Bazilla - Fee wider Willen
 - Heike Eva Schmidt - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00

inkl. MwSt.

Boje Verlag
Hardcover
Erzählendes Kinderbuch
208 Seiten
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-414-82580-3
Ersterscheinung: 30.09.2020

Bazilla - Fee wider Willen

Band 1 der Reihe "Bazilla"
Mit Illustrationen von Angela Gstalter

(36)

Bazilla wird 10 Jahre alt – und damit endlich ein richtiger Vampir! Ganz Burg Morchelfels feiert. Doch an ihrem Geburtstag erlebt Bazilla eine riesige Überraschung: Statt der heiß ersehnten Vampirzähne wachsen ihr plötzlich durchsichtige Flügel! Und so kommt heraus, dass sie eigentlich eine Fee ist. Schleimiger Krötzenrotz aber auch! Als wäre das nicht schon schrecklich genug, muss sie nun auch noch aufs Feen-Internat gehen. Die freche Bazilla unter rosa gekleideten Feenkindern – ob das gutgeht?

Rezensionen aus der Lesejury (36)

MarieausE MarieausE

Veröffentlicht am 24.10.2020

Nicht vom rosa Cover täuschen lassen: coole Feen-Vampirgeschichte

Als wir das Buch zum ersten Mal sahen, waren wir gleich ganz begeistert, schon das Cover ist so schön! Das setzt sich dann innendrin fort, auch die Illustrationen sind der Hammer. Am allerbesten gefällt ... …mehr

Als wir das Buch zum ersten Mal sahen, waren wir gleich ganz begeistert, schon das Cover ist so schön! Das setzt sich dann innendrin fort, auch die Illustrationen sind der Hammer. Am allerbesten gefällt uns natürlich der Flederhamster, cool, dass er auch als Bild so oft auftaucht.

Aber natürlich sind nicht nur die Illustrationen super, sondern auch die Story. Schon die Idee: die kleine Vampirin Bazilla hat Geburtstag, endlich wird sie zehn, das bedeutet bei Vampiren, dass man ein r i c h t i g e r Vampir wird und endlich Vampirzähne hat und fliegen kann, juhuu. Doch dann stellt sich heraus: Bazilla ist gar kein Vampir, sondern eine Fee! Pfui Spinne! Als ob das nicht schon schlimm genug wäre, muss Bazilla auch noch ihr geliebtes Zuhause, Burg Morchelfels verlassen und in ein blödes Feeninternat umziehen...
Wie hat uns die Geschichte gefallen?
Die Kombination aus (zwar netten, aber doch auch etwas langweiligen pinken) Feen mit der coolen schwarzen Latzhosen-Bazilla samt ihrem tierischem Freund macht großen Spaß.
Auch die fantasievollen Leibspeisen Bazillas wie Blutwurstpizza und Lakritztorte (wir hassen Lakritz!!) mit Blutegelsahne sind top. Allerdings ist ein Vampirleben jetzt ein No-Go, denn kulinarisch hat das jetzt nicht überzeugt. Feen-Müsli allerdings auch nicht.
Sehr lustig fanden wir auch die ganzen speziellen Feenwörter wie "Feezeihst du mir" oder "Feegeben und feegessen"

Hier noch die kurze Kinder-Rezension:
'Bazilla ist anders als andere Mädchen, die wollen ja lieber Feen sein. Der Name des Wasserspeiers ist auch lustig, er heißt Nöf Nöf. Und er mag Kirschlimo. Elvis der Flederhamster ist sehr süß."

Ein rundum gelungenes Buch, phantasievoll und mal etwas ganz anderes im normalen Feen-Allerlei.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Eliane Eliane

Veröffentlicht am 24.10.2020

Vampir gegen Fee

In diesem Buch erzählt uns Heike Eva Schmidt über Bazilla ein Vampirmädchen, sie wohnt in Burg Morchelfels. In ein paar Tagen kommt sie 10 Jahre alt, sie will dieses Fest mit ihren Eltern, Freunden und ... …mehr

In diesem Buch erzählt uns Heike Eva Schmidt über Bazilla ein Vampirmädchen, sie wohnt in Burg Morchelfels. In ein paar Tagen kommt sie 10 Jahre alt, sie will dieses Fest mit ihren Eltern, Freunden und ihrem Bruder Brocchus feiern. Der zehnte Geburtstag ist super wichtig für Bazilla, denn dann wachsen die Vampirzähne und so wird man zu einem richtigen Vampir. :Doch um Mitternacht wachsen keine Vampitzähne aber Flügel, Feeflügel. Sie erfährt das sie bei der Geburt vertauscht worden ist. Bazilla probiert alles um ihre Flügeln zu verstecken doch dann bekommt sie eine Einladung zu einem Feeninternat. SIe hat keine andere Wahl und muss wider Willen gehen. Dort ist alles Rosa doch sie möchte lieber alles in Blutrot haben. Trotz allem erlebt sie manche Abenteuer mit ihrem treuen Freund; Elvis.:
Der Schreibstil ist sehr packend. Ein leichter so wie ein verstehlicher Text. Das Thema ist sehr gut für meinen Geschmack doch es ist mehr an die weiblichen Leser adressiert. Das Cover reflektiert sehr fest der Kontrast mit der Geschichte!

Das Buch habe ich geliebt. Es ist spannend und packt den Leser direkt in die Geschichte mit ein. Sehr empfehlenswert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Mama1209 Mama1209

Veröffentlicht am 24.10.2020

Schneckenrotz und Maulwurfsdreck

Meine Meinung und Fazit:

Ich habe das Buch gemeinsam mit meiner Tochter gelesen bzw. ihr vorgelesen.
Wir hatten viel Spaß, vor allem als Bazilla auf ihren 10. Geburtstag gewartet hat und dann festgestellt ... …mehr

Meine Meinung und Fazit:

Ich habe das Buch gemeinsam mit meiner Tochter gelesen bzw. ihr vorgelesen.
Wir hatten viel Spaß, vor allem als Bazilla auf ihren 10. Geburtstag gewartet hat und dann festgestellt hat, dass sie eine Fee ist. Herrlich geschrieben und mit witzigen Schimpfwörtern untersetzt. Ein Vampir-Mädchen in einem Internat, wo alles fein und in Rosatönen gehalten ist, ein Graus für Bazilla. Doch mehr witd hier nicht verraten.

Besonders gefallen haben uns die wunderschönen Zeichnungen von Bazilla und den Bewohnern von Burg Moechelfels und dem Internat. Mit viel Wert aufs Detail, einfach sehr gelungen. Einfach herrlich für kleine Mädchen.

Vielen Dank für die lustigen Lesestunden und das bereitgestellte Rezi-Exemplar.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Halima Halima

Veröffentlicht am 24.10.2020

Bazilla- Fee wider Willen

Zusammenfassung

Bazilla wächst in einer Vampir Familie auf. Sie wartet sehnsüchtig auf ihren 10. Geburtstag. Dann ist sie endlich ein richtiger Vampir und kann alleine durch die Lüfte fliegen. Doch alles ... …mehr

Zusammenfassung

Bazilla wächst in einer Vampir Familie auf. Sie wartet sehnsüchtig auf ihren 10. Geburtstag. Dann ist sie endlich ein richtiger Vampir und kann alleine durch die Lüfte fliegen. Doch alles kommt anders. Statt Vampirzähne wachsen ihr an ihrem Geburtstag Feenflügel. Als sei dies nicht schon genung muss sie von nun an auch noch auf ein Feeninternat gehen. Anfangs ist sie davon garnicht begeistert. Jedoch findet sie dort schnell eine Freundin. Vieles ist in ihrer neuen Umgebung jetzt so anders: Rosa statt Schwarz, Tagsüber wach statt schlafen.....
Findet Bazilla sich in der neuen Welt zurecht?

Meinung:

Das Covers des Buches ist bezaubernd. Von dem tollen rosa waren meine Mädchen direkt begeistert.
Die Geschichte ist toll geschrieben. Es gibt viele witzige Details und man kann sich wunderbar in die Geschichte hineinversetzen.
Ich habe das Buch gemeinsam mit meiner Tochter ( 8 Jahre ) gelesen. Der Schreibstil ist bei ihr sehr gut angekommen. Besonders lustig fand sie Alexander 6 von 7 und den Flederhamster.

Faszit:
Hier ist ein wunderbares Werk entstanden, das kleinen und großen Lesern viel Freude bereitet. Wir wünschen uns eine Fortsetzung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Toewandah Toewandah

Veröffentlicht am 23.10.2020

Goldige Geschichte mit Tiefgang

Die Idee "Vom Vampirkind zur Fee" finde ich einfach super! Natürlich werden alle Klischees eines Vampirs bzw. einer Fee bedient. Es hat soviel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Man fühlte sich mitten ... …mehr

Die Idee "Vom Vampirkind zur Fee" finde ich einfach super! Natürlich werden alle Klischees eines Vampirs bzw. einer Fee bedient. Es hat soviel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Man fühlte sich mitten unter den Feen bzw. Vampiren. Wirklich toll!

Heike Eva Schmidt versteht es, mit Witz und Charme die Personen darzustellen. Mehr als einmal musste ich wirklich laut lachen. Die Charaktere sind super! Die Namen einfach stimmig und passend.

Das einzige Mal als ich wirklich stutzte war, als die Sache mit der Herkunft und Verwechslung erläutert wird. Das fand ich nicht ganz rund erklärt, denke aber, dass es Kindern nicht auffällt.

Toll finde ich auch, wie das Thema "anders sein" in dem Buch angesprochen wird. Ganz sachte und leicht.

Die Geschichte lässt sich wirklich sehr leicht lesen. Die 194 Seiten sind leicht verständlich und die Bilder lockern noch zusätzlich auf. Für Leseanfänger mit Sicherheit eine gute Wahl!


Das Cover ist rosa und wirklich für Mädchen gestaltet. Denke aber auch, dass es wirklich ein Mädchenbuch ist und sich Jungs eher kein Buch aussuchen, in dem es um ein Vampirmädchen und Feen geht. Aber ich finde, es muss auch nicht immer beide Geschlechter ansprechen.

Von mir auf jeden Fall Daumen hoch für diese tolle Geschichte und wir freuen uns auf den nächsten Band!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Heike Eva Schmidt

Heike Eva Schmidt - Autor
© Peter Atkins

Heike Eva Schmidt wurde in Bamberg geboren und lebt in Oberbayern. Nach einem Psychologiestudium war sie zunächst als Journalistin tätig, ehe sie ein Stipendium an der Drehbuchwerkstatt München erhielt. Seitdem arbeitet sie erfolgreich als freie Drehbuchautorin und Schriftstellerin. Nach "Der zauberhafte Eisladen" folgt mit "Bazilla" nun ihre neue Reihe.

Mehr erfahren

Illustrator

Angela Gstalter

Angela Gstalter - Illustrator
© Tomas Rodriguez

Angela Gstalter studierte zunächst Modedesign in Berlin und arbeitete anschließend als Grafikdesignerin für einige Jahre in einer Werbeagentur. Heute lebt sie mit ihrer Familie in der Nähe von Heidelberg und hat sich mit dem selbständig gemacht, was sie am allerliebsten tut, dem Illustrieren von Kinderbüchern.

Mehr erfahren
Alle Verlage