Ein Haus für die Saison - Tage der Sehnsucht
 - M. C. Beaton - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

beHEARTBEAT
Historische Liebesromane
216 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7517-1731-1
Ersterscheinung: 26.11.2021

Ein Haus für die Saison - Tage der Sehnsucht

Band 1 der Reihe "Regency-Romance"

(5)

London, 1809. Butler Rainbird und die restliche Dienerschaft der Stadtvilla Clarges Street 67 im vornehmen Stadtviertel Mayfair sind verzweifelt – denn das Haus steht nach mehreren Schicksalsschlägen leer. Doch Rettung scheint nah, als Mr. Roderick Sinclair aus Edinburgh einwilligt, das Anwesen für eine Saison zu mieten! Das Personal ist überglücklich, bis sich herausstellt, dass Mr. Sinclair ein Geizhals ist. Auch aus Fiona, dem wunderschönen Mündel des knauserigen Hausherren, wird man nicht klug ... Was für ein Geheimnis hütet sie? Schließlich gelingt es dem Butler, das Vertrauen der jungen Frau zu gewinnen und ihr im Kampf um die Liebe des Earl of Harrington beizustehen ...

"Tage der Sehnsucht" ist der erste Band der zauberhaften Regency-Romanreihe "Ein Haus für die Saison" von Marion Chesney, die als M.C. Beaton vor allem für ihre Cosy-Krimis bekannt ist. In ihren Liebesromanen erweckt sie die Zeit des englischen Biedermeier zum Leben – für Fans von Georgette Heyer, DOWNTON ABBEY und der Netflix-Serie BRIDGERTON.

"Ein Leckerbissen für alle Fans romantischer Regency-Liebesromane!" – Booklist

eBooks von beHEARTBEAT – Herzklopfen garantiert.

  • eBook (epub)
    4,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (5)

SanNit SanNit

Veröffentlicht am 24.05.2022

Ein Haus für die Saison

Es ist nicht gerade das tiefgründigste Buch, was wahrscheinlich an der Kürze lag, aber mir hat es Spaß gemacht.
Aus der Sicht der Dienerschaft und nicht so wohlhabenden Gesellschaft zu lesen, ist auch ... …mehr

Es ist nicht gerade das tiefgründigste Buch, was wahrscheinlich an der Kürze lag, aber mir hat es Spaß gemacht.
Aus der Sicht der Dienerschaft und nicht so wohlhabenden Gesellschaft zu lesen, ist auch für mich etwas Neues gewesen.
Die Scheinheiligkeit der oberen Ränge wurde hier sehr gut zur Schau gestellt.
Ich finde, es ist alles etwas zu kurz gekommen, gerade was das Aufbauen von Gefühlen angeht.
Da ich aber sehr gut unterhalten wurde, wägt sich das mit der Schnelllebigkeit dieser Story wieder auf.
Es macht bei mir auch viel aus, ob die Charaktere mich einfangen können oder nicht. Hier ist es definitiv geglückt, so verschroben sie teilweise auch waren. Ein kleinen Spannungsbogen hat die Autorin natürlich auch eingebaut, genau wie das zu erwartende Happy End.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kindergartensylvi kindergartensylvi

Veröffentlicht am 16.02.2022

Geschichten aus der Clarges Street 67

Ein Haus für die Saison- Tage der Sehnsucht
Den Leser erwartet eine spannende, fesselnde, mitreißende Geschichte. Dies ist der 1. Teil einer Serie.
Und so tauche ich in das London des Jahres 1809 ein. ... …mehr

Ein Haus für die Saison- Tage der Sehnsucht
Den Leser erwartet eine spannende, fesselnde, mitreißende Geschichte. Dies ist der 1. Teil einer Serie.
Und so tauche ich in das London des Jahres 1809 ein. Mittelpunkt der Geschichte bildet eine Villa in der Clarges Street 67 im vornehmen Stadtteil Mayfair. Dieses Haus steht nach mehreren Schicksalsschlägen leer und das Personal ist an dieses Haus gebunden. Doch nun soll sich alles ändern: Mr. Roderick Sinclair aus Edinburgh hat das Haus und die Dienerschaft für eine Saison gemietet.
Sowohl Cover als auch Klappentext zum Buch haben mich sofort angesprochen und ich wollte die Geschichte unbedingt lesen.
Ich lerne Mr. Roderick Sinclair und sein Mündel Fiona kennen. Sie sind nach London gekommen, um für Fiona einen passenden Ehemann zu finden. Dass sie arm sind, ist ein Geheimnis und Fiona setzt ein Gerücht in die Welt: Mr. Sinclair ist ein Geizhals!
Wird Fiona den Kampf um ihre heimliche Liebe gewinnen?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sandyebt78 sandyebt78

Veröffentlicht am 26.12.2021

schöner Liebesroman im alten London- aber mit wenig Überraschungen

Roderick Sinclair, ein Anwalt in Rente aus Schottland, der sein Geld gerne mit vollen Händen ausgibt und gerne Alkohol im Pub trinkt, wird zur Testamentseröffnung seines verstorbenen Bruders eingeladen.Dort ... …mehr

Roderick Sinclair, ein Anwalt in Rente aus Schottland, der sein Geld gerne mit vollen Händen ausgibt und gerne Alkohol im Pub trinkt, wird zur Testamentseröffnung seines verstorbenen Bruders eingeladen.Dort erfährt er, dass er zwar nichts erbt, da alles an Wohltätigkeitsvereiine geht, er aber sein Mündel Fiona Sinclair übernehmen muss.Da er aber kein Geld hat, fasst er den Entschluss, dass Fiona nach London und dort einen reichen Bräutigam heiraten muss.Er hat Glück und kann ein Häuschen in Mayfair ganz günstig mieten, da dort mysteriöse Dinge geschehen sind und keiner sonst es mieten möchte!Auf dem Weg dorthin geraten er und die schöne Fiona in ein Unwetter und müssen Halt machen!Dort treffen sie auf Lord Harrington, den das Unwetter genauso überrascht hat und er und Fiona finden sich bereis sehr anziehend!Dann spielt Fiona bei einem Kaffeekränzchen in London Karten und gewinnt eine Menge Geld!Daraufhin schickt die Veranstalterin einen Angestellten hinter ihr her, um ihr die Handtasche mit dem Geld zu entreissen.Doch geistesgegenwärtig schreitet der Lord ein und rettet Fiona!Fiona ist sich schon ganz sicher, dass er sie heiraten möchte, doch sie wird enttäuscht; denn er möchte nicht, sondern zieht sich stattdessen auf sein Landgut zurück!Fiona ist sehr traurig und beichtet alles demm Butler, woraufhin alle Angestellten versuchen, ihr zu helfen.Dann bekommt sie Avancen eines anderen Herrn, der ein bekannter Schürzenjäger ist und der Lord bekommt einen Brief von ihren Angestellten!Dann endlich entschliesst er sich, einzugreifen und es gibt doch noch ein HappyEnd!Ein schöner Liebesroman für die kalte Winterzeit, aber mir fehlt ein bisschen das Besondere!Zum Beispiel einen Plot, in dem man erfährt, woher sie so gut Karten spielen kann und sie zum Beispiel das ganze Geld für ihren Lebensunterhalt ohne Ehemann verdienen ksann!Aber trotz allrem ein schöner Roman, in dem sie sogar Mr Sinclair vom Alkohol wegbekommt und es ein schönes Happyend am Schluss gibt!Leseempfehlung!Vielleicht kommt ja eine Fortsetzung, in der man noch mehr erfährt!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

19diediebuecherliebt57 19diediebuecherliebt57

Veröffentlicht am 19.12.2021

Gut für Zwischendurch

Butler Rainbird und die restliche Dienerschaft der Stadtvilla Clarges Street 67 im vornehmen Stadtviertel Mayfair sind verzweifelt - denn das Haus steht nach mehreren Schicksalsschlägen leer. Doch Rettung ... …mehr

Butler Rainbird und die restliche Dienerschaft der Stadtvilla Clarges Street 67 im vornehmen Stadtviertel Mayfair sind verzweifelt - denn das Haus steht nach mehreren Schicksalsschlägen leer. Doch Rettung scheint nah, als Mr. Roderick Sinclair aus Edinburgh einwilligt, das Anwesen für eine Saison zu mieten! Das Personal ist überglücklich, bis sich herausstellt, dass Mr. Sinclair ein Geizhals ist. Auch aus Fiona, dem wunderschönen Mündel des knauserigen Hausherren, wird man nicht klug ... Was für ein Geheimnis hütet sie? Schließlich gelingt es dem Butler, das Vertrauen der jungen Frau zu gewinnen und ihr im Kampf um die Liebe des Earl of Harrington beizustehen ... (Klappentext)

Dieser Roman liest sich sehr gut. Ist auch aufgrund der relativ geringen Seitenanzahl gut für Zwischendurch geeignet. Die Handlung geht nicht allzu sehr in die Tiefe. Der Ablauf ist nachvollziehbar, obwohl einiges mehr an Hintergrundinformationen doch schön gewesen wären. Die Charaktere sind vorstellbar, doch Fiona kam mir manchmal ein wenig unbedarft vor. Alles in allem ein leichter Roman der trotzdem Spaß gemacht hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

wiechmann8052 wiechmann8052

Veröffentlicht am 18.12.2021

Ein naives Mädchen

Ein leerstehendes Haus in London zur Zeit der Saison ist eher selten, aber dieses Haus hat einen schlechten Ruf. Daher ist es günstig zu mieten. Daher mietet es der geizige Mr. Sinclair aus Edingburgh ... …mehr

Ein leerstehendes Haus in London zur Zeit der Saison ist eher selten, aber dieses Haus hat einen schlechten Ruf. Daher ist es günstig zu mieten. Daher mietet es der geizige Mr. Sinclair aus Edingburgh für sich und sein Mündel. Damit sie sich einen reichen Ehemann angeln kann. Die beiden sind nicht das für was sie sich ausgeben. Der Butler Mr. Rainbird kommt nach und nach den beiden auf die Schliche. Doch als sich die schöne Fiona dem Butler anvertraut. Wollen alle Dienstboten ihr helfen ihre große Liebe Lord Harrington zu ehelichen.
Es ist ein typischer Regency Roman nur etwas zu kurz geraten. Aus der Geschichte hätte man sehr viel mehr machen können. Den Hintergrund der einzelnen Personen bleibt weitgehendst unbekannt, Sie werden einfach ins Leben geschmissen, zwischendurch ein kleiner Lückenfüller und das wars. Zum Beispiel: woher hatte Fiona ihre vielen Kenntnisse über Haushalt, Näherei und Kartenspiel.
An manchen Stellen habe ich laut gelacht. Ich konnte mir den unschuldigen, naiven Blick von Fiona richtig vorstellen und wie sie sich ins Fäustchen lacht. Auch die Dienstboten die sich alle Mühe gaben und trotzdem meistens etwas blass blieben.
Die Autorin konnte schreiben, von ihr gibt es seit langen Liebesromane und Cosy Krimis. Es ist jedes mal gute Unterhaltung Bücher von ihr zu lesen. Ich glaube hier ist einiges bei der Übersetzung verloren gegangen. Denn im Gegensatz zu anderen Büchern die ich gelesen habe ist dieses hier verhältnismäßig kurz geraten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autorin

Marion Chesney

Marion Chesney - Autor
© Louise Bowles

Marion Chesney war eine schottische Schriftstellerin, die sich vor allem durch ihre zahlreichen historischen Liebesromane und Krimis einen Namen gemacht hat. Als M.C. Beaton feierte sie mit ihrer Krimi-Reihe um die Detektivin Agatha Raisin ihren größten Erfolg. Die Autorin starb im Alter von 83 Jahren in Gloucester.

Mehr erfahren

Autorin

M. C. Beaton

M. C. Beaton - Autor
© Louise Bowles

M. C. Beaton ist eines der zahlreichen Pseudonyme der schottischen Autorin Marion Chesney. Nachdem sie lange Zeit als Theaterkritikerin und Journalistin für verschiedene britische Zeitungen tätig war, beschloss sie, sich ganz der Schriftstellerei zu widmen. Mit ihren Krimi-Reihen um die englische Detektivin Agatha Raisin und den schottischen Dorfpolizisten Hamish Macbeth feierte sie große Erfolge in über 17 Ländern. Sie verstarb im Dezember 2019 im Alter von 83 Jahren.

Mehr erfahren
Alle Verlage