Die Waldmeisterinnen
 - Andrea Schütze - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00

inkl. MwSt.

Boje Verlag
Hardcover
Erzählendes Kinderbuch
123 Seiten
Altersempfehlung: ab 6 Jahren
ISBN: 978-3-414-82549-0
Ersterscheinung: 30.08.2019

Die Waldmeisterinnen

Mit Illustrationen von Petra Eimer

(14)

Holly Holunder und Lia Lavendel sind die Waldmeisterinnen – mitten im verwunschenen Wildwood Forest haben sie es sich in einem Baumhaus gemütlich gemacht. Während Holly am liebsten Sachen erfindet, backt Lia für ihr Leben gern. Vor allem aber möchten die zwei mit ihrer "Sorgenloswerdstelle" den Waldbewohnern bei ihren Problemen helfen. Als Gans und Dachs nacheinander bei ihnen anklopfen, ist erst mal guter Rat teuer. Doch dann entwickeln Holly und Lia einen tollen Plan, um den Tieren zu helfen.
  • Hardcover
    12,00 €

Rezensionen aus der Lesejury (14)

LeosUniversum LeosUniversum

Veröffentlicht am 18.09.2019

Für jedes Problem gibt es eine Lösung!

Inhalt:
Die immer von einem Schwarm umgebene Lia Lavendel und die chaotische Erfinderin Holly Holunder sind Waldmeisterinnen und neu im Wildwood Forest. Die Zwillingsschwestern, die unterschiedlicher nicht ... …mehr

Inhalt:
Die immer von einem Schwarm umgebene Lia Lavendel und die chaotische Erfinderin Holly Holunder sind Waldmeisterinnen und neu im Wildwood Forest. Die Zwillingsschwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten, eröffnen einen Laden der besonderen Art und bieten nicht nur Erfindungen an, sondern kümmern sich auch um die Sorgen anderer und finden für jedes Problem eine Lösung. Um den Waldbewohnern sich selbst und den neuen Laden vorzustellen, muss ein großes Fest gefeiert werden, bei dem auch schon die ersten Problemchen gelöst werden können.

Meinung:
Ich fand die Geschichte rund um die zwei Waldmeisterinnen Lia Lavendel und Holly Holunder ganz nett, jedoch nicht überzeugend. Ich hatte Schwierigkeiten bei der Beurteilung der richtigen Zielgruppe, denn sprachlich ist es ein anspruchsvolles Buch, aber vom Inhalt eher etwas für jüngere Kinder. Daher denke ich, dass sich dieses Buch gut zum Vorlesen, aber definitiv nicht zum Selbstlesen oder für ungeübte Leseanfänger eignet. Die vielen bunten Bilder von Petra Eimer sind wunderschön und mein eigentliches Highlight, denn obwohl ich ein ganz großer Fan der Autorin bin, konnte mich der Schreibstil diesmal nicht überzeugen. Die beiden Waldmeisterinnen sind zauberhaft, aber hätte man mich persönlich gefragt, hätte ich definitiv von einem Setting in einem Wald irgendwo in einer Grafschaft Englands abgeraten. Auch die zahlreichen ungewöhnlichen Namen der Waldbewohner sind für Leserinnen ab 6 Jahren eine große Hürde, die es zu bewältigen gilt. Inhaltlich dagegen punktet die Story bei mir, da uns die Waldmeisterinnen zeigen, dass es tatsächlich für jedes Problem eine Lösung gibt. Wenn man Sorgen hat oder in einer misslichen Lage steckt, muss man sich eben manchmal Hilfe von außerhalb holen. Am Ende des Buches gibt es übrigens noch ein paar schöne „Ideen aus Lia Lavendels und Holly Holunders großem Rezept- und Bastelbuch“.

Fazit:
„Die Waldmeisterinnen“ von Andrea Schütze ist ein liebevoll gestaltetes Buch für Mädchen im Alter von 6-8 Jahren, das mich trotz der zauberhaften Illustrationen von Petra Eimer nicht vollkommen überzeugen konnte. Deshalb gibt es von mir leider nur 3,5 von 5 Sternchen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Odenwaldwurm Odenwaldwurm

Veröffentlicht am 18.09.2019

Tolles Kinderbuch

Holly Holunder und Lia Lavendel sind die Waldmeisterinnen - mitten im verwunschenen Wildwood Forest haben sie es sich in einem Baumhaus gemütlich gemacht. Während Holly am liebsten Sachen erfindet, backt ... …mehr

Holly Holunder und Lia Lavendel sind die Waldmeisterinnen - mitten im verwunschenen Wildwood Forest haben sie es sich in einem Baumhaus gemütlich gemacht. Während Holly am liebsten Sachen erfindet, backt Lia für ihr Leben gern. Vor allem aber möchten die zwei mit ihrer "Sorgenloswerdstelle" den Waldbewohnern bei ihren Problemen helfen. Als Gans und Dachs nacheinander bei ihnen anklopfen, ist erst mal guter Rat teuer. Doch dann entwickeln Holly und Lia einen tollen Plan, um den Tieren zu helfen. (Klappcovertext vom Buch)

Ich habe zusammen mit meinem Patenkind das Buch lesen. Hier hat die Geschichte sehr gut gefallen. Sie liebt Geschichte in denen es Magie gibt. Auch die vielen tollen bunten Bilder im Buch haben ihr sehr gut gefallen. Da gab es viel zu sehen und zu finden. Von ihr eine Empfehlung für das Buch und sie freut sich schon auf weitere Bücher dieser Reihe mit den zwei Schwestern.

Aber auch von mir bekommt das Kinderbuch seine Leseempfehlung. Es ist sehr kindgerecht aufgebaut und gestaltet. Es ist sehr schon zum Selberlesen geeignet, auch wenn vielleicht die Kleinen nicht alle Worte versehen. Aber da können sie uns Erwachsene fragen. Gelungen ist es auch als Vorlesebuch, weil die Kleinen viel in den tollen Bilder finden und anschauen können. Die Bilder passen sehr gut zu der Geschichte und so wird die Geschichte noch Bildlicher für die Kinder. Also ein rund rum gelungenes Kinderbuch, das von mir 5 Sterne bekommen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

JuliesBookhismus JuliesBookhismus

Veröffentlicht am 17.09.2019

Wundervolle Illustrationen, nur leider zu viele Details…

Ich muss zugeben, es sind einige schwierige Worte drin, die ich selbst mehrmals lesen musste, bevor man sie richtig aussprechen kann. Für Leseanfänger also nicht zum selbstlesen geeignet. Es sei denn, ... …mehr

Ich muss zugeben, es sind einige schwierige Worte drin, die ich selbst mehrmals lesen musste, bevor man sie richtig aussprechen kann. Für Leseanfänger also nicht zum selbstlesen geeignet. Es sei denn, das Kind gehört schon in der Grundschule zu den Viellesern, dann könnte das tatsächlich funktionieren ^^

Die Geschichte selbst ist total schön, aber die verschiedenen Erfindungen werden so detailliert beschrieben, dass man die Geschichte drumherum glatt wieder vergessen hat, wenn es weitergeht.
Wichtig ist besonders, dass die Kinder die verschiedenen Tiere des Waldes kennenlernen und auch ihr, ich nenne es einfach mal, Stärken und Schwächen erfahren. So lernen sie auch, dass man behutsam mit ihnen umgehen sollte und dass es keine Haustiere sondern wilde Tiere sind, die in den Wald gehören. Jedenfalls war das bei uns der Fall.
3,5 Sterne, weil es einfach zu viel auf einmal war, was auf das Kind eingeprasselt ist. Man konnte der Geschichte einfach nicht gut folgen, da so viele Details erklärt wurden. Als Erwachsener kann man die Zusammenhänge noch nachvollziehen, aber für Kinder ist es doch sehr schwierig, da die Aufmerksamkeitsspanne eben nicht die höchste ist und dann hat sie bei uns eben keine Lust mehr gehabt zu folgen.
Dennoch ein wundervolles Buch! Aber eben, wie oben schon geschrieben, für Schulkinder, die schon einiges an Büchern im Jahr weglesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

YaBiaLina YaBiaLina

Veröffentlicht am 17.09.2019

Tolle Grundidee des Buches,leider gefiel uns die Umsetzung nicht so sehr.

Die Waldmeisterinnen Holly und Lia haben eine fantastische Idee – sie wollen den Waldtieren bei ihren Problemen helfen und erfinden dafür einzigartige Dinge.Die Idee dahinter ist wirklich toll,jedoch ... …mehr

Die Waldmeisterinnen Holly und Lia haben eine fantastische Idee – sie wollen den Waldtieren bei ihren Problemen helfen und erfinden dafür einzigartige Dinge.Die Idee dahinter ist wirklich toll,jedoch scheiterte es dann doch bei der Umsetzung.


Der Schreibstil der Autorin war angenehm zu lesen,auch meine 9 jährige Tochter hatte keinerlei Schwierigkeiten,den Text vor zu lesen,sowie zu verstehen.Jedoch hat ihr die Geschichte nicht so gefallen.Sie verlor recht schnell das Interesse an dem Buch,da es zum einen etwas chaotisch wirkte,aber auch nicht wirklich viel geschah.Sie war froh,als wir das Buch beendet haben.


Die farbenfrohen Illustrationen die das gesamte Buch begleiten,haben uns sehr gefallen.Von kleinen Schmetterlingen bis zu großen Zeichnungen die sich über eine ganze oder sogar Doppelseiten hinziehen,ist so ziemlich alles dabei.Besonders auf den größere Bildern gibt es viele kleine Details zu entdecken.


Im Gesamtpaket konnte uns das Buch leider nicht so überzeugen,wie erhofft,was ich wirklich schade finde.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesemama Lesemama

Veröffentlicht am 17.09.2019

Einfach bezaubernd

Bewertet mit 5 Sternen

Zum Buch:
Holly Holunder und Lia Lavendel sind Zwillibgsschwestern und leben im Wald. Als es ihnen in ihrer alten Heimat zu laut und zu voll würde, sind sie in das verwunschene ... …mehr

Bewertet mit 5 Sternen

Zum Buch:
Holly Holunder und Lia Lavendel sind Zwillibgsschwestern und leben im Wald. Als es ihnen in ihrer alten Heimat zu laut und zu voll würde, sind sie in das verwunschene Wildwood Forest gezogen. Holly, mit ihrer Vorliebe für verrückte Hüte, macht Erfindungen aller Art, Lia, die ruhigere, backt und kocht gerne, außerdem hat sie ein Gespür für die Probleme und Sorgen der Waldbewohner.
Zusammen machen sie ein Geschäft für Problemlösungen auf und um das bekannt zu geben, geben die beiden erstmal ein rauschendes Willkommensfest ...

Meine Meinung:
Angezogen von dem wunderschönen Cover wollte ich die Geschichte gerne kennenlernen. Und nicht nur das Cover ist so bunt und vielfältig, die ganze Geschichte ist einfach nur wunderschön und bezaubernd. Die zwei Schwestern sind total liebenswert, aufgeweckt und abenteuerlustig. Zumindest Holly ist abenteuerlustig, Lia übernimmt eher den vorsichtigen, einfühlsamen Part. Genau das macht den Zauber der Geschichte aus. Und natürlich die Tiere, die ja eigentlich die Hauptrolle übernehmen, denn Holly und Lia sind nur die Helfer.
Eine spannende, lustige und wunderschön erzählte Geschichte über Freundschaft und die gegenseitige Hilfe.
Dazu kommen noch die wunderschönen Illustartionen von Petra Eimer die so manchesmal über eine ganze Seite gehen, so dass es genug zum Anschauen und zum Staunen gibt. So eignet sich das Buch auch für Jüngere sehr gut zum Vorlesen, da es immer was zu entdecken gibt. Ältere, erfahrenere LeserInnen können das Buch sehr gut auch alleine lesen, den die Autorin, Andrea Schütze, erklärt unbekannte, schwierige Worte ganz kindgerecht.

Für mich war dieses Kinderbuch ein Highlight, es macht auch Erwachsenen noch Spaß. Ein Buch für alle, die Freude an schönen Geschichten und an Kinderbüchern haben. Absolut empfehlenswert zum selber Lesen und zum Vorlesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Andrea Schütze

Andrea Schütze - Autor
© Barbara Dietl

Andrea Schütze hat in ihrer Kindheit so ziemlich alle Hobbys aus probiert, die man sich nur vorstellen kann. Irgendwann ist sie beim Lesen geblieben und schreibt deshalb auch so gerne Bücher. Mit ihrer Familie lebt sie am südlichsten Zipfel von Deutschland.  

Mehr erfahren
Alle Verlage