Cherringham - Ein Menü zum Sterben
 - Neil Richards - eBook
Coverdownload (300 DPI)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

beTHRILLED
Krimis
158 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-5384-6
Ersterscheinung: 10.04.2018

Cherringham - Ein Menü zum Sterben

Landluft kann tödlich sein
Band 28 der Reihe "Cherringham"
Übersetzt von Sabine Schilasky

(5)

Digitale Romanserie. Folge 28

Eine delikate Feindschaft

Das “Spotted Pig” bekommt Konkurrenz! Bislang unangefochten das beste Restaurant in Cherringham verspricht das neu eröffnete „Bayleaf“ nun ebenfalls ganz besondere Gaumenfreuden – und das mit einer sternegekrönten amerikanischen Küchenchefin. Doch dann wird das Bayleaf Ziel immer dreisterer Anschläge und aus der belebenden Konkurrenz wird eine verhängnisvolle Feindschaft. Jack und Sarah wollen herausfinden, was und vor allem wer hinter den Angriffen auf das neue Spitzenrestaurant steckt. Und entdecken, dass Küchenchefin Anna ein dunkles Geheimnis mit nach Cherringham gebracht hat, das nicht nur sie in Gefahr bringt ...

eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung.

Rezensionen aus der Lesejury (5)

nasa2000 nasa2000

Veröffentlicht am 27.08.2020

Cherringham Ein Menü zum Sterben

Cherringham Ein Menü zum Sterben ist die 28igste Folge der sehr gemütlichen Cosy Crime Reihe. Für mich war dies wieder eine sehr schöne Folge aus der Feder von Neil Richards und Matthew Costello. Sie ist ... …mehr

Cherringham Ein Menü zum Sterben ist die 28igste Folge der sehr gemütlichen Cosy Crime Reihe. Für mich war dies wieder eine sehr schöne Folge aus der Feder von Neil Richards und Matthew Costello. Sie ist gemütlich, etwas undurchsichtig und birgt so manches Geheimnis. 

Das Spotted Pig ist ein beliebtes Restaurant in Cherringham doch es bekommt Konkurrenz. Vor einiger Zeit hat das nicht weniger schlechte Bayleaf eröffnet. Die amerikanische Chefköchin versteht was von ihrem Handwerk, doch seit einiger Zeit hat das Bayleaf mit Gästerückgang, wchöechten Bewertungen und anderen Anschlägen zu kämpfen. Aus der anfänglichen belebenden Konkurrenz wird Feindschaft. Jack und Sarah sind Freunde der Inhaber des Spotted Pigs und nehmen sich der Sache an. Dabei stellen sie fest, dass die Feindschaft zwischen den beiden Köchen nicht von ungefähr kommt. 

Mir hat dieses Hörbuch wieder sehr gut gefallen. Es ist ein Wohlfühlkrimi der sowohl spannend, komplex als auch humorvoll ist. Er hat auch seine Ausflüge ins Reich des Essens und des Gourmets. 

Man kann der Erzählung von Sabina Godec wieder gut folgen und mittlerweile gehört ihre Stimme einfach zu dieser wunderbaren Reihe. Ich kann ihr immer gut folgen auch wenn ich nebenbei mal etwas Hausarbeit erledige. Sie hat eine angenehme und unaufgeregte Art zu lesen und einem in die Geschichte zu ziehen. 

Auch die Protagonisten sind in diesem Teil wieder etwas präsenter und auch feinfühliger. Sie entwickeln sich langsam weiter. Gerade durch die kleinen Andeutungen bezüglich Jack und der Chefköchin Anna bleibt zu hoffen das sich in den weiteren Bände mal etwas bewegt. Gerade in Bezug auf die sehr intensive Freundschaft zwischen Jack und Sarah bleibt es spannend. 

Mich hat das Hörbuch wieder sehr gut unterhalten und es war auf jeden Fall besser als sein Vorgänger. Ich bin schon auf den nächsten Teil gespannt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Rose75 Rose75

Veröffentlicht am 10.10.2021

Wer will dem neuen Restaurant in Cherringham schaden? [#28]

*+ + Sabotage in der gehobenen Gastronomie - - ruhiger britischer Dorfkrimi + +*

Laufzeit: 3 Std. 45 Min. - Sprecherin: Sabina Godec

Das ist mein erstes Buch/Hörbuch aus dieser Reihe und ich werde ... …mehr

*+ + Sabotage in der gehobenen Gastronomie - - ruhiger britischer Dorfkrimi + +*

Laufzeit: 3 Std. 45 Min. - Sprecherin: Sabina Godec

Das ist mein erstes Buch/Hörbuch aus dieser Reihe und ich werde bestimmt noch weitere anhören, weil mir das Setting gefällt und die relativ kurze Laufzeit für mich sehr angenehm ist.

Die zwei Hobbyermittler Sarah und Jack versuchen die Sabotageangriffe auf das neue Restaurant "Bayleaf" aufzuklären. Hauptverdächtiger ist der Betreiber ihres Stammlokals "Spotted Pig".

Die Handlung ist in sich abgeschlossen und kann gut ohne Vorkenntnisse gelesen/gehört werden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buchnarr buchnarr

Veröffentlicht am 03.04.2020

Ein Menü zum Sterben

Die Serie „Cherringham – Landluft kann tödlich sein“ ist eine Cosy Crime-Serie, also Wohlfühlkrimis. Und diese Bezeichnung trifft es wirklich sehr gut. Es ist leichte seichte Krimi-Kost die sich allerdings ... …mehr

Die Serie „Cherringham – Landluft kann tödlich sein“ ist eine Cosy Crime-Serie, also Wohlfühlkrimis. Und diese Bezeichnung trifft es wirklich sehr gut. Es ist leichte seichte Krimi-Kost die sich allerdings flüssig lesen lässt. Ein Mord geschieht zwangsläufig immer, wird aber nie mit zu vielen blutigen oder brutalen Details geschildert. Im Mittelpunkt der Geschichten stehen Sarah, eine allein erziehende Mutter zweier Kinder, die aus Cherringham stammt und Jack ein pensionierter Cop aus New York, der seinen Ruhestand hier verbringen möchte. Durch direkte Beziehungen zum Opfer beziehungsweise Verdächtigen oder durch Bitten von Nachbarn und Freunden, engagieren sich beide stets sehr intensiv bei der Tätersuche. Hierbei kommen ihnen zum einen Jacks Erfahrungen bei Ermittlungen zu gute, die für die richtigen Ansätze bei der Recherche sorgen, und zum anderen kann Sarah mit ihren Orts-, Menschen- und Computerkenntnissen punkten. Der Krimi ist jeweils eine im wahrsten Sinne kurzweilige, weil ca. 150 Seiten umfassende, Geschichte. Als „kleiner Happen“ für zwischendurch geeignet – mir hat der Krimi gut gefallen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Wedma Wedma

Veröffentlicht am 10.04.2018

Krieg der Köche.


Die neue, die Gourmet-Folge, mittlerweile Nr. 28, des Cherringhamer cosy Krimis fand ich ganz nett. Für Fans ein Muss.

Klappentext beschreibt den Inhalt ganz gut: „Das "Spotted Pig" bekommt Konkurrenz! ... …mehr


Die neue, die Gourmet-Folge, mittlerweile Nr. 28, des Cherringhamer cosy Krimis fand ich ganz nett. Für Fans ein Muss.

Klappentext beschreibt den Inhalt ganz gut: „Das "Spotted Pig" bekommt Konkurrenz! Bislang unangefochten das beste Restaurant in Cherringham verspricht das neu eröffnete "Bayleaf" nun ebenfalls ganz besondere Gaumenfreuden - und das mit einer sternegekrönten amerikanischen Küchenchefin. Doch dann wird das Bayleaf Ziel immer dreisterer Anschläge und aus der belebenden Konkurrenz wird eine verhängnisvolle Feindschaft. Jack und Sarah wollen herausfinden, was und vor allem wer hinter den Angriffen auf das neue Spitzenrestaurant steckt. Und entdecken, dass Küchenchefin Anna ein dunkles Geheimnis mit nach Cherringham gebracht hat, das nicht nur sie in Gefahr bringt ...“

Die amerikanische Küchenchefin legt am Anfang einen imposanten Auftritt im „Spotted Pig“. Und so gerät sie in Focus von Sarahs Mutter, die gerade dort zusammen mit der reichsten Lady der Stadt die Speisen für das kommende Gala-Dinner verkostet. Sie hat gute Gründe dazu, denn sie sieht ihr Restaurant bedroht und macht den Chef von „Spotted Pig“ dafür verantwortlich. Aber ob das so ist, wie es zunächst scheint, das gilt für Sarah und Jack herauszufinden.

Insg. ein ganz netter cosy Krimi, Jack und Sarah sind sympathisch nach wie vor. Sie sind ein gutes Team und klären wieder mal einen Fall, der sonst evtl. ohne Folgen für den Verursacher geblieben wäre.

Für Jack eröffnen sich evtl. neue Perspektiven. Mehr sage ich nicht, um nicht zu spoilern, aber das wird man erst in den nächsten Folgen sehen, das konnte doch eine spannende Wendung werden.

Die Folge kann man auch ohne all die vorherigen hören, denn die wichtigen Dinge der Vergangenheit werden nochmals erzählt, was so langsam doch recht viel Platz einnimmt, da bleibt für den Fall an sich nicht mehr viel übrig.

Sabina Godec hat wieder sehr schön gelesen. Ob Männer oder Frauen, alles gelingt ihr prima. Diese Reihe verbinde ich nun fest mit ihrer Stimme.

Fazit: Eine nette Folge. Vll ein wenig naiv, etwas einfach gestrickt, aber das kennt man schon bei dieser Reihe. Nebenbei beim heimischen Werkeln kann man ganz gut hören.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lena87 Lena87

Veröffentlicht am 14.07.2022

Matthew Costello & Neil Richards - Cherringham 28 - Ein Menü zum Sterben

Zwei Restaurants mit beinahe der selben Karte sind eines zu viel für Cherringham. Zumindest hat das den Anschein da einem der beiden Restaurants übel mitgespielt wird. Ein Fall für Sarah und Jack.
Band ... …mehr

Zwei Restaurants mit beinahe der selben Karte sind eines zu viel für Cherringham. Zumindest hat das den Anschein da einem der beiden Restaurants übel mitgespielt wird. Ein Fall für Sarah und Jack.
Band 28 der Reihe fand ich bisher am schwächsten, warum weiß ich nicht genau. Richtig spannend sind die Fälle ja meistens nicht, aber hier fehlte für mich auch leider die gute Unterhaltung. Die ganze Story war irgendwie zäher als gewohnt.
Sarah und Jack haben mir zusammen aber wieder richtig gut gefallen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autor

Matthew Costello

Matthew Costello - Autor
© Matt Costello

Matthew Costello ist Autor erfolgreicher Romane wie "Vacation" (2011), "Home" (2014) und "Beneath Still Waters" (1989), der sogar verfilmt wurde. Er schrieb für verschiedene Fernsehsender wie die BBC und hat Dutzende Computer- und Videospiele gestaltet, von denen "The 7th Guest", "Doom 3", "Rage" und "Pirates of the Caribbean" besonders erfolgreich waren. Er lebt in den USA.Bereits seit den späten 90er-Jahren schreibt er zusammen mit Neil Richards Texte, bislang allerdings nur fürs Fernsehen. …

Mehr erfahren

Autor

Neil Richards

Neil Richards - Autor
© Wayne Matthews-Stroud

Neil Richards hat als Produzent und Autor für Film und Fernsehen gearbeitet sowie Drehbücher für die BBC, Disney und andere Sender verfasst, für die er bereits mehrfach für den BAFTA nominiert wurde. Für mehr als zwanzig Videospiele hat der Brite Drehbuch und Erzählung geschrieben, u.a. "The Da Vinci Code" und, gemeinsam mit Douglas Adams, "Starship Titanic". Darüber hinaus berät er weltweit zum Thema Storytelling. Bereits seit den späten 90er-Jahren schreibt er zusammen mit Matt …

Mehr erfahren
Alle Verlage