Anton will Prinzessin sein
 - Kerstin Löwe - Hardcover
Coverdownload (300 DPI)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00

inkl. MwSt.

Boje Verlag
Hardcover
Bilderbücher
32 Seiten
Altersempfehlung: ab 4 Jahren
ISBN: 978-3-414-82652-7
Ersterscheinung: 30.09.2022

Anton will Prinzessin sein

Mit Illustrationen von Katja Schmiedeskamp

(26)

Ein starkes Plädoyer für Diversität, Individualität und Anderssein

Anton freut sich, denn morgen darf er verkleidet in den Kindergarten kommen – und er will als Prinzessin gehen. Seine Schwester Ella wundert sich: Werde doch besser Feuerwehrmann, schlägt sie vor, gefährlicher Pirat oder starker Bauarbeiter. Da wird Anton wütend: Er will Prinzessin sein! Er will Glitzer und Rosa tragen! Versteht das denn niemand? Doch, Ella versteht – und zieht ein wunderschönes Prinzessinnenkleid aus der Verkleidungskiste. Also geht Anton stolz als Prinzessin in den Kindergarten, Ella als Bauarbeiterin. So ist das nämlich: Jungs können alles sein. Mädchen auch. 

Ein fröhliches Bilderbuch, in dem erfrischend mit den Geschlechterrollen jongliert wird. Perfekt für Kindergärten und engagierte Familien!

  • Hardcover
    15,00 €

Weitere Abbildungen

Rezensionen aus der Lesejury (26)

Buchfresserchen Buchfresserchen

Veröffentlicht am 10.11.2022

Der Titel sagt schon alles

Im Kindergarten darf verkleidet gekommen werden.
Ella und Anton schnappen sich zu Hause die Verkleidungskiste.
Anton weiß schon genau was er werden will. Eine Prinzessin mit Krone und rosa Kleid. Ella ... …mehr

Im Kindergarten darf verkleidet gekommen werden.
Ella und Anton schnappen sich zu Hause die Verkleidungskiste.
Anton weiß schon genau was er werden will. Eine Prinzessin mit Krone und rosa Kleid. Ella will ihn von echten Jungskostümen überzeugen. Ob es ihr wohl gelingt?

Dieses zauberhafte Bilderbuch kommt mit wenig Text aus. Die Bilder sprechen für sich und bräuchten eigentlich gar keine Worte.
Auf bunten Doppelseiten zeigt Ella ihrem Bruder jeweils einen Kostümvorschlag, den dieser aber ablehnt, da er schon genau weiß wie er sich verkleiden möchte.
Es dauert jedoch eine Zeit lang, bis Ella versteht, das Anton sich auf kein anderes Kostüm einlassen wird. Da kann sie noch so tolle Vorschläge machen.

Die Seiten sind so gestaltet, das es viel darauf zu entdecken gibt, ohne das sie überladen wirken.

Oh, wie herrliche strahlt Anton, als er endlich das sein darf, was er schon die ganze Zeit sein will. Und nicht nur die Drachenmutter verliebt sich in Prinzessin Anton.

Ein wunderschönes Buch das entgegen den gängigen Rollenklischees arbeitet und aufzeigt und am Ende auch benennt: Jungs können alles sein. Mädchen auch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lotta-lisa Lotta-lisa

Veröffentlicht am 02.11.2022

Ein sehr tolles Buch.

Anton und Ella dürfen sich im Kindergarten verkleiden, sie holen also die Verkleidungskiste und Anton will Prinzessin sein.
Ella meint darauf, Anton sein doch ein Junge.
Sie schlägt ihm andere Sachen vor, ... …mehr

Anton und Ella dürfen sich im Kindergarten verkleiden, sie holen also die Verkleidungskiste und Anton will Prinzessin sein.
Ella meint darauf, Anton sein doch ein Junge.
Sie schlägt ihm andere Sachen vor, die er doch sein könnte: " Feuerwehrmann, Astronaut, Pirat, ein Superhelden oder ein Ritter"
Aber Anton bleibt dabei und will Prinzessin werden.
Ich mag das Buch, weil klargemacht wird, dass auch Jungs Prinzessinen sein können. ( Natürlich können Mädchen auch Ritter sein.)
Am Ende ist Anton Prinzessin und Ella Vampir.
Ich finde das Buch toll, und kann es wirklich sehr weiterempfehlen.
Ich finde vorallem lustig, dass Anton stur bleibt und Prinzessin wird.
Das Buch ist ja ein Kinderbuch, weshalb es sehr kurz ist.

Im großen und ganzen:
Ein sehr tolles Buch, was vorallem super für Kleinkinder ist, damit sie lernen, dass z.B. Jungen auch Prinzessinen sein können.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ellen_Lang Ellen_Lang

Veröffentlicht am 16.10.2022

Jeder darf so sein, wie er will

Jeder darf so sein, wie er will und Anton will PRINZESSIN sein. Und das ist okay. Diese Botschaft will das Buch uns Lesern überbringen.

Mich hat das Buch schon angelächelt, als ich das Cover gesehen ... …mehr

Jeder darf so sein, wie er will und Anton will PRINZESSIN sein. Und das ist okay. Diese Botschaft will das Buch uns Lesern überbringen.

Mich hat das Buch schon angelächelt, als ich das Cover gesehen habe. Anton als Prinzessin verkleidet und das Mädchen als Pirat. Ich finde es wichtig, dass Kinder wissen, sie sind gut so wie sie sind und daß sie mit all ihren Gefühlen und Wünschen wahrgenommen werden.

Der Inhalt des Buches spiegelt das Thema "typisch Jungs-typisch Mädchen" wieder. Das Mädchen will Anton dazu überreden eine typische Jungs Verkleidung zu wählen. Aber Anton bleibt hart.

Der Text ist klar und verständlich. Die Schrift ist wunderbar in das jeweilige Bild eingefügt. Es wird im Schriftbild mit Farben sehr kreativ gearbeitet. Dadurch kommen die Emotionen gut zur Geltung.

Die Illustrationen sind wunderschön und laden dazu ein, die Bilder zu Erleben. Man entdeckt immer wieder Neues. Die Gefühle werden sehr gut dargestellt.

Fazit:
Es ist ein wunderschönes Buch für Kindergarten-Kinder, Erzieherinnen und Eltern. Auch größere Kinder schauen es sich bestimmt an. Die Botschaft in dem Buch ist klar und verständlich. Die Illustrationen sind sehr gelungen. Ich bin sehr begeistert und werde es weiterempfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Daggy55 Daggy55

Veröffentlicht am 16.10.2022

Und er darf Prinzessin sein!!!

Das Cover zeigt Anton in seinem schönen rosa Kleid und mit der Krone auf den kurzen Haaren. Daneben Ella, die als Piratin neben ihm steht.
Da die Kinder morgen verkleidet in den Kindergarten kommen dürfen, ... …mehr

Das Cover zeigt Anton in seinem schönen rosa Kleid und mit der Krone auf den kurzen Haaren. Daneben Ella, die als Piratin neben ihm steht.
Da die Kinder morgen verkleidet in den Kindergarten kommen dürfen, stürzen sich Anton und Ella auf die Verkleidekiste. Anton ist sicher „Ich will eine Prinzessin sein!“
Ella meint „Aber du bist ein Junge!“ und schlägt ihm vor ein mutiger Feuerwehrmann zu sein. Das Bild zeigt Ella als Feuerwehrfrau, die Wasser aus dem Schlauch ins Zimmer spritzt. Astronaut ist ihr nächster Vorschlag und schon schweb sie im Raumanzug durch das Zimmer. Danach wird sie zum tapferen Ritter und währt niedliche Drachen ab. Pirat und Superheld folgen, doch Anton antwortet jedes Mal, dass er Prinzessin werden möchte. Inzwischen ist er richtig sauer und das sieht man ihm auch an. Als et denn noch den schweren Königmantel anprobieren muss, platz seine „Wutbombe“. Nach einem „Ach so“ holt Ella endlich das rosa Glitzerkleid aus der Kiste. Anton steht strahlend auf dem Stuhl und trägt das Kleid und eine Krone. Der Drache bekommt Herzchen in den Augen und Ella steht als Vampir dabei. „Es wird ein tolles Kostümfest. Denn: Jungs können alles sein. Mädchen auch.“
Ein wunderschönes Resümee, dem ich nicht hinzufügen möchte.
Das Buch hat herrliche bunte Bilder und kurze einfache Text es eignet sich sicher auch schon für jüngere Kinder.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ImpiGroot ImpiGroot

Veröffentlicht am 16.10.2022

Tolles Buch über ein wichtiges Thema

In dem Buch "Anton will Prinzessin sein", geht es um den kleinen Jungen Anton, der unbedingt als Prinzessin verkleidet in den Kindergarten gehen möchte.
Ella schlägt ihm andere tolle Kostüme vor, die ... …mehr

In dem Buch "Anton will Prinzessin sein", geht es um den kleinen Jungen Anton, der unbedingt als Prinzessin verkleidet in den Kindergarten gehen möchte.
Ella schlägt ihm andere tolle Kostüme vor, die besser zu einem Jungen passen.
Doch Anton ist sich sicher: Er möchte eine Prinzessin sein!

Das Buch ist wunderschön gestaltet.
Man merkt das sehr viel Liebe in die Illustration gesteckt wurde.
Auf jeder Seite gibt es für die Kinder viel zu entdecken.
Der Text ist für Kinder verständlich und spannend geschrieben.
An manchen Stellen aber finde ich hätte es ein wenig ausführlicher sein dürfen.
Zum Beispiel am Ende.
Aber ansonsten finde ich es super.
Der Inhalt des Buches und die Nachricht dahinter ist ein sehr wichtiges Thema.
Kinder lernen schon von klein auf was sich für einen Jungen oder ein Mädchen gehört, wie sie sich verhalten sollen und was sie mögen und nicht mögen sollen.
Doch wieso müssen wir an den konservativen "Geschlechterrollen" überhaupt
weiter festhalten und können Kinder nicht einfach sein lassen was sie wollen und wie sie sich wohlfühlen?
Jeder Mensch ist einzigartig und sollte das tragen dürfen was er möchte.

Ich denke das Buch kann vielen Kindern helfen, sie selbst zu sein.
Ich hoffe das viele Eltern und Erzieher*innen das Buch den Kindern vorlesen.
Es ist eins der schönsten Kinderbücher, die ich je gesehen habe und ich finde es ist ein Kauf auf jeden fall wert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kerstin Löwe

Kerstin Löwe - Autor
© Eno de Wit

Illustratorin

Katja Schmiedeskamp

Katja Schmiedeskamp - Illustrator
© Roland Schneider
Alle Verlage