Der kleine Trödelladen im Löwensteg
 - Kerstin Garde - eBook
Coverdownload (300 DPI)

6,99

inkl. MwSt.

beHEARTBEAT
Feel-Good-Romane
297 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7517-1654-3
Ersterscheinung: 01.03.2023

Der kleine Trödelladen im Löwensteg

Ostsee-Liebesroman
Band 1 der Reihe "Löwensteg-Wohlfühl-Liebesroman-Reihe"

(14)

An der Ostsee wartet dein Glück

Stellas Leben gerät aus den Fugen, als ihre Oma überraschend stirbt – und sie deren Trödelgeschäft im Löwensteg in Travemünde erbt: Ein Laden voll von zauberhaftem Klimbim. Da das Geschäft seit Jahren keinen Gewinn mehr macht, will Stella es schnellstmöglich verkaufen. Doch sie bringt es nicht übers Herz, denn sie merkt, wie viele wunderbare Erinnerungen dieser Ort in ihr auslöst.

Also beginnt sie, den kleinen Laden liebevoll zu renovieren. Dabei unterstützen sie nicht nur die Bewohner des Löwenstegs, sondern auch der sympathische Sam. Noch ahnt Stella nicht, welche Schwierigkeiten die Neugestaltung mit sich bringen wird. Und sie kann sich auch nicht erklären, warum ihr Herz so verdächtig laut schlägt, wenn Sam in ihrer Nähe ist ...

Der Auftaktband zur neuen warmherzigen und romantischen Feel-Good-Liebesroman-Reihe von Kerstin Garde. Eine zauberhafte Straße, jede Menge Ostseeflair und ganz viel Gefühl.

Erste Stimmen zum Buch:

»Mit dem Buch (...) ist Kerstin Garde mal wieder ein ganz toller gefühlvoller Roman gelungen. In dem es um Verlust, Trauer, Liebe, Familie, Freundschaft, Zusammenhalt und Neuanfang geht. Dieses Buch regt so viel zum Nachdenken an und hat mich tief bewegt.« (Carla1978, Lesejury)

»Dank des tollen Schreibstils habe ich mich direkt vor Ort an der Ostsee gesehen. Das Wellenrauschen im Ohr und die Prise Meeresbrise gibt es dazu.« (ivonne2000, Lesejury)

»Es wäre sehr schön, wenn es mehr solche Straßen wie der Sanddornweg und den Löwensteg geben würde. Es ist ein richtiges Wohfühlbuch.« (Aloegirl, Lesejury)

Die weiteren Bände der Reihe:

Die traumhafte Konditorei im Löwensteg (erscheint im Sommer 2023)
Das gemütliche Gasthaus im Löwensteg (erscheint im März 2024)

Entdecke auch die Sanddornweg-Reihe der Autorin:

Die kleine Strandboutique im Sanddornweg
Das verträumte Bistro im Sanddornweg
Der zauberhafte Souvenirladen im Sanddornweg

eBooks von beHEARTBEAT – Herzklopfen garantiert.

Rezensionen aus der Lesejury (14)

ivonne2000 ivonne2000

Veröffentlicht am 04.03.2023

Auf Zur Ostsee. .  Es wird richtig toll💕

Ich hab mich gefreut das ein weiteres Buch der Autorin raus gekommen ist.
Der kleine Trödelladen im Löwensteg ist richtig schön zu lesen und zum wohlfühlen
Es gibt nichts schöneres als wohlfühl Bücher
Dank ... …mehr

Ich hab mich gefreut das ein weiteres Buch der Autorin raus gekommen ist.
Der kleine Trödelladen im Löwensteg ist richtig schön zu lesen und zum wohlfühlen
Es gibt nichts schöneres als wohlfühl Bücher
Dank Des tollen schreibstils habe ich mich direkt vor Ort an der Ostsee gesehen. . Das Wellen rauschen im Ohr und die Prise Meeresbrise gibt es dazu

Die charaktere haben mir sehr gut gefallen Stella hab ich sofort ans Herz geschlossen und ich mochte sie gern.
Die Insel Bewohner sind toll und sam ist ein klasse Typ der so gut rein passt
Es wird Warmherzig und romantisch
Die Handlungen gefallen mir sehr gut genauso wie die Settings

Ein ganz toller Auftakt einer neuen Feel Good Reihe

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Aloegirl Aloegirl

Veröffentlicht am 03.03.2023

wunderschönes Buch

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Ich habe mich sehr auf den Löwensteg gefreut, ... …mehr

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Ich habe mich sehr auf den Löwensteg gefreut, da der Sanddornweg in Warnemünde leider das Ende erreicht hat. Es geht um die Geschwister Stella und Emilie, die von ihrer Oma, die leider gestorben war, das Trödelgeschäft geerbt hatten. Leider läuft das Geschäft nicht mehr so wie es sollte. Stella möchte gerne verkaufen, doch sie bringt es nicht übers Herz, denn dieser Ort erinnert sie an für sie echt tolle Erlebnisse. Die Bewohner von Löwensteg helfen den Beiden und auch Sam tritt in Stellas Leben. Immer wenn sie den sympathischen Sam sieht, schlägt ihr Herz vor Freude immer laut und dann hieß es Krabbenstube 2.0 und ich war total erstaunt, sollte es eine Verbindung zum Sanddornweg geben? Trennt sich Stella von Sam, damit er nach Lappland gehen kann? Wird Hildes Trödelmarkt ein Erfolg?
Wenn ihr das Wissen wollt, dann solltet ihr das Buch lesen. Da es so bildhaft geschrieben wurde, sprang mein Kopfkino sofort an und zeigte mir tolle Bilder. Die Geschichte ist so liebevoll geschrieben worden, auch die Charaktere wurden real beschrieben und liebevoll gezeichnet. Es ist so eine schöne Straße geworden genau wie der Sanddornweg. Wer den Sanddornweg mochte, der wird auch dieses Buch lieben. Dadurch das es so authentisch geschrieben wurde, ist es auch glaubhaft. Es wäre sehr schön, wenn es mehr solche Straßen wie der Sanddornweg und den Löwensteg geben würde. Es ist ein richtiges Wohfühlbuch. Holt euch das Buch und urteilt selbst darüber. Ihr werdet es sicher nicht bereuen. Volle Kauf und Leseempfehlung bekommt das Buch von mir. Es hätte sogar mehr als fünf Sterne verdient. Ihr werdet es nicht bereuen dieses Buch zu lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Carla1978 Carla1978

Veröffentlicht am 25.02.2023

Gibt es noch eine Rettung für den kleinen Trödelladen?

Mit dem Buch "Der kleine Trödelladen im Löwensteg" ist Kerstin Garde mal wieder ein ganz toller gefühlvoller Roman gelungen. In dem es um Verlust, Trauer, Liebe, Familie, Freundschaft, Zusammenhalt und ... …mehr

Mit dem Buch "Der kleine Trödelladen im Löwensteg" ist Kerstin Garde mal wieder ein ganz toller gefühlvoller Roman gelungen. In dem es um Verlust, Trauer, Liebe, Familie, Freundschaft, Zusammenhalt und Neuanfang geht. Dieses Buch regt so viel zum Nachdenken an und hat mich tief bewegt. Es gab so viele Stellen, wo ich sehr ergriffen war, Tränen verdrückt habe oder mich mit mit Stella und ihrer Schwester gefreut habe.

Kurz zum Inhalt, hier möchte ich nicht allzuviel verraten. Lest lieber selbst.
Zu Beginn des Buches erfährt Stella vom plötzlichen Tod ihrer geliebten Oma. Dies kam für alle sehr überraschend. Sie möchte sofort von Berlin, wo sie zur Zeit studiert in ihre Heimat nach Travemünde zurück. Ihre Mitbewohnerin organisiert ihr eine Mitfahrgelegenheit und so lernt sie Sam kennen.
Als Stella in Travemünde ankommt muss sie sich zuerst um ihre jüngere Schwester kümmern und dann steht ja noch die Organisation der Beerdigung an. Hierbei bekommen die Schwestern ganz liebe Unterstützung von den Nachbarinnen und es zeigt sich, dass es hier im Löwensteg einen sehr großen Zusammenhalt gibt. Nach und nach spürt Stella wieder wie wohl sie sich in ihrer alten Heimat fühlt und dass sie Berlin überhaupt nicht vermisst.
Und dann ist da noch die Sache mit ihrem Ex, die Renovierung des Trödelladens und vielleicht eine neue Liebe in der alten Heimat.

Das Cover des Buches hat mich sofort angesprochen und passt zu 100 % zu der Story. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut und läßt sich super flüssig lesen.

Die Protogonisten haben mir alle sehr gut gefallen und sie wurden von der Autorin sehr gut beschrieben. Auch die Orte des Geschehens wurden so anschaulich dargestellt, dass man beim Lesen ein Bild vor Augen hatte und ich mir Stella direkt auf der Bank vor dem Trödelladen vorstellen konnte.

Mich hat Stellas Geschichte sehr berührt. Gerade der Anfang des Buches, als sie vom plötzlichen Tod ihrer Oma erfährt und so schnell wie möglich nach Hause will. Das konnte ich so gut nachvollziehen, weil es mir vor einigen Jahren auch so ging. Mir liefen beim Lesen so die Tränen. Auch ihr Eintreffen zu Hause, wo die Oma plötzlich nicht mehr da ist, alles ungewohnt ist und man nicht weiß wie es jetzt weitergehen soll. Genau so ging es mir auch. Das war so bewegend.

Mir persönlich hat dieses Buch sehr schöne, ergreifende Lesestunden beschert und ich vergebe 5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung. Ein wirklich rundum gelungenes Buch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Scratchy_loves_books Scratchy_loves_books

Veröffentlicht am 02.03.2023

Auftakt einer weiteren herzlichen Ostseereihe

Nachdem wir letztes Jahr nun Abschied vom zauberhaften Zusammenhalt im Sanddornweg in Warnemünde nehmen mussten startet nun im Löwensteg in Travemünde eine weitere herzliche Ostseereihe von Kerstin Garde. ... …mehr

Nachdem wir letztes Jahr nun Abschied vom zauberhaften Zusammenhalt im Sanddornweg in Warnemünde nehmen mussten startet nun im Löwensteg in Travemünde eine weitere herzliche Ostseereihe von Kerstin Garde.

Ihr Reihenauftakt dreht sich um die Geschwister Stella und Emilie und um ihren Trödelladen, den sie von ihrer kürzlich verstorbenen Oma vererbt bekommen haben. Der Laden ist in die Jahre gekommen und läuft mehr schlecht als recht. Stella, die mittlerweile Wahlberlinerin geworden ist und derzeit Semesterferien hat, ist zurück in Lübeck um alles bezüglich der Beerdigung zu managen und um ihre kleine Schwester zu unterstützen.
Dabei gehen ihre Vorstellungen wie es mit dem Laden weiter gehen soll deutlich auseinander. Nachdem sie sich einigen konnten wartet schon das nächste Problem das gelöst werden muss.
Nebenbei tritt auch noch Sam in Stellas Leben, was endgültig ihr Leben verändert.

Wie schon im Sanddornweg findet sich auch im Löwensteg eine zuverlässige und familiäre Nachbarschaft, die in schweren Zeiten zusammenhält. Als dann plötzlich von einer Krabbenstube 2.0 die Rede war, war ich gleich ganz gespannt, ob es da eine Verbindung zum Sanddornweg gibt. Und tatsächlich trifft man dort auf die Eltern von Gina, die man in „Das verträumte Bistro im Sanddornweg“ näher kennenlernen kann. Diese Verbindung zur Sanddornweg-Reihe fand ich sehr witzig.

Wie gewohnt, hat Kerstin Garde eine angenehme und leichte Art zu schreiben und nimmt auf eine herzliche und kurzweilige Reise mit. Einzig der Umstand, dass die Handlung etwas vorhersehbar war, nahm mir die Spannung aus der Story. Doch wenn man gerade genug Aufregung im eigenen Alltag hat ist dieses Buch perfekt um unaufgeregt und mit einem sicheren Gefühl, dass alles gut wird, ganz sanft und entspannt durch die Seiten getragen zu werden.

Ich freue mich auf jeden Fall jetzt schon auf die Weiterführung der Reihe und bin gespannt um wen es sich das nächste Mal drehen wird. Wir haben noch die zwei besten Freundinnen von Emelie und Stella kennengelernt, Leo und Nova und auch Mandy, die Lebenspartnerin von Emelie. Es gibt also genug Stoff für weitere Entwicklungen im Löwensteinweg. Ich freue mich darauf!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Knabine Knabine

Veröffentlicht am 28.02.2023

Ostsee-Wohlfühlroman

Stella ist Studentin und lebt in Berlin. Sie liebt das Leben in der pulsierenden Großstadt und ist sich sicher, dass sie dort nie wieder weg möchte. Stella wirkt, als ob sie ihren Platz im Leben noch nicht ... …mehr

Stella ist Studentin und lebt in Berlin. Sie liebt das Leben in der pulsierenden Großstadt und ist sich sicher, dass sie dort nie wieder weg möchte. Stella wirkt, als ob sie ihren Platz im Leben noch nicht gefunden hätte. Sie trifft Entscheidungen über den Kopf ihrer jüngeren Schwester Emilies hinweg, lässt sich aber sehr leicht wieder umstimmen. Sobald ein eventuelles Problem auftritt, denkt sie stundenlang darüber nach ohne auf eine Lösung zu kommen – obwohl sie noch gar nicht alle Fakten kennt. Sie interpretiert einige Handlungen ihrer Mitmenschen für sich selbst nicht richtig, eine offene Kommunikation oder gar Konfrontation fällt ihr schwer. Dennoch hat sie eine sehr liebenswerte Persönlichkeit, sie ist hilfsbereit und hilft ihren Freunden jederzeit – vergisst nur des Öfteren sich selbst dabei. Emilie hat schon sehr früh ihren Wunschtraum gefunden – den Trödelladen der Oma weiterführen. Sie arbeitet hart für diesen Traum und wird von ihrer Partnerin Mandy liebevoll unterstützt. Sam arbeitet und lebt in Lübeck und hat die Gegend lieben gelernt. Er ist ein aufmerksamer und sympathischer Mann, den man sofort ins Herz schließen muss.
 
Durch den lockeren und flüssigen Schreibstil konnte ich mich recht schnell in die Geschichte einlesen. Der Liebesroman ist aus der Sicht der Hauptprotagonistin Stella verfasst, so konnte ich mich sehr gut in ihre Gefühlswelt hineinversetzen. Die Protagonisten sind detailliert beschrieben und verhalten sich – entsprechend ihrer Charaktereigenschaften – nachvollziehbar. Keine Person ist perfekt oder gleicht einer anderen und jede bzw. jeder hat seine Ecken und Kanten. Dies lässt die Geschichte authentisch und realistisch wirken.
Ich konnte mir den Löwensteg in Lübeck hervorragend vorstellen und würde sehr gerne dort durch den Trödelladen stöbern oder in der Krabbenstube 2.0 ein Fischbrötchen schlemmen.
Ein Wohlfühlroman für schöne Lesestunden für Liebesroman-Fans.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kerstin Garde

Kerstin Garde - Autor
© Kerstin Garde

Kerstin Garde, 1977 geboren, schreibt über liebenswerte Heldinnen mit kleinen Schwächen und gefühlvolle Helden, die ihr Herz nicht verstecken. Wichtig ist ihr ein Augenzwinkern zwischen den Zeilen. Die Autorin lebt mit Freund und Katzen in Berlin. Sie hat studiert und eine kaufmännische Ausbildung absolviert.

Mehr erfahren
Alle Verlage