Die Ladys von London - Lady Sophia und der charmante Gentleman
 - Rachael Anderson - Hörbuch
Coverdownload (75 DPI)

19,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Historische Liebesromane
528 Minuten
ISBN: 978-3-7540-0589-7
Ersterscheinung: 27.01.2023

Die Ladys von London - Lady Sophia und der charmante Gentleman

Ungekürzt
Teil 3 der Serie "Die Serendipity-Reihe: Liebe und Romantik zur Regency-Zeit"
Gelesen von Sandra Voss
Übersetzt von Freya Rall

(18)

Auch am Ende ihrer dritten Ballsaison hat Sophia Gifford immer noch nicht den Mann gefunden, den sie aus vollem Herzen liebt. Um nicht als alte Junfger zu enden, nimmt sie den Heiratsantrag eines Verehrers an. Doch dann trifft sie plötzlich den charmanten Hugh Quinton wieder, den sie seit fast zehn Jahren nicht mehr gesehen hat. Ihre Gefühle für ihn sind aber immer noch so stark wie damals. Doch er wird durch seine zweifelhaften Geschäfte von der Londoner Gesellschaft, einschließlich ihrer Eltern, verachtet. Sophie sollte ihn nicht einmal als Ehemann in Betracht ziehen. Aber ihr Herz ist stärker als die Vernunft, und schon bald muss sie sich fragen, wie viel sie bereit ist, für die Liebe zu opfern …

„Lady Sophia und der charmante Gentleman“ ist der dritte Teil der romantischen Regency-Reihe von USA-Today-Bestsellerautorin Rachael Anderson.

Für Fans von Bridgerton und alle, die sich nach historischen Liebesromanen verzehren und in die Zeit des Regency wegträumen möchten.

Rezensionen aus der Lesejury (18)

liebehee liebehee

Veröffentlicht am 04.02.2023

Ein gelungener Abschluss der romantischen Regency-Reihe

*Cover*
Ich bin kein Riesenfan von echten Personen auf dem Cover, vor allem weil die Dame hier nicht so wirklich mit der Beschreibung von Sophia aus dem Buch übereinstimmt. Das ist aber auch wirklich meine ... …mehr

*Cover*
Ich bin kein Riesenfan von echten Personen auf dem Cover, vor allem weil die Dame hier nicht so wirklich mit der Beschreibung von Sophia aus dem Buch übereinstimmt. Das ist aber auch wirklich meine persönliche Meinung, an sich finde ich das Cover mit den Farben sehr stimmig und es passt zum Genre.

*Inhalt*
Sophia Gifford (die Schwester von Prudence aus Band 1) ist auch am Ende ihrer dritten Ballsaison auf der Suche nach einem geeigneten Ehemann, den sie wirklich liebt. Bald muss sie sich entscheiden, ob sie den Heiratsantrag eines Verehrers den sie nicht liebt annimmt oder lieber alleine bleibt. Doch dann taucht ihr Kindheitsfreund Hugh Quinton auf und wirbelt ihre Welt und ihre Gefühle durcheinander. Allerdings ist er nur Geschäftsmann, kein Adliger und somit ist eine Heirat der Beiden undenkbar. Zudem muss Sophia auch an die Zukunft ihrer Familie denken. Wie wird sie sich entscheiden?

*Meine Meinung*
Ich war gespannt auf Band 3 der Reihe und vor allem auf die Protagonistin Sophia, da sie im ersten Band doch eher etwas „langweilig“ wirkte, vor allem neben ihrer aufgeweckten Schwester Prudence. Dieser Eindruck hat sich aber ziemlich schnell geändert, sobald ich die ersten Kapitel aus ihrer Sicht gelesen habe. Sie hat sich seit Band 1 weiterentwickelt und ist eine starke junge Frau, die durchaus weiß was sie will, auch wenn sie nicht immer für sich selbst einsteht. Ihr Gegenstück ist der wirklich charmante Hugh, der „leider“ nicht aus adligen Kreisen stammt. Die traurige Vorgeschichte der beiden wurde schon im ersten Teil angedeutet, desto schöner ist es, dass sie jetzt ihre zweite Chance bekommen, die sie sich auch wirklich verdient haben.
Durch den flüssigen Schreibstil ist man nur so durch die Geschichte geflogen, vor allem weil es auch immer wieder Momente zum Schmunzeln gab. Mir hat auch gut gefallen, dass die Geschichte aus zwei Perspektiven erzählt wurde, weil so die Gedanken der Protagonisten leichter zugänglich sind.
Es gab vielleicht nicht die großen Überraschungen und Wendungen, aber das hat mich persönlich gestört. Und natürlich war es an einigen Stellen auch wieder kitschig, aber genau das brauche ich bei Regency-Büchern. Außerdem war es einfach schön Sophia bei ihrer Entwicklung und ihren Entscheidungen zu begleiten.

*Fazit*
Genau wie Band 1 hat mich die Geschichte rund um Sophia, Hugh, Prudence und ihren Freunden wieder verzaubert und wirklich gut unterhalten. Wer gerne leichte zeitlose Regency Romane liest, ist bei dieser Reihe wirklich gut aufgehoben und kann sich mit „Lady Sophia und der charmante Gentleman“ auf einen gelungenen Abschluss freuen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buchina buchina

Veröffentlicht am 02.02.2023

Ein Regency Liebesroman mit sympathischen Charakteren

Zu Beginn eine kleine Kritik an den Verlag was Titel und Cover angeht. Bei beiden habe ich das Gefühl derjenige, der es entworfen hat, kennt die Bücher nicht. Die Romane spielen eher auf dem Land als in ... …mehr

Zu Beginn eine kleine Kritik an den Verlag was Titel und Cover angeht. Bei beiden habe ich das Gefühl derjenige, der es entworfen hat, kennt die Bücher nicht. Die Romane spielen eher auf dem Land als in London, warum es die Reihe „Die Ladys von London“ heißt ist mir ein Rätsel. Und auch die abgebildeten Damen auf dem Cover haben nichts mit den Beschreibungen der Protagonistinnen zu tun. Wenigstens die Haarfarbe hätte man anpassen können. So wirkt die Veröffentlichung der Bücher etwas lieblos und wenig engagiert.
Dies ist bereits der dritte Teil der Reihe um die Ladys von London. Man muss aber die vorherigen Bände nicht unbedingt gelesen haben, da die Liebesgeschichten abgeschlossen sind, wenn man das so sagen kann und immer eine andere Protagonistin im Vordergrund steht. Ich selbst habe nur Teil 1 gelesen und nicht Teil 2 und hatte keine Probleme mit in der Geschichte zurecht zu finden.
Diesmal steht Sophia Gifford, die große Schwester von Prudence (Protagonistin im ersten Teil) im Mittelpunkt. Sie tut sich schwer mit der Partnerwahl, sie befindet sich bereits in der dritten Saison und immer noch ist kein Verlobter in Sicht. Sophia ist selbst leider sehr schüchtern und wenig selbstbewusst. Dann trifft sie ihren Jugendfreund Hugh wieder. Ein Mann unter ihrem Stand, den ihre Eltern und die höhere Gesellschaft niemals als Heiratskandidaten akzeptieren würden. Aber er ist der Mann, bei dem sie sein kann wie sie ist und der ganz neue Gefühle in ihr wach ruft.
Auch wenn man schon früh ahnt wie die Geschichte ausgeht, gibt es immer wieder ein paar überraschende Wendungen. Der Roman liest sich schnell und es wird nicht langweilig. Ich hätte mir noch etwas mehr innere Konflikte gewünscht. Dennoch kann ich sagen, dass es ein schön zu lesender Regency Roman ist in einem schönen Setting und interessanten Charakteren.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MellieWass MellieWass

Veröffentlicht am 31.01.2023

Wer Bridgerton liebt, wird auch Lady Sophia ins Herz schließen

Lady Sophia und der charmante Gentleman von Rachael Anderson habe ich im Rahmen der Schnellleserunde der @lesejury gelesen.
Was sich vom Titel wie ein angestaubter Roman anhört, entpuppte sich für mich ... …mehr

Lady Sophia und der charmante Gentleman von Rachael Anderson habe ich im Rahmen der Schnellleserunde der @lesejury gelesen.
Was sich vom Titel wie ein angestaubter Roman anhört, entpuppte sich für mich als sehr erfrischende Geschichte. Vom Schreibstil war es super flüssig zu lesen und man ist von Beginn an gefesselt von Klassenunterschieden, wird überrascht von lustigen Kommentaren und einem echt fiesen Nebencharakter. Insgesamt eine sehr gelungene Geschichte über die Irrungen und Wirrungen der Liebe. Hauptspielort ist der Landsitz des Viscount Knave, dessen Gemahlin die jüngere Schwester der Hauptfigur Sophia ist. Mir gefällt es sehr, wie diese sich im Laufe der Geschichte mit ihren Gefühlen auseinander setzt und nach und nach immer selbstbewusster wird.
Nach 3 erfolglosen Saisons in London bleiben Sophia nicht mehr viele Möglichkeiten, da sie bereits als alte Jungfer gilt. Während der Zeit bei ihrer Schwester trifft sie während der Hausgesellschaft auf Hugh Quinton, den sie seit ihrer gemeinsamen Kindheit auf dem Landsitz der Familie nicht gesehen hat. Beiden kommt es so vor, als wäre keine Zeit vergangen. Mit der Zeit wird beiden immer klarer, dass zwischen ihnen mehr als freundschaftliche Verbundenheit besteht. Doch aufgrund ihrer unterschiedlichen Stellung in der Gesellschaft werden die beiden nicht zueinander finden können. Oder besteht doch noch Hoffnung für eine gemeinsame Zukunft? Mit viel Witz, tollen Haupt- und Nebencharakteren und gefühlvollen Momenten entführt uns Rachael Anderson in die Vergangenheit.

Wer die Bridgerton-Reihe von Julia Quinn liebt, wird auch die Ladys von London ins Herz schließen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Wombombe Wombombe

Veröffentlicht am 31.01.2023

Einmal Nachmittagstee zum Anfassen

"Die Ladys von London - Sophia und der charamante Gentleman" ist eine kleine Flucht aus dem tristen Alltag in eine rosarote Welt voller Kitsch und kleinen Dramen.

Sophia zeigt uns einen Ausschnitt aus ... …mehr

"Die Ladys von London - Sophia und der charamante Gentleman" ist eine kleine Flucht aus dem tristen Alltag in eine rosarote Welt voller Kitsch und kleinen Dramen.

Sophia zeigt uns einen Ausschnitt aus ihrem Leben und die damals dazugehörigen Gepflogenheiten. Egal ob ihre Familie oder ihre Freunde, man hat das Gefühl als würde man bei einem Kaffeeklatsch oder einem Nachmittagstee mittendrin sein. Die Tuschelei, kleine Geheimnisse oder aufkommende Dramen, man möchte sofort mitmachen.

Die Geschichte über Sophia und Hugh ist leicht geschrieben und man fliegt nur förmlich über die Seiten. Ein kleiner, niedlicher Roman für die Badewanne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

emkeyseven emkeyseven

Veröffentlicht am 30.01.2023

Süße historische Liebesgeschichte zwischen Kindheitsfreunden

Sophia und Hugh waren mehr als beste Freunde, doch der Sohn des Advokaten galt nicht als guter Umgang für die junge Dame. Zehn Jahre später hat Sophia am Ende ihrer dritten Ballsaison immer noch keinen ... …mehr

Sophia und Hugh waren mehr als beste Freunde, doch der Sohn des Advokaten galt nicht als guter Umgang für die junge Dame. Zehn Jahre später hat Sophia am Ende ihrer dritten Ballsaison immer noch keinen geeigneten Mann gefunden und glaubt auch nicht mehr daran, dass sie aus Liebe heiraten wird. Sie ist gerade bereit, einen netten Verehrer als zukünftigen Ehemann zu akzeptieren, als Hugh wieder in ihr Leben tritt. Wie kann sie die Liebe aufgeben, wenn sie direkt vor ihr steht?

Sophia sowie auch ihre Schwester Prudence kannte ich schon aus "Lady Prudence und der verwegene Lord" und da wurde Sophia überzeugt, ohne Liebe nicht zu heiraten, aber sie glaubt trotzdem, keine andere Wahl zu haben und möchte nun zumindest einen netten Ehemann und nicht den ekelhaften Lord, mit dem ihre Mutter sie gern sähe. Auf Liebe hofft sie schon gar nicht mehr, aber die Gefühle sind sofort wieder da, als sie Hugh sieht. Obwohl sie lange keinen Kontakt hatten und trotz der gesellschaftlichen Kluft fühlen sie sich einander wieder sehr nah und es gibt keine negativen Gefühle, weil ihr Vater ihm das Leben schwer gemacht hat.

Hugh ist ein erfolgreicher Geschäftsmann und wurde von Sophias Schwager eingestellt, um der Familie finanzielle Ratschläge zu geben, damit sie sich nicht ruinieren und Sophia gleich mit. Als Sophia Hilfe braucht, damit ihre Mutter sie nicht zur Ehe mit einem furchtbaren Mann drängt, ist Hugh auch sofort zur Stelle. Auch wenn er selbst starke Gefühle für Sophia hat, ist er der Meinung, dass er als einfacher Geschäftsmann nicht gut genug für die Lady ist und will immer nur das Beste für sie.

Zwischen verschiedenen Verehrern, den Erwartungen der Familie und der Suche nach einer Lösung für ihre finanziellen Probleme wird die Geschichte definitiv nie langweilig. Die Protagonisten sind sympathisch und die Liebesgeschichte der Kindheitsfreunde hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte ist manchmal etwas albern, aber auf eine unterhaltsame Art.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Rachael Anderson

Rachael Anderson - Autor
© Michelle Hill

Die USA-Today-Bestsellerautorin Rachael Anderson ist Mutter von vier Kindern und ziemlich gut darin, Streit zu schlichten oder zumindest die Schuldigen auf ihre Zimmer zu schicken. Sie kann nicht singen, nicht tanzen und verabscheut Tragödien. Aber sie hat vor Kurzem herausgefunden, wie Hefe funktioniert und kann jetzt selber Brot backen, das sie auch wirklich gut essen kann.

Mehr erfahren

Sprecher

Sandra Voss

Sandra Voss - Sprecher
© Thomas Pritschet

Mit den üblichen 16.215 Wörtern die eine Frau am Tag spricht, ist sie noch nie ausgekommen. Sandra Voss hat über 15 Jahre die Fans von klassischer Musik geweckt: Sie hat beim bundesweiten Sender Klassik Radio die Frühsendung moderiert und redaktionell geleitet. Heute schläft sie aus, spricht aber nach wie vor gern und viel. Am allerliebsten Hörbücher, die Bandbreite geht von New Adult bis zu Thriller. Außerdem synchronisiert Sandra Voss auch Fernsehformate, unter anderem für Arte und …

Mehr erfahren
Alle Verlage