Kalte Körper
 - Matthias Bürgel - POD

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,99

inkl. MwSt.

beTHRILLED
Taschenbuch
Thriller
394 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7413-0325-8
Ersterscheinung: 22.06.2022

Kalte Körper

Thriller
Band 3 der Reihe "Fallanalytiker Falk Hagedorn"

(15)

In Konstanz wird die Leiche einer jungen Frau entdeckt, ihr Körper ist kunstvoll als Statue inszeniert – und tiefgefroren. Doch es bleibt nicht bei einer Leiche ... Offenbar tötet ein Serienmörder, um seine Opfer anschließend spektakulär in Szene zu setzen! Die ungewöhnliche Mordserie weckt das Interesse des Fallanalytikers Hagedorn und nach anfänglichem Zögern willigt er ein, die Polizei bei ihren Ermittlungen zu unterstützen. Ein erster Verdächtiger ist schnell gefunden und in Untersuchungshaft. Doch Hagedorn ist überzeugt, dass der wahre Täter noch frei herumläuft – und dass er weiter morden wird ...

„Atmosphärisch, spannend und düster. Auch der dritte Roman rund um Matthias Bürgels unkonventionellem Fallanalytiker Falk Hagedorn hat mich begeistert und gefesselt und mir einige schlaflose Nächte beschert." (Uwe Laub)

beTHRILLED – mörderisch gute Unterhaltung!

Rezensionen aus der Lesejury (15)

MaeLee MaeLee

Veröffentlicht am 01.07.2022

Aktuell.Glaubhaft.Grausam

_Thriller-Köstlichkeit_
"Kalte Körper ist der neue .Thriller von dem deutschen Autoren Matthias Bürgel.

M. Bürgel arbeitet seit seinem erfolgreichem Abschluss an der Hochschule für Rechts- und Verwaltungswissenschaften ... …mehr

_Thriller-Köstlichkeit_
"Kalte Körper ist der neue .Thriller von dem deutschen Autoren Matthias Bürgel.

M. Bürgel arbeitet seit seinem erfolgreichem Abschluss an der Hochschule für Rechts- und Verwaltungswissenschaften als Kriminalhauptkommissar beim Kriminaldauerdienst Konstanz .
Obwohl seines anstrengendem Berufsalltages und denen damit verbundenen Herausforderungen nimmt er sich die Zeit & schreibt sehr erfolgreiche & beliebte Spannungsromane.
Die "Profiler Falk Hagedorn-Thriller-Reihe" hat schon viele Leser begeistern können.

(//)
Band 1: Dunkler Hass 2019
Band 2 Schrei nach Rache 2020
Band 3: Kalte Körper 24. 06.2022


Zum Inhalt:
Die Geschichte findet in Konstanz/ Deutschland statt. Der Fallanalytiker Falk Hagedorn ist nicht an der fordersten Front bei der Kriminalpolizei.
Er wird bei ungewöhnlichen Fällen als externer Berater & Ermittler hinzugezogen.
Eine Leiche, - provokativ als Kunstwerk präsentiert gerät in sein Augenmerk.
Ein Mord, der nicht nur einen absoluten Tötungswillen sondern auch außergwöhnliche Fähigkeiten des Täters erfordern.
Der ermittelnde Kriminalbeamte der Kripo Konstanz bittet Falk in diesen Fall einzusteigen & das Team zu unterstützen.
Aufgrund des außergewöhnlichen Modus Operandi vermutet Hagedorn, dass der Täter es nicht bei einemMord belassen wird & wahrscheinlich schon das nächste Opfer ins Auge gefasst hat.
Es ist Eile geboten...

Mein persönlicher Eindruck:

Das Cover ist minimalistisch aber dennoch sehr ausdrucksstark kreiert.
EIn großer Nagel plaziert auf dem weißem Titelbild.
Umgeben von einer Blutlache mit blutroten Verwischungen & Tropfmarken wecken meine Neugier. Der schwarzgedruckte Autorenname sowie tiefrot geschriebene Titel verstärkt mein Interesse.

Aufbau, Logik, Personen, Spannung

Durch die knappe jedoch sehr präzise Ausdrucksweise, ist es es ein Leichtes, dem Geschehen zu folgen und dieses bildlich vor Augen zu haben.
Die logisch aufgebaute Erzählweise nimmt mich mit & verhilft mir zu einem flüssigem Leseerlebnis.
Nur ungern lege ich das Buch beiseite.
Der sich konstant erhöhende Spannungslevel sowie das sich steigernde Handlungs -Tempo fesselt meine Aufmerksamkeit.
Ich finde es sehr bemerkenswert, wie virtuos der Autor komplexe Szenarien ohne Wortschwall weiterzugeben vermag.
Hierdurch bleibt der Fokus stehts auf der Erzählung & den Charakteren.
Hinzuzufügen ist die außergewöhnlich, realitätsnahe dem "True-Crime" ähnelnde Erzählform.
Während der Lektüre verschmelzen Realität & Fiktion.
Auch bei der Introduktion der Charaktere bleibt der Autor bei seiner zielgerichteten Erzählkunst.
Viele Informationen kombiniert mit bildhaften & sensorischen Hinweisen vermitteln ein sehr gutes Gesamtbild ohne den Leser mit Worten zu überschütten.
Die Hintergrundgeschichten wurden gekonnt eingebunden und sind in sich spannend & informativ.

Zusammenfassung:

Der dritte Thriller der Hagedorn-Reihe ist eine weitere _"Thriller-Köstlichkeit"._

Die Verbindung von wahren kriminaltechnischen Möglichkeiten & dem fiktiven Geschehen nehmen mich gefangen und ich fühle mich hautnah dabei.
Die vorgestellten Ermittlungsmethoden und polizeilichen Gedankengänge werden plastisch & glaubhaft erzählt.
Dieser Roman kann für sich gelesen werden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Auch in diesem Band holt der Autor seinen Leser ab und gibt ihm schnell und klar die notwendigen Informationen um ihm einen rundum gelungenen Lesegenuss zu ermöglichen.

*Fazit:*
Ein sehr gut recherchierter & spannender Thriller.
Hier wird dem Leser neben jeder Menge Nervenkitzel auch Nachdenkenswertes kredenzt.

Von mir:
Aussergewöhnlich gute 5* Lesesterne!

Leidenschaftliche Thriller-Liebhaber werden hier absolut auf ihre Kosten kommen.

Ungewöhnlichen Wendepunkte sowie überraschende finale Erkenntnisse sorgen für zusätzlichen Nervenkitzel & vervollständigen den außergewöhnlich gelungenen Leseeindruck.


ISDN: 978-3741303258
Seitenzahl: 382
Formate: elektronisch & Taschenbuch
Verlag: Bastei Lübbe

Vielen Dank für das elektr. Leseexemplar.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Rebecca1120 Rebecca1120

Veröffentlicht am 28.06.2022

spannend mit überraschendem Abschluss

Konstanz ist nicht so beschaulich, wie man vermutet. Denn an exponierter Stelle wird eine kunstvoll in Szene gesetzte Frau, bekleidet nur mit einem Tutu, öffentlich zur Schau gestellt. Das Besondere: die ... …mehr

Konstanz ist nicht so beschaulich, wie man vermutet. Denn an exponierter Stelle wird eine kunstvoll in Szene gesetzte Frau, bekleidet nur mit einem Tutu, öffentlich zur Schau gestellt. Das Besondere: die Tote ist tiefgefroren! Es bleibt nicht bei einer Leiche und jede wird auf andere Weise zur Schau gestellt…
Diese Toten wecken sogar Hagedorn aus seinem seelischen Tief das durch Alkohol, Nikotin und Selbstverwahrlosung gekennzeichnet ist. Er nimmt sich des Falls an. Allerdings war und ist Hagedorn noch nie ein Teamplayer gewesen und auch in diesem Teil macht er es seinen Kollegen nicht leicht. Trotzdem mag ich den Kerl. Besticht er doch wieder durch seine enorme Kombinationsfähigkeit und seine brillante Beobachtungsgabe. Der Täter macht es der Polizei nicht einfach. Die Rechtsmedizin kann keine genaue Todesursache bestimmen. Persönliche Kontakte hatten die Opfer nicht. Einzig die künstlerische Zur-Schau-Stellung der toten Körper verbindet die Toten und lassen auf einen Serienkiller schließen. Aber passen Tod und Kunst zusammen? Auf mich hat dieser Thriller wieder sehr lebendig gewirkt und mir spannende Lesestunden gebracht. Darum gibt es auch eine 100%ige Leseempfehlung und 5 Lese-Sterne sind absolut verdient.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Grannywitch Grannywitch

Veröffentlicht am 29.06.2022

Eine neue Chance für Hagedorn

Ende August Konstanz am Bodensee: Der Fallanalytiker und Psychologe Falk Hagedorn geht es nicht gut. Extrem heruntergekommen, tief traurig ist er auf seinem Rollstuhl mitten in der Nacht mit seinem Hund ... …mehr

Ende August Konstanz am Bodensee: Der Fallanalytiker und Psychologe Falk Hagedorn geht es nicht gut. Extrem heruntergekommen, tief traurig ist er auf seinem Rollstuhl mitten in der Nacht mit seinem Hund Sam unterwegs. Er wird in den Versuch von zwei Kleinganoven, eine junge Frau zu vergewaltigen, hineingezogen. Er hilft tatkräftig und fügt den Tätern sogar erhebliche Verletzungen zu. Auf der Heimfahrt wird er zum Entdecker des ersten Opfers. Die Statue einer Ballerina tiefgefroren und konserviert, die sich erst beim zweiten Blick als Leiche erkennen lässt. Freilich eine deformierte Ballerina, deren Muskulatur kaum noch vorhanden ist. Später stellt sich heraus, das Opfer war querschnittsgelähmt. Dies ist ein Fall für die Kriminalpolizei. Falk war früher auch Mitglied der Soko. Als Zeuge findet er zu seiner Berufung zurück, aber erst nachdem ihm sein alter Freund und Kollege Bannert heftig die Leviten liest. Man fürchtet, dass dies nur der Auftakt zu einer Mordserie ist

Im richtigen Maß sehr spannende Handlung, einschließlich einer unerwarteten Wendung zum Schluss. Einfühlsam. Falk zieht einen sofort in seinen Bann, ebenso wie alle Personen der Handlung. Sie sind nicht nur Polizisten, Opfer und Täter, sind sind auch Menschen mit Gefühlen, Motiven und einem Privatleben. So ist nicht nur die Auflösung des Kriminalfalles spannend, sondern auch die Entwicklung der Protagonisten. Richtig festgelesen mag man den Roman kaum aus der Hand zu legen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sophiaaa03 Sophiaaa03

Veröffentlicht am 27.06.2022

Kalte Körper-Ein spannender Roman

Durch die fesselnde Handlung des Buches habe ich das Buch in nur wenigen Tagen verschlungen .
Allgemein habe ich noch nie ein solch spannendes Buch auch mit solch einer fesselnden Hintergrundgeschichte ... …mehr

Durch die fesselnde Handlung des Buches habe ich das Buch in nur wenigen Tagen verschlungen .
Allgemein habe ich noch nie ein solch spannendes Buch auch mit solch einer fesselnden Hintergrundgeschichte gelesen. Auch der Grundgedanke ist sehr interessant. Ich würde das Buch sofort an meine Freunde weiterempfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

CrimeChrissi13 CrimeChrissi13

Veröffentlicht am 27.06.2022

Spannung um Körper-Kunst

Er ist von sich eingenommen und schroff, intelligent und messerscharf im Beobachten - Hagedorn hat‘s drauf. Wer den Profiler, er würde Fallanalytiker bevorzugen, noch nicht kennt, der hat was verpasst. ... …mehr

Er ist von sich eingenommen und schroff, intelligent und messerscharf im Beobachten - Hagedorn hat‘s drauf. Wer den Profiler, er würde Fallanalytiker bevorzugen, noch nicht kennt, der hat was verpasst. Im dritten Teil um den außergewöhnlichen Charakter lernt man ihn an einem Tiefpunkt kennen. Der Verlust der geliebten Tochter hat dazu geführt, dass er sich eingeigelt und von der Außenwelt abgekapselt hat. Ruhe findet er nicht, sodass er nachts samt Hund stundenlang unterwegs ist - und dabei prompt auf eine Leiche stößt.

Es ist der Auftakt einer ganzen Serie von aufgefundenen Leichen, spektakulär inszeniert und öffentlich zur Schau gestellt. Und mit deren Auftauchen treten auch ein paar der ganz großen Fragen in den Mittelpunkt, die über das Lesevergnügen hinaus zum Nachdenken anregen: Was ist Kunst? Wer darf beurteilen, ob es noch Kunst oder schon ethisch anstößig ist? Und was sagt das über den Künstler aus, der im Laufe seines Dasein zwangsläufig mit dem Bedeutungsverlust konfrontiert ist? Diese und weitere Fragen, wie etwa auch die nach den Gründen für Menschen zum Suizid, werden dabei so gekonnt in die Handlung eingewebt, dass sie nicht zuletzt darum, noch lange nachwirken.

Dass der Leser trotz der detailliert geschilderten Vorgänge bei der Haltbarmachung von Leichen dennoch nicht um seinen Nachtschlaf gebracht wird, ist dem unaufgeregten Erzählstil geschuldet. Hagedorn ist nämlich nicht allein, sondern gewinnt sein Profil auch durch sein mit viel Sympathie gezeichnetes Umfeld, insbesondere sein Side-Kick Bannert und Kripo-Chefin Adler. Inklusive überraschendem Ausgang. Und „Kalte Körper“ ist nicht nur spannend, gut zu lesen und leicht verständlich, es ist auch informativ selbst für Krimi-Leser, in deren Bücherregal schon jede Tötungsart ein Plätzchen beansprucht. Ich werde hier gern noch mehr Platz freischaufeln - Hagedorn ist gekommen, um zu bleiben!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Matthias Bürgel

Matthias Bürgel - Autor
© Patrick Bürgel

Matthias Bürgel, Jahrgang 1970, studierte an der Fachhochschule der Polizei Rechts- und Verwaltungswissenschaften. Als Kriminalhauptkommissar arbeitet er beim Kriminaldauerdienst des Polizeipräsidiums Konstanz. Trotz der menschlichen Abgründe, die er in seiner täglichen Arbeit erfährt, liebt er seinen Beruf.  Seine langjährigen Erfahrungen inspirierten ihn zu seiner Reihe rund um den Fallanalytiker Falk Hagedorn. 

Mehr erfahren
Alle Verlage