Alles Begehren
 - Ruth Jones - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00

inkl. MwSt.

HarperCollins bei Lübbe Audio
Hörbuch (CD)
Liebesromane
421 Minuten
6 CDs
ISBN: 978-3-96108-063-2
Ersterscheinung: 25.05.2018

Alles Begehren

Gelesen von Julia Nachtmann

(32)

1985: Callum ist ein glücklich verheirateter Familienvater. Die Studentin Kate ist bildschön und gewohnt, sich das zu nehmen, was sie braucht. Sie begegnen sich – und begehren einander mit solch einer Macht, dass es ihrer beider Leben beinahe zerstört. Aber nur beinahe. 17 Jahre später treffen sie sich wieder. Das Leben hat auf den Moment der Entscheidung zurückgespult. Sie können noch einmal wählen. Doch das Leben verfolgt einen eigenen Plan.


Rezensionen aus der Lesejury (32)

Claire22 Claire22

Veröffentlicht am 01.07.2018

Entscheidungen der Liebe

Das Cover ist schlicht, wie die Handlung in ihren Grundzügen auch.
Der Titel beschreibt einen Teil der Handlung gut und findet sich in verschiedenen Figuren und ihren Beweggründen wieder.

Die Sprecherstimme ... …mehr

Das Cover ist schlicht, wie die Handlung in ihren Grundzügen auch.
Der Titel beschreibt einen Teil der Handlung gut und findet sich in verschiedenen Figuren und ihren Beweggründen wieder.

Die Sprecherstimme liest gut vor, sodas ich in die Handlung durchaus eintauchen kann, aber der häufige und unvorhesehbarer Wechsel der Zeiten und Perspektiven erfodern vile Aufmerksamkeit, sodass man es nicht einfach so nebenbei hören kann.
Diese Wechsel haben mich bei dem Roman besonders geärgert, da sie den Hörgenuss enorm geschmälert haben und ich dadurch auch nie wirklich zu 100% alles mitverfolgen konnte, da ich meist etwas hinterherhingte und es nachträglich im Kopf richtig stellen musste.
Allerdings scheint es mir, dass ohne diese Wechsel die Handlung wieder sehr flach wirken könnte, sodass sie wohl den Reiz der Handlung allein ausmachen.
Vielleicht sind diese Sprünge in einer Print-Version besser zu verfolgen.
Die Charakter sind mit viel Gefühl ausgestaltet worden und jede hat mehr als eine Ecke, an der ich mich als Hörerin geärgert habe und nicht gleich sympathisch fand.
Thematisch geht es um die Liebe und in welchen Momenten wir sie erleben und zu welchen Handlungen sie uns bewegen kann. Wen lieben wir wirklich bzw. mehr?
Eine Affäre nimmt ihren Lauf, wobei aus allen vier beteiligten Perspektiven die Handlung geschildert wird. Was interessant und lohnenswert ist.
Wann sind wir wirklich selbstbestimmt und können uns kontrollieren, oder werden wir getrieben, aber von was? Der Liebe, der Sehnsucht nach etwas neuem oder anderem?

Ich gebe diesem Hörbuch 3,5 von 5 Sternen.
Vielschichtige Charaktere mit Ecken und Kanten, wie in der Realität, Eifersucht, Liebe in ihrer verwirrenden und auch zerstörenden Art.
Handlung und Charaktere Potenzial, aber Hörbuchversion schwer zu folgen durch Sprünge in Zeit und Perspektive

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lavendelknowsbest Lavendelknowsbest

Veröffentlicht am 30.06.2018

Dies ist keine Liebesgeschichte!

Kate ist 22 als sie den 17 Jahre älteren Callum kennenlernt und verführt. Callum ist Lehrer, zweifacher Vater und mit seiner schwangeren Frau sehr glücklich. Dennoch betrügt er sie, nicht nur einmal. Als ... …mehr

Kate ist 22 als sie den 17 Jahre älteren Callum kennenlernt und verführt. Callum ist Lehrer, zweifacher Vater und mit seiner schwangeren Frau sehr glücklich. Dennoch betrügt er sie, nicht nur einmal. Als ihnen ihr aller Leben um die Ohren fliegt, scheint alles verloren, doch die Wogen glätten sich. Bis Kate und Callum sich nach 17 Jahren wiedersehen...


Das Debüt der Autorin wartet mit einer schwierigen Thematik auf. Ehebruch und Betrug ist für keine beteiligte Partei eine einfache Sache, daher hat sich Ruth Jones auf kein leichtes Terraine begeben.

Ruth Jones hat das Talent dich sofort in ihr erschaffenes Umfeld zu ziehen. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen. Die Geschichte zu hören, war wie einen kurzweiligen, dramatischen Sonntagabend-Film zu sehen. Sie entwickelte einen Sog, dank dem ich den Charakteren gerne dabei zusah, wie sie in ihr Unglück rannten.

Dies ist keine Liebesgeschichte! Es ist eher die Geschichte von zerstörten Beziehungen. Dabei sollte man meinen, das Kate und Callum mit dem was sie haben sehr glücklich sind. Dennoch lassen sie sich aufeinander ein, was wir als Leserschaft, nicht nachvollziehen müssen/können.

Das Buch spielt hauptsächlich auf zwei Zeitebenen. Im Jahr 1985 erleben wir mit, wie Callum und Kate sich erstmalig begegnen und ihre Affäre beginnen. Sie fliegen auf, was Kate zerrüttet, während Callum zurück zu seiner Frau geht.
2002 begegnen sie sich schließlich zufällig wieder und der Rausch von damals beginnt erneut.

Mittlerweile ist Callum Mitte 50 und immernoch glücklich verheiratet. Kate ist eine erfolgreiche Schauspielerin in ihren 30ern, verheiratet samt kleiner Tochter. Sie wissen, dass ihr Betrug falsch ist, dennoch tun sie es aus selbstsüchtigen und narzistischen Gründen.
Ich fand ihre Liebesgeschichte keinesfalls romantisch, das soll sie auch gar nicht sein. Ihre Verbindung hat etwas düsteres und dramatisches, da wir ganz genau die Familien der beiden kennen und alles mit einem wertenden Blick verfolgen.
Für mich sind die Nebenfiguren die wahren Helden dieser Geschichte, da es sie nicht zerstören konnte, was ihre Partner ihnen antaten. Belinda ist eine tolle Frau, die mehrfach den Betrug ihres Mannes übersteht. Die mit Größe daraus hervorgeht. Auch Matt mit seinen Freunden und seiner Tochter erkennen die neuen Chancen.

Das Hörbuch wird von Julia Nachtmann gelesen, die weitestgehend einen guten Job macht. Allerdings war sie stellenweise ein wenig übermotiviert und sprach die jüngeren Rollen sehr quietschend ein. Das war für die Ohren manchmal ein wenig anstrengend.

Wer eine romantische Liebesgeschichte sucht, nimmt "Alles Begehren" von Ruth Jones lieber gar nicht erst in die Hand. Wer wie ich, gerne mal Voyeurin ist und das Drama anderer verfolgt, der kann sich gerne in diesem etwas anderen Roman verlieren.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Pia96 Pia96

Veröffentlicht am 28.06.2018

Alles begehren

In dem Hörspiel geht es um Callum und Kate, die sich 1985 kennenlernen und eine Affäre beginnen, allerdings ist Callum zu dieser Zeit verheiratet und wird Vater eines 3. Kindes. Kate hingegen frei wie ... …mehr

In dem Hörspiel geht es um Callum und Kate, die sich 1985 kennenlernen und eine Affäre beginnen, allerdings ist Callum zu dieser Zeit verheiratet und wird Vater eines 3. Kindes. Kate hingegen frei wie ein Vogel. Sie beenden die Affäre und jeder lebt sein eigenes Leben. Kate wird inzwischen Schauspielerin, Mutter einer Tochter und heiratet Matt. Und dann treffen sich die beiden zur Zufall wieder, landen zusammen im Bett. Und alles startet wieder von vorne.

Ich finde die Idee hinter der Story ganz gut, allerdings wird das alles irgendwie erzählt, das es erzählt wird, man merkt keinen Elan hinter der ganzen Sache. Auch hat mich die Stimme nicht wirklich in den Bann gezogen, sodass ich mich "zwingen" musste weiterzuhören. Die Charakterbeschreibungen fand ich dafür aber sehr gut.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

KatMa KatMa

Veröffentlicht am 28.06.2018

Die große Liebe ist nicht immer romantisch

"Ruth Jones‘ Roman »Alles Begehren« erzählt die Geschichte einer Amour Fou und erinnert uns schmerzlich daran, dass wir nie wissen, ob das Gras auf der anderen Seite nicht grüner ist – wir jedoch mit dem ... …mehr

"Ruth Jones‘ Roman »Alles Begehren« erzählt die Geschichte einer Amour Fou und erinnert uns schmerzlich daran, dass wir nie wissen, ob das Gras auf der anderen Seite nicht grüner ist – wir jedoch mit dem Versuch, es herauszufinden, das Stück Gras, auf dem wir selbst gehen, zerstören können."
Der Roman spielt zwischen 1985 als sich Callum und Kate kennenlernen und 2002 als sie sich wiedertreffen.
Beim ersten Zusammentreffen ist nur Callum gebunden. Er ist verheiratet und erwartet mit seiner Frau Bellinda gerade das 3. Kind. Kate dagegen ist jung, ungebunden und nimmt sich, was sie will. Es kommt zu einer heftigen Affaire zwischen den beiden, die Callum beendet, als Bellinda davon erfährt.
2002 sind beide gebunden - Callum immer noch mit Bellinda, Kate hat Matt geheiratet und ist Mutter einer Tochter.

„Du. Wirst mir. Das Herz. Brechen, Callum MacGregor.“ Kate, Seite 17

„Es gab immer nur dich, Callum. Ich liebe Matt von ganzem Herzen. Aber es gab immer nur dich.“ Kate, Seite 292

„Wenn du mich wieder verlässt, sterbe ich.“ Kate, Seite 454

Kate war mir zu Beginn des Buches sehr unsympathisch aber das wandelt sich im Laufe des Buches. Sie liebt Callum, immer schon. Das Ende ihrer Affaire hat sie tief verletzt. Und obwohl sie als erfolgreiche Schauspielerin, mit einem wunderbaren Ehemann, der alles für sie tut und der süßen Tochter ein tolles Leben führt, zögert sie keine Sekunde, sich Callum wieder zu nähern, als sie die Chance dazu bekommt.
Es erscheint einem als Leser so falsch, dass Callum und Kate ihre Affaire neu beginnen aber ist es das wirklich? Für Kate nicht.
Für Bellinda dagegen schon. Callums Frau ist für mich die Heldin der Geschichte, sie trägt alle Sympathien, ist stark, kämpft für ihre Familie und ist konsequent.
Und ich weiß gar nicht, ob sie ohne ihren Ehemann nicht sogar besser dran ist. Callum ist schwach, er nimmt sich das Beste von beiden Frauen, will sich nicht entscheiden, ist bequem. Ich meine, ein Mann der seine junge Frau mit 2 einhalb Kindern betrügt - was soll man dazu noch sagen?!
In einer Nebengeschichte lernt man außerdem Hettie kennen, sie ist die liebenswürdige beste Freundin von Matt. Hettie läuft ihrer großen Liebe nach, ist immer für Kates Mann und dessen Tochter da, muss aber leider auch eine große Enttäuschung einstecken.

Mir hat der Stil der Autorin sehr gut gefallen. Die Geschichte wird spannend erzählt, oft wird die Handlung aus verschiedenen Sichtweisen beschrieben, so dass man das Fühlen aller Beteiligten gut nachvollziehen kann. Ich wollte das Buch gar nicht aus der Hand legen. Trotzdem bezieht die Autorin nie Stellung, sie erzählt einfach nur die Geschichte.

Ich hatte zusätzlich zum Buch das Vergnügen, auch das Hörbuch zu hören. Die Stimme von Julia Nachtmann setzt die Geschichte wunderbar um - intensiv und gefühlvoll.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Texterhexe Texterhexe

Veröffentlicht am 26.06.2018

Begehren

Hier passt der Titel einmal perfekt zum (Hör-) Buch. der Familienvater Callum steht mitten im Leben, als er in der Bar seines Bruders auf die wesentlich jüngere abenteuerlustige Kate trifft. Zwischen den ... …mehr

Hier passt der Titel einmal perfekt zum (Hör-) Buch. der Familienvater Callum steht mitten im Leben, als er in der Bar seines Bruders auf die wesentlich jüngere abenteuerlustige Kate trifft. Zwischen den Beiden entfacht sofort ein heißes Feuer der Begierde. Als Belinda, die Frau von Callum dahinter kommt, findet das Abenteuer jedoch ein schnelles Ende.

Einige Jahre später treffen sich die beiden wieder und das alte Feuer lodert wieder auf. Inzwischen ist auch Kate Mutter und Ehefrau, sodass beide sich in ein Doppelleben stürzen.

Der Titel beschreibt diese, irgendwie recht alltägliche Geschichte gut. Alles hängt mit dem Begehren zusammen. Wie das Cover damit zusammenhängt ist mir jedoch völlig unklar. Mal wieder eine wahllose Kombination...

Die Stimme von Julia Nachtmann ist in weiten Teilen völlig in Ordnung, ja fast schon lebhaft. Mich persönlich hat es sehr gestört, dass sie Kinderstimmen und die Stimmen junger Frauen total übertrieben nachgeahmt hat. Teilweise konnte ich kaum zuhören, so sehr hat es mich an diesen Stellen gestört. Es wirkte auf mich einfach nicht authentisch. Dann sollte ein Sprecher meiner Meinung nach lieber weniger Abwechslung zwischen den Personen anbieten, als so komisch quitschige Stimmen zu sprechen.

Insgesamt fand ich das Hörbuch wirklich in Ordnung und unterhaltsam, wenn auch bei weitem nicht überragend. Ich konnte mich jedoch in alle Charaktere sehr gut reinfühlen. Gut gefallen hat mir vor allem, dass keine Wertung zwischen den Zeilen war, ich hatte eher den Eindruck, dass dieses Buch einfach die verschiedenen Facetten einer solch schwierigen Situation wertungsfrei darstellen wollte. Das ist gelungen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sprecherin

Julia Nachtmann

Julia Nachtmann wurde 1981 in Stuttgart geboren. Schon während ihres Studiums an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg war sie mehrfach am Thalia Theater zu sehen. Von 2005 bis 2013 war sie am Schauspielhaus Hamburg engagiert, wo sie 2006 mit dem Boy-Gobert-Preis ausgezeichnet wurde. Derzeit ist sie als freischaffende Schauspielerin u. a. am Deutschen Theater in Berlin zu sehen. Sie wirkte außerdem in diversen Fernsehproduktionen und in der schwäbischen Kinokomödie "Die Kirche bleibt …

Mehr erfahren
Alle Verlage