Tante Rotz legt los
 - Andrea Schütze - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Boje Verlag
Hardcover
Erzählendes Kinderbuch
192 Seiten
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-414-82519-3
Ersterscheinung: 27.07.2018

Tante Rotz legt los

Mit Illustrationen von Larisa Lauber

(12)

Bei Familie Wohlleben läuft alles strikt nach Stundenplan. Sogar in den Sommerferien müssen die Zwillinge Kassandra und Zacharias von einem Termin zum nächsten. Bis Tante Rotz auftaucht! In knallbunten Kleidern und mit zwei magischen Begleitern - ihrem sprechenden Fuchsschal und dem Stillen Chauffeur - bringt die das geordnete Leben der Familie Wohlleben gehörig durcheinander. Tante Rotz ist einzig, nicht artig. Sie hat ein riesengroßes Herz. Und sie hat Zeit: Zeit für Umarmungen, Gespräche, Lebensweisheiten - und für jede Menge Spaß!

Pressestimmen

„Das Buch ist sehr witzig, und die Abenteuer, die Tante Rotz mit Kassandra und Zacharias erlebt, sind einfach toll.“
„Eine wunderbar witzige, leichtfüßig geschriebene Geschichte voller origineller Einfälle, die kindgerecht zeigt, dass das Leben aus mehr besteht als aus Lernen und Wissen anhäufen.“
„Andrea Schütze hat Humor und strickt damit eine liebenswert-schräge Abenteuergeschichte für Kinder ab acht Jahren.“
„Mit ihrer Mischung aus Mary Poppins und Pippi Langstrumpf verzaubert [Tante Rotz] die Zwillinge im Nu - und den Leser.“

„... wie schon im 1. Band jagt ein witziger Einfall den nächsten“

Rezensionen aus der Lesejury (12)

LeosUniversum LeosUniversum

Veröffentlicht am 18.04.2019

Sommerferienspaß mit Tante Rotz

Inhalt:
Während andere Kinder in den Urlaub fahren und einfach nur Spaß haben, sollen die Zwillinge Kassandra und Zacharias ein straff durchorganisiertes Ferienkursprogramm durchziehen – ein Kinder-Beschäftigungs-Stress-pur-Plan. ... …mehr

Inhalt:
Während andere Kinder in den Urlaub fahren und einfach nur Spaß haben, sollen die Zwillinge Kassandra und Zacharias ein straff durchorganisiertes Ferienkursprogramm durchziehen – ein Kinder-Beschäftigungs-Stress-pur-Plan. Glücklicherweise sind die Eltern beruflich eingespannt. Frau Wohlleben, die Richterin ist, und Herr Wohlleben, der gerade eine wichtige Vernissage in seiner Kunstgalerie eröffnen will, haben selbst keine Zeit für ihre Kinder, und da alle Nannys und Babysitter auch keine Zeit haben, muss wohl oder übel Tante Rotzinda angerufen werden. Gräfin Rotzinda Manulette Vinzenzia Sonnenrot zu Greiffenklau ist so ganz anders als die Eltern der Zwillinge, ein bunter Wirbelsturm, der im Nu die Herzen von Kassy und Zack erobert. Als dann auch noch kurz vor der Eröffnung der Vernissage ein Bild aus der Galerie gestohlen wird, beginnt für die Zwillinge ein spannendes Ferienabenteuer.

Meinung:
Das Cover ist ein wahrer Hingucker. Die Illustrationen von Larisa Lauber sind wunderschön, allerdings im Buch nicht farbig gestaltet. Der Schreibstil der Autorin ist äußerst erfrischend und die Erzählweise witzig und locker.
Protagonisten dieser Geschichte sind die Zwillinge Kassandra und Zacharias und ihre Tante Rotz, die die beiden bisher noch nicht kannten. Die außergewöhnliche Tante Rotz ist anders als andere Tanten, irgendwie schräg und dennoch verantwortungsvoll. Mit ihr dürfen Kassy und Zack endlich die Erziehungsmethoden der Familie Wohlleben hinterfragen. Tante Rotz hebt alle Verbote und Regeln auf und so erleben die Kinder die besten Ferien aller Zeiten.
Monsieur Renard, die sprechende Fuchsstola, war mein heimlicher Held dieses Buches, seine französischen Weisheiten und spitzen Bemerkungen waren grandios. Allerdings hatte ich etwas Schwierigkeiten bei der Aussprache der französischen Worte, da ich selbst nur die Sprachen Englisch, Latein und Spanisch in der Schule gewählt habe. Wer sich aber für das Hörbuch zu dieser Reihe entscheidet, wird sicherlich begeistert sein. Dank Annette Frier ist das Hörvergnügen einfach unbeschreiblich. Die bekannte Schauspielerin verleiht der Geschichte einen lebhaften Spaßfaktor. Ich freue mich schon auf die nächsten Abenteuer mit Tante Rotz und vermisse jetzt schon ihre Wallefluff-Klamotten, die Obst- und Gemüsehüte, die Klackertäschchen, die Stöckelschuhe und die feinen Handschuhe.

Fazit:
Der Autorin Andrea Schütze ist mit „Tante Rotz legt los“ ein unterhaltsamer Reihenauftakt gelungen. Junge Leser im Alter von 8 - 10 Jahren werden mit Tante Rotz und den Zwillingen Kassy und Zack nicht nur ein lustiges, sondern auch ein fantasiereiches und spannendes Abenteuer erleben. Band 1 ist eine lockere und amüsante Geschichte, die in sich abgeschlossen ist. Trotz klitzekleiner Schwächen hatte ich sehr viel Spaß beim Lesen und kann das Buch wärmstens empfehlen. Von mir gibt es daher 4,5 von 5 Sternchen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lollo75 Lollo75

Veröffentlicht am 04.10.2018

Einfach zauberhaft...

Die Zwillinge Kassandra und Zacharias Wohlleben wurden für die Ferien von ihren Eltern komplett verplant mit Extrakursen wie Flötenunterricht etc. Doch plötzlich ist alles anders, Da bei den Eltern ... …mehr

Die Zwillinge Kassandra und Zacharias Wohlleben wurden für die Ferien von ihren Eltern komplett verplant mit Extrakursen wie Flötenunterricht etc. Doch plötzlich ist alles anders, Da bei den Eltern ein Kindermädchen-Notstand ausbricht und Tante Rotzinda auf die beiden aufpassen muss werden die Ferien wider Erwarten zu einem spannenden Abenteuer.
Kindgerecht, schön illustriert und mit wunderbaren Einfällen ist der Autorin ein wirklich originelles Buch gelungen, dass auf mehr Bände hoffen lässt. Die Hauptfigur wünscht sich jedes Kind als Tante!
Die Geschichte ist sowohl zum vorlesen als auch zum selber lesen geeignet.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

loewenzart loewenzart

Veröffentlicht am 23.08.2018

Die perfekte Ferienlektüre für Groß und Klein

Die Zwillinge Kassandra und Zacharias haben es nicht leicht. Sogar in den Ferien haben ihre Eltern keine Zeit für sie und stecken sie in die absurdeste Kurse zur Begabtenförderung. Doch als alle Babysitter ... …mehr

Die Zwillinge Kassandra und Zacharias haben es nicht leicht. Sogar in den Ferien haben ihre Eltern keine Zeit für sie und stecken sie in die absurdeste Kurse zur Begabtenförderung. Doch als alle Babysitter streiken bricht in der perfekt organisierten Familie Wohlleben das Chaos aus! Nur noch Tante Rotzinda hat Zeit und kann helfen.
Und damit beginnen wohl die aufregendsten Ferien der Zwillinge! Denn Tante Rotz zeigt den Kindern was man eigentlich in den Ferien machen muss. Spaß haben, Abenteuer erleben und faulenzen.

Das Buch ist für Schulkinder sehr geeignet. Es greift ein wichtiges Thema spielerisch auf, Kinder einfach auch mal Kinder sein lassen. Die Zwillinge sind sehr wohlerzogen und wirken schon fast steif, es macht Spaß zu lesen, wie sie mit Tante Rotz "auftauen" und die Ferien genießen, denn Tante Rotz weiß ganz genau, was Spaß macht und verzaubert die beiden mit ihrer Art. Sie ist geheimnisvoll und magisch. Ganz anders als die Eltern der Zwillinge. Das Hauptthema ist deren Arbeit und die Kinder sind eher Störfaktoren. Eigentlich bräuchten sie auch so ein Intensivkurs mit Tante Rotz :-P

*Fazit*
Ein wundervolles Buch für Groß und Klein über das Wesentliche im Leben, die freie Zeit mit seinen Liebsten zu verbringen, Spaß zu haben und zu genießen.
Absolut empfehlenswert für Schulkinder und deren Eltern ;-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

BarbaraM BarbaraM

Veröffentlicht am 18.08.2018

So eine wunderbare Tante möchte jeder gerne haben!

Oh weh, die perfekt organisierte Ferienbetreuung der Zwillinge Kassandra und Zacharias Wohlleben wurde abgesagt. Jetzt hat Frau und Herr Wohlleben ein großes Problem, denn beide müssen sehr viel arbeiten ... …mehr

Oh weh, die perfekt organisierte Ferienbetreuung der Zwillinge Kassandra und Zacharias Wohlleben wurde abgesagt. Jetzt hat Frau und Herr Wohlleben ein großes Problem, denn beide müssen sehr viel arbeiten und können die Ferien nicht mit ihren Kindern verbringen. Aber zum Glück gibt es da Tante Rozinda, die mit viel Ideenreichtum und Herzblut die Betreuung der Zwillinge übernimmt. Schon innerhalb der ersten Stunde wirft sie viele der geltenden Regeln im Hause Wohlleben über Bord und der Intesivkurs „Spaß“ mit Pralinen-Frumsen, abenteuerlichen Ausflügen in einer echten Limousine und dem französischen Fuchs „Monsieur Renard“ kann beginnen. Aber mehr wird nicht verraten!

Mit ihrem Buch „Tante Rotz legt los“ ist Andrea Schütze ein wunderbares geheimnisvolles und lesenswertes Abenteuer gelungen, das im Boje Verlag erschienen ist und 190 Seiten umfasst. 
Das Buch ist in größerer Schrift und einfach gehaltener Sprache zu lesen. Also absolut für Kinder geeignet. 
Die Handlung ist in sich stimmig und lädt zum Mitfreuen und -fiebern ein. Und entgegen meiner Bedenken, die Tante könnte zu „rotz“-frech sein und auch die beiden Kinder Cassy und Zach dann entsprechend rücksichtslos und wild, war in diesem Buch genau das nicht der Fall. Die Kinder waren sehr gut erzogen und anfangs eher gehemmt bzw. zu sehr darauf fixiert, die von den Eltern aufgestellten Regeln einzuhalten. Tante Rotz hat es mit ihrer Lebensfreude, ihrem großen Herz und lustigen und freien Art geschafft, die Kinder freier im Denken und Handeln zu machen, aber dennoch einfühlsam zu sein und das eigene Handeln zu reflektieren. Die Kinder durften wieder Kinder sein und viel Spaß und Freude erleben.
Wir haben die einzelnen Charaktere beim Lesen sofort ins Herz geschlossen und würden uns riesig über eine Fortsetzung freuen.
Passend zur Geschichte sind im Buch immer wieder schöne Zeichnungen von der Illustratorin Larisa Lauber zu finden.

Fazit: Wir sprechen eine absolute Kaufempfehlung aus für Jungen und Mädchen ab 7 Jahren, die ein spannendes und lustiges Abenteuer erleben wollen. Man merkt der Geschichte an, dass sie mit ganz viel Herzblut geschrieben wurde.
Lesespaß und Freude ist hier 100%ig garantiert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Stups Stups

Veröffentlicht am 18.08.2018

Genial, schräg, komisch

Tante Rotz ist ein genial, schräg, komisches Unikat und eigentlich sollten alle Kinder so eine Tante besitzen.

Die Zwillinge Kassandra und Zacharias sind mit ihren Eltern wirklich gestraft. Sie ist ... …mehr

Tante Rotz ist ein genial, schräg, komisches Unikat und eigentlich sollten alle Kinder so eine Tante besitzen.

Die Zwillinge Kassandra und Zacharias sind mit ihren Eltern wirklich gestraft. Sie ist Richterin, er Galarist und die Kinder müssen über Klavierunterricht, Flötenunterricht, Spanisch oder Englisch für Grundschüler, einen Knickekurs etc. pp. alles mitmachen und das auch noch in den Ferien.

Für fast alles im Hause Wohlleben gibt es Regeln, welche unter Strafe eingehalten werden müssen. Als aber leider (für die Kinder zum Glück) alle Kindermädchen absagen, kommen die Kinder unverhofft zu Tante Rotz und diese lehrt ihnen eben nicht oben genannte Dinge sondern das "Leben", toben, Spaß haben und gleichzeitig müssen sie auch noch ein Verbrechen aufklären.

Ich hatte jede Menge Spaß bei dem Buch und kann es nur allen Kinder empfehlen zu lesen - manch einen Erwachsenen würde es wohl auch nicht schaden ;-)

Besonders toll fand ich das Verhältnis der Zwillinge untereinander, welche richtig fest zusammenhielten und somit eine tolle Gemeinschaft bildeten. Und Tante Rotz, welche nicht nur durch ihre irren Klamotten auffiel, sondern eben auch dass sie die Kinder ernst nahm und ihnen die Angst vorm Versagen nahm.

FAZIT: Ein total "rotziges" Buch mit viel Spaßfaktor!
Aber auch mit dem feinen kleinen Hinweisen, dass man nicht alles können muss, nicht immer der beste sein muss und das Leben Spaß machen sollte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Andrea Schütze

Andrea Schütze - Autor
© Barbara Dietl

Andrea Schütze hat in ihrer Kindheit so ziemlich alle Hobbys aus probiert, die man sich nur vorstellen kann. Irgendwann ist sie beim Lesen geblieben und schreibt deshalb auch so gerne Bücher. Mit ihrer Familie lebt sie am südlichsten Zipfel von Deutschland.  

Mehr erfahren

Illustrator

Larisa Lauber

Larisa Lauber - Illustrator
© Baris Cihan

Larisa Lauber ist Illustratorin und lebt in Berlin. Nach ihrem Diplom im Jahr 2000 arbeitetesie viele Jahre als Animatorin für Trickfilme. 2014 war es an der Zeit, etwas Neuesauszuprobieren, und so hat sie begonnen, Kinderbücher zu illustrieren.

Mehr erfahren
Alle Verlage