Cherringham - Das letzte Rätsel
 - Matthew Costello - eBook
Coverdownload (300 DPI)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

beTHRILLED
Krimis
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-0880-8
Ersterscheinung: 02.07.2015

Cherringham - Das letzte Rätsel

Landluft kann tödlich sein
Band 16 der Reihe "Cherringham"
Übersetzt von Sabine Schilasky

(5)

Digitale Romanserie. Folge 16: Als der liebenswerte alte Exzentriker Quentin Andrews stirbt, staunt ganz Cherringham über die Massen, die zu seiner Beerdigung angereist kommen. Noch erstaunlicher sind die Begünstigten in seinem Testament: Quentin hinterlässt sein wahrhaft beträchtliches Vermögen demjenigen, der als Erster ein raffiniertes "Cherringham-Kreuzworträtsel╦ löst. Und dieses ist nur eines von vielen Rätseln, die Jack und Sarah zu knacken haben, als sie die Schatzsuche verfolgen, Hinweisen nachgehen und allmählich zutage fördern, wer Quentin Andrews wirklich war und - das größte Rätsel von allen - ob er womöglich ermordet wurde. "Cherringham - Landluft kann tödlich sein" ist eine Cosy Crime Serie für Fans von Miss Marple und Sherlock Holmes! Jeden Monat erscheint ein neuer, in sich abgeschlossener Fall mit Jack und Sarah.

Rezensionen aus der Lesejury (5)

Galladan Galladan

Veröffentlicht am 04.07.2019

Spannender Kreuzworträtselfall

Das letzte Rätsel: Cherringham - Landluft kann tödlich sein 16 von Neil Richards und Matthew Costello, gelesen von Sabina Godec. Erschienen im Lübbe Audio Verlag als gekürztes Hörbuch am 15.04.2016

Quentin ... …mehr

Das letzte Rätsel: Cherringham - Landluft kann tödlich sein 16 von Neil Richards und Matthew Costello, gelesen von Sabina Godec. Erschienen im Lübbe Audio Verlag als gekürztes Hörbuch am 15.04.2016

Quentin Andrews lebte ein stilles Leben in Cherringham und so ist Sarah sehr erstaunt, was für ein Andrang bei seiner Beerdigung herrscht. Sie und Jack sind zur Testamentseröffnung als Beobachter eingeladen. Bei der Eröffnung des Testaments stellt sich raus, dass der Verstorbene sehr betucht gewesen ist und sein Vermögen dem vermacht, der alleine, ohne die Hilfe der anderen Anwärter, ein "Cherringham-Kreuzworträtsel" löst.

Hier ist einer der richtig guten Cherringham Cosy Crime Folgen. Man lernt einiges über Cherringhams Vergangenheit in dieser Folge. Diesmal ist es recht spannend und Sarah rutscht immer weiter in die Ermittlerschiene. Da Cherringham eine fiktive Stadt ist, kann man natürlich nicht mit rätseln, wodurch es für den Leser entspannt bleibt.

Sabina Godec macht hier auch wie immer einen ruhigen, unaufgeregten Leseauftritt. Mir hat diese Folge sehr gut gefallen. Klare Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lena87 Lena87

Veröffentlicht am 09.06.2022

Matthew Costello & Neil Richards - Cherringham 16 - Das letzte Rätsel

Als ein Freund von Sarahs Vater verstirbt, ahnen Sarah und Jack noch nicht auf welch interessanten neuen Fall sie sich einlassen werden. Denn der tote hat ein letztes Kreuzworträtsel verfasst und nur wer ... …mehr

Als ein Freund von Sarahs Vater verstirbt, ahnen Sarah und Jack noch nicht auf welch interessanten neuen Fall sie sich einlassen werden. Denn der tote hat ein letztes Kreuzworträtsel verfasst und nur wer das Rätsel korrekt löst erbt. Sarah und Jack sollen die 4 vermeintlichen Erben überwachen, dabei stoßen sie auf einige Ungereimtheiten was die Todesumstände angeht.
An sich wurde ich auch hier wieder gut unerhalten. Denn gerade was das Geheimnis rund um den Tod des Rätselschreibers angeht, wurde es richtig spannend und ich konnte gut mitraten.
Allerdings war das im Klappentext angekündigte Rätsel irgendwie enttäuschend. Ich hatte mich auf Mitratespaß gefreut, aber das Kreuzworträtsel kam nur sehr sporadisch vor und dann drehte sich auch alles nur um Cherringham.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buchnarr buchnarr

Veröffentlicht am 02.04.2020

Das letzte Rätsel

Die Serie „Cherringham – Landluft kann tödlich sein“ ist eine Cosy Crime-Serie, also Wohlfühlkrimis. Und diese Bezeichnung trifft es wirklich sehr gut. Es ist leichte seichte Krimi-Kost die sich allerdings ... …mehr

Die Serie „Cherringham – Landluft kann tödlich sein“ ist eine Cosy Crime-Serie, also Wohlfühlkrimis. Und diese Bezeichnung trifft es wirklich sehr gut. Es ist leichte seichte Krimi-Kost die sich allerdings flüssig lesen lässt. Ein Mord geschieht zwangsläufig immer, wird aber nie mit zu vielen blutigen oder brutalen Details geschildert. Im Mittelpunkt der Geschichten stehen Sarah, eine allein erziehende Mutter zweier Kinder, die aus Cherringham stammt und Jack ein pensionierter Cop aus New York, der seinen Ruhestand hier verbringen möchte. Durch direkte Beziehungen zum Opfer beziehungsweise Verdächtigen oder durch Bitten von Nachbarn und Freunden, engagieren sich beide stets sehr intensiv bei der Tätersuche. Hierbei kommen ihnen zum einen Jacks Erfahrungen bei Ermittlungen zu gute, die für die richtigen Ansätze bei der Recherche sorgen, und zum anderen kann Sarah mit ihren Orts-, Menschen- und Computerkenntnissen punkten. Der Krimi ist jeweils eine im wahrsten Sinne kurzweilige, weil ca. 150 Seiten umfassende, Geschichte. Als „kleiner Happen“ für zwischendurch geeignet – mir hat der Krimi gut gefallen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

nasa2000 nasa2000

Veröffentlicht am 12.06.2019

Cherringham Das letzte Rätsel

Cherringham Das letzte Rätsel ist der sechzehnte Fall für die Privatermittler Jack und Sarah. Es handelt sich dabei um eine Kurzkrimireihe die man gut zwischendurch hören oder lesen kann. Jeder Teil ist ... …mehr

Cherringham Das letzte Rätsel ist der sechzehnte Fall für die Privatermittler Jack und Sarah. Es handelt sich dabei um eine Kurzkrimireihe die man gut zwischendurch hören oder lesen kann. Jeder Teil ist in sich abgeschlossen und man kann sie auch durcheinander oder nur vereinzelt lesen/hören. Mir persönlich gefällt die Schreibweise des Autorenduos Costello und Richards. Sie haben eine angenehme Sprache und vermitteln einem das Gefühl dazuzugehören.

Der Exzentriker Quentin Andrews stirbt unerwartet, bei der Beerdigung und der Testamentseröffnung ist eine Anzahl kurioser Personen anwesend. Noch erstaunlicher ist das Testament selbst. Es soll derjenige alles Erben der zuerst ein raffiniertes Cherringham Rätsel löst, das Quentin sich ausgedacht hat. Jack und Sarah sollen als Beobachter fungieren, damit keiner schummelt und die Parteien auch nicht zusammen arbeiten. Die beiden sind von dem Rätsel, dem plötzlichen Tot und der bunten Erbenauswahl fasziniert das sie auch miträtseln. Dadurch fördern sie einige Geheimnisse zu Tage und haben einiges zu knacken.

Das Hörbuch hat sich wieder sehr gut hören lassen. Dank der guten Vortragsweise von Sabina Godec komme ich immer wieder gut in die Storys rein. Auch die oft eher unaufregenden Fälle haben doch ihre subtile Spannung. Man weiß nie ob nicht doch ein Verbrechen hinter einem Fall steckt. Hier lernt man zudem das kleine Örtchen Cherringham noch besser kennen. Auch werden wieder viel Tee und Kaffee getrunken und Sarahs Hackerkenntnisse sind gefordert.

Es gefällt mir das Jack als ehemaliger Polizist nicht unbedingt alles besser weiß oder meint das er die Fälle alleine lösen kann, sondern immer wieder auch Rat bei Sarah sucht und sie wirklich ein gutes Team sind. Sie sind nicht nur Partner sondern auch gute Freunde geworden. Als Hörer oder Leser fühlt man sich auch immer mit einbezogen.

Der Fall als solches scheint nicht so spektakulär zu sein und doch schaffen die Autoren es den Leser bei der Stange zu halten und mit immer wieder neuen und verwunderten Details aufzuwarten. Dadurch wird die Story spannend und kurzweilig zugleich.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tinchen13 Tinchen13

Veröffentlicht am 10.10.2020

Folge 16

Folge 16 der Cherrinhgam-Cosy-Crime-Reihe

Sarah und Jack werden von ihrem Freund, dem Anwalt, gebeten, als Beobachter zu einer Testamentsveröffentlichung zu kommen. Denn bei diesem Testament ist noch ... …mehr

Folge 16 der Cherrinhgam-Cosy-Crime-Reihe

Sarah und Jack werden von ihrem Freund, dem Anwalt, gebeten, als Beobachter zu einer Testamentsveröffentlichung zu kommen. Denn bei diesem Testament ist noch unklar, wer das Erbe erhält, denn alle, die zur Veröffentlichung erscheinen, bekommen die Aufgabe, ein Kreuzworträtsel über Cherringham zu lösen.
Sarah und Jack beobachten das Geschehen, analysieren die Hinterbliebenen und versuchen selbst, das Rätsel zu lösen. Doch nicht nur das Kreuztworträtsel gilt es zu lösen, sondern auch die Frage, ob Quentin Andrews eines natürlichen Todes starb.

Diese Folge hat mir ganz gut gefallen, weil es auch wieder vieles über Cherringham zu erfahren gab und Sarahs Eltern auch diesmal eine Rolle gespielt haben.

Spannungsgrad: 3 von 5
Hörbuchsterne: 7 von 10

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autor

Matthew Costello

Matthew Costello - Autor
© Matt Costello

Matthew Costello ist Autor erfolgreicher Romane wie "Vacation" (2011), "Home" (2014) und "Beneath Still Waters" (1989), der sogar verfilmt wurde. Er schrieb für verschiedene Fernsehsender wie die BBC und hat Dutzende Computer- und Videospiele gestaltet, von denen "The 7th Guest", "Doom 3", "Rage" und "Pirates of the Caribbean" besonders erfolgreich waren. Er lebt in den USA.Bereits seit den späten 90er-Jahren schreibt er zusammen mit Neil Richards Texte, bislang allerdings nur fürs Fernsehen. …

Mehr erfahren

Autor

Neil Richards

Neil Richards - Autor
© Wayne Matthews-Stroud

Neil Richards hat als Produzent und Autor für Film und Fernsehen gearbeitet sowie Drehbücher für die BBC, Disney und andere Sender verfasst, für die er bereits mehrfach für den BAFTA nominiert wurde. Für mehr als zwanzig Videospiele hat der Brite Drehbuch und Erzählung geschrieben, u.a. "The Da Vinci Code" und, gemeinsam mit Douglas Adams, "Starship Titanic". Darüber hinaus berät er weltweit zum Thema Storytelling. Bereits seit den späten 90er-Jahren schreibt er zusammen mit Matt …

Mehr erfahren
Alle Verlage