen gut gefallen und mir spannende Lesestunden bereitet. Ich freue mich auf den nächsten Teil der Reihe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Leseigel Leseigel

Veröffentlicht am 03.08.2020

Ein Cold Case wird zum Alptraum

Laurie und Jake bearbeiten gerade keinen aktuellen Fall. Laurie nutzt die Atempause und schaut sich die Akten der ungelösten Fälle an. Dabei stößt sie auf zwei Fälle, bei denen junge homosexuelle Männer ... …mehr

Laurie und Jake bearbeiten gerade keinen aktuellen Fall. Laurie nutzt die Atempause und schaut sich die Akten der ungelösten Fälle an. Dabei stößt sie auf zwei Fälle, bei denen junge homosexuelle Männer stranguliert wurden. Die Ähnlichkeiten sind frappierend und legen den Verdacht einer Serie nahe. Der Jagdeifer von Laurie und Jake erwacht und der Verdacht bestätigt sich. Die Ermittlungen sind schwierig, denn die Opfer sind alle homosexuell und bevorzugen BDSM. Als erneut ein junger Mann entführt wird, der ins Opferschema passt, beginnt ein Wettlauf um dessen Leben.

Was als Ermittlung in einem Cold Case zur Überbrückung einer Atempause in der täglichen Arbeit beginnt, entwickelt sich rasch zu einem brisanten Fall, der sowohl Laurie als auch Jake an ihre emotionalen Grenzen bringt. Das Besondere ist diesmal, dass die Opfer Männer sind, die genauso gefoltert und sexuell missbraucht werden, wie dies sonst nur Frauen angetan wird. Als Ermittlungshemmnis erweist sich das soziale Umfeld der Opfer, die aufgrund ihrer sexuellen Vorlieben eine DatingApp zur Kontaktaufnahme benutzt haben. Mein Höhepunkt des Thrillers war das Duell zwischen dem verhafteten mutmaßlichen Täter und Laurie und Jake, die versuchen, den Aufenthaltsort des Opfers zu erfahren. Ich habe bei dieser Sequenz die Fäuste geballt und ich bin mir nicht sicher, ob ich sie in der Realität nicht im Gesicht des Täters gelandet wäre. Unglaublich wie schnell man in alte Auge um Auge Verhaltensweisen zurückfallen kann.

Der Spannungsbogen war wie immer durchgängig hoch und der Ablauf der Ereignisse logisch und nachvollziehbar. Das Ende hat mich vollkommen überrascht und auch emotional getroffen, aber es war gerade dadurch perfekt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Callista Callista

Veröffentlicht am 14.07.2020

Eine Qual bis zum Tod

In der Serie um Lurie Walsh "Profiling murder- letzter Atemzug" Fall 8 von Dania Dicken stößt die gewiefte Polizistin auf einen Cold Case der sie sofort interessiert. Ihr fällt auf, dass in diesem Fall ... …mehr

In der Serie um Lurie Walsh "Profiling murder- letzter Atemzug" Fall 8 von Dania Dicken stößt die gewiefte Polizistin auf einen Cold Case der sie sofort interessiert. Ihr fällt auf, dass in diesem Fall mehrere brutale, sich sehr stark ähnelnde, Sexual - und Foltermorde an jungen homosexuellen Männern verübt wurden. Das jüngste Verbrechen dieser Art war besonders grausam und erschütternd. Es beweist, dass der Serientäter immer noch aktiv sein muss und in regelmäßigen Abständen Opfer aus dem Homosexuellen Milieu aufsucht, um sie zu Tode zu quälen.

Dania Dicken zeigt auch in diesem Roman ihre besondere Fähigkeit zu spannungsgeladenen Thrillern der Extraklasse. Dem Leser fällt es wie immer sehr schwer das Buch zur Seite zu legen, denn man möchte unbedingt erfahren, wie Laurie und Jack den brualen Mörder finden, um den schrecklichen Vedrbrechen ein Ende zu setzen.

Dieses spezielle Thema hat mich jedoch nicht so sehr interessiert, wie die vielen anderen erstklassigen Romane dieser Serie. Nur aus dem Grund konnte ich diesmal den Psychothriller "Profiling murder- letzter Atemzug" nicht mit vollen fünf Sternen auszeichnen. Doch dies liegt allein am Thema und nicht im Mindesten an der ausgezeichneten Sprache und dem bemerkenswerten Können der bekannten Autorin. Die Finesse in der Ausarbeitung und die explosive Spannung des Thrillers ist die Selbe, die Dania Dicken immer wieder hervorragend präsentiert.

Jake hatte in diesem Fall ordentlich zu knabbern, denn er ging ihm förmlich unter die Haut.
Einen herzlichen Dank an den Verlag und Dania Dicken für das Leseexemplar.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

aly53 aly53

Veröffentlicht am 09.07.2020

Beklemmend, Abgründig und voller Kalkül

Laurie und Jake ermitteln diesmal in Cold Cases und plötzlich stecken sie mitten in einem komplizierten Fall, der sie das Fürchten lehrt.
Ich liebe die Reihe um Laurie Walsh sehr und eben dieser Fall war ... …mehr

Laurie und Jake ermitteln diesmal in Cold Cases und plötzlich stecken sie mitten in einem komplizierten Fall, der sie das Fürchten lehrt.
Ich liebe die Reihe um Laurie Walsh sehr und eben dieser Fall war wieder absolut nach meinem Geschmack.

Denn hier wird sich nicht einzig auf die Opfer fokussiert. Da es ja anhand der Länge schon enorm schnell zur Sache geht. Trotzdem wird sich Zeit dafür genommen ,die Charaktere, als auch die Ermittlungen und Hintergründe mit viel Details zu bestücken.
Besonders toll fand ich die Einblicke in die Forensik, weil es immer wieder faszinierend und interessant ist.
Man erfährt hierbei Lauries Perspektive, als auch die des Täters. Dabei ist der Täter zwar schnell identifiziert, was der Spannung aber keinen Abbruch tut.
Viel mehr kämpft man mit Hilflosigkeit, Angst und Beklemmung.
Dabei wird sehr gut ersichtlich, wie ungeschützt und naiv man teilweise durchs Leben geht. Was mich immer wieder erschüttert. Und auch wenn man weiß, dass man es nicht tun sollte, so handelt man dennoch nicht anders.
Es ist menschlich und absolut nachvollziehbar. Und trotzdem erschüttert es mich immer wieder aufs Neue.

Die Charaktere, denen man hier begegnet sind absolut sympathisch, klammert man den Täter mal davon aus. Letzterer ist aber interessant in seiner Ausarbeitung. Ich hab fasziniert verfolgt ,wie er sich wand und nach Auswegen sucht. Dabei handelt er wohlüberlegt und voller Kalkül.
Es ist beängstigend, wie er denkt und handelt und dabei keinerlei Gewissensbisse verspürt. Er spielt, er ist durchtrieben und voller Finesse.

Allesamt sind die Charaktere jedoch authentisch und absolut greifbar und dabei noch sehr ausdrucksstark und vielseitig.
Captain Walters mag ich so unfassbar gern und hab mich so gefreut auf ein Wiedersehen.
Besonders Laurie und Jake gehen mir immer wieder unter die Haut. Hier geraten sie wieder enorm an ihre Grenzen. Weil das Gesetz Ihnen immer wieder Daumenschrauben anlegt und sie mit ihrer Machtlosigkeit zu kämpfen haben.
Dennoch lösen sie diesen Fall perfekt und brillieren mit Wissen und Perfektion.
Sie überzeugen mit Durchsetzungskraft und Empathie. Ich mag es einfach, wie sie als Team funktionieren und sich nicht aus der Ruhe bringen lassen.

Der Fall selbst ist nicht schockierender als andere. Dennoch hat er mich beschäftigt und nicht zur Ruhe kommen lassen.
Dania Dicken schreibt sehr eindringlich und intensiv, so das man mental einfach an seine Grenzen kommt.
Es ist rasant, mitreißend und leider viel zu kurz.
Es zeichnet sich auch etwas neues ab und ich bin gespannt, ob ich mit meiner Vermutung richtig liege.

Fazit:
Fall 8 für Laurie und Jake war wieder ganz nach meinem Geschmack und punktet mit einem enorm komplizierten Fall, der mental an die Grenzen bringt.
Perfide Morde ,die sich über Jahre hinwegzuziehen.
Beklemmend, Abgründig und voller Kalkül.
Man kämpft mit Angst, Wut und Hilflosigkeit.
Ich bin wieder absolut begeistert, was Dania Dicken hier gezaubert hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Dania Dicken

Dania Dicken - Autor
© Marcel Neitzel

Dania Dicken, Jahrgang 1985, lebt in Krefeld und hat in Duisburg Psychologie und Informatik studiert. Mit den Grundlagen aus dem Psychologiestudium setzte sie ein langgehegtes Vorhaben in die Tat um und schreibt seitdem spannende Profiler-Thriller.

Mehr erfahren
Alle Verlage