Die Zuckerbaronin
 - Heiko Wolz - Hörbuch
Coverdownload (75 DPI)

19,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Historische Romane
787 Minuten
ISBN: 978-3-7540-1037-2
Ersterscheinung: 27.10.2023

Die Zuckerbaronin

Gwendolyns Hoffnung
Ungekürzt
Teil 2 der Serie "Die drei Schwestern-Saga"
Gelesen von Julia von Tettenborn

(27)

Drei Schwestern, eine gefährliche Liebe und ein verhängnisvoller Verrat

Bayern 1911. Der Tod des Vaters, des Schmugglerkönigs vom Bayerischen Wald, hat einen Keil zwischen seine einst so eng verbundenen drei Töchter getrieben. In Gwendolyns junger Ehe zeigen sich schon bald Risse, die sie an ihrem Schritt in ein neues Leben zweifeln lassen. Ihre wagemutige Schwester Martha führt den Saccharin-Schmuggel wild entschlossen fort und bringt damit auch Helena, die jüngste, immer wieder in Gefahr. Als diese sich in den undurchsichtigen Andrin verliebt, unterstützt Martha diese riskante Verbindung. Gwendolyn ist entsetzt. Sie will die Familie wieder vereinen, scheitert aber an Marthas Sturheit. Um sie zur Vernunft zu bringen, begeht sie einen schweren Verrat ...

Ein mitreißende Geschichte von Familienzusammenhalt und der Macht des Verzeihens

Rezensionen aus der Lesejury (27)

Buchkathi Buchkathi

Veröffentlicht am 02.01.2024

Starke Familie, starke Emotionen und bahnbrechende Spannung

Nachdem das Familienoberhaupt der Saccharin-Schmugglerfamilie aus dem bayrischen Wald im letzten Band durch einen tragischen Unfall gestorben ist, sollte man meinen, das zwielichtige Geschäft hätte ein ... …mehr

Nachdem das Familienoberhaupt der Saccharin-Schmugglerfamilie aus dem bayrischen Wald im letzten Band durch einen tragischen Unfall gestorben ist, sollte man meinen, das zwielichtige Geschäft hätte ein Ende. Doch die selbstbewusste Martha wird zum neuen Kopf der Bande. Mit ihr erleben wir einige nervenaufreibende Szenen. Und auch bei Gwendolyn mangelt es nicht an Herausforderungen in der jungen Ehe und mit der Unternehmensleitung.
Auf diesen zweiten Band habe ich sehr lange hin gefiebert. Ich war wirklich gespannt, ob es auch in Teil 2 so spannende Geschichten von den Schmuggeltouren geben wird und ob ich genauso mitgerissen werde von der Liebe wie im ersten Teil. Diese Erwartungen hat der zweite Teil der Zuckerbaronin mehr als übertroffen! Denn dieser Band reiht nicht einfach weitere Schmugglergeschichten an, sondern er wirft ein anderes Licht darauf. War der Schmuggel am Anfang noch etwas Gutes, dass den armen Familien geholfen hat, so wird es doch immer mehr zu einer Bedrohung für die Schinders. Insbesondere Helena, die langsam erwachsen wird, bekommt zu spüren, mit welcher Art von Menschen sie Geschäfte machen. Denn Andrin Brunner ist auf den zweiten Blick gar nicht mehr der nette, junge Mann, der Helena gefallen könnte. Nein, er macht richtig Angst und bringt fast schon eine Thriller-ähnliche Spannung in die Geschichte. Damit und auch mit der neuen Seite von Alexander zeigen die Autoren für mich, wie gut sie es verstehen, Charaktere mit verschiedenen Facetten und einer Persönlichkeitsentwicklung einzubauen.
Die Spannung kommt für mich jedoch nicht nur aus den Saccharin-Geschichten, sie baut sich auch durch die familiären Konflikte auf. Denn Gwendolyn ist immer noch die Vernünftige, Martha immer noch die hitzköpfige, Starrsinnige und Helena und Benno stehen zwischen ihnen und versuchen die Familie irgendwie zusammen zu halten. Dabei spürt man trotz aller Streitigkeiten immer noch diese tiefe Verbundenheit zwischen ihnen.
Besonders gut gefällt mir auch, wie die Geschichte aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt wird, wie aber in jedem Part Details zwischen den Zeilen eingebaut werden, die für die Geschichte eines anderen Protagonisten wichtig sind. So verwoben bleibt die Geschichte konstant spannend und das heizt meine Neugier nur noch mehr an, endlich mehr wissen zu wollen, wie es mit der jeweils anderen Person weitergeht. Das kann man fast mit einer guten Serie vergleichen, bei der sich die Handlungsstränge auch immer auf wechselnde Protagonisten konzentrieren, um die Geschichte in ihrer ganzen Fülle zu erzählen und es noch lebensnaher zu machen.
Alles in allem bin ich ganz begeistert und muss dem zweiten Teil zugestehen, dass ich ihn noch viel besser als den Ersten fand, was eigentlich schon gar nicht möglich sein sollte! Ein wirklich gelungener historischer Roman mit Thriller-Elementen und einer ganz starken Familie!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kristall kristall

Veröffentlicht am 02.01.2024

Familie

Das Buch beginnt in Bayern in Jahr 1911. Nach dem Tod des Schmugglerkönigs geraten die drei Schwestern und Töchter aneinander. Jede hat andere Vorstellung vom Leben und scheut auch nicht vor rabiaten Methoden ... …mehr

Das Buch beginnt in Bayern in Jahr 1911. Nach dem Tod des Schmugglerkönigs geraten die drei Schwestern und Töchter aneinander. Jede hat andere Vorstellung vom Leben und scheut auch nicht vor rabiaten Methoden zurück, um die Ziele zu erreichen. Der erste Band einer Reihe war ein schöner Einstieg, sehr spannend und aufregend. Ich mag Familiengeschichten sehr gerne und auch diese hier war interessant und aufregend mit besonderen Figuren. Da freut man sich auf den zweiten Teil.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

CrazyGirl CrazyGirl

Veröffentlicht am 02.01.2024

Familienbande

Bayern 1911, die Geschichte um die drei Töchter von Korbinian Schinder geht weiter. Gwendolyn ist glücklich mit Alexander Wallenberg verheiratet. Leider erfüllt sich ihr Kinderwunsch nicht und Gwendolyn ... …mehr

Bayern 1911, die Geschichte um die drei Töchter von Korbinian Schinder geht weiter. Gwendolyn ist glücklich mit Alexander Wallenberg verheiratet. Leider erfüllt sich ihr Kinderwunsch nicht und Gwendolyn engagiert sich zusammen mit ihrer Schwiegermutter sehr stark in der Zuckerrübenproduktion. Als der Schwiegervater stirbt, verliert Alexander den Halt und wendet sich anderen Tagesbeschäftigungen zu.
Martha Schinder ist nach dem Tod ihres Vaters Korbinian ganz verbissen in ihrer Mission des Saccharin-Schmuggels und nicht bereit, sich mit Gwendolyn zu versöhnen. Der Handel mit dem Süßstoff ist hier verboten, weil er ein billiger Ersatz zum profitablen Zucker ist. In Amerika wird Saccharin in vielen Lebensmitteln zum Süßen verwendet. Im Auftrage des Präsidenten, wird auf Druck von Lebensmittelchemikern, eine Studie in Auftrag gegeben, ob dieser Zusatz schädlich ist.
Helene, die jüngste Tochter der Schinders hat ihren Weg noch nicht gefunden. Sie trifft sich mit Gwendolyn und führt für ihre Schwester Martha die Bücher. Als sie sich in Andrin verliebt ahnt sie nicht auf was sie sich einlässt.
Das Cover und der Titel passen zu dieser Saga um die drei Töchter. Die Protagonisten sind sehr authentisch beschrieben. Die Recherchen zum Süßstoff Saccharin haben mir viele neue Erkenntnisse gebracht. Die Handlung ist sehr interessant geschrieben und liest sich locker weg. Mein Interesse für den dritten Teil ist auf jeden Fall geweckt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

murphy murphy

Veröffentlicht am 19.11.2023

Martha

Die "Drei Schwestern-Saga" spielt Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts in Bayern.
In ihr dreht es sich um drei Schwestern und die Entdeckung, Verbreitung und den Schmuggel des Süßstoffs Saccharin.

Im ... …mehr

Die "Drei Schwestern-Saga" spielt Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts in Bayern.
In ihr dreht es sich um drei Schwestern und die Entdeckung, Verbreitung und den Schmuggel des Süßstoffs Saccharin.

Im zweiten Band steht Marthas Leben im Vordergrund, die den gefährlichen Saccharin-Schmuggel nach dem Tod des Vaters weiterführt. Dadurch gerät auch die Beziehung der Schwestern ins Wanken.
Währenddessen zeigt Gwendolyn ihr kaufmännisches Geschick in der Zuckerfabrik ihres Mannes. Allerdings sieht ihr Privatleben nicht ganz so rosig aus.

Diese Reihe ist nicht nur spannend, sie ist auch sehr informativ und interessant. Die Autoren nehmen ihre Leser mit auf eine Zeitreise und vermittelt viel Wissen rund um den ältesten Süßstoff.
Ihre Figuren beleben diese Geschichte durch ihre Charaktere, ihr Handlungen, die perfekt ausgearbeitet wurden.
Das Personenregister ist dabei sehr hilfreich, um nicht den Überblick zu verlieren.

Eine wunderbare, unterhaltsame Geschichte mit einer vielschichtigen Handlung, die mir sehr gut gefallen hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

niniste niniste

Veröffentlicht am 17.11.2023

Sehr gelungene Fortsetzung

 ,, Die Zuckerbaronin-Gwendolyns Hoffnung "  ist die  sehnsüchtig erwartete  Fortsetzung der Autoren Martina Sahler und Heiko Wolz. Nachdem mich schon der erste Teil über den Saccharin-Schmuggel absolut ... …mehr

 ,, Die Zuckerbaronin-Gwendolyns Hoffnung "  ist die  sehnsüchtig erwartete  Fortsetzung der Autoren Martina Sahler und Heiko Wolz. Nachdem mich schon der erste Teil über den Saccharin-Schmuggel absolut begeistert hat,  habe ich  mich voller Vorfreude auf Gwendolyns Geschichte gefreut.  Im ersten Teil stand Martha, die älteste der drei Schwestern im Fokus, diesmal ist es Gwendolyn, die Alexander Wallendorf geheiratet hat. Seinem Vater gehört die Donau-Zucker AG . Wegen eines alten  Konfliktes der Väter  muss sie sich von ihrer Familie fernhalten. Nach dem Unfalltod ihrers Vaters führt Martha mit großer Entschlossenheit den riskanten Schmuggel mit Saccharin weiter. Ihr Mann Benno und die jüngste Schwester Helena unterstützen sie dabei. Lieber wäre es den beiden, Martha würde damit aufhören.  

Gwendolyn bringt sich mit mit großem  Engagement und Geschick in die Zuckerfabrikation der Walkendorfs ein. Die Mitarbeiter schätzen sie sehr, sie ist die ,, Zuckerbaronin " . Alexander zeigt indessen nicht viel Interesse am  Familienunternehmen,  geht lieber aus und trifft Bekannte.  Selbst als sein  dominanter Vater stirbt , ändert er sein Verhalten nicht. Die  einst so glückliche Ehe steht nach drei Jahren  auf wackeligen Füßen, der erhoffte Nachwuchs ist nicht in Sicht , das belastet Gwendolyn zusätzlich. Können sie ihre Schwierigkeiten überwinden und ein glückliches gemeinsames Leben führen? Plötzlich steht Lisa, eine alte Bekannte  Alexanders aus Studentenzeiten vor der Tür. Was hat das zu bedeuten? 

Nach dem Ableben ihres Schwiegervaters hat Gwendolyn endlich Möglichkeit,  sich wieder mit ihren Schwestern zu treffen und die alte Vertrautheit herzustellen.  Doch wird es gelingen,  den allzu tiefen Graben zwischen ihr und Martha zu überwinden? Als Helena sich in den Schweizer Schmuggelpartner Andrin verliebt, ist Martha hocherfreut,  da es das Geschäft mit dem Saccharin zugute kommt. Doch Andrin ist nicht so , wie gedacht und Helena gerät in Gefahr.  Wird sie es schadlos überstehen?  Was geschieht,  so daß Gwendolyn einen schweren Verrat begehen muß? 

Martina Sahler  und Heiko Wolz erzählen wieder mit ganz viel Herzblut  und Empathie die Geschichte von den Schinderschwestern . Äußerst gefühlvoll und mit  viel Spannung und Dramatik taucht  man beim Lesen ins Jahr 1911 ein. Der Schmuggel mit Saccharin einerseits und die Produktion von Zucker andererseits wird eindrucksvoll und bildgewaltig beschrieben.  Die Konflikte sind deutlich zu spüren.  Auch der Abstecher in die USA hat mir sehr gut gefallen.  Durch eine Untersuchung sollte dort festgestellt werden, ob Saccharin gesundheitsschädlich ist und daher verboten werden sollte.  

Durch den flüssigen und leicht zu lesenden Schreibstil hat mich die spannende und gefühlvolle Geschichte von der ersten Seite an gefesselt.  Ich konnte mich jederzeit in die Gefühle und Gedanken der Protagonisten und Nebenpersonen hineinversetzen.  Ich habe mich mit ihnen gesorgt, gezittert vor Angst und   vor Freude geweint.

Der familiäre Zusammenhalt  spielt eine große Rolle und die daraus entstandenen Schwierigkeiten sind äußerst realistisch dargestellt. Ich habe die Protagonisten,  besonders Gwendolyn und Helena , ins Herz geschlossen.  Die Schwestern sind starke Frauen,  die für ihre  Wünsche und ihre Familie fast alles tun. Manchmal muss man auch anders handeln,  um den richtigen Weg zu zeigen oder zu finden.  

Den Autoren ist wieder eine absolut  begeisternde Geschichte gelungen,  die historische Fakten mit einer spannenden und dramatischen Familiengeschichte verbindet.  Mit 5 Sternen  von ganzem Herzen eine hundertprozentige Leseempfehlung . Lasst Euch mit der Zuckerbaronin ,, Marthas Geheimnis " und ,, Gwendolyns Hoffnung "  in die süß-gefährliche Welt des Saccharin und des Schmuggels entführen.  


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Martina Sahler

Martina Sahler - Autor
© Manfred Esser

Martina Sahler und Heiko Wolz haben als Duo zahlreiche erfolgreiche Jugendbücher veröffentlicht. Für ihren historischen Roman WEISSE NÄCHTE, WEITES LAND wurde Martina Sahler mit dem HOMER LITERATURPREIS in Silber ausgezeichnet, Heiko Wolz erhielt unter anderem das Literaturstipendium des Freistaats Bayern. DIE ZUCKERBARONIN ist der Auftakt zu ihrer ersten gemeinsamen historischen Romanreihe.

Mehr erfahren

Autor

Heiko Wolz

Heiko Wolz - Autor
© Jens Kortus

Martina Sahler und Heiko Wolz haben als Duo zahlreiche erfolgreiche Jugendbücher veröffentlicht. Für ihren historischen Roman WEISSE NÄCHTE, WEITES LAND wurde Martina Sahler mit dem HOMER LITERATURPREIS in Silber ausgezeichnet, Heiko Wolz erhielt unter anderem das Literaturstipendium des Freistaats Bayern. DIE ZUCKERBARONIN ist der Auftakt zu ihrer ersten gemeinsamen historischen Romanreihe.

Mehr erfahren

Sprecherin

Julia von Tettenborn

Julia von Tettenborn - Sprecher
© Bettina Malik

Julia von Tettenborn, 1973 geboren in Bremen, ist ausgebildete Schauspielerin. Neben der Schauspielerei ist sie in zahlreichen Hörbüchern, Hörspielen, Dokumentationen und Synchronisationen von Filmen zu hören. Außerdem betreibt sie ein Figuren- und Maskentheater in Köln. Ihre warme und sehr ausdrucksstarke Stimme ist wie geschaffen für gefühlvolle Hörbücher.

Mehr erfahren
Alle Verlage