Ellas verrückt-verrutschtes Leben
 - Miriam Mann - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00

inkl. MwSt.

Boje Verlag
Hardcover
Erzählendes Kinderbuch
240 Seiten
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-414-82587-2
Ersterscheinung: 30.10.2020

Ellas verrückt-verrutschtes Leben

Band 1
Mit Illustrationen von Dagmar Henze

(19)

Ella ist unzufrieden. Seit dem Umzug aufs Land ist ihr Leben total öde. Doch als ein paar Gänse sie die alte Rutsche im Garten hinunterjagen, ändert sich alles. Offenbar ist Ella eine halbe Stunde in der Zeit zurückgesprungen! Das ist ja fantastisch, denkt sie sich, und rutscht, was das Zeug hält. Bis sie bemerkt, wie sich immer mehr Dinge verändern. Als aus einem Hund ein Pferd wird und dann sogar Tiere verschwinden, beschließt Ella, dass sie dem Geheimnis der Rutsche auf den Grund gehen muss.
 

Rezensionen aus der Lesejury (19)

Buchstabenschloss Buchstabenschloss

Veröffentlicht am 14.11.2020

Eine schöne Geschichte über den Neuanfang von Kindern nach dem Umzug

Ella zieht mit ihrer Familie durchs halbe Land auf einen Bauernhof. Als Großstadtkind hat sie Heimweh und möchte um jeden Preis zurück – nicht nur der alten Heimat wegen, sondern wegen Toni – ihre heimliche ... …mehr

Ella zieht mit ihrer Familie durchs halbe Land auf einen Bauernhof. Als Großstadtkind hat sie Heimweh und möchte um jeden Preis zurück – nicht nur der alten Heimat wegen, sondern wegen Toni – ihre heimliche Liebe. Doch es gibt kein zurück. Oder doch? Eines Tages wird Ella und ihre beste Freundin Dodo, die gleichzeitig auch ihre Stiefschwester ist, von Gänsen zu einer Rutsche getrieben. Als die beiden rutschen, sind sie vor einmal 30 Minuten in die Vergangenheit gereist. Doch die Zeitreise hat ihren Preis. So verändert sich bei jedem Rutschen etwas – Menschen ändern sich, Tiere verschwinden oder ändern sich. Doch wie genau funktioniert die zeitreisende Rutsche? Ella und Dodo lüften das Geheimnis und begeben sich auf eine Reise durch die Zeit.

Das Cover gefällt mir sehr gut. Man sieht Ella in einer Sanduhr. Auch die Federn, die eine große Rolle spielen, sind im Cover eingefangen. Ich mag Cover, die einen Bezug zur Geschichte haben und auch das Thema der Geschichte zeigen. Der Schreibstil ist einfach und kindgerecht. Das Buch lässt sich flüssig lesen und hält eine gute Portion Humor bereit. Die Schrift ist gerade auch für Erstleser schön groß. Auch die Zeichnungen zum Kapitelanfang sind ein wahrer Eyecatcher.

Ella und Dodo sind nicht nur die besten Freundinnen, sondern auch Stiefgeschwister, die durch dick und dünn gehen. Die Beiden mag ich sehr gerne. Vor allem auch, weil Ella und Dodo sehr unterschiedlich sind und die Beiden auch immer wieder diskutieren, weil sie unterschiedlicher Meinung sind. So wird es nie langweilig.

Ich liebe Geschichten rund um das Thema Zeitreise. Wenn ich selbst in der Zeit reisen könnte…ach wäre das schön. Aber leider habe ich keine Superkräfte. Die Geschichte mit der Rutsche und den Feder finde ich ziemlich clever und gelungen. Die Geschichte im Allgemeinen ist sehr unterhaltsam und hat mich oft zum Schmunzeln gebracht.

Ich habe einen Kritikpunkt an der Geschichte. Mir hat eine kurze Erklärung gefehlt wie die Rutsche mit den Federn tatsächlich funktioniert und wie die unerwünschten Nebenwirkungen weggerutscht werden konnten. Das ging mir dann doch etwas zu schnell. Die beiden Mädchen hatten so viele Fragen zur Rutsche und die meisten Fragen sind schlichtweg unbeantwortet geblieben. Mich hätte auch interessiert, was der Vorbesitzer und seine Schwester damit zu tun hatten.

Ich finde die Message des Buches richtig toll. Jedes Ende kann auch ein Anfang sein. Ella gibt dem Ganzen doch eine Chance und erkennt, dass es gar nicht so schlecht auf dem Land ist.

Eine schöne Geschichte über den Neuanfang von Kindern nach dem Umzug.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LauraJane LauraJane

Veröffentlicht am 07.11.2020

Ein Buch mit einer neuen Art von Zeitreisen, sehr spannend und unterhaltsam!

Ella wurde gegen ihren Willen vom schönen München in ein Kaff am anderen Ende von Deutschland verfrachtet, da ihr Vater geheiratet hat und die Eltern sich dort eine neue Existenz aufbauen wollen.
Zum Glück ... …mehr

Ella wurde gegen ihren Willen vom schönen München in ein Kaff am anderen Ende von Deutschland verfrachtet, da ihr Vater geheiratet hat und die Eltern sich dort eine neue Existenz aufbauen wollen.
Zum Glück muß sie nicht alleine dorthin, ihr beste Freundin und nun Stiefschwester Dodo ist mit von der Partie.
Ella findet dort alles schrecklich und will nur zurück nach München, auch damit sie an einer Party bei ihrem Schwarm teilnehmen kann.
Wie groß ist ihre Begeisterung, als die beiden Mädchen entdecken, daß wenn man auf der alten Rutsche im Garten rutscht, man 30 Minuten in der Zeit zurück springt!
Ella hofft nun, daß wenn sie oft genug rutscht, sie den Umzug rückgängig machen kann.
Leider entdecken die beiden Mädchen aber, daß jedes Rutschen auch ungewollte „Nebenwirkungen“ hat … Tiere verschwinden, Papa ist ständig extrem müde, die Zwillinge aus dem Dorf, mit denen sich Dodo angefreundet hat, streiten nur noch wie die Kesselflicker etc.

Ich bin der eigentlichen Zielgruppe (ab 10 Jahren) schon weit entwachsen, aber ich liebe Zeitreise-Geschichten und wollte daher das Buch unbedingt lesen.
Schon die Leseprobe hat mir gezeigt, daß der Schreibstil sehr angenehm und unterhaltsam ist. Man kann die Gedanken und Gefühle von Ella wunderbar nachempfinden, vom Stil her ist es auch so geschrieben, wie Kinder wohl reden würden, trotzdem hatte man nie das Gefühl, die Autorin biedert sich an die Jugendsprache an.
Ich denke auch, daß die Sprache für die Zielgruppe genau richtig ist, verständlich und nicht zu komplizierte Sätze.
Die Geschichte ist sehr spannend und mit diversen interessanten Wendungen.
Traurig zu sehen, wie Ella und ihre beste Freundin (und nun Stiefschwester) Dodo sich immer mehr zerzanken.
Man kann aber wirklich nachempfinden, warum Ella sich so unwohl fühlt und lieber in München geblieben wäre.

Was mir auch sehr gut gefällt ist, daß man am Ende eine Erklärung bekommt, wie die Zeitreise-Rutsche funktioniert und wie man die unerwünschten „Nebenwirkungen“ wieder korrigieren kann.
Trotzdem wird nicht alles gelüftet (WARUM funktioniert die Rutsche?), so daß man auf Band 2 sehr gespannt sein kann, von dem eine Leseprobe am Ende des Buches ist.
Ich werde mir den Band auf jeden Fall kaufen, leider muß ich noch bis April darauf warten.

Was mir auch sehr gut gefallen ist ist die liebevolle Aufmachung.
Das Cover ist wunderschön, es ist ein Lesebändchen integriert, und es sind zu Beginn der Kapitel immer nette kleine Zeichungen dabei, die einen Bezug zur Geschichte haben.

Alles in allem kann ich das Buch wärmstens empfehlen, auch als Weihnachtsgeschenk für Mädchen, die spannende Geschichten mit einem Hauch „Fantasy“ mögen. Die ist aber wohldosiert, außer der magischen Rutsche ist alles ganz normal.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

hasiclown hasiclown

Veröffentlicht am 05.11.2020

Zeitänderung mit Folgen

Klappentext:

Alles hätte so schön sein können! Als Ellas Vater die Mutter ihrer besten Freundin Dodo heiratet, ist Ella überglücklich. Doch dann zieht die Familie gemeinsam von der Großstadt auf einen ... …mehr

Klappentext:

Alles hätte so schön sein können! Als Ellas Vater die Mutter ihrer besten Freundin Dodo heiratet, ist Ella überglücklich. Doch dann zieht die Familie gemeinsam von der Großstadt auf einen Bauernhof - am anderen ende des Landes! Ellas Freude ist dahin, und schlechte Laune macht sich breit. Aber ein paar Gänse, die Ella und Dodo die alte rutsche im Garten hinunter jagen, ändern alles: Offenbar sind die Mädchen eine halbe Stunde in der Zeit zurückgerutscht! Ella ist begeistert und fasst einen Plan. Wenn sie es geschickt anstellt, könnte sie mithilfe der magischen Rutsche den ganzen Umzug ungeschehen machen...

Cover:

Das Cover zeigt eine Sanduhr durch die ein Mädchen schlüpft... und anstelle von Sand sind Federn in dieser Sanduhr vorhanden. Weiterhin sind Zahlen und Zeiger erkennbar. Das Cover wirkt durch diese verschiedenen Elemente der Zeit sehr interessant und mysteriös und macht somit auf sich aufmerksam. Das Cover ist toll gestaltet und macht neugierig.

Meinung:

Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig und man kommt sehr gut und schnell in die Geschichte hinein. Es wird aus der Sicht von Ella erzählt, in der Ich-Perspektive. So bekommt man sehr gut Ellas Gefühle und Gedanken mit und kann sich sehr gut in diese hineinversetzen.

Eigentlich geht es Ella gut. Ihr Papa heiratet die Mutter ihrer besten Freundin und es scheint alles perfekt zu sein. Doch dann steht ein Umzug an, von der Großstadt ins Dorf und damit kommt Ellas so gar nicht zurecht und schlechte Laune breitet sich aus. Doch plötzlich ergibt sich eine Möglichkeit ein Kleinwenig der Zeit zurückzudrehen ... und schon stehen ganz neue Möglichkeiten im Raum und das Abenteuer beginnt.

Ella kann man sehr gut nachvollziehen. Ein Umzug und Neuerungen sind nicht immer leicht, dass vermittelt hier Ella sehr gut, doch auch sie muss sich eingestehen, dass nicht alles am neuen Wohnort schlecht ist und das man sich durchaus auch mit neuen Dingen sehr gut zurecht finden kann und es immer auch etwas positives gibt.

Die Geschichte ist sehr locker und mit einem charmanten Humor geschrieben, dass es zu so einigen Lachern kommt. Die Erzählweise hat mir sehr gut gefallen und auch die Charaktere sind sehr sympathisch. Ellas etwas miesepetrige Art ist sehr gut nachvollziehbar, aber manchmal auch etwas anstrengend. Dennoch fand ich sie sympathisch und dies hat auch einen gewissen Humor.

Spannung kommt auf, als sie feststellen, dass die Rutsche im neuen Garten ein Geheimnis in sich birgt. Denn plötzlich ändert sich die Zeit, aber nicht nur das, sondern auch das Benehmen von Menschen und Tieren ändert sich, und diese verschwinden sogar.

Doch zu viel möchte ich an dieser Stelle nich nicht verraten, da ich nicht alles vorweg nehmen möchte, halte ich mich hier mit dem Inhalt zurück. Das komplette Geheimnis um die Rutsche wird auch hier noch nicht geklärt, auch wenn sie einige Beobachtungen und Theorien aufstellen, so bleibt es weiter spannend, denn dies ist erst der erste Band und es wird noch weitere Bände geben, leider ist der nachte erst für April 2021 angesetzt. darauf sind wir schon sehr gespannt.

Die Schriftart ist etwas größer und altersentsprechend gewählt, so dass sich das Buch gut lesen lässt. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und lassen sich locker und flüssig lesen. Toll sind auch die hervorgehobenen Gedankengänge über "was wir wissen" und "was wir noch wissen sollten" bzw. "was wir herausfinden sollten". Durch die unterschiedliche Schriftart sind diese gut sichtbar und dies lockert das Ganze sehr gut auf. Kleine Illustrationen sind zu Beginn des Kapitels zu finden und leiten dadurch das Kapitel ein.

Fazit:

Eine wunderschöne Geschichte über Freundschaft, Veränderungen, Umzug und ein magisches Geheimnis.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LeosUniversum LeosUniversum

Veröffentlicht am 04.11.2020

Ella und die magische Zeitrutsche

Inhalt:
Eigentlich hätte Ellas Leben nicht perfekter sein können, denn seit ihr Vater die Mutter ihrer besten Freundin Dodo geheiratet hat, ist diese nun sogar ihre Schwester. Allerdings entscheiden sich ... …mehr

Inhalt:
Eigentlich hätte Ellas Leben nicht perfekter sein können, denn seit ihr Vater die Mutter ihrer besten Freundin Dodo geheiratet hat, ist diese nun sogar ihre Schwester. Allerdings entscheiden sich die Eltern für einen spontanen Umzug auf einen alten Bauernhof – raus aus der Stadt und direkt aufs Land. Ella muss nun alles hinter sich lassen und ist nicht sonderlich begeistert davon. Als nun Ella und Dodo eine Rutsche im Garten ihres neuen Hauses entdecken, geschehen plötzlich merkwürdige Dinge. Die beiden erkennen, dass sie mit jedem Rutschvorgang die Zeit um 30 Minuten zurückdrehen können. Ella, die so gerne zurück nach München ziehen möchte, kommt auf eine grandiose Idee…

Meinung:
Das Cover mit einem Mädchen in der Zeituhr hat mich direkt neugierig gemacht, denn ich liebe Zeitreisegeschichten. Mir kam sofort der Gedanke, dass solch eine Rutsche eigentlich ganz praktisch wäre. Allerdings hat diese magische Zeitrutsche einen kleinen Haken, sodass ich lieber aufs Rutschen verzichten würde. Ellas Vater, ihre Stiefmutter und auch ihre beste Freundin Dodo fand ich auf Anhieb sehr sympathisch. Mit Ella musste ich erst noch Freundschaft schließen, denn ihre miese Laune, hat mich genervt. Ich konnte zwar mit Ella ein wenig mitfühlen, da solch ein Umzug, der einen so spontan aus dem eigenen Umfeld reißt, ist schon richtig heftig. Wie gut, dass Ella dann aber doch erkannt hat, dass das Leben auf dem Lande eigentlich gar nicht so schlimm ist. Da das Geheimnis der Zeitrutsche im ersten Band noch nicht aufgeklärt wurde, bin ich nun richtig gespannt auf die Fortsetzung, die leider erst im Frühjahr erscheint.

Fazit:
„Ellas verrückt-verrutschtes Leben“ von Miriam Mann ist ein gelungener Reihenauftakt. Junge Leser im Alter zwischen 10 und 12 Jahren, aber auch jung gebliebene Erwachsene werden ihre wahre Freude an dieser magischen Zeitreisegeschichte haben. Für dieses unterhaltsame Abenteuer vergebe ich sehr gute 4 von 5 Sternchen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesemama Lesemama

Veröffentlicht am 31.10.2020

Rutschend ins neue Leben

Bewertet mit 4.5 Sternen

Zum Buch:
Ella könnte so glücklich sein, ihr Vater heiratet die Mutter ihrer besten Freundin. Nun ist Dodo nicht nur ihre Freundin sondern ihre Schwester.
Wäre nur nicht der Umzug ... …mehr

Bewertet mit 4.5 Sternen

Zum Buch:
Ella könnte so glücklich sein, ihr Vater heiratet die Mutter ihrer besten Freundin. Nun ist Dodo nicht nur ihre Freundin sondern ihre Schwester.
Wäre nur nicht der Umzug von München auf einen Bauernhof mitten in der Pampa.
Am ersten Morgen kommt eine Lieferung mit Gänsen, vor denen flüchten Ella und Dodo auf eine Rutsche im Garten. Als sie runterrutschen ist die Zeit zurückgedreht.
Ella ist begeistert und fasst den Plansplange zu rutschen, bis sie wieder in München sind ...

Meine Meinung:
Ich mag magische Geschichten und vor allem Zeitreisegeschichten. Daher wollte ich es auch unbedingt lesen.
Und es hat mich nicht enttäuscht. Eine spannende Geschichte, ein toller Schreibstil, sehr gut zu lesen. Mit Ella hat ich zwar zwischendurch manchmal ein kleines Problem, da sie sehr zickig war, aber zur Geschichte passt es.
Eine Geschichte über Freundschaft und Familie, über Zusammenhalt und auch Vertrauen. Einfach großartig erzählt. Nicht nur für junge LeserInnen eine sehr schöne Unterhaltung.
Absolut empfehlenswert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Miriam Mann

Miriam Mann - Autor
© Kathrin von Eye

Miriam Mann wuchs in Norddeutschland und Südafrika auf. Nach dem Studium der Linguistik in Berlin und Sydney arbeitete sie viele Jahre als Übersetzerin. Heute ist sie Kinderbuchautorin. Sie lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Berlin.

Mehr erfahren

Illustratorin

Dagmar Henze

Dagmar Henze - Illustrator
© Dagmar Henze

Dagmar Henze wurde 1970 in Stade geboren und machte sich nach dem Abitur über die Elbe nach Hamburg auf, um dort Grafikdesign mit dem Schwerpunkt Kinderbuchillustration zu studieren. Seit 1996 arbeitet sie freiberuflich für verschiedene deutsche Kinder- und Jugendbuchverlage. Sie lebt mit ihrem Mann in Hamburg.

Mehr erfahren
Alle Verlage