Shadowscent
 - P. M. Freestone - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,99

inkl. MwSt.

HarperCollins
Hörbuch (Download)
Fantasy Bücher
865 Minuten
ISBN: 978-3-96109-094-5
Ersterscheinung: 17.01.2020

Shadowscent

Die Blume der Finsternis
Ungekürzt
Gelesen von Dagmar Bittner, Julian Horeyseck
Übersetzt von Katharina Diestelmeier

(16)

Im Kaiserreich Aramtesch haben Düfte Macht – und diejenigen, die sie beherrschen!

Im Kaiserreich Aramtesch haben Düfte Macht – und diejenigen, die sie beherrschen! Ausgerechnet am Blütenmond passiert in den geheimen Gärten der Hüterin der Düfte die Katastrophe: Der Kronprinz, der gerade erst angereist war, liegt vergiftet am Boden. Rakel, der armen Dienerin mit einem besonderen Talent für Düfte, und Ash, dem Leibwächter des Prinzen, fällt die eigentlich unlösbare Aufgabe zu, das rettende Gegenmittel zu finden. Dafür müssen die beiden kryptische Geheimnisse aus uralten Zeiten entschlüsseln und ihre eigenen verborgenen Wahrheiten erkennen …

Die Welt von Aramtesch bietet alles von flirrender Wüstenhitze bis zu kalten Hofintrigen.
  • Hörbuch (Download) ungekürzt
    19,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (16)

IsabelPatricia1992 IsabelPatricia1992

Veröffentlicht am 09.02.2020

Ein duftendes Abenteuer

Es ist leider nicht ganz einfach eine Rezension zu diesem Hörbüch zu schreiben und man muss leider schon direkt vorne weg sagen der Klappentext ist leider nicht sehr praktisch ausgewählt worden l. Er nimmt ... …mehr

Es ist leider nicht ganz einfach eine Rezension zu diesem Hörbüch zu schreiben und man muss leider schon direkt vorne weg sagen der Klappentext ist leider nicht sehr praktisch ausgewählt worden l. Er nimmt viel zu viel vorne weg und während man noch am Anfang bzw. Im ersten Drittel ist wartet man die ganze Zeit auf die angekündigten Geschehnisse.

Als kleine Zusammenfassung reicht zu sagen, dass im Kaiserreich Aramtesch Düfte eine besondere Rolle spielen, denn sie bedeuten Macht.
In der Nacht des Blütenmonds passiert etwas erschütterndes für das Kaiserreich, denn der Kronprinz wird vergiftet im geheimen Garten der Hüterin der Düfte gefunden. Dieses Rätsel und die Heilung des Prinzen gilt es zu lösen.

Die Hörbüch Sprecher machen beide einen ausgezeichneten Job und verleihen mit ihren Stimmen der Geschichte eine tolle Atmosphäre. Insgesamt ist die Geschichte spannend und wenn man den langatmigen Anfang nicht allzu sehr in die Waagschale wirft, dann ist es auch ein Unterhaltsames Buch mit kleineren Schwächen.
Die kleineren Schwächen wären zum Beispiel, dass den beiden Protagonisten ihre Herausforderungen auf ihrer Reise viel zu leicht fallen. Am Ende jedoch ist man neugierig auf den zweiten Band und möchte wissen wie die Geschichte weiter geht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Siraelia Siraelia

Veröffentlicht am 08.02.2020

Vielschichtiger Plot mit einer wundervoll erschaffenen Welt

„Shadowscent – Die Blume der Finsternis“ ist der Debütroman von P.M. Freestone, die es schafft eine fantastische Welt zu erschaffen, in der Düfte und Gerüche ein zentrales Rollen spielen, was der Geschichte ... …mehr

„Shadowscent – Die Blume der Finsternis“ ist der Debütroman von P.M. Freestone, die es schafft eine fantastische Welt zu erschaffen, in der Düfte und Gerüche ein zentrales Rollen spielen, was der Geschichte besondere Tiefe verleiht.

Schon allein die Herkunft der beiden Protagonisten, Rakel und Ash sind sehr gegensätzlich. Ein junges Mädchen, welches in einer entfernten Provinz des Kaiserreiches lebt und versucht ihr Wissen um die Düfte einzusetzen, um sich und ihren Vater zu ernähren. Ash hingegen ist der Harnisch, der persönliche Beschützer des Kronprinzen. Die beiden bilden eine Zweckgemeinschaft, als der Kronprinz vergiftet wird und Rakel unter Verdacht steht. Allerdings dauert es etwas, bis es dazu kommt, denn die Autorin nimmt sich Zeit, die Komplexität dieser fantastischen Welt mit ihren politischen, kulturellen und religiösen Strukturen zu transportieren.

Zudem kommt, dass sie ihr Wissen welches sie dem Studium der Soziologie, Archäologie und Religionsgeschichte aufgebaut hat unterschwellig in ihre Geschichte einfließen lässt. So ist die von ihr erschaffene Welt greifbar und einfach nur spannend. Die Charaktere werden sehr greifbar, so wird zum Beispiel geruchsbezogene Schimpfwörter und Ausrufe gebraucht.
Mir hat der Ausflug in diese wundervolle, teilweise erbarmungslose Welt mit ihren ganzen Charakteren, Provinzen und Plot Twists sehr gut gefallen.

Bei der korrespondierenden CD werden die Sichtweisen der beiden Protagonisten auch von zwei Sprechern, nämlich von Julian Horeyseck und Dagmar Bittner interpretiert, wobei mir die Darstellung von Rakel ausgesprochen gut gefallen hat

Für diese vielschichtige Geschichte, die noch nicht zu Ende erzählt ist vergebe ich 4 von 5 Sterne und freue mich auf die Fortsetzung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Easybell Easybell

Veröffentlicht am 08.02.2020

Etwas schwer rein zu kommen, dann aber doch lohnenswert

Der Klappentext hat mir direkt gefallen und somit bin ich gleich mit erwarteter Spannung dran gegangen, die Geschichte zu lesen. Das Problem war ( und das ist auch der Grund, weshalb ich mit meiner Rezi ... …mehr

Der Klappentext hat mir direkt gefallen und somit bin ich gleich mit erwarteter Spannung dran gegangen, die Geschichte zu lesen. Das Problem war ( und das ist auch der Grund, weshalb ich mit meiner Rezi so hinterher hänge), dass es mir wirklich schwer gefallen ist in die Geschichte abzutauchen. Die Namen der Personen und Orte waren für mich schwer einprägbar und die politischen Verhältnisse doch auch recht schwer verständlich. Die Spannung fehlte mir und auch auf die Liebesgeschichte lies sich warten. Es war kein Hörbuch,bei dem man etwas macht nebenbei. Dann wurde es doch leichter. Die Geschichte nahm fahrt auf, aber leider erst relativ spät.
Die Protagonisten waren mir gleich sympatisch. Ash der Harnisch des Prinzen und Rakel, die ihren Vater retten möchte, sind ein sehr schönes Paar. Mir war hier etwas zu wenig knistern zwischen den beiden.
Gegen Ende hatte mich die Geschichte richtig gepackt. Mit unvorhergesehenen Wendungen wird man überrascht und mit einem Chliffhanger zurückgelassen.

Die Sprecher Dagmar Bittner und. Julian Horeyseck haben ihre Sache wirklich gut gemacht. Mit sehr angenehmen Stimmen haben sie mich durch die Geschichte begleitet. Sehr schön auch der Perspektivenwechsel, den ich immer sehr gerne mag in Büchern.

Fazit: Eine Geschichte mit etwas schwererem Einstieg, die dann aber an Fahrt aufnimmt und einem mit einem Chliffhanger zurücklässt. Sie glänzt mit sympatischen Protagonisten und das Hörbuch mit ausgezeichneten Sprechern.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Stampelchen Stampelchen

Veröffentlicht am 07.02.2020

Ein guter Auftakt

Meinung:
Der Klappentext hat mich irgendwie gleich angesprochen, da ich die Idee mit den Düften recht neu fand. Umso mehr hat es mich irritiert, dass das im Klappentext Beschriebene erst recht spät in ... …mehr

Meinung:
Der Klappentext hat mich irgendwie gleich angesprochen, da ich die Idee mit den Düften recht neu fand. Umso mehr hat es mich irritiert, dass das im Klappentext Beschriebene erst recht spät in der Geschichte eintritt und es auch recht lange dauert, bis Rakel und Ash aufeinander treffen.

Anfangs lernt man beide und ihre Leben einzeln recht ausführlich kennen. Ich finde es gut, dass es diese Einführung gibt, aber dann muss ich sagen, dass ich den Klappentext eher ungünstig gewählt fand. Naja, war zwar etwas seltsam, aber insgesamt nicht so schlimm.

Prinzipiell ist das Kaiserreich Aramtesch schon recht besonders, auch wenn es mir leider etwas schwer gefallen ist, ein wirklich umfassendes Bild davon zu bekommen. Es waren eher immer Fragmente, die aber gut zusammengepasst haben und mit denen die Handlung auch ohne Probleme funktioniert hat, aber ein detailliertes Gesamtbild von der Welt könnte ich nicht wirklich benennen.

Die Handlung an sich, ist schon ziemlich interessant. Im ersten Drittel gibt es viel Kennenlernen und es werden viele Fragen aufgeworfen. Im Laufe der Handlung gibt es viele Entwicklungen, doch auch einiges an Gefahr und vor allem am Ende auch noch einige unerwartete Überraschungen. Dabei ist immer eine gewisse Grundspannung vorhanden, aber es hätte manchmal gern auch noch etwas mehr sein dürfen. Manche Herausforderungen wurden doch etwas leicht gelöst, bzw. ging mir manches etwas zu einfach. Obwohl ich das im letzten Drittel besser gelöst fand.

Von den aufgeworfenen Fragen werden leider recht wenige beantwortet, aber zumindest gibt es ein paar Hinweise, sodass es für einen Auftaktband durchaus in Ordnung ist.

Die Charaktere fand ich sehr gut dargestellt. Dadurch, dass die Handlung abwechselnd aus Rakel´s und Ash´s Sicht erzählt wird, bekommt man einen guten Einblick in deren Leben, aber auch die Gedanken und Gefühle der Beiden. Ich habe sie gern begleitet und auch gerne miterlebt, wie sie immer mehr vertrauen zueinander gefunden und sich zarte Gefühle entwickelt haben.

Die beiden Sprecher Dagmar Bittner und Julian Horeyseck haben sie aber auch gut zum Leben erweckt. Vor allem Dagmar Bittner hat mich sofort überzeugt, bei Julian Horeyseck hat es ein bisschen länger gedauert, aber am Ende fand ich beide Leistungen einfach super und finde auch, dass sie gut harmoniert haben.

Bei den Nebencharakteren gabs auch ein paar Besonderheiten, wobei ich noch nicht alle komplett durchschaut habe und schon gespannt bin, welche Rolle sie nun wirklich spielen.

Mit dem Ende von diesem Auftaktband bin ich, trotz Cliffhanger, eigentlich ganz zufrieden, auch wenn Rakel eine Entwicklung doch recht leichtgläubig annimmt. Aber naja, solange sich in der Fortsetzung keine Dreiecksgeschichte entwickelt, bin ich schon sehr gespannt, wie es weiter geht.

Fazit:
Ein guter Auftakt in eine neue Fantasyreihe. Sympathische und gut dargestellte Charaktere erleben eine interessante Reise mit teils spannenden, teils unerwarteten Entwicklungen. Dabei hätte die Spannung teilweise noch etwas mehr sein dürfen und manchmal hätte ich mir gerne noch ein etwas genaueres Bild von diesser besonderen Welt gemacht, aber ich habe die Geschichte zu jeder Zeit gerne gehört und bin auch gespannt, wie es weiter geht. Deshalb gibt’s solide 4 Sterne und die Hoffnung, dass die Fortsetzung nicht so lange auf sich warten lässt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Gluecksklee Gluecksklee

Veröffentlicht am 02.02.2020

Fesselndes Märchenabenteuer

Was habe ich von „Shadowscent – Die Blume der Finsternis“ erwartet, nachdem ich den Klappentext gelesen habe? Eine magische Geschichte in der Wüste, mit dem Flair von Aladdin und den Märchen aus 1001 Nacht, ... …mehr

Was habe ich von „Shadowscent – Die Blume der Finsternis“ erwartet, nachdem ich den Klappentext gelesen habe? Eine magische Geschichte in der Wüste, mit dem Flair von Aladdin und den Märchen aus 1001 Nacht, eine Liebegeschichte und Ränkespiele. Und obwohl der Roman all das geliefert hat, war ich von der Umsetzung doch überrascht – und das im positiven Sinne.
Zum einen ist da das Motiv der Düfte und Gerüche, dass sich bis in die Sprache der Protagonisten hindurchzieht. Düfte und Essenzen spielen nicht nur im politischen Geflecht eine Rolle, sondern durchdringen das Leben der Menschen.
Und dann die Charaktere. Rakel und Ash, aber auch der junge Kronprinz, sind mir im Verlauf der Geschichte sehr ans Herz gewachsen. Ash, der mit all seinen Geheimnissen und der großen Verbundenheit zum Kronprinzen alles dafür tun würde, diesen zu retten und sich dabei zu Beginn mehr aus Notwendigkeit mit Rakel zusammentut. Rakel, die eigentlich gar keine Zeit hat, sich auf diese Mission zu begeben, aber der keine andere Wahl bleibt. Und er junge Prinz, hungrig nach Wissen und voller Gerechtigkeitsempfinden. Da dieser Band nur der erste Band war, freue ich mich schon auf die Fortsetzung der Geschichte und darauf, die offenen Fragen vielleicht beantwortet zu bekommen, die dieser erste Band hinterlassen hat.
Die Autorin hat ein Geschick für Sprache, man taucht ganz selbstverständlich in die Geschichte ein und erlebt gemeinsam die Abenteuer, die auf Rakel und Ash warten. Auch wenn einige von diesen Abenteuern ein wenig zu leicht überstanden werden, so fand ich die Geschichte nicht zuletzt wegen der emotionalen Verflechtungen unglaublich spannend.
Von mir erhält der Roman daher fünf Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sprecher

Dagmar Bittner

Dagmar Bittner - Sprecher
© Oliver Otto

Dagmar Bittner lebt als freie Sprecherin in Nürnberg. Mit ihrer vielseitigen, authentischen Stimme sprach sie bereits über 100 Hörbücher unterschiedlichster Genres, wobei sie besonders gern die Geschichten selbstbewusster, aufgeweckter und frecher junger Frauen in Liebes- und Fantasyromanen erzählt. Neben Hörbüchern ist sie auch in zahlreichen Werbespots, Synchronproduktionen und Hörspielen zu hören - unter anderem als Kiki in der Spürhasen-Bande.

Mehr erfahren

Sprecher

Julian Horeyseck

Julian Horeyseck - Sprecher
© Julian Horeyseck

Julian Horeyseck, geboren 1981, spielte schon während seiner Schauspielausbildung am Hamburger Schauspielstudio Frese an verschiedenen Hamburger Bühnen, unter anderem am St. Pauli Theater und am Deutschen Schauspielhaus Hamburg. Nach 4 Jahren Theater in Hamburg, Kiel, Hildesheim und Innsbruck lebt er mittlerweile in Köln und ist als freischaffender Schauspieler und Sprecher tätig.

Mehr erfahren
Alle Verlage