Vier Leichen und ein Todesfall
 - Andreas Erlenkamp - POD
Coverdownload (300 DPI)

12,99

inkl. MwSt.

beTHRILLED
Taschenbuch
Krimis
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7413-0372-2
Ersterscheinung: 28.04.2023

Vier Leichen und ein Todesfall

Clarissas feines Gespür für Krimis
Mosel-Krimi
Band 4 der Reihe "Ein Fall für den Krimi-Club"

(23)

Für den Krimi-Club geht ein Traum in Erfüllung, denn endlich findet in Niedermühlenbach das langersehnte Krimifestival statt! Die fünf Mitglieder haben alle Hände voll zu tun mit der Organisation, doch die Freude überwiegt: Schließlich steht das gesamte Dorf im Zeichen von Mord und Totschlag - zumindest literarisch. Doch dann wird vor der Premierenlesung einer der geladenen Autoren ermordet aufgefunden ...

beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung!

Rezensionen aus der Lesejury (23)

kindergartensylvi kindergartensylvi

Veröffentlicht am 27.08.2023

Aufregende Krimitage in Niedermühlenbach...

Vier Leichen und ein Todesfall von Andreas Erlenkamp
Den Leser erwartet wieder ein humorvoller Cosy- Crime aus dem kleinen Örtchen Niedermühlenbach. Dies ist bereits der 4. Teil, in dem unser Krimi- Club ... …mehr

Vier Leichen und ein Todesfall von Andreas Erlenkamp
Den Leser erwartet wieder ein humorvoller Cosy- Crime aus dem kleinen Örtchen Niedermühlenbach. Dies ist bereits der 4. Teil, in dem unser Krimi- Club ermittelt.
Clarissa hat inzwischen das Försterhaus gekauft und sie ist ein aktives Mitglied der Gemeinschaft. Sie genießt ihre Freizeit bei der Gartenarbeit und im Krimi Club der Dorfes. Der Krimi Club erhält für die Lösung eines Mordfalles eine Geldspende und so kann das Krimi- Festival umgesetzt werden.
Clarissa und der Krimi- Club geben für dieses Event alles, doch plötzlich ist einer der Autoren tot. Unfall oder Mord? Bei Clarissa meldet sich sofort ihr Bauchgefühl und so ermittelt der Krimi Club. Spannend und voller Wendungen kommen die Freunde einem Geheimnis auf die Spur.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Claudiabooklover Claudiabooklover

Veröffentlicht am 15.06.2023

Unterhaltsam und mörderisch gut

"Vier Leichen und ein Todesfall" ist der vierte Band der spannenden Mosel-Krimi-Reihe.

🔪Ein Wiedersehen mit Clarissa, einer ehemaligen Kriminalkommissarin und dem Krimi Club im so beschaulichen Niedermühlenbach. ... …mehr

"Vier Leichen und ein Todesfall" ist der vierte Band der spannenden Mosel-Krimi-Reihe.

🔪Ein Wiedersehen mit Clarissa, einer ehemaligen Kriminalkommissarin und dem Krimi Club im so beschaulichen Niedermühlenbach.
Ein Miss Marple und ihre Freunde schreiben nicht nur gute Buch Empfehlungen, sondern lösen auch den ein oder anderen Kriminalfall.

🔪Ich hatte schon bei den anderen Fällen meine Freude. Schön, unterhaltsam und auch mit etwas Spannung geschrieben. Cosy-Crime eben.

🔪Der Krimi Club erhält eine Auszeichnung für seine Verdienste.
Bei der Erwähnung von Judie Densch und Dowton Abbey musste ich schmunzeln.

🔪Für den Krimi-Club geht ein Traum in Erfüllung, denn endlich findet in Niedermühlenbach das langersehnte Krimifestival statt!
„Niedermühlenbach, mörderisch gut“, so lautet der Titel der ersten Krimi-Tage im idyllischen Niedermühlenbach oberhalb der Mosel.
Die fünf Mitglieder haben alle Hände voll zu tun mit der Organisation, doch die Freude überwiegt: Schließlich steht das gesamte Dorf im Zeichen von Mord und Totschlag - zumindest literarisch. Doch dann wird vor der Premierenlesung einer der geladenen Autoren ermordet aufgefunden ...

🔪Ganz Niedermühlenbach freut sich auf die Krimi- Tage und ist fleißig mit Vorbereitungen beschäftigt.
Die berühmte Bäckerei Adenau hat sich extra etwas besonderes einfallen lassen: zwei neue Plundergebäck-Teilchen, die Mordskugeln und Bienenschuss. Dafür lässt so manch eine auch den berühmten Kirschstreusel stehen.🙃
Man kann schließlich nicht nur mit dem Messer morden. 🔪🩸🏴‍☠️
Ich hatte wieder viel Spaß beim lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jenny28 Jenny28

Veröffentlicht am 11.06.2023

Feiner humorvoller Krimi

Andreas Erlenkamp, Vier Leichen und ein Todesfall, 4. Krimi dieser Reihe
Der Krimi Club aus Niedermühlenbach, eben noch eine Ehrung bekommen, plant nun seine ersten Krimi Tage. Dieses langersehnte Ereignis ... …mehr

Andreas Erlenkamp, Vier Leichen und ein Todesfall, 4. Krimi dieser Reihe
Der Krimi Club aus Niedermühlenbach, eben noch eine Ehrung bekommen, plant nun seine ersten Krimi Tage. Dieses langersehnte Ereignis fordert alle Mitglieder und bindet auch gleich den einen oder anderen Dorfbewohner, ja im Grunde das ganze Dorf mit ein.
Als es dann endlich so weit ist, ist auch die erste Leiche nicht weit. Jetzt müssen die Krimi Club Mitglieder nicht nur die Organisation ihres Festivals managen, sondern auch möglichst schnell einen Mord aufklären. Mit gewohnt humorvoller Art und kriminalistischen Spürsinn gehen Clarissa und ihre Mitstreiter, Vera, Luise, Ferdi und Alex auf die Suche.

Der Schreibstil und die Handlung sind flüssig, mit viel Herz und einer großartigen Prise Humor gewürzt und spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Ich wurde sofort in den Ermittlerkreis hineingezogen und habe sozusagen bei den Treffen der Gruppe mit am Tisch gesessen. Die Protagonisten sind wie du und ich, bisweilen etwas schräg, aber allesamt liebenswert. Ich hatte viel Spaß beim Lesen und werde mir definitiv die schon erschienenen Bücher kaufen. Also ich sage kaufen und verschlingen. Meinen Geschmack hat das Buch getroffen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LeseratteKay LeseratteKay

Veröffentlicht am 11.06.2023

Spannend bis zum letzten Kapitel

Es handelt sich hier um einen echten Wohlfühlkrimi, der die ein oder andere Überraschung enthält. Ein echtes Lesevergnügen, dem man sich nur schlecht entziehen kann, hat man erst einmal mit dem Lesen begonnen.
Der ... …mehr

Es handelt sich hier um einen echten Wohlfühlkrimi, der die ein oder andere Überraschung enthält. Ein echtes Lesevergnügen, dem man sich nur schlecht entziehen kann, hat man erst einmal mit dem Lesen begonnen.
Der Krimi-Club löst seinen mittlerweile vierten Fall und das, obwohl man eigentlich genug um die Ohren hat mit den Krimi-Tagen, die der Club für die Region austrägt. Ein herrlich leichter, lockerer und angenehmer Schreibstil laden dazu ein, noch mehr Abenteuer rund um Clarissa von Michel und ihren besonderen Buchclub zu lesen.
Eine klare Empfehlung von mir!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MarionManuela MarionManuela

Veröffentlicht am 10.06.2023

Mordsregion Mosel!

„Vier Leichen und ein Todesfall“ von Andreas Erlenkamp

Worum geht´s?

Der Krimi-Club Niedermühlenbach kann durch einen Geldsegen das Krimifestival „Niedermühlenbach mörderisch gut“ auf die Beine stellen. ... …mehr

„Vier Leichen und ein Todesfall“ von Andreas Erlenkamp

Worum geht´s?

Der Krimi-Club Niedermühlenbach kann durch einen Geldsegen das Krimifestival „Niedermühlenbach mörderisch gut“ auf die Beine stellen. Doch statt der 4 Leichen aus den Buchlesungen gibt es noch einen echten Todesfall. Der Krimiclub hilft der Polizei tatkräftig bei den Ermittlungen. Die Miglieder sind: Clarissa von Michel, Kriminalkommissarin in Rente und Hauptprotagonistin. Ihr Neffe Alex, ein Autor, sowie die sehr lebhafte Vera, die elegante Luise und der England-Fan Ferdinand.
Warum Miss Marple eine entscheidende Rolle bei der Überführung des Täters spielt und ob Ferdinand oder der flotte Winzer Jochen bei Clarissa punkten können, wird hier nicht verraten!

Meine Meinung:

Empfehlen kann ich das Buch „Vier Leichen und ein Todesfall“ nicht für Krimi-Fans, die einen Krimi nach dem Strickmuster: Mord- Ermittlungen - viele Wendungen – völlig überraschende Auflösung, auf die der werte Leser kaum kommt.
Empfehlen kann ich das Buch den Krimi-Fans, die einen Krimi nach der Methode „Derrick“ oder Columbo lieben.
Andreas Erlenkamp ist das Pseudonym des erfolgreichen Krimiautors Andreas J. Schulte. Er schreibt besonders gerne moderne Krimis mit Lokalkolorit sowie historische Kriminalromane. Mit seiner Frau Christine schreibt er als Barbara Erlenkamp unterhaltsame Frauenromane. „Vier Leichen und ein Todesfall“ ist der vierte Band der Mosel-Krimireihe „Clarissas feines Gespür für Krimis“. Mit dieser Reihe verbindet er seinen Erfolg als Krimischriftsteller mit dem Erfolg der Wohlfühlromane. Er wohnt mit seiner Familie am Rande der Osteifel.
Es ist mein erstes Buch aus dieser Krimireihe. Der Einstieg in den vierten Band war recht leicht, da die Personen am Anfang sehr ausführlich vorgestellt werden.
Der Krimi-Club ist eine Versammlung sehr skurriler Persönlichkeiten, ebenso wie ein neuer Protagonist, der bei der Ermittlung hilft und wohl ein neues Mitglied des Clubs werden wird. Auch die anderen Personen wie der Babybrei bekleckerte Kommissar, der fesche Winzer oder die sportliche Kriminalbeamtin reizen die Klischees aus. Dies wirkt allerdings sehr erheiternd und nicht nervig. Das Mosel Ambiente in Verbindung mit diesen Leuten ist die beste Voraussetzung für einen sommerlichen Leseabend auf der nach Holunderblüten duftenden Terrasse gewesen. Der Spagat zwischen Krimi und Wohlfühlroman gelingt und man rätselt wie die anbahnenden Beziehungen sich entwickeln und um was es in Buch Nummer 5 gehen wird. Der Neffe der Hauptprotagonistin, Alex, spiegelt Herrn Erlenkamp wider. Beide schreiben unter einem Synonym Frauenromane und beginnen mit einer Krimireihe.
Gewürzt wird das ganze durch Sätze aus der TV-Serie Columbo oder Hinweise bzw Zitate aus berühmten Kriminalromanen und deren Akteuren.


Fazit:

Mein „Cluedo-Kriminalspürsinn“ konnte ich bei diesem Buch ruhen lassen. Der Fall war sehr durchsichtig, aber das dürfte auch so gewollt sein. Mit Beginn des Krimifestivals konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Allerdings war das Warten auf den Mord sehr Geduld strapazierend. Aber alleine die Szene mit Miss Marple hat alles wieder wettgemacht. Das Kopfkino dazu bringt mich jetzt noch zum lachen.
Für den Urlaub werde ich mir die ersten drei Bände kaufen und die Lektüre in Norwegen mit einem Glas Riesling genießen! Klare Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Andreas Erlenkamp

Andreas Erlenkamp - Autor
© Andreas J. Schulte

Andreas Erlenkamp ist das Pseudonym des erfolgreichen deutschen Krimiautors Andreas J. Schulte. Zusammen mit seiner Frau Christine schreibt er als Barbara Erlenkamp unterhaltsame Frauenromane. Mit seiner neuen Mosel-Krimi-Reihe um die ehemalige Kommissarin Clarissa von Michel und die Mitglieder des Krimi-Lese-Clubs in Niedermühlenbach verbindet er seinen Erfolg als Krimischriftsteller mit den Erlenkamp-Wohlfühlromanen. Der Autor wohnt mit seiner Familie am Rande der Osteifel.

Mehr erfahren
Alle Verlage