Küstenmord: Kein Wort zu viel
 - Eva Jensen - POD
Coverdownload (300 DPI)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99

inkl. MwSt.

beTHRILLED
Taschenbuch
Krimis
333 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7413-0249-7
Ersterscheinung: 14.12.2022

Küstenmord: Kein Wort zu viel

Kriminalroman
Band 2 der Reihe "Die Ostsee-Kommissare"

(20)

Eine Leiche in der Klärgrube! Der Arbeiter der Stadtreinigung ist schockiert, als er die die tote Frau entdeckt. Katja Greve und Daniel Kowalski von der Kriminalpolizei Schleswig ermitteln: Der Fundort liegt unweit einer dubiosen Firma, die Reinigungskräfte aus Osteuropa unter unwürdigen Bedingungen beschäftigt. Bald wird klar, dass die Tote dort arbeitete. Und: Katja und Daniel kannten die junge Frau aus Belarus – sie hatte in einem früheren Fall als Zeugin ausgesagt. Doch warum musste sie sterben?

Sehr norddeutsch und hochspannend – die Küstenkrimi-Reihe von Eva Jensen!

beTHRILLED – mörderisch gute Unterhaltung.

Rezensionen aus der Lesejury (20)

Honigmond Honigmond

Veröffentlicht am 01.01.2023

Spannend und unerwartetes Motiv am Ende

Küstenmord ist bereits der 2. Teil um das Ermittlerduo Katja und Daniel, welche sich wirklich sehr gut ergänzen. Beide haben zwar ihre Macken und Kanten, aber sind ein gutes Team.

Teil 1 kenne ich leider ... …mehr

Küstenmord ist bereits der 2. Teil um das Ermittlerduo Katja und Daniel, welche sich wirklich sehr gut ergänzen. Beide haben zwar ihre Macken und Kanten, aber sind ein gutes Team.

Teil 1 kenne ich leider nicht, aber dies hat mich in keinster Weise beim lesen dieses Bandes gestört. Gleich zu Beginn wird in einer Klärgrube die Leiche einer jungen Frau gefunden, welche dort schon längere Zeit gelegen hat. Kein angenehmes Szenario, aber kein Problem für das Ermittlerteam, welche immer wieder akribisch nach Hinweisen zum Opfer, aber auch nach dem Motiv suchen. Dabei stolpern sie wieder über die ihnen nicht unbekannte Gebäudereinigungsfirma und hoffen, dieser diesmal endlich etwas nachweisen zu können. Aber auch die damit verbundenen Arbeiterinnen aus dem Osten und die katastrophalen Verhältnissen in den sie bei der Gebäudefirma untergebracht sind, wird hier thematisiert. Sie stolpern dabei auch über eine unerfüllte Liebesgeschichte.

Ich kannte die Autorin bisher noch nicht, aber sie hat mich überzeugt mit ihrem Weg. Die Story hat mir sehr gut gefallen, da sie sehr spannend, aber auch schlüssig war. Der Schreibstil war einfach toll und ich konnte letztlich das Buch kaum aus den Händen legen, da ich wissen wollte, was und wer hinter der Tat steckt. Lange hatte ich zwar einige Personen unter Verdacht, aber am Ende war ich positiv überrascht, wie falsch ich bis fast zum Schluss lag und vor allem, was das Motiv gewesen ist. Damit hätte ich nicht gerechnet.

Alles in allem ein spannender Roman, den man kaum aus der Hand legen kann und bei dem Gänsehautfeeling vorprogrammiert ist. Die Autorin werde ich mir auf jeden Fall gut merken und den ersten Teil auch noch lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SilviaOpel SilviaOpel

Veröffentlicht am 01.01.2023

Spannender Krimi, sympathisches Ermittlerduo, unerwartetes Ende

Eine nackte Frauenleiche in einer Klärgrube, eine dubiose Reinigungsfirma, die Frauen aus Osteuropa beschäftigt, und ein eingespieltes Ermittlerteam um Katja Greve und Daniel Kowalski sorgen für einen ... …mehr

Eine nackte Frauenleiche in einer Klärgrube, eine dubiose Reinigungsfirma, die Frauen aus Osteuropa beschäftigt, und ein eingespieltes Ermittlerteam um Katja Greve und Daniel Kowalski sorgen für einen spannenden Krimi mit - für mich - sehr überraschendem, völlig schlüssigem Ende.

Dies war mein erster Kriminalroman von Eva Jensen, und er hat meine Erwartungen in jeder Hinsicht übertroffen.

Sehr positiv finde ich, dass für das Ermittlerduo im gesamten Buch eine private Liebesbeziehung absolut kein Thema ist, die die Ermittlungsarbeit überschatten könnte. Natürlich gibt es auch private Aspekte, die aber immer schön in die Handlung reinpassen, so dass die oberste Priorität der Aufklärung des Verbrechens gilt. Dass manche Spur bzw. Idee ins Leere läuft, ist völlig normal, und hier gibt es so viele falsche Fährten, dass der Schluss dann wirklich überrascht. Alles ist sehr logisch, und ich hatte am Ende Mühe, im Täter nicht ebenso ein Opfer zu sehen.

Das Buch ist schön flüssig geschrieben, ich habe es an einem Stück durchgelesen. Es ist zwar durch den Auffindeort der Leiche etwas unappetitlich und dadurch für zartbesaitete Menschen vermutlich nicht unproblematisch, aber für alle, die Wert auf unvorhersehbare Handlungen und Wendungen legen, absolut empfehlenswert.

Dies war mein erstes Buch von Eva Jensen, aber bestimmt nicht mein letztes!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bookster Bookster

Veröffentlicht am 01.01.2023

spannender Krimifall!

In dem Buch geht es um einen neuen Kriminalfall rund um das Ermittlerteam Katja Greve und Daniel Kowalski. Die beiden sind erst seit kurzem ein Ermittlerteam, dadurch ist das Team noch nicht so eingespielt, ... …mehr

In dem Buch geht es um einen neuen Kriminalfall rund um das Ermittlerteam Katja Greve und Daniel Kowalski. Die beiden sind erst seit kurzem ein Ermittlerteam, dadurch ist das Team noch nicht so eingespielt, wie es sein sollte. Neben dem Fall erfährt man daher auch viel über die Charaktere der Ermittler sowie ihre privaten Probleme. Allerdings nimmt dies nicht überhand, denn im Vordergrund der Geschichte steht immer noch der Mord einer unschuldigen Dame. Im Krimi wird eine nackte Frauenleiche in einer Klärgrube auf einem Mietanwesen gefunden. Wer ist die tote Dame und wieso wurde sie getötet? Katja und Daniel haben den Verdacht, dass eine ortsansässige Firma etwas damit zu tun haben könnte. In der Gegend gibt es die Firma BlitzBlank, welche ausländische Frauen in sämtlichen Objekten putzen lässt. Hat die Agentur für osteuropäische Putzfrauen etwas mit dem Tod der Frau zu tun? Oder steckt ganz jemand anders dahinter?

Der Schreibstil der Autorin war sehr flüssig zu lesen. Das Buch und die Handlung ist etwas Neues und es wird nach und nach ein Spannungsbogen aufgebaut. Die Geschichte ist nicht zu durchschauen, da es mehrere Verdächtige gibt, die alle ein Mordmotiv haben. Die Auflösung, wer der Mörder am Ende war und wieso das Opfer sterben musste, war überraschend. Hätte ich so nicht gedacht.

Das Buch ist für Krimiliebhaber auf jeden Fall empfehlenswert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

rallewu rallewu

Veröffentlicht am 30.12.2022

Hochspannender Krimi mit viel Lokalkolorit und tollen Charakteren

Es ist wirklich kein schöner Anblick, der sich den Schleswiger Kommissaren Katja Greve und Daniel Kowalski da auf dem Grundstück eines Nobelferienhauses in der Schlei-Region bietet. In der Klärgrube des ... …mehr

Es ist wirklich kein schöner Anblick, der sich den Schleswiger Kommissaren Katja Greve und Daniel Kowalski da auf dem Grundstück eines Nobelferienhauses in der Schlei-Region bietet. In der Klärgrube des Hauses wurde eine ziemlich entstellte Frauenleiche gefunden. Ein Unfall oder natürlicher Tod ist schnell ausgeschlossen, aber wer ist die Tote? Und hat die Vermietungsagentur für die Ferienhäuser etwas mit dem Fall zu tun? Oder eine Reinigungsfirma, die den beiden Kommissaren schon bei einem vorherigen Fall dubios vorgekommen war und die ausgerechnet in diesem Haus tätig ist? Wenig Konkretes, aber dafür viele Fragen denen nachgegangen werden muss. Und auch die persönliche Beziehung der Kommissare zueinander wird durch Umstände, die den Fall betreffen, auf die Probe gestellt.

Der Autorin Eva Jensen ist mit "Küstenmord - Kein Wort zu viel" ein spannender zweiter Band ihrer Serie um die beiden sympathischen Schleswiger Kommissare Katja Greve und Daniel Kowalski gelungen. Mit ihrer anschaulichen Sprache und dem fesselnden Schreibstil gelingt es Jensen, die Leser vom Beginn der Geschichte an mitzunehmen. Der Spannungsbogen ist weit gefasst, es zeigen sich einige unvorhersehbare Wendungen und die Auflösung ist überraschend, aber schlüssig. Kurzum - ein sehr lesenswerter Krimi, der Lust auf weitere Fälle mit den Ermittlern in der Schleiregion macht. Sehr empfehlenswert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

WuffWuff WuffWuff

Veröffentlicht am 23.12.2022

Großartiger Krimi!

Eine unbekannte Frau wird in tot einer Klärgrube gefunden, das Ermittlerduo Katja und Daniel müssen den Täter finden. Bei „Küstenmord – Kein Wort zu viel“ handelt es sich um den zweiten Band der Reihe ... …mehr

Eine unbekannte Frau wird in tot einer Klärgrube gefunden, das Ermittlerduo Katja und Daniel müssen den Täter finden. Bei „Küstenmord – Kein Wort zu viel“ handelt es sich um den zweiten Band der Reihe „Die Ostseekommissare“.

Mich hat der Krimi direkt in seinen Bann gezogen. Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig. Die Einstreuung des Privatlebens der beiden Ermittler ist sehr gut dosiert. Ich habe den Mordfall nie aus den Augen verloren und es macht die Geschichte noch viel angenehmer. Das Ermittlerduo harmoniert sehr gut und ich empfand es als sehr angenehmen, dass die beiden sich auf Augenhöhe begegnen. Die Polizeiarbeit an sich ist ebenfalls sehr gutgeschrieben, genauso wie die Verzweiflung, dass die Ermittlungen nicht so schnell voranschreiten.

Ich bin nicht draufgekommen, wer der Täter ist, da mich die anderen Spuren auf eine falsche Fährte gelockt haben. Mir hat der Krimi sehr, sehr gut gefallen und ich freue mich auf den dritten Band.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Eva Jensen

Eva Jensen - Autor
© Sarah Porsack

Eva Jensen ist gebürtige Hamburgerin und hat in einem Dorf in der Nähe von Schleswig eine zweite Heimat gefunden. Dort genießt sie Landschaft und Natur an der Schlei und den Charme der Norddeutschen. Wenn es dort regnet, und das tut es sehr oft, schreibt sie. Eva Jensen ist ein Pseudonym der Autorin Yvonne Wüstel.

Mehr erfahren
Alle Verlage