Irmelina Geisterkind - Der Fluch vom Ringelbach
 - Lydia Ruwe - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00

inkl. MwSt.

Boje Verlag
Hardcover
Erzählendes Kinderbuch
222 Seiten
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-414-82594-0
Ersterscheinung: 26.02.2021

Irmelina Geisterkind - Der Fluch vom Ringelbach

Band 2
Band 2 der Reihe "Irmelina Geisterkind"
Mit Illustrationen von Julia Bierkandt

(6)

Mit Irmelina können Kinder Natur und Wald entdecken
Band 2 der herzlichen Freundschaftsgeschichte vor heimeligem Dorf-Setting
Dass sich eines Nachts der ehrwürdige Geisterrat auf ihrer Bettdecke versammelt, hätte die zehnjährige Juna nie und nimmer gedacht – und dann hat er auch noch einen Auftrag im Gepäck: Gemeinsam mit ihrer besten Freundin, dem Geisterkind Irmelina, soll Juna den seltsamen Dingen auf den Grund gehen, die am Ringelbach passieren. Dort ist ein schauriges Heulen zu hören, und das Wasser braust und brodelt. Lastet etwa ein Fluch auf dem Bach? Das ist ein Abenteuer, wie es den Freundinnen gefällt! Und die beiden haben auch schon eine Idee, wie sie dem Spuk auf die Schliche kommen können …
Geistermäßig schön illustriert von Julia Bierkandt

Weitere Abbildungen

Rezensionen aus der Lesejury (6)

Dirk74 Dirk74

Veröffentlicht am 14.04.2021

Juna und Irmelina sind im Auftrag des Geisterrates unterwegs

Irmelina ist ein Naturgeist. Gemeinsam mit ihrer Geisterfreundin, dem zehnjährigen Menschenkind Juna, bekommt sie die ehrenvolle Aufgabe den Fluch vom Ringelbach zu beenden. Seit Jahren leben wegen des ... …mehr

Irmelina ist ein Naturgeist. Gemeinsam mit ihrer Geisterfreundin, dem zehnjährigen Menschenkind Juna, bekommt sie die ehrenvolle Aufgabe den Fluch vom Ringelbach zu beenden. Seit Jahren leben wegen des Fluchs keine Naturgeister in der Nähe des Ringelbachs und damit soll nun Schluss sein. Zusammen versuchen die Beiden erst einmal herauszufinden, was es denn mit dem Fluch auf sich hat. Das ist gar nicht so einfach, da sie niemandem von ihrem Auftrag erzählen dürfen....

Bei ihren Nachforschungen erfahren Irmi und Juna mehr über die Geschichte Hügelhausens und die alte Mühle. Sie lernen den Bürgermeister und die Dorfälteste kennen. Während die Beiden nach einer Lösung für den Fluch suchen, will Bauer Maier die alte Mühle abreißen. Zusammen mit der Dorfältesten Elenora Winkelstein versuchen sie den Abriss zu verhindern.

"Der Fluch vom Ringelbach" ist bereits das zweite Abenteuer von Irmelina Geisterkind. Lydia Ruwe erzählt eine lustige und spannende Geschichte für Kinder ab 8 Jahren. Es ist eine Geschichte über Freundschaft und Missverständnisse. Das Buch ist in kurze Kapitel unterteilt und in einer kindgerechten Sprache geschrieben. Der Erzählstil der Autorin gefällt uns gut und die Protagonisten sind uns sehr sympathisch.

Illustriert wurde das Buch von Julia Bierkandt mit zahlreichen schwarzweiß Zeichnungen.

Uns hat die Geschichte von Irmelina so gut gefallen, dass wir uns bereits den ersten Band "Das Geheimnis der Dorfeiche" gekauft haben, um zu erfahren, wie sich Irmi und Juna kennengelernt haben. Von uns gibt es 5 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

mrsmietzekatzemiauzgesicht mrsmietzekatzemiauzgesicht

Veröffentlicht am 24.03.2021

Ich habe es sehr genossen!

MEINE MEINUNG

Nachdem ich Irmelina schon im ersten Buch kennen lernen und lieben durfte, habe ich mich wirklich sehr auf das zweite Abenteuer von ihr und Juna gefreut. Ich wurde nicht enttäuscht! Auch ... …mehr

MEINE MEINUNG

Nachdem ich Irmelina schon im ersten Buch kennen lernen und lieben durfte, habe ich mich wirklich sehr auf das zweite Abenteuer von ihr und Juna gefreut. Ich wurde nicht enttäuscht! Auch den zweiten Band fand ich sehr gut und kann ihn nur weiterempfehlen. Mehr dazu sag ich dir jetzt.

Schreibstil

Das zweite Abenteuer von Irmi und Juna ist wirklich sehr spannend von Anfang bis Ende. Die wechselnden Sichten von Juna und Irmelina sowie die kurzen Kapitel haben mir gefallen und mich durch die Seiten fliegen lassen. Für mich wurde genau das richtige Maß an Beschreibung der Umgebung getroffen denn durch die wunderschönen Illustrationen braucht es nicht viele Worte, ich konnte mir alles richtig gut vorstellen auch ohne das alles ins kleinste Detail beschrieben wurde



Handlung

Seit dem Sommer sind Irmi und Juna Geisterfreundinnen. Das heißt Juna ist eine Art Botschafterin zwischen den Menschen und den Naturgeistern. Seitdem warten sie sehnsüchtig auf ihren ersten Auftrag. Jetzt ist es bereits Herbst und endlich ist es soweit. Der Geisterrat beauftragt die beiden den Fluch vom Ringelbach zu brechen. Kein einziger Naturgeist möchte mehr dort leben wegen diesem ollen Fluch. Alle fürchten sich und flüchten. Irmi und Juna haben noch nie was von dem Fluch gehört und gerade Juna ist skeptisch. Sie versuchen mehr über den Fluch rauszufinden und gehen sogar ins Heimatmuseum von Hügelhausen. Doch am Ende sind es Irmelinas Eltern die vom Fluch erzählen. Das Wasser soll nämlich verhext sein. Es dreht völlig durch und spült die armen kleinen Naturgeister einfach flussabwärts - ohne Grund und ohne Rücksicht auf Verluste. Beim ersten Mal als es geschah wurde ein alter Menschenmann gesehen. Wer war das? Ob er hinter allem steckt? Die beiden Freundinnen müssen vielem auf dem Grund gehen doch sie kommen auf keinen Nenner und glaubes alles war nur ein gemeiner Streich. Und dann werden beide plötzlich doch noch Zeuge vom Fluch. Ihr Geisterauftrag ist schon schwer genug, doch der fiese Christian veruscht den beiden noch zusätzlich Probleme zu bereiten. Und auch sein Vater macht Ärger. Er will die alte Mühle von Hügelhausen abreißen. Das geht gar nicht! Schließlich wurde versprochen das sie für immer stehen bleiben darf. Irmi, Juna und die Dorfälteste leisten gewaltfreien Widerstand und demonstrieren. Die Freundinnen sind traurig weil sie in beiden Missionen nicht voran kommen und dann streiten sie sich auch noch! Doch dann kommt Juna auf eine Idee wie sie beide Aufträge lösen kann.

Charaktere


Irmelina und Juna haben sich nicht groß verändert, außer das aus Irmi ein noch besserer Naturgeist geworden ist. Sie kümmert sich nun viel verantwortungsbewusster um ihr Geisterreich. Ansonsten sind beide genau so niedlich wie ich sie in Erinnerung hatte.

Wir treffen altbekannte Figuren wieder und lernen ein paar neue kennen. Wobei das Hauptaugenmerk natürlich auf Juna und Irmelina liegt, diese sind am besten ausgearbeitet. Am liebsten habe ich immer noch die putzige Irmi.

FAZIT

"Irmelina Geisterkind - der Fluch vom Ringelbach" hat mir unendlich gut gefallen. Die Geschichte hat mich sofort mitgerissen und nicht mehr losgelassen. Ich habe die Lesezeit sehr genossen. Es war spannend, lustig und zuckersüß. Außerdem sind die Zeichnungen einfach niedlich. Am Ende gab es auch diesmal wieder super Extras: eine Obst- und Gemüsekunde für den Herbst sowie eine Bastelanleitung für eine eigene Irmelina aus Kastanien. Ich kann das Buch nur empfehlen und vergebe 5 von 5 Sterne.

Vielen Dank an den Verlag und an die Bloggerjury für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares. Ich habe mich sehr gefreut!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

magicbookworldn magicbookworldn

Veröffentlicht am 16.03.2021

Band 2 vom Geisterkind

Irmelina ist ein mega süßes Geisterkind. Sie gehört zu den Naturgeistern und darf neimals von Menschen gesehen werden. Gemeinsam mit ihrer Freundin Juna erlebt sie die spannensten Abenteuer!



Der Schreibstil ... …mehr

Irmelina ist ein mega süßes Geisterkind. Sie gehört zu den Naturgeistern und darf neimals von Menschen gesehen werden. Gemeinsam mit ihrer Freundin Juna erlebt sie die spannensten Abenteuer!



Der Schreibstil ist kindgerecht und sehr flüssig! Die einzelnen Seiten werden von netten Zeichnungen und Bildern geschmückt.

Ich finde vorallem die Spannung toll, gerade dass fehlt mir bei vielen Kindergeschichten.



4 Sterne gibt es für Irmelina!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SternenstaubHH SternenstaubHH

Veröffentlicht am 11.03.2021

Süße Geschichte zum Vorlesen und lesefreudige Erstleser

"Der Fluch vom Ringelbach" ist das zweite Abenteuer der Freundinnen Irmelina Geisterkind und Juna. Rätselhaftes geschieht am Ringelbach. Was steckt dahinter? Schnell steht fest das sich Irmelina und Juna ... …mehr

"Der Fluch vom Ringelbach" ist das zweite Abenteuer der Freundinnen Irmelina Geisterkind und Juna. Rätselhaftes geschieht am Ringelbach. Was steckt dahinter? Schnell steht fest das sich Irmelina und Juna um das Geheimnis hinter den Vorkommnissen kümmern sollen. Auch der zweite Band ist ein fantasievolles, spannendes und geheimnisvoller Lesespaß, der uns sehr gut gefallen hat. Irmelina und Juna sind zwei sehr sympathische Freundinnen, die man von Anfang an gut leiden kann. Auch die bunten Illustrationen in dem Buch gefallen mir sehr gut. Sie sind alters- wie kindgerecht und sehr liebevoll gestaltet. So macht das Lesen auch Erstlesern Spaß, denn die Seiten werden gut aufgelockert. Dieses Leseabenteuer eignet sich sowohl zum Vorlesen als auch für lesefreudige Erstleser ab 8 Jahren.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MamiAusLiebe MamiAusLiebe

Veröffentlicht am 09.03.2021

Ein neues Abenteuer für Irmelina und Juna!

"Irmelina Geisterkind - Der Fluch vom Ringelbach" ist ein Kinderbuch von Lydia Ruwe. Es ist 2021 beim Boje Verlag erschienen. Es ist der zweite Band der Reihe.

Worum es geht:
In diesem Abenteuer treffen ... …mehr

"Irmelina Geisterkind - Der Fluch vom Ringelbach" ist ein Kinderbuch von Lydia Ruwe. Es ist 2021 beim Boje Verlag erschienen. Es ist der zweite Band der Reihe.

Worum es geht:
In diesem Abenteuer treffen wir erneut auf das Geisterkind Irmelina und ihre menschliche Freundin Juna. Dieses Mal sollen sie dem Geisterrat helfen und den Fluch vom Ringelbach brechen. Aber was für ein Fluch überhaupt? Und welche Rolle spielt dabei die Mühle?

Meine Meinung:
Wir waren von der ersten Seite an wieder in Hügelhausen angekommen und haben uns wohl gefühlt. Bereits mit dem ersten Band wurde alles so anschaulich beschrieben, dass der Wiedereinstieg ganz leicht fiel. Denn auch hier wird man wieder toll in die Geschichte geführt. Neue und sehr interessante Charaktere wecken das Interesse und die altbekannten lassen bei den Kindern eine Vertrautheit aufkommen.

Die Geschichte rund um den Fluch ist sehr spannend und dem Geheimnis auf die Spur zu kommen gar nicht so leicht. Mit Irmis aufgeweckter Art wird aber auch dieses Abentuer lustig und sehr aufregend.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und gut verständlich. Mit den schönen Illustrationen, welche sich hin und wieder im Buch finden, wird die Fantasie bildlich unterstützt. Diese stammen von Julia Bierkandt, welche auch das Cover gezeichnet hat. Ihre Bilder sehen einfach besonders schön aus.

Mit 215 Seiten ist es perfekt zum Selberlesen oder aber auch noch zum Vorlesen geeignet, denn die Kapitel sind nicht sehr lang.

Übrigens findet sich am Ende des Buches noch eine kleine Obst. und Gemüsekunde Seite für Kinder. Mit tollen Infos zu regionalen Produkten.

Zudem gibt es auch eine Bastelanleitung um eine Kastanien-Irmelina zu basteln. Eine wirklich schöne Idee!

Fazit:
Spannend, naturnah und wahnsinnig sympathisch! Auch dieser Band hat uns völlig gefangen genommen und begeistert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor:in

Lydia Ruwe

Lydia Ruwe - Autor
© Svenja Krause

Lydia Ruwe ist in den Kindermedien zu Hause: Nach Stationen bei Festivals, Medienprojekten und als Kinderbuchlektorin erhielt sie 2016 ein Autorinnenstipendium der Akademie für Kindermedien. Sie entwickelt und kuratiert Inhalte für Kinder und Jugendliche und schreibt u.a. für den KiKA. Am allerliebsten denkt sie sich in ihrem Berliner Schrebergarten neue Abenteuer für Irmelina Geisterkind aus.

Mehr erfahren

Illustrator:in

Julia Bierkandt

Julia Bierkandt - Autor
© Tomas Rodriguez

Julia Bierkandt studierte Modedesign in Sigmaringen und arbeitete viele Jahre als Designerin für Kinderbekleidung. Mittlerweile illustriert sie für verschiedene Verlage Bücher für Kinder – die ihrer Meinung nach schönste Zielgruppe der Welt. Mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern lebt sie am Fuße der Schwäbischen Alb.

Mehr erfahren
Alle Verlage