Dein perfektes Jahr
 - Charlotte Lucas - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Frauenromane
432 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-8387-7986-7
Ersterscheinung: 09.09.2016

Dein perfektes Jahr

Gelesen von Devid Striesow, Anna Thalbach

(12)

Ein hinreißend schönes Hörbuch über einen Mann, eine Frau und die wirklich wichtigen Fragen im Leben - mit viel Gespür für Gefühl gelesen von Devid Striesow und Anna Thalbach.
Was ist der Sinn deines Lebens? Falls Jonathan Grief jemals die Antwort auf diese Frage wusste, hat er sie schon lange vergessen.
Was ist der Sinn deines Lebens? Für Hannah Marx ist die Sache klar. Das Gute sehen. Die Zeit voll auskosten. Das Hier und Jetzt genießen. Und vielleicht auch so spontane Dinge tun, wie barfuß über eine Blumenwiese zu laufen.
Doch manchmal stellt das Schicksal alles infrage, woran du glaubst ...
Charlotte Lucas ist das Pseudonym der Bestsellerautorin Wiebke Lorenz. Ihr neuer Roman Dein perfektes Jahr wird Fans von klugen Liebesromanen verzaubern.

Rezensionen aus der Lesejury (12)

Wordworld_Sophia Wordworld_Sophia

Veröffentlicht am 12.12.2020

Über weite Teile viel Schönes dabei, aber mit Mängeln im Aufbau!

Da mich schon "Wir sehen uns beim Happy End" von Charlotte Lucas total verzaubert hat, war klar, dass dies nicht ihr einziger Roman in meinem Regal bleiben wird. "Dein perfektes Jahr" war mein zweiter ... …mehr

Da mich schon "Wir sehen uns beim Happy End" von Charlotte Lucas total verzaubert hat, war klar, dass dies nicht ihr einziger Roman in meinem Regal bleiben wird. "Dein perfektes Jahr" war mein zweiter Versuch und auch wenn mich die Geschichte von Hannah und Jonathan nicht ganz so überzeugen konnte, wie die von Ella und Oscar, kann ich diesen zauberhaften Roman über Schicksal, Tragik, Zufälle, die Kraft der Gedanken und die Unvermeidbarkeit der Liebe nur weiterempfehlen!

Auch für "Dein perfektes Jahr" hat sich der Lübbe Verlag mal wieder eine sehr verträumte, exzentrische, aber wunderschöne Gestaltung ausgedacht, welche wunderbar zur Geschichte passt. Auf einem dunkelblauen, an einen Nachthimmel erinnernden Hintergrund ist der Titel in großen bunten Buchstaben im Handlettering-Stil umgeben von liebevollen Verzierungen zu sehen. Blumenranken, Herzen, Vögel, Sterne, Hufeisen und die Silhouetten zweier Personen geben der Gestaltung einen verspielten Touch und lassen das Buch zusammen mit dem pinken Buchschnitt und dem lilafarbenen Lesebändchen edel und kitschig zugleich aussehen. Auch die innere Gestaltung gefällt mir gut. Die einzelnen Kapitel, die genau die richtige Länge besitzen, werden mit dem Namen des erzählenden Protagonisten und dem jeweiligen Datum begonnen, was angesichts des komplizierten Handlungsaufbaus sehr hilfreich ist.


Erster Satz: _"Jonathan N. Grief war nicht zufrieden."
_

Charlotte Lucas erzählt hier nämlich keine einfache, chronologische Begegnung-zu-Liebe-Geschichte, sondern hat sich für das Glück ihrer Protagonisten etwas ganz Besonderes ausgedacht. Worauf genau diese originelle Idee und der ausgeklügelte Aufbau hinausläuft, will ich an dieser Stelle nicht verraten, um neugierigen Lesern nichts vorwegzunehmen. Nur so viel: Rechnet nicht mit einer schnulzigen, vorhersehbaren 08/15-Liebesgeschichte, wie es sie zu Genüge gibt. Was folgt ist die tragisch-komische Geschichte einer Frau, die versucht auch bei Schicksalsschlägen nicht ihre positive Einstellung zu verlieren und eines Mannes, der durch einen Zufallsfund sein Leben umkrempelt. "Dein perfektes Jahr" ist kein bloßer Feelgood-Roman - Er trägt ganz leise versteckt eine wundervolle Botschaft, tolle Ideen und kleine Anspielungen in sich und berührt mit zarten Zwischentönen. Mit den vielen schönen Anregungen, philosophischen Gedanken und der deutlichen Message, das Leben positiv anzugehen, Spuren in die Zukunft zu legen und im Jetzt zu leben, die wir zur gut durchdachten Handlung on top erhalten, ist die "Dein perfektes Jahr" also eine über weite Teile "wundervoll warmherzige Geschichte", um mal einen Protagonisten aus dem Roman zu zitieren.
_

"Sich Sorgen machen ist wie ein Schaukelstuhl - man ist zwar beschäftigt, aber man kommt nicht voran."
_

Das Problem, weshalb ich das Anhängsel "über weite Teile" nicht durch ein "rundum" ersetzen konnte? Leider startet die Geschichte sehr langsam und undurchsichtig (was allein noch nicht negativ anzumerken wäre) und benötigt darüber hinaus über 200 Seiten, um richtig Fahrt aufzunehmen. Im sehr langen Einstieg nimmt sich die Autorin viel Zeit, um uns in das Leben von Hannah und Jonathan einzuführen, wobei sie bei Hannah zwei Monate vor Jonathan startet. Wir bringen also das erste Drittel des Romans damit zu, mit Hannah über die Eröffnung ihres neuen Kinder-Event-Ladens nachzugrübeln, sich über ihren Freund Simon zu ärgern, der nach seiner Kündigung einfach nicht von der Couch hochkommt, was sich mit Jonathans Joggingrunden, Beschwerdebriefe an diverse Mitmenschen und einer ereignislosen Tagesroutine abwechselt. Etwas Schwung und Mysterium kommt nur durch Jonathans Kalender-Fund in die Geschichte, da sowohl er, als auch wir Leser aber sehr lange im Dunkeln tappen, wer ihm wohl ein ausgefülltes Filofax mit Anregungen für das nächste Jahr an seinen Fahrradlenker gehängt hat, konnte mich der Einstieg nicht besonders fesseln.
_

„Es gibt zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist gestern, der andere morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Leben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist.“
_

Erst ab dem Punkt, an dem man zu ahnen beginnt, wie die beiden Handlungsstränge von Hannah und Jonathan zusammenhängen, kann man die Geschichte kaum mehr aus der Hand legen, da man wissen will, was Schwäne, Kalender, Zeitungsannoncen, überraschende Autofunde, Tarot-Vorhersagen und nächtliche Begegnungen mit Pudeln miteinander zu tun haben und ob die beiden ihr Happy End erhalten. Da dies aber erst zu einem relativ späten Zeitpunkt der Geschichte passiert, bleiben ihr Kennenlernen und die Gefühle, die sich zwischen ihnen entwickeln nur recht flott zwischen großen Zeitsprüngen verstaut. Ich hätte mir also insgesamt eine Kürzung der Einleitung und einen stärkeren Schwerpunkt auf dem letzten Teil der Geschichte gewünscht. Denn nur dieser konnte mit seinen schicksalhaften Verstrickungen, den vielen Gefühlen und den unvorhergesehenen Wendungen wirklich mitreißen.

_
"Es war mehr ... wie ein kleines, aber sehr konzentriertes, schmerzhaftes Gefühl von Wehmut. Ein Gefühl von Sich-verlassen-Fühlen. Verraten von dem, den sie - wenn auch nur für kurze Zeit - für etwas ganz Besonderes gehalten hatte. Für jemanden, der ihr vom Schicksal geschickt worden war.
Dämliches Schicksal! Da war die Deutsche Post ja verlässlicher!"
_

Charlotte Lucas´ Schreibstil ist grundsätzlich eher pragmatisch und wenig beschreibend, an manchen Stellen und vor allem in Bezug auf das Innenleben der Figuren schweifen Gedankengänge auch mal seitenlang ab. Selbstverständlich lebt die Geschichte sehr von der vitalen Gedankenwelt der Charaktere, auf die Dauer sind aber ihre ganzen Gedanken, die Analyse ihrer Gefühle und andere Abschweifungen ein bisschen zu viel, sodass gerade am Anfang, als noch nicht so viel passiert, ein wenig Spannung verloren geht. Auch nach großen Gefühlen und ungezügelter Leidenschaft kann man hier lange suchen. Anders als in vielen Romanen dieses Genres liegt hier der Schwerpunkt wirklich auf den zwei Figuren an sich und ihrer schicksalhaften Begegnung, als auf ihrer Liebe, die sie schlussendlich verbindet. Man sollte den Roman also eher als Ode an das Schicksal, als Entwicklungsgeschichte zweier Figuren, deren Leben enger miteinander verstrickt sind, als sie zu Beginn glauben und als charmanten Mutmacher lesen und nicht als Liebesgeschichte. Sonst wird man spätestens im schnell abgehandelten und offenen Ende eine herbe Enttäuschung erleiden.



*
Fazit:*

Ein zauberhafter, warmherziger und auch gut durchdachter Roman über Schicksal, Tragik, Zufälle, die Kraft der Gedanken und die Unvermeidbarkeit der Liebe. Leider lässt sich Charlotte Lucas mit ihrer Einleitung viel zu viel Zeit und schafft es erst nach der Hälfte richtig zu fesseln, bevor wir in ein überstürztes Ende purzeln. Über weite Teile viel Schönes dabei aber mit Mängeln im Aufbau!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

virginiestorm_autorin virginiestorm_autorin

Veröffentlicht am 30.08.2019

Humorvoll mit Hamburger Flair

Jonathan legt viel Wert auf Korrektheit und Statistiken. Wenn ihm Fehler in Artikeln auffallen, schreibt er Leserbriefe an das Hamburger Abendblatt. Warum ihn seine Freudin Tina für den unattraktiven, ... …mehr

Jonathan legt viel Wert auf Korrektheit und Statistiken. Wenn ihm Fehler in Artikeln auffallen, schreibt er Leserbriefe an das Hamburger Abendblatt. Warum ihn seine Freudin Tina für den unattraktiven, leicht übergewichtigen Thomas verlassen hat, kann er nicht nachvollziehen.

Hannah wagt den Schritt von der unterbezahlten Erzieherin in die Selbständigkeit. Zusammen mit ihrer Freundin Lisa wird sie "Rasselbande-Events", eine Freizeitagentur für Kids, eröffnen.
Ihr Partner Simon hält das ganze für eine Schnapsidee. Seit der Flaute im Journalismus, die ihn ebenfalls getroffen hat, sieht er bei allem schwarz.
Hannah dagegen ist felsenfest davon überzeugt, dass Simon selbst an seiner Misere schuld ist und Optimisten nur Gutes zustoßen kann.

Ein Unbekannter hinterlässt am Lenker von Jonathans Fahrrad eine Tasche mit einem Filofax. Für jeden einzelnen Tag des Jahres sind Wünsche eintragen wie “Sternegucken”, “Campingbus mieten, nach St. Peter-Ording fahren und Muscheln suchen” und “Glühwein in der Alsterperle”.

Eine süße Plot-Idee und herrlich schnodderig erzählt.
Mich persönlich spricht die Geschichte jedoch nicht an, weil mal wieder ein analytischer Mann auf eine emotionale Frau trifft. Die Beschreibungen aus der Freizeitagentur für Kinder wird scheinbar auch einen recht großen Teil einnehmen. Mich interessieren jedoch eher andere Themenbereiche.

Länge der Leseprobe: 53 Seiten

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LeseratteBEA LeseratteBEA

Veröffentlicht am 12.11.2018

Dein perfektes Jahr - lässt deine Gefühle Achterbahn fahren

*Dein perfektes Jahr*

erzählt die Geschichte von Hannah und Jonathan. Beide stehen an einem Wendepunkt in ihrem Leben und beide müssen, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen, überlegen wie sie ihr ... …mehr

*Dein perfektes Jahr*

erzählt die Geschichte von Hannah und Jonathan. Beide stehen an einem Wendepunkt in ihrem Leben und beide müssen, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen, überlegen wie sie ihr Leben wieder in den Griff bekommen und wie sie mit den Schatten der Vergangenheit weiter leben können.

Das Hörbuch ist sehr bewegend. Glück und Unglück liegen hier nahe beieinander und auch das Schicksaal mischt in dieser Geschichte kräftig mit. Manch einer wird sagen soviel Zufälle gibt es doch gar nicht, aber mir hat es gefallen, denn bekanntlich geschieht nichts aus Zufall, auch wenn man den Sinn manchmal erst später erkennt. Diese Geschichte zeigt das ein Ende auch ein Neuanfang sein kann und das manchmal ein schweres Los, sich auch in ein gutes wandeln kann.

Die Sprecher haben den verschiedenen Charakteren Leben eingehaucht und mich voll abgeholt. Meine Gefühle sind Achterbahn gefahren, es gab soviele traurige und bewegende Momente, aber auch soviele in denen man spürte es geht langsam aufwärts. Ein Filofax spielt in dieser Geschichte eine große Rolle, wenn seine Rolle auch eine ganz andere ist wie es anfangs geplant war.

Mich hat die Geschichte komplett in den Bann gezogen. Auch wenn vorhersehbar wie die Geschichte enden würde, mir hat sie, so wie sie war, richtig gut gefallen und "Dein perfektes Jahr" ist eines der Hörbücher das ich mir irgendwann noch einmal oder zweimal anhören werde.

An diesem Hörbuch habe ich rein gar nichts auszusetzen gehabt und deshalb gibt es von mir auch eine absolute Hörempfehlung und fünf Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Weinlachgummi Weinlachgummi

Veröffentlicht am 30.04.2017

.........

*Kurzmeinung*

Das dazugehörige Buch hatte letztes Jahr so einige begeisternde Leserstimmen, so wurde ich darauf aufmerksam. Als ich es dann bei Deezer entdeckte, musste ich es mir gleich anhören.

Die ... …mehr

*Kurzmeinung*

Das dazugehörige Buch hatte letztes Jahr so einige begeisternde Leserstimmen, so wurde ich darauf aufmerksam. Als ich es dann bei Deezer entdeckte, musste ich es mir gleich anhören.

Die Stimme von Devid Striesow empfand ich als sehr angenehm. Ich habe ihm wirklich gerne zugehört. Aber dies mag auch daran liegen, dass mir Jonathan sympathischer war als Hannah. Er ist zwar gerade zu Beginn eher starr und pragmatisch, entwickelt sich aber im Verlauf der Handlung sehr schön. Mir hat es Spaß gemacht, diesen Prozess zu begleiten. Anna Thalbach spricht Hannah, ihre Stimme fand ich gerade in den höheren Tonlagen nervig. So wie auch manchmal Hannah. Mit ihr wurde ich nicht so warm.

Von Kapitel zu Kapitel wechselt man sich zwischen Jonathan und Hannah ab, diese sind auch mit Datum und Zeit versehen. Sodass der Leser genau weiß, zu welchem Zeitpunkt die Handlung gerade spielt. Dies ist wichtig, da die beiden Handlungsstränge nicht immer parallel verlaufen. Charlotte Lucas / Wiebke Lorenz schafft es den Roman leicht wirken zu lassen, trotz der zum Teil traurigen und emotionalen Momente. Es gibt so einiges Negatives, aber trotzdem überwiegt das Gute.

Die Idee des Buches finde ich großartig. Ich mag solche schicksalshaften Handlungen sehr. Eins führt zum Anderen und eh man sich versieht, ist alles anders.
Außerdem gibt der Roman auch viel her, über das man selbst nachdenken kann.
Was ist der Sinn deines Lebens?
Eine gute Frage.
Man kann aus dem Roman so einige schöne Ansätze mit nehmen.

Wieso es dann doch nur 4 Weingumms wurden. Am Ende gab es eine Szene, diese wirkte sehr gewollt. Außerdem fand ich Hannah einfach manchmal zu nervig, genauso wie ihre Sprecherin.

Fazit:
Ein gelungenes Hörbuch,
ich mag solche schicksalhaften Geschichten sehr gerne.
Die Stimme von Devid Striesow fand ich sehr angenehm.
Fesselnd und berührend.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesebegeisterte Lesebegeisterte

Veröffentlicht am 28.01.2017

...locker und leicht...

Dieser Roman ist witzig, warmherzig und sorgt für unbeschwerte Lesestunden. Ideal für den Herbst oder Winter!! …mehr

Dieser Roman ist witzig, warmherzig und sorgt für unbeschwerte Lesestunden. Ideal für den Herbst oder Winter!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Video

Abspielen

Autorin

Charlotte Lucas

Charlotte Lucas - Autor
© Bertold Fabricius/pressebild.de

Charlotte Lucas ist das Pseudonym von Wiebke Lorenz. Geboren und aufgewachsen in Düsseldorf, studierte sie in Trier Germanistik, Anglistik und Medienwissenschaft und lebt heute in Hamburg. Gemeinsam mit ihrer Schwester schreibt sie unter dem Pseudonym Anne Hertz Bestseller mit Millionenauflage. Auch ihre Psychothriller „Allerliebste Schwester“, „Alles muss versteckt sein“ und „Bald ruhest du auch“ sind bei Kritik und Publikum höchst erfolgreich. Mit „Dein perfektes …

Mehr erfahren

Sprecher

Devid Striesow

Devid Striesow - Sprecher
© Corinna Nogat/GLAMPOOL

Devid Striesow studierte an der Schauspielschule Ernst Busch. Seit 2000 ist er regelmäßig in Hauptrollen auf der Leinwand zu sehen, z.B. im Oscar-prämierten Film DIE FÄLSCHER, in Tom Tykwers DREI oder in Hape Kerkelings ICH BIN DANN MAL WEG. Darüber hinaus ist Devid Striesow seit 2013 der Kommissar im Tatort aus dem Saarland.

Mehr erfahren

Sprecher

Anna Thalbach

Anna Thalbach - Autor
© Henrik Jordan

Anna Thalbach wurde am 1. Juni 1973 in Ost-Berlin geboren und stammt aus einer bekannten Theaterfamilie. Ihre Eltern sind die Schauspieler Katharina Thalbach und Vladimir Weigl. Ihr Stiefvater ist der Autor und Schriftsteller Thomas Brasch. Die Großeltern mütterlicherseits sind Sabine Thalbach, Schauspielerin, und der Regisseur Benno Besson. Schon als Kind stand sie bereits in kleineren Rollen vor der Kamera. Anna Thalbach erhielt für den Tatort "Kindstod" im Jahr 2001 den Deutschen …

Mehr erfahren
Alle Verlage