Deadly Rendezvous – Süßer Kuss der Gefahr
 - Sabine Strick - eBook
Coverdownload (300 DPI)

4,99

inkl. MwSt.

beHEARTBEAT
Romantische Spannung
367 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7517-0219-5
Ersterscheinung: 01.02.2021

Deadly Rendezvous – Süßer Kuss der Gefahr

(33)

Hobbymalerin Lara kann es kaum glauben: Als sie ein selbstgemaltes Portrait des französischen Filmstars Brice Montaigneux auf Instagram veröffentlicht, meldet sich der Held ihrer Jugend persönlich bei ihr. Er lädt sie auf seinen Landsitz bei Bordeaux ein. Schon bei der ersten Begegnung der Beiden sprühen Funken – und aus der geplanten einen Übernachtung werden schnell mehr. Schließlich bleibt Lara ganz auf dem Weingut.
Doch die Harmonie trügt, denn Brice hat ein dunkles Geheimnis: Vor Jahren war er Verdächtiger in einem Mordfall, konnte aber nicht überführt werden. Und in seiner Villa stößt Lara auf geheimes Material, das Brice stark belastet. Er beteuert, unschuldig zu sein … aber kann sie ihm wirklich trauen?

Eine traumhafte französische Kulisse, prickelnde Romantik und eine drohende Gefahr. Sabine Strick vereint gekonnt Liebesgeschichte und Spannung.

eBooks von beHEARTBEAT – Herzklopfen garantiert.

Rezensionen aus der Lesejury (33)

black_snapper black_snapper

Veröffentlicht am 14.02.2021

Mörder oder nicht Mörder? Das ist hier die Frage

Lara Lebailly wird als Künstlerin auf das Landgut des berühmten Schauspielers Brice Montaigneux eingeladen. Als ehemalige Vorstandssekretärin ist sie ihm während des Aufenthalts spontan bei einem Computerproblem ... …mehr

Lara Lebailly wird als Künstlerin auf das Landgut des berühmten Schauspielers Brice Montaigneux eingeladen. Als ehemalige Vorstandssekretärin ist sie ihm während des Aufenthalts spontan bei einem Computerproblem behilflich und nimmt daraufhin sein Angebot an, an einem zeitlich befristeten Projekt für ihn zu arbeiten.

Während ihres Aufenthalts wird Brices bewegte, teils dramatische Vergangenheit immer wieder Thema zwischen den beiden. Vor allem die Verwicklung in einen Mordfall vor 3 Jahren schwelt vor sich hin.

Ein wirklich sehr interessantes Buch. Ist es ein Krimi mit Liebeselementen oder ein Liebesroman mit Krimielementen? Ich kann und will mich nicht festlegen. Ich finde die Mischung wirklich gelungen, weil sie sehr ausgewogen ist. Eins ist klar: es ist weder ein klassischer Krimi, noch ein klassischer Liebesroman. Auf jeden Fall werden die gängigen Klischees nicht verbaut. Der Verlauf ist abwechslungsreich. Es gibt mehrere unvorhersehbare sehr reizvolle Wendungen.

Man kann als Leser miträtseln, ob Brice nun ein Mörder ist oder nicht. Das wird nicht zu früh verraten. Außerdem gibt es noch weitere Täter (Singular oder Plural) auf Nebenschauplätzen, die auch nicht leicht zu erraten sind, aber eine wichtige Rolle spielen.

Die Liebesgeschichte kommt eher ruhig daher. Die ganz großen Gefühle muss man als Leser eher erahnen. Dennoch wird sie gut entwickelt und dadurch daß sie nicht rosarot übertrieben dargestellt wird, wirkt sie sehr authentisch. Die Gefühle kommen hier eher durch die Hintertür. Ich finde, das passt sehr gut in den Gesamtkontext. Alles andere hätte fehl am Platz gewirkt.

Ich kann mir vorstellen, daß das Buch deswegen sowohl Frauen als auch Männer anspricht.

Daß Sabine Strick ein Talent dafür hat, Landschaften sehr stimmungsvoll und authentisch zu beschreiben, wusste ich schon aus der Dominique Demesy-Reihe. Im vorliegenden Buch befinden wir uns fast ausschließlich in Frankreich. Und auch hier habe ich das Gefühl, die Autorin beschreibt die Settings aus ihrem Gedächtnis.

Die Protagonisten: oft geht es mir beim Lesen so, daß ich die Protagonistinnen schütteln könnte und mit den Protagonisten d‘accor bin. Hier ist es umgekehrt. Lara macht in meinen Augen alles richtig. Sie trägt das Herz am rechten Fleck, hat einen ausgewogenen, starken Charakter, fällt kluge Entscheidungen und macht sich die richtigen Gedanken.

Brice hingegen stellt sich ambivalent dar. Das ändert sich aber im Verlauf. Man muss Geduld mit ihm haben. Rückblickend finde ich ihn als Charakter genau richtig getroffen. Er ist nun mal von seinen 59 Jahren und seinem bewegenden Beruf und Privatleben gezeichnet und verhält sich nicht wie ein 20-jähriger lebensunerfahrener Mann. Wie sagt man so schön? Er hat Ecken und Kanten. Dieser Mann ist der Autorin wirklich gut gelungen. Genau so wie der ganze Roman.

Und deswegen vergebe ich auch die volle Punktzahl und eine unbedingte Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Redrose Redrose

Veröffentlicht am 14.02.2021

Spannend, romantisch und geheimnisvoll

Dies ist nicht das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe und es wird auch nicht mein letztes sein.

Sabine Strick schafft es immer wieder, die Leser in ferne Länder zu entführen und mit ihren ... …mehr

Dies ist nicht das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe und es wird auch nicht mein letztes sein.

Sabine Strick schafft es immer wieder, die Leser in ferne Länder zu entführen und mit ihren großartigen Landschaftsbeschreibungen das Gefühl zu vermitteln, man wäre mit den Protagonisten direkt vor Ort.

Bei Deadley Rendezvous reisen wir also dieses Mal zunächst nach Bordeaux.
Gemeinsam mit Lara, die von dem für seine vielen Affären berüchtigten Filmstar Brice Montaigneux in seine Villa in Bordeaux eingeladen wurde. Hier soll die Hobbymalerin eigentlich nur ein Porträt übergeben, das sie von dem Helden ihrer Jugend angefertigt hat.

Brice nähert sich den 60 und hat sich inzwischen aus dem Filmgeschäft zurückgezogen. Aber sein Charme ist ungebrochen und er macht Lara ein großartiges Angebot, so dass diese länger bleibt als vorgesehen. Da Laras Sohn schon flügge ist, kann sie kurzfristig aus Deutschland nach Bordeaux ziehen, um für Brice zu arbeiten.

Doch ein Geheimnis umgibt Brice und die Villa. Die Hausangestellten sind im besten Fall als seltsam zu bezeichnen, der nahegelegene Wald erscheint bedrohlich und schon bald ist nicht nur Laras Herz in Gefahr. Kann sie Brice wirklich trauen oder ist er tatsächlich ein Mörder?

Deadly Rendezvous ist spannend und ich musste das Buch quasi in einem Rutsch durchlesen, um die Wahrheit selbst herauszufinden. Ich habe mitgefiebert und war am Schluss des Buches traurig, mich von den lieb gewonnenen Protagonisten wieder verabschieden zu müssen. Es hat Spaß gemacht, nach Frankreich zu reisen, zumindest literarisch und ich bin schon sehr gespannt, in welches Land uns die Autorin in ihrem nächsten Werk mitnehmen wird.

Daumen hoch und 5 Sterne für Deadly Rendezvous

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

biggtat biggtat

Veröffentlicht am 09.02.2021

Gefährliche Liebe...

Hobbymalerin Lara kann es kaum glauben: Als sie ein selbstgemaltes Portrait des französischen Filmstars Brice Montaigneux auf Instagram veröffentlicht, meldet sich der Held ihrer Jugend persönlich bei ... …mehr

Hobbymalerin Lara kann es kaum glauben: Als sie ein selbstgemaltes Portrait des französischen Filmstars Brice Montaigneux auf Instagram veröffentlicht, meldet sich der Held ihrer Jugend persönlich bei ihr. Er lädt sie auf seinen Landsitz bei Bordeaux ein. Schon bei der ersten Begegnung der Beiden sprühen Funken - und aus der geplanten einen Übernachtung werden schnell mehr. Schließlich bleibt Lara ganz auf dem Weingut.
Doch die Harmonie trügt, denn Brice hat ein dunkles Geheimnis: Vor Jahren war er Verdächtiger in einem Mordfall, konnte aber nicht überführt werden. Ist er wirklich unschuldig?

Das schöne Cover hat mich mal wieder dazu animiert das Buch zu lesen. Dazu kommt die traumhafte französische Küste, die Stadt Bordeaux und der Mix zwischen Spannung und Liebe. Und spannend wurde das Buch nach einem für mich etwas holprigen Anfang allemal. Viele, viele ungelöste Fragen taten sich während des Lesens auf. Vor allem jene, ob Lara den attraktiven Brice trauen kann. Lange lies die Autorin mit ihrem flüssigen Schreibstil den Leser im Unklaren. Bis zu den für mich überraschend kommenden Ende.

Ein toller Roman, der in einer wunderbaren Gegend spielt und bei dem weder die Liebe, noch die Spannung zu kurz kommt.

Von mir gibt es eine Bewertung von 4 Sternen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

koetzi koetzi

Veröffentlicht am 27.02.2021

Crime Romance

Hobbymalerin Lara Lebailly wird von dem Filmstar Brice Montaigneux in sein Landhaus eingeladen, da sie ein Bild von ihm gezeichnet, in Instagram hochgeladen hat und er es jetzt von ihr erwerben möchte.

Beide ... …mehr

Hobbymalerin Lara Lebailly wird von dem Filmstar Brice Montaigneux in sein Landhaus eingeladen, da sie ein Bild von ihm gezeichnet, in Instagram hochgeladen hat und er es jetzt von ihr erwerben möchte.

Beide fühlen sich von Anfang an zueinander hingezogen.

Er bitte sie länger zu bleiben und seine Memoiren zu tippen, so dass sie kurzer Hand bei ihm einzieht.

So langsam beginnt Lara sich in Brice zu verlieben, obwohl er sich immer wieder von ihr zurück zieht. Während des Schreibens stößt sie auf seine dunkle Vergangenheit. Er soll in einem Mordfall verwickelt sein. Ist er wirklich Schuldig? Obwohl sie selber auch eine dunkle Vergangenheit hat, beginnt sie auf eigener Faust an zu recherchieren. Kann unter diesen Bedingungen überhaupt eine Beziehung bestehe?



Die Autorin hat hier die Umgebung und auch die beiden Charakteren sehr gut beschrieben, so dass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte. Sie hat einen modernen Schreibstil, der sehr angenehm zu lesen war. Durch die unvorhersehbaren Wendungen rund um diese Geheimnisse von Brice, war die Geschichte bis zum Ende hin sehr spannend.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Shilo_ Shilo_

Veröffentlicht am 03.04.2021

Schöne Kombination aus Krimi und Romanze

Als erstes möchte ich mich bei der Autorin Sabine Strick für das Rezensionsexemplar bedanken, welches jedoch nicht meine ehrliche und unabhängige Meinung beeinflusst hat.
Auf den Inhalt des Buches möchte ... …mehr

Als erstes möchte ich mich bei der Autorin Sabine Strick für das Rezensionsexemplar bedanken, welches jedoch nicht meine ehrliche und unabhängige Meinung beeinflusst hat.
Auf den Inhalt des Buches möchte ich hier nicht eingehen, denn der ist aus dem Klappentext entnehmbar.
Meine Meinung:
Das Cover und der Klappentext haben mich neugierig auf dieses Buch gemacht.
Mit einem flüssigen und leichten Schreibstil erzählt die Autorin die Geschichte von Lara und Brice. Schon nach den ersten Seiten war ich in der Geschichte drin. Immer wieder überraschten mich Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet hatte. Das unerwartete Ende des Romans kam für mich überraschend, es war nicht vorausschaubar.
Mein Fazit:
Ein Buch für unterhaltsame Lesestunden, dem ich 4 von 5 Sterne und eine Leseempfehlung gebe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Sabine Strick

Sabine Strick - Autor
© privat

Schon als Kind hatte Sabine Strick Spaß daran, sich Geschichten auszudenken. Nachdem zwei ihrer Schulaufsätze in der Berliner Morgenpost veröffentlicht wurden und ein von ihr geschriebenes Theaterstück in ihrer Schule aufgeführt wurde, begann sie schon als Gymnasiastin, erste Romane zu schreiben. Später entdeckte sie auch das Reisen für sich, und viele der Eindrücke von Rundreisen durch die USA, die Karibik, den Mittleren Osten und diverse Länder Afrikas und Asiens flossen in ihre …

Mehr erfahren
Alle Verlage