Der Klang der Maschine
 - Karl Bartos - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

26,00

inkl. MwSt.

Eichborn
Hardcover
Autobiografien
605 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-8479-0617-9
Ersterscheinung: 25.08.2017

Der Klang der Maschine

Autobiografie

"Kraftwerk sind die Beatles der elektronischen Tanzmusik" New York Times
 
»DAS MODEL«, »DIE ROBOTER«, »COMPUTERWELT« ODER »TOUR DE FRANCE«: Bei vielen wichtigen Charterfolgen von Kraftwerk war Karl Bartos als Komponist mit dabei. Seit seinem Einstieg im Jahr 1975 entwickelte das Düsseldorfer Quartett jene unverkennbare Soundarchitektur, die die Band weltweit so einflussreich machte. Kraftwerks Musik hat die Entwicklung von Hip-Hop, Techno und Elektropop maßgeblich beeinflusst.

Mit großem Respekt, aber auch mit analytischer Klarheit gibt Karl Bartos in seiner Autobiografie spannende Einblicke in das Innenleben einer Band, die sich bis heute alle Mühe gibt, geheimnisvoll und undurchschaubar zu sein. Der Klang der Maschine ist das einzige Buch, das man über Kraftwerk lesen sollte – geschrieben von einem, der es wirklich wissen muss.

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

"ungemein spannend und sehr uneitel zu lesen"

Autor

Karl Bartos

Karl Bartos - Autor
© Patrick Beerhorst

Karl Bartos, geboren 1952 in Berchtesgaden, ist klassisch ausgebildeter Orchestermusiker und war von 1975 bis 1990 Mitglied der Gruppe Kraftwerk. Seit den Neunzigerjahren hat er mit zahlreichen anderen Musikern und Gruppen zusammengearbeitet (u. a. Bernard Sumner/New Order, Johnny Marr/The Smiths oder Andy McCluskey/OMD). Darüberhinaus hatte er eine Gastprofessur »Auditive Mediengestaltung« an der Universität der Künste Berlin inne. Er tourt regelmäßig mit seiner audiovisuellen …

Mehr erfahren
Alle Verlage