Irmelina Geisterkind - Das Geheimnis der Dorfeiche
 - Lydia Ruwe - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00

inkl. MwSt.

Boje Verlag
Hardcover
Erzählendes Kinderbuch
206 Seiten
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-414-82568-1
Ersterscheinung: 27.03.2020

Irmelina Geisterkind - Das Geheimnis der Dorfeiche

Band 1
Mit Illustrationen von Julia Bierkandt

(48)

Hurra! Irmelina Geisterkind feiert ihren zehnten Geburtstag und bekommt endlich ihr eigenes Geisterreich zugewiesen. Doch als sie erfährt, dass sie sich von nun an um Hügelhausens Dorfeiche kümmern soll, ist Irmelina furchtbar enttäuscht. Die steinalte Eiche ist ihr eindeutig zu langweilig. Verbotenerweise verlässt Irmi ihren Posten und macht immer größere Ausflüge. Dabei trifft der marmeladenglasgroße Wirbelwind das neunjährige Menschenmädchen Juna. Wenn das kein Sommer voller Abenteuer wird!

Weitere Abbildungen

Rezensionen aus der Lesejury (48)

Tanpopo Tanpopo

Veröffentlicht am 10.05.2020

Der Titel versprach mehr Spannung

Die Geschichte an sich ist ganz nett. Der Naturgeist Irmelina, der seinen eigentlichen pflichten so gar nicht nachkommen will freundet sich mit dem Dorfmädchen Juna an, die eigentlich eher ein schüchterner ... …mehr

Die Geschichte an sich ist ganz nett. Der Naturgeist Irmelina, der seinen eigentlichen pflichten so gar nicht nachkommen will freundet sich mit dem Dorfmädchen Juna an, die eigentlich eher ein schüchterner Einzelgänger ist. Da so eine Freundschaft selbstverständlich geheim bleiben muss, wird es kompliziert, als Juna ihren Eltern erklären soll, wohin sie in ihren Ferien immer verschwindet. Das Juna Irmelina nicht mehr zum Spielen besuchen kann, nimmt der kleine Naturgeist ihr ein wenig krumm.

Alles in allem eine schöne Geschichte über die Freundschaft zwischen zwei total unterschiedlichen Charakteren und wie so eine Freundschaft beiden Mädchen dazu verhilft, sich charakterlich weiter zu entwickeln. Das Irmelina wirklich alles andere als verantwortungsvoll ist und am Ende der Geschichte für ihre Verantwortungslosigkeit irgendwie doch belohnt wird fand ich nur im ersten Augenblick nicht gut. Als ich ein wenig darüber nachdachte musste ich mir eingestehen, dass der Naturgeist trotz der Aufgabe die sie bekam immerhin auch nur ein 10jähriges Mädchen ist. Und wenn ich ehrlich bin – bei meinem Sohn schaue ich wenn auch mit hochgezogener Braue bisweilen über einige Nachlässigkeiten hinweg. Man sollte ab und an halt „die Kirche im Dorf“ lassen.

Aber der Titel selber klang spannender als die Handlung es war; die war teilweise schon ein wenig gezogen. Und auch der Covertext sprach von einem „Sommer voller Abenteuer“ – ganz ehrlich auch als Kind habe ich unter Abenteuer etwas anderes verstanden.

Ein wenig will das Buch vom Hintergrund her das Umweltbewusstsein der Kinder fördern. Im Anhang gibt es eine kleine Baumkunde und eine Anleitung, wie man Insektenkugeln (Samenkugeln) herstellen kann. Eine nette Sache.

Ich denke das Buch ist eher etwas für Mädchen, auch wenn es neben Juna noch einen Jungen in der Handlung gibt. Mein Sohn befand das Buch nach drei Kapiteln leider als zu langweilig. Kindern, die schon etwas geübter im Lesen sind sollte das Buch an sich keine Schwierigkeiten bereiten. Und die Illustrationen sind recht schön. Ich mochte sie sehr.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

stefanb stefanb

Veröffentlicht am 08.05.2020

Freundschaft und Natur

„Irmelina Geisterkind - Das Geheimnis der Dorfeiche“ ist ein Kinderbuch, das eher etwas langsam und ruhig beginnt, dafür aber mit einer schönen Geschichte und Message aufwartet. Bereits beim Cover verliebt ... …mehr

„Irmelina Geisterkind - Das Geheimnis der Dorfeiche“ ist ein Kinderbuch, das eher etwas langsam und ruhig beginnt, dafür aber mit einer schönen Geschichte und Message aufwartet. Bereits beim Cover verliebt man sich in Irmelina. Und auch die Illustrationen sind ansprechend. Besonders der Aktivteil hat uns gefallen. Dort gibt es eine Baumkunde für Geisterfreunde und eine Anleitung wie man Samenkugeln selbst macht. Das Kind wird damit nicht nur an das Thema Natur herangeführt, sondern es wird auch damit einiges aus der vorherigen Geschichte auf spielerische Weise erläutert, z.B. zu der Eiche in Irmis Geisterreich.
Das Geistermädchen Irmelina ist ein süßer Charakter und wie bei so vielen Kindern macht das, was verboten ist, am meisten Spaß bzw. übt eine Faszination aus. Und so beginnt eine Geschichte in der die Themen Natur, Verantwortung und Freundschaft im Vordergrund stehen.
Das Verhältnis Text zu Illustration ist gut und die Kapitel haben eine angenehme Länge. Insgesamt ist es ein schöner Start in eine neue Reihe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Mattiasbuecherecke Mattiasbuecherecke

Veröffentlicht am 06.04.2020

Ein wirklich schöner Reihenauftakt

Irmelina Geisterkind - Das Geheimnis der Dorfeiche von Lydia Ruwe wurde mir von der Bloggerjury und dem Bastei Lübbe Verlag vorab als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Meine Meinung

Zuallererst ... …mehr

Irmelina Geisterkind - Das Geheimnis der Dorfeiche von Lydia Ruwe wurde mir von der Bloggerjury und dem Bastei Lübbe Verlag vorab als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Meine Meinung

Zuallererst fällt einem natürlich das wunderschöne und detailgetreue Buchcover ins Auge, was sofort die Lust auf mehr entfacht.

Auch der Klappentext klingt sehr vielversprechend.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und angenehm zu lesen.

Die Geschichte ansich ist zuckersüß und macht einfach nur riesigen Spaß. Auch die Umschreibung der Charaktere finde ich sehr gut, man kann sich jeden Einzelnen sehr gut vorstellen.

Was mir auch besonders gut gefällt, sind die vielen kleinen, liebevollen Illustrationen innerhalb der Geschichte, die die Geschichte noch stärken.

Fazit

Irmelina Geisterkind - Das Geheimnis der Dorfeiche ist ein sehr gelungener Auftakt, zu dieser neuen Kinderbuch-Reihe und macht große Lust auf mehr. Ich kann das Buch jedem ans Herz legen, der gerne Kinderbücher liest, die auch ein bisschen Abenteuer beinhalten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hiki Hiki

Veröffentlicht am 05.04.2020

Süßes Kinderbuch, aber ein paar fragwürdige Bilder werden vermittelt

„Irmelina Geisterkind“ ist eigentlich ein ganz süßes Buch und lässt sich sehr gut und schnell lesen. Wenn man drinnen ist, kommt man fast nicht mehr raus. Es hatte aber auch seine Schattenseiten für mich, ... …mehr

„Irmelina Geisterkind“ ist eigentlich ein ganz süßes Buch und lässt sich sehr gut und schnell lesen. Wenn man drinnen ist, kommt man fast nicht mehr raus. Es hatte aber auch seine Schattenseiten für mich, da mir die Botschaft dahinter bzw. die Bilder die den Kindern übermittelt werden, mir nicht so gut gefallen haben.

Die Covergestaltung hingegen ist sehr süß, auch die Illustrationen gefallen mir, auch wenn es deutlich mehr hätten sein dürfen. Vor allem am Anfang hätte ich mir welche gewünscht, da es viele Motive gegeben hätte, die sich toll geeignet hätten. Auch wäre es eine Hilfe gewesen sich Juna oder Moritz von Anfang an besser vorstellen zu können.

Eine Karte vom Ort hätte ich auch cool gefunden. Vor allem für Kinder denke ich, ist das auch ganz praktisch, damit man sich die örtlichen Gegebenheiten besser vorstellen kann.

Irmelina ist 10 Jahre alt, als ihr die Aufgabe zuteil wird, sich um die Dorfeiche zu kümmern. Wenig begeistert vernachlässigt sie all ihre Aufgaben, verlässt den Baum, was eigentlich nur im Notfall erlaubt ist und freundet sich mit dem Menschenkind Juna an, was eigentlich strengstens verboten ist.

Juna war mir zunächst nicht so sympathisch, da sie Moritz gegenüber sehr abweisend und einfach nur unfair war, statt dass sie ehrlich zu ihm ist. Auch Irmelina hat mir in ihrer Verantwortungslosigkeit nicht so gut gefallen.
Natürlich lernen beide weibliche Protagonisten dazu, aber die große Lehre blieb aus. Im Gegenteil, am Ende werden die beiden für ihre Unachtsamkeiten noch belohnt, was ich nicht okay fand, da den Kindern ein falsches Bild vermittelt wird. (Aber vielleicht bin ich da auch etwas zu streng, da ich noch keine eigenen Kinder habe.)

Etwas mehr Moral hätte der Geschichte gut getan. Da hier hauptsächlich Frauenpower herrscht, ist die Lektüre wohl auch eher für Mädchen geeignet. (Jungs sind natürlich auch herzlich eingeladen die beiden kennenzulernen, habe aber von mehreren gehört, dass sie sich schlechter für die Geschichte begeistern ließen.)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

3erMama 3erMama

Veröffentlicht am 05.04.2020

Waldabenteuer für Leser ab 8 Jahren

ɪʀᴍᴇʟɪɴᴀ ɢᴇɪSᴛᴇʀᴋɪɴᴅ
Das Geheimnis der Dorfeiche

📚🌳📚🌳📚🌳
Irmelina ist entsetzt: sie soll die neue Hüterin der Dorfeiche werden!🙁 Und ihr Bruder Iwo findet das auch noch lustig. Der hat ja keine Ahnung.Wir
Er ... …mehr

ɪʀᴍᴇʟɪɴᴀ ɢᴇɪSᴛᴇʀᴋɪɴᴅ
Das Geheimnis der Dorfeiche

📚🌳📚🌳📚🌳
Irmelina ist entsetzt: sie soll die neue Hüterin der Dorfeiche werden!🙁 Und ihr Bruder Iwo findet das auch noch lustig. Der hat ja keine Ahnung.Wir
Er ist ein Windgeist geworden, während Irmi sich um einen langweiligen Baum 🌳 kümmern soll 😫

Doch dann lernt sie die neunjährige Juna kennen, mit der sie Einiges erlebt. Wären da nicht Regeln, in der Menschenwelt sowie in der Geisterwelt.

Hat ihre Geisterfreundschaft eine Chance?

Für Kinder, die in dem Alter sind, für das dieses Buch geschrieben wurde, ist es eine wunderbare Geschichte. Super süße Illustrationen und aufregende Ereignisse lassen es nie langweilig werden.

Ich empfehle das Buch für alle Leseratten und wegen der Bilder auch Lesemäusen ab 8 Jahren. 😊

4,5 von 5 Sternen ⭐

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Lydia Ruwe

Lydia Ruwe - Autor
© Svenja Krause

Lydia Ruwe ist in den Kindermedien zu Hause: Nach Stationen bei Festivals, Medienprojekten und als Kinderbuchlektorin erhielt sie 2016 ein Autorinnenstipendium der Akademie für Kindermedien. Sie entwickelt und kuratiert Inhalte für Kinder und Jugendliche und schreibt u.a. für den KiKA. Am allerliebsten denkt sie sich in ihrem Berliner Schrebergarten neue Abenteuer für Irmelina Geisterkind aus.

Mehr erfahren

Illustrator

Julia Bierkandt

Julia Bierkandt - Illustrator
© Tomas Rodriguez

Julia Bierkandt studierte Modedesign in Sigmaringen und arbeitete viele Jahre als Designerin für Kinderbekleidung. Mittlerweile illustriert sie für verschiedene Verlage Bücher für Kinder – die ihrer Meinung nach schönste Zielgruppe der Welt. Mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern lebt sie am Fuße der Schwäbischen Alb.

Mehr erfahren
Alle Verlage