Sophie und die Magie - Bio, Deutsch und Zauberei
 - Katharina Martin - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00

inkl. MwSt.

Boje Verlag
Hardcover
Erzählendes Kinderbuch
207 Seiten
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-414-82569-8
Ersterscheinung: 28.08.2020

Sophie und die Magie - Bio, Deutsch und Zauberei

Band 1 der Reihe "Sophie und die Magie"
Mit Illustrationen von Angela Glökler

(39)

Zauberei gibt es nicht! Oder etwa doch?
Als das Klassenbuch plötzlich durchs Zimmer flattert, ist die zehnjährige Sophie ganz aus dem Häuschen. Endlich sieht sie, wie jemand zaubert! Zaubern? Genau! Denn in Sophies Schule gibt es auch magische Kinder, und schon bald zählt sie eine Fee, eine kleine Hexe, einen Werwolf und sogar eine Meerjungfrau zu ihren besten Freunden. Dann verschwindet ein Einhorn aus der Herde im nahegelegenen Wald, und für die Kinder steht sofort fest: Sie müssen der Sache auf den Grund gehen!

Pressestimmen

„Unterhaltsamer Auftakt einer neuen Reihe für Fantasie-Freunde.“

Rezensionen aus der Lesejury (39)

Enlyn Enlyn

Veröffentlicht am 29.11.2020

Nettes Kinderbuch

Eigene Meinung:



Sopie geht in die 5 Klasse der Aurora – Fanning – Gesamtschule. Doch es ist keine gewöhnliche Schule, so wie man es kennt, es ist eine Schule auf die auch magische Wesen, wie hexen, ... …mehr

Eigene Meinung:



Sopie geht in die 5 Klasse der Aurora – Fanning – Gesamtschule. Doch es ist keine gewöhnliche Schule, so wie man es kennt, es ist eine Schule auf die auch magische Wesen, wie hexen, Feen und Meerjungfrauen gehen. Das zaubern ist während des Unterrichts strengstens verboten. Doch an dieses Verbot halten nicht immer alle magischen Wesen. Keiner in der Klasse weiß von den Kindern wer magisch ist und wer nicht, was aber im Verlauf der Geschichte für den Leser schnell ersichtlich wird. Es entstehen Freundschaften zwischen Sophie, Tom, Lila, Dula und Merit. Als die Zeitung dann noch von einem verschwundenem Einhorn berichtet wird, gehen die fünf Freunde auf Spurensuche. Sie treffen die berühmte Aurora Fanning, die alles über magische Wesen weiß, und wollen von ihr mehr über Einhörner erfahren, und worauf sie achten müssen. Auf der Suche nach dem Einhorn haben sie mit einigen Schwierigkeiten zu rechnen, was jedoch zum „Kinderspiel“ wird da jeder der fünf Freunde immer das passende parat hat. Was das ganze leider etwas vorhersehbar macht.



Jedoch drängen sich im Laufe der Geschichte, für den Leser folgende Fragen auf:



Warum wird Fenja komisch zu Sophie?



Was hat Anna-Lena gegen Sophie?



Warum wird die harte Herta zur Höllen Herta?



Wer hat das Einhorn entführt?



Und werden die fünf Freunde das Einhorn finden?



4sterne für ein nettes Buch was man recht schnell für zwischendurch lesen kann.


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

austrianbookie99 austrianbookie99

Veröffentlicht am 19.11.2020

Magisches Schulerlebnis✨

"Sophie und die Magie: Bio, Deutsch und Zauberei", aus der Feder von Katharina Martin, publiziert im Bojeverlag, erzählt eine zauberhafte Geschichte in der Freundschaft und Zauberei eine große Rolle spielen. ... …mehr

"Sophie und die Magie: Bio, Deutsch und Zauberei", aus der Feder von Katharina Martin, publiziert im Bojeverlag, erzählt eine zauberhafte Geschichte in der Freundschaft und Zauberei eine große Rolle spielen.
Nicht nur optisch, sondern auch inhaltlich ist der Auftaktband sehenswert. Die Autorin schreibt kindgerecht verständlich, spannend und unterhaltsam, sowie zieren schöne Illustrationen von Angela Glökler das Werk.
~
"ꜰʟᴀᴛᴛᴇʀɴᴅ ꜱᴇɢᴇʟᴛᴇ ᴅᴀꜱ ᴋʟᴀꜱꜱᴇɴʙᴜᴄʜ
üʙᴇʀ ᴅɪᴇ ᴋöᴘꜰᴇ ᴅᴇʀ ᴋɪɴᴅᴇʀ ɪɴ ᴅᴇʀ ᴇʀꜱᴛᴇɴ ʀᴇɪʜᴇ ʜɪɴᴡᴇɢ ʙɪꜱ ʀᴀᴜꜰ ᴢᴜʀ ᴅᴇᴄᴋᴇ. ᴅᴏʀᴛ ᴢᴏɢ ᴇꜱ ᴡɪᴇ ᴇɪɴ ɢʀᴏꜱꜱᴇʀ ᴅᴜɴᴋᴇʟɢʀüɴᴇʀ ᴠᴏɢᴇʟ ꜱᴇɪɴᴇ ᴋʀᴇɪꜱᴇ."
~
Was wäre wenn deine Schule magisch ist, aber es dennoch verboten ist, im Unterricht zu zaubern? Eins ist hier sonnenklar, Sophie kann es gar nicht in Worte fassen, denn es wurde verbotenerweise Magie verwendet! Die Aurora-Fanning-Gesamtschule besuchen nicht nur" Normalos", wie sie selbst, sondern auch magische Kinder. Bald schon zählen eine Hexe, eine Fee, ein Werwolf und eine Meerjungfrau zu ihren Freundeskreis. Doch damit nicht genug: Spannend wird es erst als ein Einhorn aus der Herde verschwindet...
Und die Freunde wollen helfen, dass verschwundene Einhorn zu finden. 🦄✨
.
🌟 4/5 Sternen


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lea_tho lea_tho

Veröffentlicht am 04.11.2020

Die suche nach dem Einhorn

*Inhalt*

Sophie geht in die 5. Klasse einer ganz besonderen Schule, da es dort auch magische Kinder gibt. Mit der Zeit findet sie heraus, dass unter den Klassenkameraden eine Hexe, eine Fee, ein Werwolf ... …mehr

*Inhalt*

Sophie geht in die 5. Klasse einer ganz besonderen Schule, da es dort auch magische Kinder gibt. Mit der Zeit findet sie heraus, dass unter den Klassenkameraden eine Hexe, eine Fee, ein Werwolf und eine Meerjungfrau ist, die sie schon bald zu ihren Freunden zählt.
Als sie sich dann über das verschwundene Einhorn aus dem Mondmoor unterhalten, beschließen die Freunde gemeinsam, dass sie das Tier suchen müssen.

*Eindruck*

Das Cover finde ich sehr ansprechend gestaltet und erweckt sofort die Neugierde der Kinder. Unter anderem sieht man auf dem Cover im Vordergrund Sophie und dahinter ihre Freunde, unteranderem die Meerjungfrau und den verwandelten Werwolf.

Die Illustrationen auf den Innenseiten sind auch wunderschön gestaltet. Dadurch das sie schwarzweiß sind, können die Kinder mit viel Fantasie überlegen, welche Farbe was haben könnte. Gut finde ich auch die Mischung von langen Texten und Illustrationen, so können die Kinder sich nach einer längeren Lesephase mit den Bildern etwas erholen.

Den Schreibstil habe ich als sehr angenehm empfunden und altersgerecht. Allerdings könnten manche Textpassagen für Kinder ab 8 Jahre noch etwas lang sein und das Buch müsste gemeinsam mit den Eltern gelesen werden. Meiner Meinung nach, kann man das Buch auch schon vorher lesen, dann allerdings hauptsächlich zum Vorlesen.

Da dies der erste Band ist von Sophie und ihren magischen Freunden fand ich den Einstieg sehr schön. Die Charaktere wurden alle vorgestellt und man konnte sich schon ein grobes Bild von ihnen machen. Ich denke aber das man in den weiteren Bänden noch viel über sie erfahren wird und besonders viel über die magischen Wesen lernen kann.
Zum Mittelteil des Buches, als die Freunde das Einhorn gesucht haben, steigt die Spannung an, ob sie es finden. Das fand ich sehr schön und auch für die Kleinen nicht zu spannend.
Das Ende fand ich auch sehr schön gelöst, da man schon erfährt um was es im nächsten Band geht und hinten auch schon eine kleine Leseprobe zu finden ist.

Auf den letzten Seiten des Buches sind zudem noch Rätsel, um das gelesene zu vertiefen und noch etwas länger etwas von der Geschichte zu haben.
Zudem befinden sich dort auch noch ein Rezept, welches sehr gut zur Handlung passt.

*Fazit*

Ein sehr schönes und gelungenes Buch, mit einer guten Message über Freundschaft.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sommerkindt Sommerkindt

Veröffentlicht am 20.10.2020

Für Vielfalt und Toleranz

Sophie besucht seit kurzem die 5. Klasse an einer ganz besonderen Schule. Denn in dieser Schule werden nicht nur ganz normale Kinder unterrichtet sondern auch ganz besondere. Das Besondere an diesen ganz ... …mehr

Sophie besucht seit kurzem die 5. Klasse an einer ganz besonderen Schule. Denn in dieser Schule werden nicht nur ganz normale Kinder unterrichtet sondern auch ganz besondere. Das Besondere an diesen ganz besonderen Kindern ist das sie magische Fähigkeiten besitzen. Die ganze Zeit war Sophie am rätseln wer von ihren Klassenkameraden magische Fähigkeiten hat und dann passieren gleich verschiedene Sachen auf einmal, woraufhin sich ihre ehemals beste Freundin abwendet. Den Anfang machen ein fliegenden Klassenbuch und die Erkenntnis, dass besondere Kinder einfach nur ganz normal wahrgenommen werden wollen. Denn als sich eine neue Banknachbarin zu ihr gesellt eröffnet sich eine ganz andere Welt. Und plötzlich geben sich die magischen Kinder sich ihr zu erkennen. Das ganz große Abenteuer beginnt jedoch als eine kleine Meerjungfrau in ihre Klasse kommt. Und dann ist ja auch noch das vermisste Einhorn. Und die neue Clique aus magischen und nichtmagischen Kindern macht sich auf die Suche nach diesem Einhorn. Aus einem Verdacht wird Gewissheit und eine Rettungsaktion wird eingeleitet bevor es zu spät ist.

Die Autorin besticht durch einen mitreizenden Schreibstil, der Jung und Alt in seinen Bann zieht. Sie nimmt sich der Themen Vielfältigkeit und Toleranz an und würzt diese beiden Themen mit etwas Magie und Wirklichkeit und schafft es Kinder als kleine Erwachsene zu behandelt.

Die Handlung hat mich sehr schnell begeistert, vor allem wie sie die Geschichte erzählt hat. Eine Klasse die erst vor kurzem zusammengewürfelt wurde und sehr vielfältig ist. So wird das besondere schon bald als normal angesehen. Und die Kinder so akzeptiert wie sie sind ganz ohne Vorurteile mit allen ihren Begabungen und auch Schwächen.

Auch wenn Sophie im Mittelpunkt des Geschehens steht, ist das Besondere an ihr das sie offen ist für andere Menschen. Sie behandelt Kinder mit ihren Eigenheiten vollkommen normal. Für sie ist der Charakter entscheiden und grenzt besondere Kinder nicht aus nur weil sie andere Begabungen oder aber Einschränkungen haben.

Besonders gelungen fand ich die grafische Gestaltung des Buches und das die Geschichte immer wieder durch netter Illustrationen aufgelockert wurde. Nett fand ich auch die Idee von dem Kreuzworträtsel und dem Rezept. Ich denke es würde sich sehr gut als Schullektüre für Kinder in der Grundschule eignen.

Fazit: Ich bin absolut von diesem Kinderbuch begeistert, da es sich den Themen Vielfältigkeit und Toleranz auf einer ganz besonderen Ebene nähert ohne dabei oberlehrerhaft zu argumentieren. Nicht nur die Umsetzung sondern auch die Figuren finde ich richtig gut gelungen sondern auch die Gestaltung des Buches. Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Lesen lohnt sich!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

mein_lesenest mein_lesenest

Veröffentlicht am 19.10.2020

Ein wirklich tolles Kinderbuch

{Rezension}<br>
Sophie und die Magie - Bio, Deutsch und Zauberei<br>
🖍<br>
Seit zwei Wochen ist Sophie nun schon auf der Aurora-Fanning-Gesamtschule, aber das ist keine gewöhnliche Schule. Hier gehen nicht ... …mehr

{Rezension}<br>
Sophie und die Magie - Bio, Deutsch und Zauberei<br>
🖍<br>
Seit zwei Wochen ist Sophie nun schon auf der Aurora-Fanning-Gesamtschule, aber das ist keine gewöhnliche Schule. Hier gehen nicht nur normale Kinder zu Schule, sondern auch magische Kinder. An dieser Schule sind Hexen, Werwölfe und Co ganz gewöhnlich. Doch leider sind alle magischen Handlungen, wie Zaubereien im Unterricht verboten. Das findet Sophie natürlich richtig doof, sie würde doch so gerne wissen, wer aus ihrer neuen Klasse magisch ist. Doch ihr Wunsch soll sich erfüllen, als plötzlich das Klassenbuch seine Runden durch die Klasse dreht. Kurze Zeit später hat Sophie als Nichtmagische ganz viele Freunde mit tollen Fähigkeiten. Doch dann verschwindet ein Einhorn aus dem Mondmoor. Wurde es etwa entführt? Na klar, dass Sophie und ihre neue Freunde sich auf die Suche machen wollen.<br>
&nbsp;Doch wie sollen sechs Kindern ein Einhorn retten?<br>
🖍<br>
Als ich das Cover zum ersten mal gesehen habe, habe ich richtige Vorfreude auf diese neue Kinderbuchreihe gespürt. Es zeigt die sechs Hauptcharaktere und lässt einen, durch die bunten, aber nicht zu grellen Farben richtig neugierig werden. Auch im Inneren des Buches hat die Illustratratorin keine Mühe gescheut. Alle Illustrationen sind mit viel Liebe zum Detail gestaltet und passen richtig gut zu der Geschichte. Aber nicht nur die Bilder, sondern auch die Geschichte selber ist richtig toll. Zunäst wird man peu à peu in die Geschichte eingeführt und lernt alle Charaktere kennen. Der Schreibstil der Autorin ist richtig klasse und super angenehm. Ich war sofort in der Geschichte drin und hatte richtig Spass beim Lesen. Das ganze wurde dann auch noch von dem praktischen Leseband unterstützt. Die Idee der Autorin ist natürlich auch richtig gut. Ich meine, wer möchte denn nicht auf eine magische Schule, voller besonderer Kinder gehen? Ich glaube, das ist ein Traum von jedem Kind. Was man auch wirklich loben muss, das ist, dass die Autorin der Spagat zwischen der Fantasiewelt und der gewöhnlichen Welt gelungen ist. Das schafft nicht jeder. Beide Welten sind gleichermaßen gut beschrieben und richtig toll beschrieben. Man kann sich richtig gut vorstellen dabei zu sein.<br>
🖍<br>
,,Sophie und die Magie&quot; von Katharina Martin aus dem Bojeverlag ist ein wirklich gelungener Reihenauftakt. Die Leser erleben ein richtig cooles Arbenteuer. Es ist voller Humor und Spannung.<br>
🌟🌟🌟🌟🌟/🌟🌟🌟🌟🌟

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Katharina Martin

Katharina Martin - Autor
© Katharina Martin

Katharina Martin studierte Germanistik und Anglistik und arbeitete einige Jahre als Journalistin bei verschiedenen Tageszeitungen, Radiosendern und Fachmagazinen. Ihre wahre Leidenschaft galt aber schon immer den Büchern, deshalb gab sie ihren Redakteursjob irgendwann auf und machte das Romaneschreiben zu ihrem Beruf. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Westfalen. 

Mehr erfahren

Illustrator

Angela Glökler

Angela Glökler - Illustrator
© Angela Glökler

Angela Glökler wurde im süddeutschen Rastatt geboren. Ihr Studium der Illustration führte sie nach Hamburg. Dem Norden ist sie bis heute treu geblieben: In einem schönen Hamburger Altbau mit besonders hübschem Prinzessinenbalkon und vielen kreativen Kollegen zaubert sie Bilder für große und kleine Kinder. 

Mehr erfahren
Alle Verlage