Die royale Frühstückskreation zu Emma Lagies Whitmans köstlichen Krimi »Gift à la carte«

Das Rezept, wie aus dem Boutique Hotel Peterhof

Gift a la carte von Emma Lagies Whitman

Der charmante Krimi Gift a la carte von Emma Lagies Whitman ist nicht nur etwas für Freunde der Spannungsliteratur, sondern auch perfekt für Feinschmecker und Gourmets. Denn als die Ex-Managerin Charlotte Trinkwasser Berlin einen Besuch abstattet, wird sie in dem Boutique-Hotel Peterhof Zeuge eines mehr als unappetitlichen Vorfalls: Die Fernsehschauspielerin Jana Matzow bricht an ihrem Tisch zusammen, nachdem sie die Spezialität des Hauses bestellt hat: Eier royale. Als klar wird, dass kein Küchen-Malheur an dem Vorfall Schuld ist, schaut Charlotte hinter die Kulissen des Hotels und entdeckt, dass nicht nur die Stimmung im Peterhof vergiftet ist.

Die Spezialität des Hauses, die Eier royale könnt ihr ganz einfach selbst zu Hause in sicherer Umgebung ohne Verbrecher und vergiftete Schauspielerinnen selbst nachkochen:

Eier royale – Das Frühstück für Gorumets von Emma Lagies Whitman

Eier royale – Das Frühstück für Gorumets

Zutaten (für 4 Portionen):

Toast oder Brioche

200 g Räucherlachs

Sauce Hollandaise

150 g kalte Butter

4 Eigelb

100 ml Weißwein

1 Prise Salz

2 EL Zitronensaft

Zucker

Pochierte Eier

4 frische Eier

2 Liter Wasser

1 TL Salz

4 EL Apfelessig

Zunächst für die Sauce Hollandaise die Eigelb, den Wein, Zitronensaft, ein wenig Zucker und eine Prise Salz mit dem Schneebesen in einer Metallschüssel verrühren. Diese danach in ein heißes Wasserbad stellen, allerdings nur so, dass der Boden der Schüssel knapp das heiße Wasser berührt. Nun die Mischung weiter mit dem Schneebesen schlagen bis eine dickflüssige Creme entsteht.

Gleichzeitig nun die Butter in einem separaten Topf erhitzen, bis sie schmilzt. Die flüssige Butter dann ganz langsam unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen der Eigelbcreme zuführen bis schließlich eine dickcremige Sauce Hollandaise entstanden ist.

Für die pochierten Eier nun 2 Liter Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen. Nun auch das Essig hinzufügen. Während das Wasser noch kocht, packt ihr jedes Ei mit Schale (!) für etwa 10 Sekunden in das Wasser, damit es bereits etwas angekocht ist und später besser zusammenbleibt. Danach erzeugt ihr mit dem Kochlöffel einen Strudel in dem Wasser, dass nun nicht mehr kochen sollte und schlagt das Ei hinein. So bleibt es besser zusammen. Drückt, während das Ei für drei bis fünf Minuten siedend gart, mit einem Esslöffel das Eiweiß an das Eigelb. Nehmt es nun mit einem Schaumlöffel heraus und wiederholt den Vorgang mit den restlichen Eiern.

Legt nun auf das Toast oder die Brioche (je nach Geschmack kann man beide zuvor rösten) zunächst den Lachs, darauf dann ein pochiertes Ei und gebt zum Schluss die Sauce Hollandaise darüber.

Dazu trinkt man am besten ein Glas Sekt oder ganz royal ein Glas Champagner.

Autor

Emma Lagies Whitman

Emma Lagies Whitman, Jahrgang 1981, studierte in München, im schottischen Edinburgh und an der amerikanischen Cornell University in Ithaca Psychologie und Anglistik, Spezialgebiet: englischsprachige Kriminalromane des 20. Jahrhunderts. Zu ihren literarischen Favoriten zählen Agatha Christie, P. D. James, Alexander McCall Smith und Patrick O’Brian. Im Hauptberuf arbeitet die gebürtige Westfälin heute als Projektmanagerin einer deutschen Drogeriekette in Karlsruhe. Im Nebenberuf, ihrer …

Mehr erfahren
Eier royale – Das Gourmet-Frühstück aus Gift a la carte von Emma Lagies Whitman
Alle Verlage