Der Tod hält keine Mittagsruhe
 - Susanne Hanika - eBook
Coverdownload (300 DPI)

4,99

inkl. MwSt.

beTHRILLED
Krimis
200 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-5131-6
Ersterscheinung: 14.08.2018

Der Tod hält keine Mittagsruhe

Ein Bayernkrimi
Band 3 der Reihe "Sofia und die Hirschgrund-Morde"

(8)

Das Morden geht heiter weiter! Auffällig oft schleicht der unsympathische Immobilienmakler Holger Schwarz in letzter Zeit auf Sofias Campingplatz herum. Und nach einem heftigen Streit am Abend liegt er Sofia am nächsten Morgen zu Füßen. Tot. Mausetot. Passé sind damit auch seine Pläne, auf dem idyllischen Platz einen Hotelbunker samt Golfplatz hochzuziehen. Und für Sofia sieht es auch nicht gut aus: Sie hat ein Motiv und die Mordwaffe stammt aus ihrer Küche! Doch mit Evelyns Hilfe findet sie schnell heraus, dass eine ganze Reihe von Leuten den Makler am liebsten tot gesehen hätten. Aber wer von ihnen könnte tatsächlich einen Mord begangen haben? Sofia und ihre Camper sind fest entschlossen, den Täter zu überführen. Und zum Glück schlägt sich auch der fesche Kommissar wieder auf Sofias Seite …

"Der Tod hält keine Mittagsruhe" ist der dritte Roman in der neuen Bayern-Krimi-Reihe "Sofia und die Hirschgrund-Morde" von Erfolgsautorin Susanne Hanika. Krimi trifft auf Humor, Nordlicht auf bayerische Dickschädel, Singlefrau auf Jugendliebe – dazu jede Menge Leichen, Mörder und Ganoven. Und all dies vor herrlich bayrischer Kulisse!

Rezensionen aus der Lesejury (8)

Bettina_Wagner Bettina_Wagner

Veröffentlicht am 03.01.2022

Mord mit bayrischem Charme

Immer noch hat Sophia es nicht geschafft, den Campingplatz, den sie von ihrer Großmutter geerbt hat, zu verkaufen. Dabei liegt ihr ein großzügiges Angebot des Immobilienmaklers Schwarz vor. Doch als Schwarz ... …mehr

Immer noch hat Sophia es nicht geschafft, den Campingplatz, den sie von ihrer Großmutter geerbt hat, zu verkaufen. Dabei liegt ihr ein großzügiges Angebot des Immobilienmaklers Schwarz vor. Doch als Schwarz eines Morgens tot auf dem Campingplatz gefunden wird, kann sie diese Möglichkeit wohl streichen. Auch weil sie sich plötzlich im Zentrum der polizeilichen Ermittlungen wiederfindet - als Mordverdächtige! Das kann Sophia nicht auf sich sitzen lassen - vor allem, weil ihr der fesche Kommissar Jonas Schneider immer wieder mit Untersuchungshaft droht! Obwohl sie sich von ihm eigentlich ganz gerne festnehmen lassen würde ...
Auch der 3. Teil der Hirschgrund-Morde ist wieder ein großer Spaß, in dem Sophia von einem Fettnäpfchen ins nächste tappt - und dabei immer wieder über Leichen stolpert! Das Ganze wird von Yara Blümel sehr unterhaltsam gelesen - unbedingt zu empfehlen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Gisel Gisel

Veröffentlicht am 18.09.2018

Gags am laufenden Band

Wieder einmal muss sich Sofia mit vielen Alltagskleinigkeiten auf dem Campingplatz herumschlagen, aber auch mit ihren Geldsorgen und mit einer Leiche. Dabei ist das nicht irgendeine Leiche, sondern die ... …mehr

Wieder einmal muss sich Sofia mit vielen Alltagskleinigkeiten auf dem Campingplatz herumschlagen, aber auch mit ihren Geldsorgen und mit einer Leiche. Dabei ist das nicht irgendeine Leiche, sondern die des Bauunternehmers Schwarz, der den Campingplatz aufkaufen und danach plattmachen will für sein geplantes Hotel. Das macht ihn bei allen Campern unsympathisch, aber auch sonst gibt es viele Menschen, die ein Motiv für den Mord aufweisen können. Allen voran natürlich Sofia selbst…

Wie schon in den vorhergehenden Bänden zu Sofia geht es auch hier turbulent und chaotisch zu. Ja, auch die Ermittlungen zur Leiche spielen eine Rolle, aber das geht oft unter bei all den anderen Handlungsfäden, die hier auftauchen. Wie bei einer vorabendlichen, familiengeeigneten Sitcom hagelt es Gags am laufenden Meter, und zum Schluss gibt es eine gute Lösung für alle. Und manches ist dabei ganz anders, als es am Anfang den Anschein erweckt hat!

Auch diese Folge um die Campingplatzbesitzerin Sofia zaubert beim Lesen ein Dauergrinsen ins Gesicht und viele Bilder in den Kopf. Man muss die Vorgänger nicht kennen, um dieses Buch zu lesen, man findet sehr schnell in die Geschichte hinein. Doch Vorsicht, es könnte süchtig machen! Ein Buch ganz klar zum Entspannen, für den Urlaub oder als Ersatz dafür, aber auf jeden Fall ein Garant für gute Laune!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Thommy28 Thommy28

Veröffentlicht am 14.09.2022

Humorvoller Cosy Crime mit lustigen Dialogen und ein wenig Spannung

Einen ersten Blick auf die Handlung ermöglicht die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

Der dritte Band der Reihe um die Campingplatz-Erbin Sofia Ziegler führt die Geschichten der ... …mehr

Einen ersten Blick auf die Handlung ermöglicht die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

Der dritte Band der Reihe um die Campingplatz-Erbin Sofia Ziegler führt die Geschichten der ersten beiden Bände unmittelbar fort.

Wieder kommt es auf dem Platz zu einem Mord - und natürlich muss die Protagonistin und der harte Kern ihrer Mitcamper sich in die Ermittlungen einmischen. Dabei steht weniger die Spannung im Mittelpunkt, sondern der Weg zur Aufklärung. Bis dahin gibt es sehr viele Verwicklungen und eine ganze Reihe schöner, humorvoller Dialoge.

Die Figuren sind sehr gut gezeichnet und sie werden von der Autorin gut, aber behutsam weiter entwickelt.

Das Buch hat viel Spass gemacht und ich werde gleich noch den Folgeband lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Mattiasbuecherecke Mattiasbuecherecke

Veröffentlicht am 26.06.2021

Sehr unterhaltsam

Der Tod hält keine Mittagsruhe ist der dritte Band von der Sofia und die Hirschgrund-Morde Reihe aus der Feder von Susanne Hanika.
Ich habe dieses Hörbuch über Bookbeat gehört.
Sprecherin
Wie bereits ... …mehr

Der Tod hält keine Mittagsruhe ist der dritte Band von der Sofia und die Hirschgrund-Morde Reihe aus der Feder von Susanne Hanika.
Ich habe dieses Hörbuch über Bookbeat gehört.
Sprecherin
Wie bereits die beiden Vorgänger, wird auch Der Tod hält keine Mittagsruhe von der Sprecherin Yara Blümel gelesen. Ich finde ihre Stimme zwar zu Beginn der Geschichte immer etwas gewöhnungsbedürftig, aber spätestens, wenn sie Evelyn Leben einhaucht, hat sie mich.
Meine Meinung
Nachdem mir ja bereits die ersten beiden Bände dieser Reihe gut gefallen haben, war ich sehr gespannt, wie es mit der Sofia und die Hirschgrund-Morde Reihe weitergehen würde.
Auch diesmal scheint es zu Beginn so, als sei alles ganz ruhig auf dem Campingplatz, doch wie so oft, trügt der Schein.
Aber was machen, wenn plötzlich Derjenige Tod ist, der scharf auf Sofias Campingplatz war? Und warum verhält sich die Frau des Verschiedenen alles andere wie eine trauernde Witwe. Der Kommissar nimmt die Ermittlungen.
Und trotz wiederholter Ermahnungen von Seiten des Kommissars, stellt Sofia - angestachelt von Evelyn-ihre ganz eigenen Nachforschungen an.
Fazit
Auch dieser dritte Fall der Sofia und die Hirschgrund-Morde Reihe hat mich wieder gut unterhalten. Da die Hörbücher zu dieser Reihe mit jeweils knapp fünf Stunden Laufzeit eher kurz sind, kann man sie auch gut nebenher und an einem Stück hören. Ich hab mich gut unterhalten gefühlt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Schnuppe Schnuppe

Veröffentlicht am 13.04.2021

Hirschgrundkrimi der Dritte

Diesmal steht Sofia auch unter Verdacht. Der olle Immobilienmakler Schwarz wurde an ihrer Schranke erstochen, mit dem scharfen Brezelmesser ihrer Nonna. Tages zuvor hatte sie es in der Hand, als sie einen ... …mehr

Diesmal steht Sofia auch unter Verdacht. Der olle Immobilienmakler Schwarz wurde an ihrer Schranke erstochen, mit dem scharfen Brezelmesser ihrer Nonna. Tages zuvor hatte sie es in der Hand, als sie einen Streit beendet hat. Ein neuer Hirschgrundkrimi zum Hören, wunderbar eingelesen. Die Story ist wie immer nicht zu brutal oder blutrünstig, eher seicht und humorvoll mit etwas Liebesgeplänkel. Die üblichen Dauercamper sind zur Stelle und behalten wichtige Details für sich, schließlich sind sie pikant oder olle Kamellen, die jeder weiß und keinen etwas angehen. Der nette Kommissar ist wie immer mit Ermahnungen zur Stelle, die Sofia alle in den Wind schlägt. Nordseepflanze und Bayern, wie immer nette Unterhaltung für zwischendurch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Susanne Hanika

Susanne Hanika - Autor
© © Susanne Hanika

Susanne Hanika, geboren 1969 in Regensburg, lebt noch heute mit ihrem Mann und ihren vier Kindern in ihrer Heimatstadt. Nach dem Studium der Biologie und Chemie promovierte sie in Verhaltensphysiologie und arbeitete als Wissenschaftlerin im Zoologischen Institut der Universität Regensburg. Die Autorin kennt das Landleben aus eigener Erfahrung, ist begeisterte Camperin und hat bereits zahlreiche Bücher veröffentlicht.

Mehr erfahren
Alle Verlage