Deadly Rendezvous – Süßer Kuss der Gefahr
 - Sabine Strick - eBook
Coverdownload (300 DPI)

4,99

inkl. MwSt.

beHEARTBEAT
Romantische Spannung
367 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7517-0219-5
Ersterscheinung: 01.02.2021

Deadly Rendezvous – Süßer Kuss der Gefahr

(33)

Hobbymalerin Lara kann es kaum glauben: Als sie ein selbstgemaltes Portrait des französischen Filmstars Brice Montaigneux auf Instagram veröffentlicht, meldet sich der Held ihrer Jugend persönlich bei ihr. Er lädt sie auf seinen Landsitz bei Bordeaux ein. Schon bei der ersten Begegnung der Beiden sprühen Funken – und aus der geplanten einen Übernachtung werden schnell mehr. Schließlich bleibt Lara ganz auf dem Weingut.
Doch die Harmonie trügt, denn Brice hat ein dunkles Geheimnis: Vor Jahren war er Verdächtiger in einem Mordfall, konnte aber nicht überführt werden. Und in seiner Villa stößt Lara auf geheimes Material, das Brice stark belastet. Er beteuert, unschuldig zu sein … aber kann sie ihm wirklich trauen?

Eine traumhafte französische Kulisse, prickelnde Romantik und eine drohende Gefahr. Sabine Strick vereint gekonnt Liebesgeschichte und Spannung.

eBooks von beHEARTBEAT – Herzklopfen garantiert.

Rezensionen aus der Lesejury (33)

Biene2004 Biene2004

Veröffentlicht am 23.03.2021

Bleibt zwischen Romantik und Leichen im Keller noch Platz für echte Gefühle?

*Inhalt*

Hobbymalerin Lara kann es kaum glauben: Als sie ein selbstgemaltes Portrait des französischen Filmstars Brice Montaigneux auf Instagram veröffentlicht, meldet sich der Held ihrer Jugend persönlich ... …mehr

*Inhalt*

Hobbymalerin Lara kann es kaum glauben: Als sie ein selbstgemaltes Portrait des französischen Filmstars Brice Montaigneux auf Instagram veröffentlicht, meldet sich der Held ihrer Jugend persönlich bei ihr. Er lädt sie auf seinen Landsitz bei Bordeaux ein. Schon bei der ersten Begegnung der Beiden sprühen Funken - und aus der geplanten einen Übernachtung werden schnell mehr. Schließlich bleibt Lara ganz auf dem Weingut.

*Meine Meinung*

Das Cover ist auf definitiv ein Eyecatcher und wäre mir in der Buchhandlung meines Vertrauens auch ganz bestimmt ins Auge gefallen, die kurze Inhaltsangabe hat ihr übrigens dazu beigetragen, meine Neugier und mein Interesse zu wecken.

Der Schreibstil der mir bis dato unbekanntnen Autorin Sabine Strick ist locker, erfrischend und leicht verständlich, sodass ich mich ohne Probleme von der ersten Zeile an von dieser Geschichte rund um Lara abholen und auch begeistern lassen konnte.

Lara, der Hauptcharakter dieses Buches, ist mir von Anfang an sympathisch, Brice dagegen zunächst zwar auch, was sich allerdings im Laufe der Geschichte ziemlich ändert. Mir persönlich ist er zu dominant, allerdings hätte ein Softie zu dieser Geschichte auch so gar nicht gepasst... ;-)

Die Handlung ist klasse durchdacht, hier ist es Strick mehr als gut gelungen, uns Lesern mit Irrungen und Wirrungen zu überraschen und entsprechend auf falsche Fährten zu locken. Auch wenn mich mein Bauchgefühl hier nicht getäuscht hat, so hätte ich mit diesem spektakulären Ende trotzdem überhaupt nicht gerechnet.

Dieses Buch birgt viele Geheimnisse, jeder der Protagonisten scheint irgendwelche Leichen im Keller zu haben und scharwenzelt mehr oder weniger vorsichtig um seine Mitspieler herum. Am Ende fügen sich jedoch sämtliche Puzzlestücke glaubwürdig und perfekt zusammen, die ganze Geschichte ist schlüssig und "rund". Einen kleinen Punkt Abzug gibt es jedoch für die Liebesgeschichte zwischen Lara und Brice, denn für meine Begriffe kam diese ein wenig zu kurz. Hier hätte ich mir definitiv mehr Knistern und mehr spürbare Verliebtheit gewünscht.

*Fazit*

Eine tolle Geschichte, die viele Geheimnisse birgt, viele Wahrheiten ans Tageslicht befördert und am Ende trotzdem eine Überraschung bereit hält!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Wacaha Wacaha

Veröffentlicht am 14.03.2021

Romantik, Spannung und ganz viel Frankreich-Flair

Lara ist im siebten Himmel: Vor kurzem hat die Hobbymalerin ein Portrait des berühmten Filmstars Brice Montaigneux angefertigt und im Internet veröffentlich, da meldet sich tatsächlich die Agentur des ... …mehr

Lara ist im siebten Himmel: Vor kurzem hat die Hobbymalerin ein Portrait des berühmten Filmstars Brice Montaigneux angefertigt und im Internet veröffentlich, da meldet sich tatsächlich die Agentur des Schauspielers bei ihr. Laras Idol ist begeistert von dem Portrait und möchte die Künstlerin gerne kennenlernen! Voller Vorfreude und Aufregung macht sich Lara auf den Weg nach Bordeaux. Als sie Brice gegenübersteht knistert es sofort zwischen den beiden und letztendlich nimmt die ungebundene Lara sofort an, als Brice ihr einen Job anbietet. Die beiden kommen sich näher doch bald wird die aufkeimende Beziehung erschüttert: Lara entdeckt in Brices Arbeitszimmer einen Brief, der ihn belastet. Denn vor einigen Jahren war der Schauspieler Hauptverdächtiger in einem Mordfall, wurde aber aus Mangel an Beweisen freigesprochen. Kann Lara ihm wirklich vertrauen oder begibt sie sich durch ihre Romanze sogar in Gefahr?

Wo mich der dreisprachige, kitschige und etwas umständlich lange Titel des Buches zunächst etwas abgeschreckt hat, konnte mich das Cover aber letztendlich doch zum Lesen animieren: Ein attraktiver älterer Mann, der gut zur Beschreibung des Protagonisten passt vor der düsteren Landschaft Südfrankreichs. Besonders gut finde ich, dass es hier auch einmal ein älterer Mann mit grauen Haaren aufs Cover schafft und nicht wie üblich jugendliche Sixpack-Boys. Das Cover wirkt so erwachsen und durch die dunklen Wolken geheimnisvoll und gefährlich.

Sabines Strick Schreibstil gefällt mir ebenfalls sehr gut. Durch die Perspektivwechsel zwischen Lara und Brice erhält der Leser gute Einblicke in die Gedanken- und Gefühlswelt beider Protagonisten. Insbesondere Brice Rückblicke in die Vergangenheit lassen mich Verständnis für ihn entwickeln, wie er so geworden ist, wie er im gegenwärtigen Erzählstrang dargestellt wird.
Die Geschichte an sich beginnt mitten im Geschehen und schreitet auch insgesamt flott voran. Zunächst fokussiert sich das Buch auf die beginnende Liebesgeschichte zwischen den Protagonisten, durch geschickt eingestreute, kleine Details wird aber bereits deutlich, dass etwas Negatives aufzieht. Im Folgenden rücken die düsteren Geschehnisse der Vergangenheit immer mehr in den Fokus und aus der gefühlvollen Lovestory wird immer mehr ein spannender Actionroman, der in einem dramatischen Showdown endet. Dieser war zwar in Teilen vorhersehbar, aber das hat der Spannung keinen Abbruch getan. Was mir gut gefallen hat ist die vernünftige und erwachsene Art und Weise, mit der Brice und Lara sich annähern. Sie gehen wertschätzend miteinander um, auch wenn Laras launische und Brice machohafte Art den jeweils anderen (und zugegeben auch mich als Leser) manchmal etwas auf die Nerven gehen. Was es aber in Romanen viel zu selten gibt ist die ehrliche Kommunikation zwischen den beiden, so dass kein künstliches Drama aufgrund von Missverständnissen entsteht. Schön, einen Roman mit erwachsenen Protagonisten über 50 zu lesen, die sich auch entsprechend verhalten!

Insgesamt ist „Deadly Rendezvous – Süßer Kuss der Gefahr“ eine wunderbare Mischung aus emotionaler Liebesgeschichte und spannendem Actionroman, der noch zusätzlich durch die wunderbar bildhaften Beschreibungen der Landschaft und Örtlichkeiten Südfrankreichs besticht und somit absolut lesenswert ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesejunkie_Ela Lesejunkie_Ela

Veröffentlicht am 13.03.2021

Anders als erwartet, aber gut!

Dies war mein erstes Buch der Autorin und wird, dank ihres Schreibstils, der flüssig, locker-leicht und modern ist, nicht das Letzte sein.

Spannende & kurzweilig Szenen, unerwartete Wendungen und Protagonisten, ... …mehr

Dies war mein erstes Buch der Autorin und wird, dank ihres Schreibstils, der flüssig, locker-leicht und modern ist, nicht das Letzte sein.

Spannende & kurzweilig Szenen, unerwartete Wendungen und Protagonisten, die sympathisch und authentisch dargestellt wurden, humorvolle Dialoge sowie detaillierte Beschreibungen sind mit einer guten Prise Romantik zu einer Story vereint worden, die mich ab der ersten Seite überzeugt hat.

Einzig und allein das fehlende Nachempfinden von Emotionen ist ein Kritikpunkt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bookgirl1504 Bookgirl1504

Veröffentlicht am 13.03.2021

Leider nicht so wie erwartet

Hobbymalerin Lara kann es kaum glauben: Als sie ein selbstgemaltes Portrait des französischen Filmstars Brice Montaigneux auf Instagram veröffentlicht, meldet sich der Held ihrer Jugend persönlich bei ... …mehr

Hobbymalerin Lara kann es kaum glauben: Als sie ein selbstgemaltes Portrait des französischen Filmstars Brice Montaigneux auf Instagram veröffentlicht, meldet sich der Held ihrer Jugend persönlich bei ihr. Er lädt sie auf seinen Landsitz bei Bordeaux ein. Schon bei der ersten Begegnung der Beiden sprühen Funken - und aus der geplanten einen Übernachtung werden schnell mehr. Schließlich bleibt Lara ganz auf dem Weingut.
Als Lara und Brice endlich zueinander gefunden haben, kommen von beiden Geheimnisse aus der Vergangenheit ans Licht. Brice ist in einen Mordfall verwickelt.

Das Cover gefällt mir gut, man weiß direkt dass es nicht um eine Jugendliebe geht und man spürt die Gefahr.

Lara ist eine gestandene Frau, hat ein Exmann und einen Sohn. Man traut es ihr nicht zu aber sie hat sogar einen jungen Liebhaber. Lara wirkt nicht direkt wie eine gewöhnliche Frau man merkt sie hat einiges im Leben erlebt.

Brice wirkt anfangs wie der typische Filmstar, aber man merkt schnell er will mehr sein als seine Rollen. Er will ein Vater für seine Töchter sein und versucht seiner Vergangenheit zu entkommen.

Der Schreibstil ist einfach und man kann der Geschichte dadurch gut folgen. Mir fehlt ein wenig die Spannung, ich habe mehr erwartet. Mehr Geheimnisse, mehr Action und mehr Spannung aber im Großen und Ganzen ist es gut geschrieben. Es gab die ein oder andere Überraschung und daher ist die Geschichte trotzdem spannend.

Es ist eine spannende Liebesgeschichte, die das ein oder andere Geheimnis enthält. Wer viel Crime und Action erwartet ist hier nicht ganz richtig. Wenn man eine süße Liebesgeschichte will, dem kann man diese Geschichte empfehlen. Ich persönlich müsste diese Geschichte nicht nochmal lesen, bereue es aber auch nicht das ich es gelesen habe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

annamarie annamarie

Veröffentlicht am 11.03.2021

Überraschend!

Wow ich habe das Buch von Anfang bis Ende geliebt! Allerdings muss ich gestehen, dass ich das Cover leider nicht so passend finde und das Buch nur aufgrund des Covers nicht gekauft hätte. Zum Glück hatte ... …mehr

Wow ich habe das Buch von Anfang bis Ende geliebt! Allerdings muss ich gestehen, dass ich das Cover leider nicht so passend finde und das Buch nur aufgrund des Covers nicht gekauft hätte. Zum Glück hatte ich die Chance dank der Leserunde dieses Buch zu lesen. Endlich mal kein 0815 Liebesroman, wo am Anfang alles super läuft, dann gibt es ein Problem, dieses wird behoben und dann gibt es das Happy End! Durch den weiteren Mord und die späteren Entwicklungen wird das Buch nochmal richtig spannend und man kann es direkt an einem Abend verschlingen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Sabine Strick

Sabine Strick - Autor
© privat

Schon als Kind hatte Sabine Strick Spaß daran, sich Geschichten auszudenken. Nachdem zwei ihrer Schulaufsätze in der Berliner Morgenpost veröffentlicht wurden und ein von ihr geschriebenes Theaterstück in ihrer Schule aufgeführt wurde, begann sie schon als Gymnasiastin, erste Romane zu schreiben. Später entdeckte sie auch das Reisen für sich, und viele der Eindrücke von Rundreisen durch die USA, die Karibik, den Mittleren Osten und diverse Länder Afrikas und Asiens flossen in ihre …

Mehr erfahren
Alle Verlage