Sophie und die Magie - Bio, Deutsch und Zauberei
 - Katharina Martin - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00

inkl. MwSt.

Boje Verlag
Hardcover
Erzählendes Kinderbuch
207 Seiten
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-414-82569-8
Ersterscheinung: 28.08.2020

Sophie und die Magie - Bio, Deutsch und Zauberei

Mit Illustrationen von Angela Glökler

(29)

Zauberei gibt es nicht! Oder etwa doch?
Als das Klassenbuch plötzlich durchs Zimmer flattert, ist die zehnjährige Sophie ganz aus dem Häuschen. Endlich sieht sie, wie jemand zaubert! Zaubern? Genau! Denn in Sophies Schule gibt es auch magische Kinder, und schon bald zählt sie eine Fee, eine kleine Hexe, einen Werwolf und sogar eine Meerjungfrau zu ihren besten Freunden. Dann verschwindet ein Einhorn aus der Herde im nahegelegenen Wald, und für die Kinder steht sofort fest: Sie müssen der Sache auf den Grund gehen!

Rezensionen aus der Lesejury (29)

dreadwolfdreams dreadwolfdreams

Veröffentlicht am 13.09.2020

Ein Hoch auf die Freundschaft und das Anderssein!

Magie in der Schule? Da denken die meisten LeserInnen bestimmt zuerst an Harry Potter, oder? Dass es aber nicht immer Hogwarts braucht, um eine spannende Geschichte für junge, magiebegeisterte LeserInnen ... …mehr

Magie in der Schule? Da denken die meisten LeserInnen bestimmt zuerst an Harry Potter, oder? Dass es aber nicht immer Hogwarts braucht, um eine spannende Geschichte für junge, magiebegeisterte LeserInnen zu zaubern, beweist Katharina Martin mit dem ersten Band der Reihe „Sophie und die Magie“.

*Worum geht’s?*
Sophie ist gerade in die Klasse 5b der Aurora Fanning-Gesamtschule gekommen – eine Schule, in der Menschen und Magische zusammen unterrichtet werden. Dass sich Sophies Freundin aus der Grundschule mit der Klassenzicke anfreundet und sie nicht mehr beachtet, macht ihr den Start an der neuen Schule nicht gerade leicht. Doch schon bald findet Sophie neue Freunde, die einige besondere Fähigkeiten haben. Gemeinsam gehen sie dem Geheimnis eines verschwundenen Einhorns nach und machen eine wirklich unglaubliche Entdeckung...

*Die Charaktere:*
Sophie ist gerade für FünftklässlerInnen, die vor Kurzem erst die Schule gewechselt haben, eine tolle Identifikationsfigur. Die Sorgen und Probleme eines Fünftklässlers hat die Autorin wirklich treffend aufgegriffen. Eine neue Schule, neue Mitschüler, neue Lehrer – all das erwartet die Kinder in den ersten Tagen und führt zu einer Flut neuer Eindrücke. Hinzu kommt, dass sich Sophies beste Freundin Fenja plötzlich von ihr abwendet. Doch die Autorin zeigt, wie man am besten mit diesen unangenehmen Gefühlen umgeht! Gegen Mobbing wehrt Sophie sich willensstark und setzt sich für Ihre Mitmenschen ein.

So ist es wenig verwunderlich, dass sie unter den Magischen - den vermeintlich sonderbaren Kindern - neue Freunde findet. Sophies Freunde sind nämlich Fabelwesen, zu ihnen zählen zum Beispiel die auf dem Cover erkennbare Meerjungfrau oder der Werwolf, aber auch einige weitere Geschöpfe, über die ich jedoch nichts verraten möchte. Natürlich haben die Menschen viele Vorurteile gegenüber diesen Wesen, aber das hält Sophie nicht davon ab, sich mit ihren neuen Freunden in ein Abenteuer zu stürzen. Kinder lernen so spielerisch, welchen Stellenwert Toleranz in einer Klasse hat. Das Besondere an diesem Buch ist, dass jedes Kind seine eigenen Stärken und Fähigkeiten hat, die es für die Gruppe sinnvoll einsetzen kann. Sieht man darüber hinweg, dass diese Kinder Fabelwesen sind, ließen sich ihre Eigenschaften auch auf besondere Kinder unserer Realität übertragen. Eine Meerjungfrau, die in einer Badewanne durch die Schule geschoben wird, steht dabei vor denselben Problemen, denen sich ein Kind im Rollstuhl Tag für Tag stellen muss. Dieses Buch kann dabei helfen, Kinder über diese „Besonderheiten“ hinwegsehen zu lassen und sich hilfsbereit für MitschülerInnen einzusetzen.

*Die Handlung:*
In der ersten Hälfte vergeht viel Zeit damit, die Welt der Magischen und der darin lebenden Wesen zu erklären. Darunter leidet leider anfangs auch die Handlung, sodass wir Sophie zuerst nur zur Schule begleiten. In der zweiten Hälfte nimmt die Suche nach dem verschwundenen Einhorn jedoch Fahrt auf und die Kinder beginnen zu ermitteln, wer dafür verantwortlich sein könnte. LeserInnen können hier nach Herzenslust mitraten, wobei der Kreis der Verdächtigen zugegebenermaßen sehr klein gehalten ist. Die Auflösung gelingt schließlich, weil die Kinder im Team arbeiten und sich füreinander einsetzen. Die Kernbotschaft ist und bleibt daher die Freundschaft, die jedes Abenteuer übersteht!

*Der Schreibstil:*
Grundsätzlich gib sich die Autorin Mühe, dass der Schreibstil für Selbstleser verständlich und leicht zu lesen ist. Ab und zu schleicht sich ein komplizierteres Wort ein, was jedoch nicht störend wahrgenommen wurde. Einige Sätze sind jedoch sehr lang geraten, sodass der Sinn etwas verloren gehen kann. Ein geübter Leser wird sich daran nicht stören, aber wer vielleicht nur wenige eigene Leseerfahrungen gesammelt hat, sollte sich das Buch lieber vorlesen lassen.

Was gerade beim Vorlesen jedoch auffällt, ist die stark schwankende Kapitellänge. Bei uns wurde beispielsweise damit begonnen, an jedem Abend zwei Kapitel zu lesen. Gerade am Anfang sind die Kapitel jedoch sehr lang, obwohl es mit der Handlung kaum vorangeht. In der zweiten Hälfte reihen sich mehrere kurze Kapitel aneinander, was vermutlich dem Spannungsaufbau geschuldet ist. Hier fällt es schwer, nach nur zwei Kapiteln das Buch wirklich aus der Hand zu legen. Für den nächsten Band, der unsere Freunde diesmal auf ihrer ersten gemeinsamen Klassenfahrt begleitet, wünsche ich mir etwas einheitlichere Kapitellängen und weniger Erklärungen.

*Fazit:*
„Sophie und die Magie – Bio, Deutsch und Zauberei“ ist ein wundervolles Plädoyer für Freundschaft und Toleranz, das ich jungen LeserInnen vorbehaltlos empfehlen kann. Neben einer tollen Protagonistin geben auch ihre magischen Freunde viele Identifikationsmöglichkeiten und ermutigen LeserInnen, zu ihren Besonderheiten zu stehen und stärken so ihr Selbstbewusstsein. Der größtenteils kindgerechte Schreibstil ermöglicht es, die Geschichte auch als Selbstleser zu erfahren. Wer über anfängliche Längen hinwegsieht, wird mit einem spannenden Kinderkrimi zum Miträtseln belohnt. Ich bedanke mich bei der Lesejury und dem Boje Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplars und spreche eine klare Leseempfehlung für alle aus, die sich für Magie begeistern können!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bucki Bucki

Veröffentlicht am 13.09.2020

Sophie und die Magie

Sophie wechselt auf eine besondere Schule mit zauberhaften Fabelwesen, mit Hexen, Werwölfen, Feen und einer Meerjungfrau in der Badewanne. Sie erlebt im Schulalltag einige aufregende Erlebnisse.

Ich finde ... …mehr

Sophie wechselt auf eine besondere Schule mit zauberhaften Fabelwesen, mit Hexen, Werwölfen, Feen und einer Meerjungfrau in der Badewanne. Sie erlebt im Schulalltag einige aufregende Erlebnisse.

Ich finde das Cover schön, es ist bunt, fröhlich und zeigt die Kinder, die durch Zusammenhalt viel erleben und erreichen.
Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Kinder die Abenteuer und Zauberei mögen, werden das Buch lieben. Auch für kleinere Kinder zum Vorlesen finde ich es gut.
Es zeigt wie im richtigen Leben, das man mit Zusammenhalt und gutem Willen viel erreichen kann.

Ich kann das Buch nur empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

anna_ltg anna_ltg

Veröffentlicht am 13.09.2020

Spannendes Kinderfantasybuch mit wichtiger Message.

In dem Buch "Sophie und die Magie-Bio, Deutsch und Zauberei" von Katharina Martin geht es um Sophie, die auf einer besonderen Schule ist. Sie bemerkt schnell, dass ihre Freunde, Tom, Merit, Lilia und Co, ... …mehr

In dem Buch "Sophie und die Magie-Bio, Deutsch und Zauberei" von Katharina Martin geht es um Sophie, die auf einer besonderen Schule ist. Sie bemerkt schnell, dass ihre Freunde, Tom, Merit, Lilia und Co, magische Kräfte haben. Zusammen erleben sie spannende Abenteuer und versuchen das im Nebelmoor verschwundene Einhorn zu finden. Dieses Buch ist der erste Teil einer Kinderbuchreihe.

Das Thema des Buches ist zwar schon in vielen Kinderbüchern vertreten, dennoch ist es gut umgesetzt und die Geschichte gleicht keiner anderen. Mir gefällt der Aspekt, dass die Nebenfiguren nicht nur magisch sind, sondern dass alle unterschiedliche magische Wesen sind. Zum Beispiel ist Lilia eine Meerjungfrau, Dula eine Hexe und so weiter. Das hat die Geschichte abwechslungsreich und originell gemacht.
Der Schreibstil lässt sich sehr gut lesen, auch für Kinder, die noch nicht sehr flüssig lesen können. Die Geschichte ist wirklich super süß geschrieben und ist von Anfang an spannend und fesselnd, was u.a. am Schreibstil liegt. Der Schreibstil ist außerdem sehr humorvoll und mitreißend, sodass ich oft beim Lesen schmunzeln musste. Besonders gut hat mir gefallen, dass Toleranz und Akzeptanz in dem Buch eine wichtige Rolle spielen und somit jungen Leser*innen mit auf den Weg gegeben wird.
Ich hatte Spaß beim Lesen der Geschichte, weil sie sich super leicht lesen lässt und ich sie spannend fand. Ich mochte die Szene beim Schwimmunterricht gerne, weil sie eine spannende Wendung hervorgebracht hat. Das Ende war für mich relativ vorhersehbar, es ist aber auch ein Kinderbuch, das muss man natürlich bedenken.
Die Charaktere fand ist am Buch besonders toll. ich mochte Dula am meisten, weil sie mutig, hilfsbereit und eine Hexe ist. Die Protagonistin Sophie und die anderen Nebenfiguren fand ich alle sympathisch, weil sie loyal und immer freundlich ihren Freunden gegenüber sind.
Die Spannungskurve war definitiv vorhanden und gut ausgearbeitet, sodass es nie langweilig wurde und es auch keine Längen in dem Buch gab.

Fazit:
Alles in Allem ist dieses Buch ein tolles und spannendes Buch für Kinder zum Mitfiebern und Spaß haben. Die Illustrationen und das Cover sind super süß und runden die Geschichte noch ab. Das Buch würde ich jedem ab 8 Jahren wärmstens empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

selina2606 selina2606

Veröffentlicht am 13.09.2020

Abenteuer, Freundschaft und Magie

Achtung, Spoilerwarnung!



Inhalt:

Sophie geht in die 5te Klasse einer Gesamtschule. Während sie mit der neuen Situation klarkommen muss gibt es in ihrer Klasse auch einige magische Wesen. Sophie weiß ... …mehr

Achtung, Spoilerwarnung!



Inhalt:

Sophie geht in die 5te Klasse einer Gesamtschule. Während sie mit der neuen Situation klarkommen muss gibt es in ihrer Klasse auch einige magische Wesen. Sophie weiß allerdings nicht, wer magische Fähigkeiten besitzt.... bis eines Tages das Klassenbuch durch das Zimmer fliegt.



Meinung:

Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen und habe mich dafür entschieden, da ich bei meiner Arbeit mit Kindern zu tun habe.
Das Cover spricht einen schon an, da man weiß, das dieses Buch einige Abenteuer beinhaltet. Es macht neugierig auf den Inhalt.
Das Buch spielt nicht komplett in einer Fantasiewelt, was ich sehr positiv empfunden habe. Es ist vieles auch sehr realistisch dargestellt, sodass man sich gut damit identifizieren kann.
Der Schreibstil ist super flüssig geschrieben und sollte für Kinder auch kein Problem darstellen. Man fühlt sich sofort wohl und ist mitten im Geschehen. Die Autoring greift die Lebenswelt der Kinder auf, sodass diese sich auch in dem Buch wiederfinden können.
Auch der Übergang in die 5te Klasse bei der man niemanden kennt wird sehr gut dargestellt. Sophie lernt dabei zum ersten Mal den Begriff "Freundschaft" kennen und erkennt wer wirklich wahre Freunde sind.
Sie lernt neue Freunde kennen und erfährt, das diese magische Fähigkeiten besitzen. Das wird sehr interessant dargestellt und man hat das Gefühl, das man mit dabei ist. Als dann plötzlich ein Einhorn verschwindet, sind Sophie und ihre neuen Freunde Feuer und Flamme dieses zu finden. Und sie begeben sich auf ein spannendes Abenteuer voller Magie...
Sophie ist eine tolle Protagonistin, die ganz normal wie jeder andere auch auf eine neue Schule kommt und mit Problemen zu kämpfen hat, die jeder kennt. Gerade das macht sie so sympathisch. Ich finde es sehr toll, dass sie sich für ihre Mitschüler einsetzt, die von den anderen geärgert werden.
Das Buch vermittelt tolle Werte und man kann sich auch super damit identifizieren. Zum einen, das man gemeinsam vieles zusammen schaffen kann oder das "anders" sein ganz normal ist.

Hinten im Buch findet man noch einige Seiten, bei denen man selbst aktiv werden kann wie beispielsweise ein Rätsel, ein Rezept ... Das regt an selbst etwas zu tun und sich nochmals aktiv mit der Geschichte auseinanderzusetzen.



Fazit:
Ein sehr schönes Kinderbuch über Freundschaft und außergewöhnliches mit tollen Werten!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LeosUniversum LeosUniversum

Veröffentlicht am 12.09.2020

Eine Schule voller Magie

Inhalt:
Endlich kommt die zehnjährige Sophie in die fünfte Klasse. Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Fenja freut sie sich auf die neue Schule. Aber die Aurora-Fanning-Gesamtschule ist keine normale Schule, ... …mehr

Inhalt:
Endlich kommt die zehnjährige Sophie in die fünfte Klasse. Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Fenja freut sie sich auf die neue Schule. Aber die Aurora-Fanning-Gesamtschule ist keine normale Schule, nein, denn alle magischen Wesen, die in Eden leben, werden von ihren Eltern traditionellerweise auf diese Schule geschickt. Zu gerne würde Sophie wissen, ob in ihrer Klasse auch magische Mitschüler sind, doch ihre Klassenlehrerin Frau Thomas verliert darüber so gut wie kein Wort. Ziemlich schnell freundet sich Sophie mit magischen Kindern, wie einer Meerjungfrau, einer Fee und vielen anderen an und schon bald haben sie eine gemeinsame Mission: ein Einhorn verschwindet aus seiner Herde und die Freunde wollen unbedingt herausfinden, was es damit auf sich hat. Ein spannendes und vor allem sehr magisches Abenteuer beginnt…

Meinung:
Als ich das Cover zum ersten Mal sah, war ich sofort Feuer und Flamme für diese neue Kinderbuchreihe, denn das Cover ist äußerst bunt und lebendig gestaltet. Leider sind die Illustrationen im Buch nicht farbig, aber dennoch schön und immerzu passend zu den Textstellen. Auch der Schreibstil der Autorin ist großartig, denn die Erzählweise ist witzig und spannend zugleich. Liebend gerne würde ich mit Sophie die magische Aurora-Fanning-Gesamtschule besuchen. Davon träumt doch jedes Kind! Toll finde ich auch das schöne Leseband. Am Ende des Buches gibt es übrigens noch ein „Verflixt verhextes Kreuzworträtsel“ und ein leckeres „Heiße Schokolade am Stiel“-Rezept. Nachdem ich dann auch noch die Leseprobe zu „Sophie und die Magie: Eine zauberhafte Klassenfahrt“ gelesen habe, bin ich nun sehr gespannt auf die magische Fortsetzung.

Fazit:
Der Autorin Katharina Martin ist mit „Sophie und die Magie: Bio, Deutsch und Zauberei“ ein unterhaltsamer Reihenauftakt gelungen. Junge Leser im Alter zwischen 8 und 10 Jahren erleben nicht nur ein spannendes, sondern auch ein spaßiges Abenteuer. Diese fantasiereiche Geschichte erhält deshalb magische 5 von 5 Sternchen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Katharina Martin

Katharina Martin - Autor
© Katharina Martin

Katharina Martin studierte Germanistik und Anglistik und arbeitete einige Jahre als Journalistin bei verschiedenen Tageszeitungen, Radiosendern und Fachmagazinen. Ihre wahre Leidenschaft galt aber schon immer den Büchern, deshalb gab sie ihren Redakteursjob irgendwann auf und machte das Romaneschreiben zu ihrem Beruf. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Westfalen. 

Mehr erfahren

Illustrator

Angela Glökler

Angela Glökler - Illustrator
© Angela Glökler

Angela Glökler wurde im süddeutschen Rastatt geboren. Ihr Studium der Illustration führte sie nach Hamburg. Dem Norden ist sie bis heute treu geblieben: In einem schönen Hamburger Altbau mit besonders hübschem Prinzessinenbalkon und vielen kreativen Kollegen zaubert sie Bilder für große und kleine Kinder. 

Mehr erfahren
Alle Verlage