Möwen, Strand und Küstentod - Die verschollene Meerjungfrau
 - Tilda Larsen - POD
Coverdownload (300 DPI)

12,90

inkl. MwSt.

beTHRILLED
Taschenbuch
Krimis
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7413-0381-4
Ersterscheinung: 28.06.2023

Möwen, Strand und Küstentod - Die verschollene Meerjungfrau

Usedom-Krimi. Die perfekte Lektüre für Urlaub an der Ostsee!
Band 1 der Reihe "Ulla ermittelt auf Usedom"

(11)

Eine Frau verschwindet spurlos. Doch sie war vielleicht nicht die einzige ...

Die Berlinerin Ulla Sonnenberg reist zur Reha auf die Ostseeinsel Usedom. Ihre Erholung wird jedoch unterbrochen, als eine junge Frau aus der Klinik verschwindet. Ulla glaubt keine Sekunde daran, dass Leni einfach weggelaufen ist. Doch allein kommt sie mit ihren Recherchen nicht weit. Unterstützung kommt in Form einer Bernhardinerhündin zu Ulla. Gundula gehört nämlich zu Klaus, und zusammen mit ihm und seinem Vater stellt Ulla Nachforschungen an. Dabei stoßen sie auf zwei weitere ungeklärte Vermisstenfälle. Treibt etwa ein Serientäter sein Unwesen auf der Insel? Hat er auch Leni in seiner Gewalt und falls ja, wie lange bleibt ihnen noch, um sie zu retten?

Hobbydetektivin Ulla und Usedomer Urgestein Bernhard ermitteln in ihrem ersten Fall. 

beTHRILLED – mörderisch gute Unterhaltung!

Rezensionen aus der Lesejury (11)

AngiFr AngiFr

Veröffentlicht am 23.03.2024

Usedom Band 1

Ein wunderbarer Cosy-Crime, der mich von der ersten Seite an mitgenommen hat. Die Charaktere sind fantastisch angelegt und fügen sich herrlich zu einem Ganzen zusammen. Die Geschichte selbst ist super ... …mehr

Ein wunderbarer Cosy-Crime, der mich von der ersten Seite an mitgenommen hat. Die Charaktere sind fantastisch angelegt und fügen sich herrlich zu einem Ganzen zusammen. Die Geschichte selbst ist super spannend und mitreißend von der Autorin erzählt. Die Landschaft ist beeindruckend beschrieben. Usedom sehe und atme ich fast durch dieses Buch. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Wie gerne möchte ich mehr von Ulla, Klaus und Bernhard und selbstverständlich Gundula lesen. Bitte unbedingt fortsetzen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tigerbea tigerbea

Veröffentlicht am 17.08.2023

Gelungener Auftakt

Die Berlinerin Ulla Sonnenberg fährt zur Kur nach Usedom. Ihrem verwöhnten Ehemann Chris gefällt dies gar nicht - muß er doch seine Socken jetzt selber suchen. Im Kurhotel angekommen muß sie sich ihr Zimmer ... …mehr

Die Berlinerin Ulla Sonnenberg fährt zur Kur nach Usedom. Ihrem verwöhnten Ehemann Chris gefällt dies gar nicht - muß er doch seine Socken jetzt selber suchen. Im Kurhotel angekommen muß sie sich ihr Zimmer aufgrund einer Doppelbelegung zunächst mit der jungen Leni teilen, von der Ulla mitbekommt, daß diese privat einige Probleme hat. Als Leni am nächsten Tag spurlos verschwunden ist, macht sich Ulla zusammen mit ihren neuen Usedomer Freunden Klaus und Bernhard auf die Suche nach ihr. Sie erfährt, daß Leni nicht das erste verschwundene Mädchen ist. Ulla gerät unter Streß - und auch Chris gefällt ihre neue Freundschaft zu Klaus und Bernhard gar nicht.

"Möwen, Strand und Küstentod - Die verschollene Meerjungfrau" ist der Auftakt zu einer neuen Serie von Tilda Larsen. Dieser Auftakt ist absolut gelungen! Ulla, Klaus und Bernhard verbreiten richtig viel Spaß! Ulla, die gutsituierte Ehefrau in High Heels, die selbst am Strand nicht auf dieses Schuhwerk verzichten mag und hier einiges lernen muß, sorgt für so manche humorvolle Szene. Klaus und Bernhard, das Usedomer Vater-Sohn-Gespann mit Ecken und Kanten, war mir von Anfang an sympathisch. Und irgendwie mochte ich auch Chris, obwohl er eigentlich der Stinkstiefel von Ehemann sein soll. Er sorgt hier jedenfalls für einige Unruhe und ich hoffe, daß er auch in dem nächsten Buch noch rumstänkern kann. Er würde mir tatsächlich fehlen. Tja, und es gibt noch Bernhardinerdame Gundula - tolpatschig und liebenswert, der eigentliche Star des Buches. Die Handlung bietet durchaus Spannung, auch wenn man hier nicht auf große Action trifft. Trotzdem fesselt die Story, denn das Rätsel um die verschwundenen Frauen zieht den Leser magisch an. Zu undurchsichtig und geheimnisvoll ist das Verschwinden und man hat keinen wirklichen Verdacht, was dahintersteckt. Tilda Larsen nimmt einen mit auf die Insel Usedom, die sie offenbar sehr gut kennt. Denn sie schafft es, die Insel so wunderbar bildhaft zu beschreiben, daß man die Steilküste und den Strand vor Augen sieht, den Sand zwischen den Zehen spürt und die Wellen rauschen hört. Kurz gesagt: Dies Buch ist eine Wohltat und ich empfehle es sehr gern weiter - und freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Krimibuchhase55 Krimibuchhase55

Veröffentlicht am 30.07.2023

packender Fall um eine verschwundene Frau auf Usedom

Ein spannender Fall auf Usedom, bei dem alles anders ist wie es scheint. Ich konnte das Buch nicht zur Seite legen, bis ich wusste, was wirklich geschah ...

Zum Inhalt: Die dringend benötigte Reha auf ... …mehr

Ein spannender Fall auf Usedom, bei dem alles anders ist wie es scheint. Ich konnte das Buch nicht zur Seite legen, bis ich wusste, was wirklich geschah ...

Zum Inhalt: Die dringend benötigte Reha auf Usedom gestaltet sich für die Berlinerin Ulla nicht ganz so erholsam wie erhofft. Erst hat sie kurz vor Ihrer Anreise einen Streit mit Ehemann Chris (schon ein bisschen ein Ekel), der lange nachklingt, dann verschwindet ihre Zimmergenossin Leni spurlos. Während die durch und durch sympathische Ulla sich für die junge Leni verantwortlich fühlt und sich auf Spurensuche begibt, begegnet sie Klaus, seinem Vater und seiner Bernhardiner-Hündin Gundula. Schon bald kommt das Quartett rätselhaften Vorkommnissen auf die Spur, denn Leni ist nicht die einzige Person, die auf Usedom verschwand.
>>> Lesetipp für alle Krimiliebhaber, die ein paar spannende Stunden auf der Insel verbringen möchten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Chris-list Chris-list

Veröffentlicht am 24.07.2023

Wie soll man sich da erholen…

Rezension Möwen, Strand und Küstentod von Tilda Larsen

Am Anfang möchte ich erwähnen, dass ich ein kostenloses Lese Exemplar bekommen habe. Dies wird mich aber in meiner Rezension nicht beeinflussen.
Wie ... …mehr

Rezension Möwen, Strand und Küstentod von Tilda Larsen

Am Anfang möchte ich erwähnen, dass ich ein kostenloses Lese Exemplar bekommen habe. Dies wird mich aber in meiner Rezension nicht beeinflussen.
Wie soll man sich da erholen…
Diesmal als Buch
Die Berlinerin Ulla soll eine Reha auf Usedom, in Ückeritz, antreten. Aber schon die Anfahrt ist katastrophal. Nach eine Streit mit ihrem Mann Chris, der sie Fahren wollte, reist sie mit der Bahn an. In der Rehaklinik muss Ulla erfahren, dass ihr Zimmer erst einen Tag später frei ist. Dadurch wird sie mit der jungen Leni in ein Zimmer gelegt.
Leni kommt später völlig aufgelöst in das Zimmer und nach einer Whats App Nachricht verlässt sie überstürzt das Zimmer und die Klinik. Obwohl Leni am nächsten Tag eigentlich nach Hause fahren wollte, taucht sie nicht mehr auf. Ulla, die sich für Leni verantwortlich fühlt, beginnt mit der Suche nach Leni. Dabei helfen ihr Klaus, Gundel und Bernhard, die Sie am Strand kennenlernt.
Etwas stümperhaft versuche die 4 Hobbydetektive dem Verschwinden der jungen Frau auf die Spur zu kommen. Der Polizei sind sie ein Dorn im Auge. Die Polizei nimmt, dass sowieso alles nicht ernst.
Packend und unterhaltsam geschrieben. Am Schluss mit viel Dramatik. Ich hatte meine Freude an der Story, Die Schauplätze wurden gut beschrieben und machen Lust auf einen Urlaub in Usedom.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Michaelachen Michaelachen

Veröffentlicht am 18.07.2023

Spannung mit viel Humor

Schon das Cover mit der goldigen Bernhardiner-Dame Gundula hat mich gleich vereinnahmt, zeigt es schon eine gewisse Beschaulichkeit.

So ist es auch bei der Handlung, die sehr übersichtlich mit wenigen ... …mehr

Schon das Cover mit der goldigen Bernhardiner-Dame Gundula hat mich gleich vereinnahmt, zeigt es schon eine gewisse Beschaulichkeit.

So ist es auch bei der Handlung, die sehr übersichtlich mit wenigen Protagonisten auskommt, und mit der kleinen Insel, wo sich alles abspielt.

Durch die sehr sympathischen und vor allem charismatischen Hauptfiguren bekommt die Handlung ihre Würze, Ulla mit ihrem Guido ist schon ein ganz besonderer Fall mit ihrer hektischen Direktheit und ihrer Gabe sich zu blamieren, da kommt man doch gehörig ins Schmunzeln.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und lebhaft, passend zu Ulla, man kann gut teilhaben an den Situationen, fühlt sich sehr gut unterhalten, und trotz aller Witzigkeit kommt die Spannung keineswegs zu kurz.

Es bleibt ziemlich lange offen, wer der Täter ist, und vor allem im letzten Drittel geht es doch schon sehr an die Nerven, ob sich alles zum Guten wenden wird.

Am Ende ist alles in sich schlüssig aufgeklärt und schon jetzt freue ich mich darauf, dass es mehr von Ulla und ihren Detektivkumpeln geben wird

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Tilda Larsen

Tilda Larsen - Autor
© Tilda Larsen
Alle Verlage