Die kleine Bücherei der Herzen
 - Jana Schikorra - eBook
Coverdownload (300 DPI)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

beHEARTBEAT
Feel-Good-Romane
393 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7517-2693-1
Ersterscheinung: 26.08.2022

Die kleine Bücherei der Herzen

Band 1 der Reihe "Ein Irland-Liebesroman zum Wohlfühlen"

(27)

Als Katherine Madigan ein bezauberndes Haus in der irischen Kleinstadt Howth erbt, ahnt sie noch nicht, dass damit auch eine kleine Bücherei verbunden ist: die Rainbow-Hearts-Library. Kate reist nach Irland, um sich ihr Erbe anzusehen und trifft auf überaus herzliche Dorfbewohner. Schnell wird ihr klar, dass der kleine Laden allseits beliebt war und dass sich das Dorf nichts sehnlicher wünscht, als dass Kate ihn wiedereröffnet.

Den Grund dafür findet Kate schon bald zwischen den Seiten der Bücher: Briefe. Was immer sie beschäftigt, aufwühlt oder glücklich macht, die Besucher können sich alles von der Seele schreiben und diese Gedanken anschließend in ihren Lieblingsbüchern verstecken. Ein Konzept, das großen Zuspruch in Howth gefunden hat.

Während Kate noch mit sich hadert, ob sie die gemütliche kleine Bücherei wirklich fortführen will, trifft sie auf Cadan Flanagan. Der charmante Fotograf bahnt sich schnell einen Weg in ihr Herz, und schon bald hat sie mehr als nur einen guten Grund, in Irland zu bleiben …

Der erste Band der neuen Reihe um die liebenswerte Bücherei der Herzen!

eBooks von beHEARTBEAT – Herzklopfen garantiert.

  • eBook (epub)
    6,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (27)

Nitsrek Nitsrek

Veröffentlicht am 20.09.2022

eine so wunderbare und herzliche Geschichte

Erst einmal Entschuldigung für meine Verspätung, ich bin leider zur Zeit im Krankenhaus, trotzdem möchte ich meiner Aufgabe natürlich nachkommen.

Mir ist dieses Buch mit dieser wundervollen Geschichte ... …mehr

Erst einmal Entschuldigung für meine Verspätung, ich bin leider zur Zeit im Krankenhaus, trotzdem möchte ich meiner Aufgabe natürlich nachkommen.

Mir ist dieses Buch mit dieser wundervollen Geschichte so sehr ans Herz gegangen, es hat mich komplett gepackt.
Die komplette Familie und Katherine und ihre Mutter mit deren Schwester Fiona ist in jeglicher Form zerrüttet, und trotzdem gibt es für jeden nachher seinen Seelenfrieden, über den Weg der Bücher, so etwas wundervolles, herzliches, wirklich. Als Fiona stirbt, hinterlässt sie Katherine ihre Bücherei. Diese nimmt das Erbe nach einigem Überlegen auch an und zieht komplett um, gegen den Willen der Mutter. In dem kleinen Ort Howth lernt Katherine bald den schüchternen Caden kennen, der ebenfalls eine sehr schwere Kindheit und ein großes Paket an Schuldgefühlen mit sich rumträgt. Katherine und Caden nähern sich immer mehr an und helfen sich so auch gegenseitig, ihre Vergangenheit aufzuarbeiten.
Es ist einfach wunderbar, mitzulesen, wie die beiden gegenseitig aneinander wachsen und sich stärken.
Diese Geschichte werde ich garantiert irgendwann noch einmal erneut lesen.

Danke, dass ich hieran teilhaben durfte, auch wenn ich etwas zu spät dran bin, sorry nochmal dafür.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Miss_Jane Miss_Jane

Veröffentlicht am 18.09.2022

Wohlfühlbuch mit viel Gefühl

Die kleine Bücherei der Herzen war mein erstes aber definitiv nicht mein letztes Buch von Jana Schikorra.
Mir hatte das Cover auf Anhieb gefallen, weil es so farbenfroh ist und ich die Schriftart des Titels ... …mehr

Die kleine Bücherei der Herzen war mein erstes aber definitiv nicht mein letztes Buch von Jana Schikorra.
Mir hatte das Cover auf Anhieb gefallen, weil es so farbenfroh ist und ich die Schriftart des Titels unheimlich schön finde. Auch der Titel klingt in meinen Ohren direkt vielversprechend und ich wurde beim Lesen des Buches nicht enttäuscht.
Dass die Hauptfigur eines Buches etwas erbt, ist nicht ungewöhnlich. Dass das Erbe etwas mit Büchern zu tun hat auch nicht unbedingt. Dass sich in diesen Büchern aber Briefe befinden und der Buchladen bzw. die Bücherei damit zu einem Ort der Begegnung auf andere Art und Weise wird, kannte ich so noch nicht. Vor allen Dingen dieser Aspekt und was damit alles zusammen hängt, hat mich von Anfang an fasziniert. Eine wunderschöne Vorstellung, dass dadurch so viele Menschen Trost finden

Der Schreibstil gefiel mir auf Anhieb sehr gut. Das Buch lässt sich angenehm flüssig lesen. Die Landschaften und Charaktere werden anschaulich beschrieben und ich habe mich sofort mitten im Geschehen wiedergefunden, um bei der Liebe, der Trauer, der Vergebung und der Freundschaft mitzufühlen

Mir hat das Lesen dieses Buches sehr viel Freude bereitet. Ich finde es grundsätzlich schön, wenn sich ein Buch mit Büchern und deren Magie befasst. Denn das tun Bücher nun mal - sie lassen uns abtauchen in andere und manchmal auch magische Welten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MissSternchen MissSternchen

Veröffentlicht am 18.09.2022

wunderschön und unerwartet tiefgängig

Zunächst einmal finde ich das Cover schön gestaltet. Genauso hätte ich mir einen kleinen Buchladen / kleine Bücherei vorgestellt.

Mit die kleinen Bücherei der Herzen habe ich das erste Buch von Jana Schikorra ... …mehr

Zunächst einmal finde ich das Cover schön gestaltet. Genauso hätte ich mir einen kleinen Buchladen / kleine Bücherei vorgestellt.

Mit die kleinen Bücherei der Herzen habe ich das erste Buch von Jana Schikorra gelesen und war schon bei der Leseprobe gefesselt vom Schreibstil der Autorin. Flüssig, spannend und authentisch wird die Geschichte rund um Kate und ihr Erbe erzählt, die Charaktere stark auf ihre eigenen Arten gezeichnet und Howth wird so wunderschön beschrieben, dass ich das Gefühl hatte bereits dort gewesen zu sein. Wirklich wunderschön!

Überraschend war für mich die entsprechenden Wendungen und der Tiefgang der ganzen Geschichte, dachte ich doch zunächst die Geschichte plätschert leicht und ruhig vor sich hin.

Eine tolle Geschichte, die ich jedem ans Herz legen kann, der auch mal wieder im Kopf Urlaub machen möchte und authentische Geschichten mag.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lizary Lizary

Veröffentlicht am 18.09.2022

Romantisches Buch das direkt ins Herz geht

Die Münchnerin Katherine erfährt durch einen Brief von dem Tot ihrer geliebten Tante. Diese vererbt ihr ihr Haus in der irischen Stadt Howth. Auf der nun folgenden Reise muss sich Katherine mit verschiedensten ... …mehr

Die Münchnerin Katherine erfährt durch einen Brief von dem Tot ihrer geliebten Tante. Diese vererbt ihr ihr Haus in der irischen Stadt Howth. Auf der nun folgenden Reise muss sich Katherine mit verschiedensten Entscheidungen, Fragen und Gefühlen beschäftigen.

Das Cover und die Leseprobe der kleinen Bücherei der Herzen hat mich so überzeugt, dass ich sehr froh war an der Leserunde teilnehmen zu können. Es ist das erste Buch von der Autorin Jana Schikorra gewesen, welches ich gelesen habe. Der Schreibstil lässt sich angenehm flüssig lesen und ist sehr beschreibend. Somit kann man sich die Landschaft und Ortschaft super bildlich vorstellen. Die Geschichte an sich war ein kleines Auf- und Ab der Gefühle und ich habe mit Katherine mitgefühlt.

Ich konnte das Buch nicht mehr aus den Händen legen und ich war traurig, als ich es ausgelesen hatte. Da mich das Buch so berührt hat und ich die Beschreibung von Howth so beeindruckend fand, ist die Frage, wo der nächste Urlaub hingeht, schon geklärt. Ich freue mich sehr auf eine Fortsetzung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hamacher2020 Hamacher2020

Veröffentlicht am 17.09.2022

Katherine beginnt ihr neues Leben

Es macht immer wieder Freude ein Buch von Jana Schikorra zu lesen. Von der ersten bis zur letzten Seite ist es interesannt zu lesen und ich kann das Buch nicht aus der Hand legen. Schon der Titel hofft ... …mehr

Es macht immer wieder Freude ein Buch von Jana Schikorra zu lesen. Von der ersten bis zur letzten Seite ist es interesannt zu lesen und ich kann das Buch nicht aus der Hand legen. Schon der Titel hofft auf angenehme Lesestunden. Das Cover ist passend zum Buch gut gewählt. Die Bank vor der Bücherei lädt zum Verweilen und Lesen ein.

Katherine Madiga die Hauptperson der Geschichte wird als sehr sympatische Person beschrieben. Jeder mag sie und sie wird sofort von allen geliebt. Nur schade, dass sie so lange zu ihrem inzwischen verstorbenen Vater und auch von ihrer Tante keinen Kontakt hatte. Als die Tante Fiona stirbt, erbt sie die kleine Bücherei. Nach reichlicher Überlegung kündigt sie ihre Arbeitsstelle in München und läßt ihre Mutter zurück. Ermutigt wird sie von ihrer Freundin und reist nach Irland.

Dort beginnt ihr neues Leben mit neuen Erfahrungen und neuen Freunden. Katherine wird sofort als Nachfolgerin von Fiona anerkannt und in die Gemeinschaft aufgenommen. Was Katherine so alles erlebt und wie das Geheimnis um ihren Vater und Fiona gelüftet wird, möchte ich nicht erzählen.Dies soll der Leser selbst erfahren. Und auch über die Liebe verrate ich nichts.
Mich hat es auf jeden Fall gefreut.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Jana Schikorra

Jana Schikorra - Autor
© Jana Schikorra

Jana Schikorra, 1993 in Lübeck geboren, studierte Germanistik und Soziologie an der Universität Hamburg. Zurzeit lebt sie mit ihrer Familie in der Nähe ihrer alten Heimat, doch am lautesten schlägt ihr Herz für die Berge. Die Liebe zum Schreiben entdeckte sie bereits in Kindertagen und arbeitet seither an ihrem großen Traum, Schriftstellerin zu werden. Auf Instagram bloggt sie unter dem Nutzernamen »janas_wortwelten« über den Autorinnenalltag.

Mehr erfahren
Alle Verlage