Spellbound - Lieber verhext als verstorben
 - Annabel Chase - eBook
Coverdownload (300 DPI)

4,99

inkl. MwSt.

beTHRILLED
Krimis
252 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7517-4748-6
Ersterscheinung: 22.12.2023

Spellbound - Lieber verhext als verstorben

Mord, Magie und fauler Zauber
Band 5 der Reihe "Zauberhaftes Cosy Crime"
Übersetzt von Ulrike Gerstner

(23)

Die angehende Hexe Emma beschließt, eine Therapie zu machen und hofft, dass ihre Vampir-Therapeutin sie nicht aus Versehen aussaugt. Zuzutrauen wäre es ihr. Zum Glück sorgt ihre Freundschaft mit dem Architekten Markos, dem begehrtesten Minotaurus von Spellbound, für Abwechslung! Als jedoch in dessen neuestem Projekt der Bauinspektor tot aufgefunden wird, findet sich Emma schnell in ihrer nächsten Mordermittlung wieder. Leider ist sie so abgelenkt wie noch nie, denn sie muss ständig an den Engel Daniel und dessen Verlobung denken. Doch wenn Emma nicht bald ihren Kopf frei bekommt, könnte sie das nächste Opfer des Killers werden …

Die Serie: Willkommen in Spellbound – einer Kleinstadt wie jeder anderen. Es gibt Tratsch, heimliche Affären und Verbrechen. Der einzige Unterschied? Hier leben keine Menschen … Emma Hart landet durch eine Reihe misslicher Umstände in dieser zauberhaften Stadt voller übernatürlicher Wesen. Doch es gibt ein Problem: Wegen eines Fluches können die magischen Bewohner die Stadt nicht mehr verlassen. Nicht der beste Zeitpunkt für Emma, um zu erfahren, dass sie eine Hexe ist! Die Anwältin macht das Beste aus der Situation und übernimmt den Job des Pflichtverteidigers, der kürzlich ermordet wurde. Denn auch in Spellbound gibt es Ganoven und Mörder. Doch Achtung: Nicht jeder Vampir oder Werwolf ist so böse, wie er aussieht – und nicht jede Elfe ist harmlos!

eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung!

Rezensionen aus der Lesejury (23)

Leprom Leprom

Veröffentlicht am 28.01.2024

Wohlfühlkrimi mit dem gewissen Touch an Magie

Inhaltsangabe:

Die angehende Hexe Emma beschließt eine Therapie zu machen und hofft, dass ihre Vampir-Therapeutin sie nicht aus Versehen aussaugt. Zuzutrauen wäre es ihr. Zum Glück sorgt ihre Freundschaft ... …mehr

Inhaltsangabe:

Die angehende Hexe Emma beschließt eine Therapie zu machen und hofft, dass ihre Vampir-Therapeutin sie nicht aus Versehen aussaugt. Zuzutrauen wäre es ihr. Zum Glück sorgt ihre Freundschaft mit dem Architekten Markos, dem begehrtesten Minotaurus von Spellbound, für Abwechslung! Als jedoch in dessen neuestem Projekt der Bauinspektor tot aufgefunden wird, findet sich Emma schnell in ihrer nächsten Mordermittlung wieder. Leider ist sie so abgelenkt wie noch nie, denn sie muss ständig an den Engel Daniel und dessen Verlobung denken. Doch wenn Emma nicht bald ihren Kopf frei bekommt, könnte sie das nächste Opfer des Killers werden ...

Meine Meinung:

Das Buch hat einen sehr schönen Schreibstil.
Da das Buch zu einer Reihe gehört, wäre es vorteilhaft die Reihe vom Anfang zu lesen. Ich selbst habe die Reihe mit diesem Buch begonnen, fand den Einstieg in das Buch trotzdem gelungen.
Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet.
Die Geschichte ist amüsant und humorvoll aber auch spannend.
Für mich ein Wohlfühlkrimi mit dem gewissen Touch an Magie.
Ich werde definitiv die anderen Bände der Reihe noch lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ellen_Lang Ellen_Lang

Veröffentlicht am 28.01.2024

Emma ermittelt und lüftet Geheimnisse

Ein neuer Fall wartet auf die Pflichtverteidigerin Emma Hart in dem magischen Ort Spellbound. Grundsätzlich ist es ein ganz gewöhnlicher Ort mit Affären, Intrigen, Zusammenhalt, Freundschaft, Liebe und ... …mehr

Ein neuer Fall wartet auf die Pflichtverteidigerin Emma Hart in dem magischen Ort Spellbound. Grundsätzlich ist es ein ganz gewöhnlicher Ort mit Affären, Intrigen, Zusammenhalt, Freundschaft, Liebe und auch Mord. Das Besondere ist, hier wimmelt es nur von magischen Wesen. Und alle diese unterschiedlichen Wesen sind in Spellbound gefangen. Eine Magierin hat vor langer Zeit den Ort verflucht und somit sind alle durch eine unsichtbare Wand von der Außenwelt abgeschnitten.
In diesem 5. Buch der Serie um Emma Hart wir ein Bauinspektor tot aufgefunden. Emma ermittelt als Pflichtverteidigerin. Sie stellt geschickt Fragen und auf ihre entwaffnende Art und Weise lüftet sie so manches Geheimnis. Man lernt die ganzen Wesen in Spellbound kennen und staunt das ein oder andere Mal, wenn Emma Neues und Faszinierendes entdeckt.
Das Buch ist sehr kurzweilig. Es passiert immer etwas. Zusätzlich zum Kriminalfall steckt auch noch die Lovestory um Emma mit in dem Buch. Ich bin bereits großer Fan von der ganzen Reihe um Spellbound und habe alle Bücher gelesen. Es macht echt Spaß mit Emma auf Verbrecherjagd zu gehen und ich bin sehr gespannt, ob sie ihren gefallenen Engel Daniel zurück erobern kann. Da der nächste Band bald veröffentlicht wird, muss ich zum Glück nicht mehr lange warten. Ich kann die Serie sehr empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

rallewu rallewu

Veröffentlicht am 20.01.2024

Wunderbar zu lesender Cosy-Crime-Fantasy-Mix

Emma hat in der Menschenwelt eigentlich ein geregeltes Leben als Anwältin geführt. Durch die Verkettung einiger Umstände hat es sie in die malerische Kleinstadt Spellbound verschlagen – und das hat gravierende ... …mehr

Emma hat in der Menschenwelt eigentlich ein geregeltes Leben als Anwältin geführt. Durch die Verkettung einiger Umstände hat es sie in die malerische Kleinstadt Spellbound verschlagen – und das hat gravierende Folgen. Denn Spellbound ist nicht nur ein magischer Ort, an dem Elfen, Hexen, Zauberer, Werwölfe, Wallkyren und unzählige weitere fantastische Wesen leben - es ist darüber hinaus ein Ort, auf dem ein Fluch liegt. Niemand, der Spellbound betreten hat, kann das magische Städtchen je wieder verlassen.

Emma sitzt also fest. Wie gut, dass sie sich zumindest um ihr Auskommen keine Sorgen machen muss, denn ihr Vorgänger als Anwalt der Stadt kann aufgrund gewisser Umstände nicht mehr praktizieren. Außerdem ist Spellbound eigentlich genau der richtige Ort für Emma, denn es stellt sich schnell heraus: Emma ist eine Hexe. Ihre - zugegeben - noch sehr rudimentären Fähigkeiten bessert sie fortan mit ihren neuen Freundinnen in der Hexen-Nachhilfeschule auf. Emma hat schnell Freunde und Anschluss gefunden und staunt dennoch jeden Tag aufs Neue über die Vielfältigkeit ihrer neuen Heimat.

Im fünften Band pendelt Emma zwischen persönlichen Highlights und Ehrungen, großen beruflichen Herausforderungen und persönlichen Tiefschlägen. Schließlich gerät sie sogar selber in Gefahr, den auch eine Hexe ist in Spellbound nicht vor Verbrechen gefeit.

„Spellbound. Lieber verhext als verstorben“ ist eine sehr schön zu lesende, spannende und in höchstem Maße humorvolle Geschichte, die Krimi, Herzschmerz, verrückte Situationen und Spannung mit unnachahmlichen Charakteren und Protagonisten verknüpft. Wer mit diesem Buch in die Reihe einsteigt, der möchte unmittelbar nach dem Ende der Lektüre sofort die Vorgängerbände lesen um die Vorgeschichte nachzuvollziehen. Wer die Reihe bereits kennt, der beginnt unmittelbar nach dem Ende auf den sechsten Band hinzufiebern.

Einfach eine schöner, liebevoller Cosy-Crime-Fantasy-Mix, der dem Leser ein Lächeln auf die Lippen zaubert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

killerbiene75 killerbiene75

Veröffentlicht am 18.01.2024

Spannend, humorvoll und absolut lesenswert

Emma Hart landet durch ein Unfall in Spellbound. Dort begegnet Sie einem Engel, zu dem sie sich sofort hingezogen fühlt. Was sie da noch nicht weiß: Sie ist eine Hexe und als Hexe kann sie Spellbound nicht ... …mehr

Emma Hart landet durch ein Unfall in Spellbound. Dort begegnet Sie einem Engel, zu dem sie sich sofort hingezogen fühlt. Was sie da noch nicht weiß: Sie ist eine Hexe und als Hexe kann sie Spellbound nicht mehr verlassen. Dort werden alle magischen/fantastischen Lebewesen daran gehindert Spellbound zu verlassen. Denn eine Hexe hat diesen Ort verflucht. Niemand kann Spellbound verlassen, es sei denn man ist ein ganz gewöhnlicher Mensch. Emma bekommt dort eine Unterkunft und teilt sich das Haus von nun an mit dem Geist-Vampir Gareth. Sie ist Pflichtverteidigerin und versucht Morde aufzuklären. Dabei findet sie auch noch andere Dinge heraus. Die beliebtesten Junggesellen in Spellbound fühlen sich zu ihr hingezogen, aber bislang hat sie nur Augen für den verlobten Daniel.

Vorweg muss ich sagen, dass ich bereits die vorherigen vier Bücher gelesen habe. Daher kenne ich die Vorgeschichte von Emma schon sehr gut. Außerdem habe ich die ganzen Charaktere nach und nach kennen gelernt. Wer mit dem 5. Band einsteigt hat es sicherlich nicht ganz so leicht, weil es viele Personen auf einmal sind. Aber trotzdem ist der fünfte Band bestimmt auch ganz für sich alleine lesbar, denn es gibt zu den wichtigsten Dingen kurze Rückblicke. Dennoch kann ich jeden empfehlen von vorne zu starten, weil man ansonsten einfach zu viel verpasst. Die Charaktere sind so unterschiedlich und liebenswert. Emma muss man einfach mögen. Sie hat Angstzustände und übergibt sich das eine oder andere mal, z.B. wenn sie fliegen soll oder wenn sie eine Auszeichnung bekommt. Das war meine persönliche Lieblingsstelle in dem Buch. Sie kann einem schon leidtun, aber man amüsiert sich dennoch darüber, weil die Situationen einfach zu komisch sind. Auch ihr Mitbewohner Geistvampir ist einfach klasse. Eine Geist-Vampir, der sich keine Gelegenheit entgehen lässt Emma auf ihr "schreckliches" Gespür für Kleidung aufzuziehen oder an ihren Haaren herum zu mäkeln. Dann noch sein schrulliger Kater, der so unsympathisch ist, dass er auch wieder liebenswert ist. Es gibt noch so viele Charaktere, die erwähnenswert sind, aber das würde den Rahmen einfach sprengen. Lest das Buch einfach, es ist wirklich herrlich, spannend, komisch und fantasievoll. Manchmal auch schrullig und eigensinnig, aber ein absolut tolles Buch. Ich bin gespannt wie es mit Emma weiter geht. Wird sie es sein, die den Fluch von Spellbound eines Tages lösen wird? Und wird sie ihre Angst vorm Fliegen überwinden und auf die Anti-Angst-tränke verzichten können? Für mich ist eines ganz klar: Sobald es den nächsten Band zu der Reihe gibt, werde ich mir das Buch besorgen und gleich lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nikoo Nikoo

Veröffentlicht am 17.01.2024

Auch magische Wesen haben so ihre Probleme.

Durch Zufall bin ich auf dieses Buch gestoßen, dass bereits der fünfte Teil einer cosy-crime Buchreihe ist.
Man sollte unbedingt am Anfang einsteigen, damit man in den vollen Genuss dieser fortlaufenden ... …mehr

Durch Zufall bin ich auf dieses Buch gestoßen, dass bereits der fünfte Teil einer cosy-crime Buchreihe ist.
Man sollte unbedingt am Anfang einsteigen, damit man in den vollen Genuss dieser fortlaufenden Geschichte kommt.

Mir fehlten somit eine Hintergrundinformationen, die aber zum Teil wett gemacht wurden, durch kleine Rückblicke. Alles in allem störte mich das erstmal nicht und ich genoss es, diese Folge zu lesen.

Emma ist hier in einer magischen Kleinstadt gelandet, irgendwo in den USA. Eine Stadt wie es sie überall gibt, mit Klatsch, Tratsch, Affären, Verbrechen und jeder Menge Spaß.
Allerdings wimmelt es hier nur von magischen Wesen! Da sie den Ort nicht verlassen kann, arrangiert sie sich mit ihrem Umfeld und arbeitet eben dort als Anwältin weiter.

Ich fand diese eher kurze Geschichte sehr unterhaltsam. Das lag vor allem auch an den Figuren, die unterschiedlicher nicht sein könnten! Von herzallerliebst bis grässlich gibt es hier wirklich alles.

Meine Lieblingsfigur ist Gareth, die Fashionqueen, der ja eigentlich ein Vampir ist. Die Unterhaltungen mit ihm sind herrlich.

Die Mischung aus Fantasy, Magie, Humor und Spannung macht es perfekt. Davon muss ich unbedingt noch mehr lesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Annabel Chase

Annabel Chase ist Autorin zahlreicher erfolgreicher Cosy-Mystery-Reihen. Sie ist ehemalige Anwältin und hat zwei Kinder sowie einen Hund. Liebend gerne würde sie in einer magischen Stadt wohnen, in der sie mit heißen Engeln und Vampiren flirten kann! Und wo ginge das besser als in Spellbound?Mehr Infos unter https://annabelchase.com/

Mehr erfahren
Alle Verlage