Hard Liquor - Der Geschmack der Nacht
 - Marie Graßhoff - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Fantasy
875 Minuten
ISBN: 978-3-8387-9961-2
Ersterscheinung: 23.12.2021

Hard Liquor - Der Geschmack der Nacht

Ungekürzt
Teil 1 der Serie "Food Universe"
Gelesen von Carolin Sophie Göbel

(66)

Tycho ist als Nachfahrin alter Götter übermenschlich stark. Besonders, wenn sie Alkohol trinkt. Nicht schlecht, um sich als Barkeeperin in New York gegen zwielichtige Typen zu behaupten. Damit niemand von ihrer Herkunft erfährt, muss sie selbst ihren Kindheitsfreund Logan auf Distanz halten. Doch dann taucht die gutaussehende Grayson auf und behauptet, ihr Geheimnis zu kennen. Und als Tycho kurz darauf von einer Sekte entführt wird, die ihre Kräfte für sich beanspruchen will, bleibt ihr nichts anderes übrig, als Grayson zu vertrauen …

Rezensionen aus der Lesejury (66)

MiracleDay MiracleDay

Veröffentlicht am 16.01.2022

Mein absolutes Highlight, spannende Wendungen!

Ein neues Buch von Marie, da stand für mich sofort fest, das ich es lesen muss. Der Klappentext klang vielversprechend und auch das Cover hat es mir angetan, wie mir die Geschichte am Ende gefallen hat, ... …mehr

Ein neues Buch von Marie, da stand für mich sofort fest, das ich es lesen muss. Der Klappentext klang vielversprechend und auch das Cover hat es mir angetan, wie mir die Geschichte am Ende gefallen hat, dazu komme ich sehr gerne.


Zu erst einmal um was geht es in dem neuen Buch von Marie eigentlich?

Hard Liquor ist das erste Buch aus dem Food Universe ist aber als eigenständiger Band zu lesen.

In dem dürfen wir Tycho begleiten, ein Charakter der sich sofort ins Herz schleicht. super sympathisch ist, aber leider ist ihr Leben alles andere als einfach. Da Tycho eine Nachfahrin von alten Göttern ist, ist sie besonders Stark, sobald sie Alkohol zu sich nimmt und so verrennt sich Tycho schnell in eine Sucht aus falscher Geborgenheit und Dunkelheit die für sie ein befreiendes Gefühl ist. Das sie mit keinen darüber sprechen kann, macht es für sie nur schwieriger und sie gleitet immer mehr in eine Dunkle Welt, von Gewalt, und Selbstverletzung. ( Gewisse Menschen könnten durch einige Szenen getriggert werden, also wenn ihr euch nicht gut fühlt solltet ihr das Buch vielleicht lieber lesen wenn es euch besser geht.) Tycho muss vertrauen, nur wen das ist die große Frage, auf die es keine leichte Antwort gibt.

Das Cover
Das Cover hat mich auf den ersten Blick schon sofort begeistert und angesprochen. Es ist für mich ein Spiel aus Dunkelheit aber auch Licht, die Kombi passt genau zur der Thematik des Buches und ist für mich total Stimmig.

Der Schreibstiel
Der Schreibstiel ist anders als wie bei vielen anderen Büchern, es wirkt Real, Lebendig und als wäre man live dabei, man entwickelt Gefühle, man entwickelt Hass, man fühlt sich betrogen und belogen als wäre man Tycho selbst. Man spürt ihren Schmerz und ihre Verletzlichkeit, für mich ein Buch das fantastisch geschrieben ist. Auch sorgt Marie immer wieder für krasse Wendungen, mit denen man nicht gerechnet hätte.


Handlung und Thematik
Hier trifft einfach Spannung auf Spannung, sowohl das ganze Setting des Buches, als auch die vielen versteckten Botschaften oder auch einfach am Ende die ganze Bedeutung dieses Buches ist einfach nur Spannend und Perfektion in einem. Das Buch hat mich so sehr in seinen Bann gezogen, das ich es nur schwer aus der Hand legen konnte und gefühlt 1000 Emotionen mitgenommen habe. Die Mischung aus alten Göttern, interessante Mythologie aber auch Spannenden Fähigkeiten und Trigger, macht es zu etwas ganz besonderen und ich bin froh das ich Tycho auf ihren Weg mit vielen auf und abs. begleiten durfte.


Meine Meinung
Brauchte ich am Anfang noch ein paar Seiten Zeit um mich auf die Geschichte einzulassen, war doch sehr schnell klar, das ich dieses Buch kaum aus der Hand legen kann. Die Seiten flogen nur so dahin, Emotionen die man live spüren konnte, die einen berührt, bedrückt und manchmal auch in den Wahnsinn getrieben haben. Der sehr reale und Emotionale Schreibstiel mit vielen Wendungen und Handlungen, hat mich mitgerissen hat mich berührt und ich hätte Ewig weiterlesen können.

Wer ist Freund? Und wer ist Feind? Oft war ich mir selbst nicht mehr bewusst auf welcher Seite ich stehe die Wendungen waren so spannend und am Ende wollte man doch immer wieder an das gute und nicht an das schlechte Denken.

Die Charaktere waren Großartig, es gab viele tolle Rollen die man geliebt hat oder vielleicht auch gehasst, aber das muss jeder für sich rausfinden.

Aber am meisten hat mir das Gesamtpaket bzw. die Bedeutung dahinter gefallen, wenn man am Ende des Buches noch ein paar Tage drüber nachdenkt, was dieses Buch einen zwischen den Zeilen alles mitteilt, das kann man nur sagen, das dieses Buch ein Meisterwerkt ist.

Abschluss Fazit:

Ein Meisterwerk, ein grandioses Meisterwerk bei dem man jede Seite nur Lieben kann. Das einzige wozu ich etwas kritisches sagen könnte, ist der Klappentext, der schon sehr viel vorweg nimmt und die Tatsache das am Ende doch noch viele Fragen offen bleiben auf die es vielleicht keine Antworten mehr geben wird?


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tara01092012 Tara01092012

Veröffentlicht am 13.01.2022

sehr, sehr interessant

Inhalt: Tycho ist als Nachfahrin alter Götter übermenschlich stark. Besonders, wenn sie Alkohol trinkt. Nicht schlecht, um sich als Barkeeperin in New York gegen zwielichtige Typen zu behaupten. Damit ... …mehr

Inhalt: Tycho ist als Nachfahrin alter Götter übermenschlich stark. Besonders, wenn sie Alkohol trinkt. Nicht schlecht, um sich als Barkeeperin in New York gegen zwielichtige Typen zu behaupten. Damit niemand von ihrer Herkunft erfährt, muss sie selbst ihren Kindheitsfreund Logan auf Distanz halten. Doch dann taucht die gutaussehende Grayson auf und behauptet, ihr Geheimnis zu kennen. Und als Tycho kurz darauf von einer Sekte entführt wird, die ihre Kräfte für sich beanspruchen will, bleibt ihr nichts anderes übrig, als Grayson zu vertrauen ...

Vorab will ich hier erwähnen, dass die Autorin mir schon von anderen Büchern bekannt ist und ich ihren Schreibstil und auch die Inhalte der Bücher generell sehr, sehr gerne mag. Und so wurde ich auch hier nicht enttäuscht.
Kaum hatte ich mit dem Lesen des Buches begonnen, konnte ich es auch schon nicht mehr aus den Händen legen. Unglaublich spannend und fesselnd ist bereits der Anfang. Und diese Spannung konnte sich auch bei mir halten. Keinen Moment hatte ich das Gefühl, dass der Pegel nachgelassen hätte.
Die Charaktere fand ich sehr schön dargestellt und auch das Setting ist mehr als schön.

Alles in allem, gab es nichts, was ich bemängeln würde. Klare Kauf- und Leseempfehlung meinerseits.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ivybooksbaum ivybooksbaum

Veröffentlicht am 13.01.2022

Wow, wow, WOW!!!

Tycho bekommt besondere Kräfte, wenn sie Alkohol trinkt. Diese nutzt sie und legt sich mit bösartigen Menschen an. Doch woher sie kommen weiß sie nicht und es gibt auch niemanden den sie Fragen kann. Das ... …mehr

Tycho bekommt besondere Kräfte, wenn sie Alkohol trinkt. Diese nutzt sie und legt sich mit bösartigen Menschen an. Doch woher sie kommen weiß sie nicht und es gibt auch niemanden den sie Fragen kann. Das Ganze ist ihr großes Geheimnis. Bis sie auf einmal jemanden trifft, der angeblich genau bescheid weiß. Aber kann sie dem Gesagt wirklich glauben? Es klingt so logisch ist aber auch wirklich einfach nur ziemlich abgefahren.

Also mal ganz ehrlich, wie kann man auf so eine geniale Idee kommen? Marie Graßhoff hat echt immer die geilsten Plots in ihrem Kopf. Und mit ihrem packenden Schreibstil schafft sie es, dass ich ihre Story immer fast in einem Rutsch durchziehen muss. Ich habe das Buch als Hörbuch gehört und es war auch wieder ganz wunderbar vorgelesen. Ich hatte ein paar Schwierigkeiten manche Namen immer den richtigen Personen zuzuordnen, aber das habe ich oft beim Hören von Büchern.

Die Story selbst ist unfassbar energiegeladen. Sie hat mich direkt in ihren Bann gezogen und bis zur letzten Seite hat die Spannung auch niemals abgenommen. Man bekommt sehr viel Action geboten, aber auch die Emotionen kommen nicht zu kurz. Der Plottwist war für mich absolut Null vorhersehbar und ich dachte mir nur so: „Nein! Echt???? KRASSSSSS!!!!“ Und dieses Ende erst? Ufff….

Die Charaktere haben mich auch alle sofort begeistert. Sie sind alle super durchdacht und einzigartig. Ich weiß gar nicht wen ich am meisten mögen soll. Sie sind einfach alle auf ihre eigene Art total besonders. Und vor allem die Entwicklung von einigen hat mich echt umgehauen.

Also: Riesen Große Empfehlung! Ich liebe dieses Buch sehr und werde es mir auch auf jeden Fall noch kaufen! Kann den nächsten Band jetzt kaum noch erwarten und freue mich mega drauf!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SasaZoom SasaZoom

Veröffentlicht am 12.01.2022

Abgefahren. Düster. Genial.

Leseerlebnis :
Nachdem mich die "Neon Birds Reihe" von Marie Graßhoff so begeistert hat, wollte ich unbedingt "Hard Liquor" lesen.
Schnell war ich in der Geschichte angekommen, habe nicht in ihr verloren ... …mehr

Leseerlebnis :
Nachdem mich die "Neon Birds Reihe" von Marie Graßhoff so begeistert hat, wollte ich unbedingt "Hard Liquor" lesen.
Schnell war ich in der Geschichte angekommen, habe nicht in ihr verloren und bin zwischen den faszinierenden und bildgewaltigen Zeilen versunken. Ich kenne wenige Autoren, die einen wirklich die Story mit allen Sinne wahrnehmen lassen.
Tycho hat mich direkt fasziniert. Ich war und bin begeistert von der Detaillierung ihrer Person. Auch die Nebencharaktere werden alle sehr gut gezeichnet und erhalten die nötige Tiefe.
Der Handlungsverlauf hatte keinerlei Längen, war immer spannend, abwechslungsreich und konnte mich mehrfach überraschen.
Die Bildsprache und die Atmosphäre im Buch haben mich ein wenig an Sin City erinnert. Ich habe die 528 Printseiten in kürzester Zeit verschlungen und bin sehr gespannt auf "Spicy Noodles", den zweiten Teil der Food Universe Reihe.
Fazit :
Eine absolute Leseempfehlung meinerseits. Ich bin immer noch geflasht von diesem genialen Buch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Maddison Maddison

Veröffentlicht am 11.01.2022

Urban Fantasy voller Action, Tiefgang und spannenden Charakteren


„Wenn ich morgen früh aufwache, werde ich froh sein, unsichtbar geblieben zu sein. Ich weiß es, ich habe es im Lauf der Zeit gelernt.“ (S. 9)

Tycho ist stark. Tycho ist einsam. Und gleichzeitig voller ... …mehr


„Wenn ich morgen früh aufwache, werde ich froh sein, unsichtbar geblieben zu sein. Ich weiß es, ich habe es im Lauf der Zeit gelernt.“ (S. 9)

Tycho ist stark. Tycho ist einsam. Und gleichzeitig voller Liebe und Selbstzweifel. Tycho ist eine Nachfahrin alter Götter und entwickelt übermenschliche Kraft, wenn sie Alkohol trinkt. Von der Öffentlichkeit wird sie Captain Wodka genannt, die die Unschuldigen in den New Yorker Nächten verteidigt und beschützt. Doch damit niemand erfährt, wer sich hinter Captain Wodka versteckt, darf nicht einmal ihr bester Freund Logan erfahren, was sie kann. Deswegen hält Tycho ihre Mitmenschen auf Abstand bis sie eines Tages auf die mysteriöse und unglaublich attraktive und liebenswerte Grayson trifft. Kurz darauf nehmen die Dinge ihren Lauf…

Marie Grasshoff hat mit Hard Liquor eine unglaublich gefühlvolle und spannende Geschichte geschaffen. Das Buch ist nicht perfekt und an manchen Stellen würde man Tycho am liebsten schütteln, aber ihre Geschichte wird mit so viel Feingefühl erzählt und Tycho ist durch all ihre Ecken und Kanten eine so greifbare und authentische Protagonistin, dass ich gar nicht anders konnte als in ihre Geschichte einzutauchen, mit ihr mit zu fiebern und zu hoffen. Tycho als Protagonistin war für mich als Leserin unglaublich authentisch und nahbar, weil man nicht nur ihre Stärke und Erfolge miterlebt, sondern auch ihre Zweifel und schwachen Momente nicht ausgelassen werden. Man erfährt viel über sie und dadurch, dass sich die Handlung relativ langsam entwickelt, hat man genügend Zeit die Charaktere kennenzulernen, zu verstehen warum sie wie handeln und sie ins Herz zu schließen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und macht es einem leicht in die Geschichte gezogen zu werden. Es werden Themen wie Gewalt, Selbstverletzung und Sucht, aber auch emotionaler Missbrauch angesprochen. Ich hätte Tycho an einigen Stellen am liebsten in den Arm genommen und sie festgehalten, denn ihre Geschichte ist heftig. Die Idee des Food-Universums mit den Nachfahren der Götter finde ich super spannend und es hat total viel Spaß gemacht in das Universum einzutauchen.
Zuletzt muss ich das wunderschöne und absolut stimmungsvolle Cover loben. Es passt perfekt zur Geschichte und vermittelt von Anfang an eine tolle Atmosphäre.

Insgesamt ist „Hard Liquor“ Urban Fantasy vom feinsten und ein starker erster Band aus dem Food-Universum. Ich bin schon sehr gespannt auf weitere Food-Geschichten und hoffe dem ein oder anderen Charakter nochmal zu begegnen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Marie Graßhoff

Marie Graßhoff - Autor
© Marie Graßhoff

Marie Graßhoff, geboren 1990 in Halberstadt/Harz, studierte in Mainz Buchwissenschaft und Linguistik. Anschließend arbeitete sie einige Jahre als Social-Media-Managerin bei einer großen Agentur, mittlerweile ist sie als freiberufliche Autorin und Grafikdesignerin tätig und lebt in Leipzig. Mit ihrem Fantasy-Epos Kernstaub stand sie auf der Shortlist des SERAPH Literaturpreises 2016 in der Kategorie „Bester Independent-Autor“.

Mehr erfahren

Sprecherin

Carolin Sophie Göbel

Carolin Sophie Göbel - Sprecher
© Patrick Dollmann

Die gebürtige Koblenzerin Carolin Sophie Göbel ist Schauspielerin sowie Synchron- und Hörbuchsprecherin. Ihre Schauspielengagements führten sie nach Stuttgart, Leipzig und Frankfurt, wo sie u. a. als »Luise« in Kabale und Liebe und als »Hermia« im Sommernachtstraum zu sehen war. Als Sprecherin leiht sie ihre Stimme regelmäßig der Augsburger Puppenkiste, 3sat und dem ZDF. 2016 wurde sie für ihre Arbeit von Audible mit dem Hörbuch-Nachwuchssprecher-Preis ausgezeichnet.

Mehr erfahren
Alle Verlage