Land im Sturm
 - Ulf Schiewe - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Historische Romane
1692 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-8387-8951-4
Ersterscheinung: 06.09.2019

Land im Sturm

Ungekürzt
Gelesen von Reinhard Kuhnert
Mit Illustrationen von Jan Reuter

(9)

Eine Familie, tausend Jahre

Sie ziehen mit den Truppen Ottos des Großen bei Augsburg in die Entscheidungsschlacht gegen die Ungarn. Wagen sich noch in der Frühzeit der Hanse mit ihren Schiffen über die Ostsee bis ins Baltikum vor und schließen sich dem Zweiten Kreuzzug an, um die ungläubigen Wenden zu bekehren. Sie kämpfen im Dreißigjährigen Krieg gegen die eigenen Landsleute und keine zweihundert Jahre später im Befreiungskrieg gegen die französischen Besatzer unter Napoleon. Sie haben Erfolg. Sie leiden. Und rappeln sich immer wieder auf. Bis sie schließlich in der Deutschen Revolution erneut entscheiden müssen, auf wessen Seite sie stehen: auf der Seite der Fürsten oder auf der des für die Demokratie kämpfenden Volkes.

Tausend Jahre deutscher Geschichte, tausend Jahre Familiengeschichte. Meisterlich führt Ulf Schiewe seine Helden an entscheidende Wendepunkte und konfrontiert sie mit den Herausforderungen ihrer Zeit. Was ist uns wichtig? Wer sind wir? Wo kommen wir her? Wo wollen wir hin? Was machen wir mit unseren Gaben und Talenten?

Rezensionen aus der Lesejury (9)

BettinaHertz BettinaHertz

Veröffentlicht am 24.09.2018

1000 Jahre deutsche Geschichte

Land im Sturm
Autor: Ulf Schiewe

Bayern, AD 995: Weil er zu Unrecht eines Verbrechens beschuldigt wird, flieht der junge Schmied Arnulf vor seinen Verfolgern über die Berge. Mitten im Wald trifft er auf ... …mehr

Land im Sturm
Autor: Ulf Schiewe

Bayern, AD 995: Weil er zu Unrecht eines Verbrechens beschuldigt wird, flieht der junge Schmied Arnulf vor seinen Verfolgern über die Berge. Mitten im Wald trifft er auf Hedwig, die von feindlichen Ungarn verschleppt wurde, aber entkommen konnte. Gemeinsam wandern sie nach Augsburg, wo sie in die Ereignisse um die große Ungarnschlacht König Ottos verwickelt werden. Dabei verlieben sie sich - und legen den Grundstein einer Familie, deren Nachkommen durch manchen Sturm gehen müssen, bevor sie fast tausend Jahre später die Staatsgründung des Deutschen Reiches miterleben ...

1000 Jahre deutsche Geschichte verpackt auf 928 Seiten! Ich war sehr neugierig, wie Autor Ulf Schiefe es schaffen wird, 1000 Jahre Geschichte so zu verpacken, dass sowohl Protagonisten und die historische Kulisse irgendwie im Einklang kommen und alles authentisch bleibt. Und ich muss sagen, es ist ihm hervorragend gelungen.

Den Anfang bzw. Grundstein legt Arnulf der Schmied mit Hedwig anno 955. Wir begleiten anfangs Arnulf und Hedwig in den Wirren des grausamen Ungarnfeldzuges und später die Nachkommen auf mehreren historisch belegten Ereignissen, u. a. dem Dreißigjährigen Krieg, Befreiungskrieg gegen die französischen Besatzer bis hin zur Deutschen Revolution um die Entscheidung „Fürsten“ oder Demokratie der Arbeiterklasse.

Absolut begeistert bin ich über den sehr angenehmen Schreibstil, super fließend, wunderbar bildhaft, spannend und emotionsgeladen. Ich bin sehr erstaunt, wieviel Tiefe hier in den Handlungen erreicht wird, wie schnell einem die jeweiligen Protagonisten ans Herz wachsen, bevor man sie wieder verlassen muss. Begeistert bin ich außerdem von den Beschreibungen der einfachen Leute in ihrem Alltag - sehr anschaulich dargestellt, vor allem auch im Wandel der Zeit von 955 bis hin ins Jahr 1848.

Wir begleiten immer wieder Arnulf seine Nachkommen und durch die Namensgleichheit hat man bei den handelnden Personen einen roten Faden, der sich perfekt durch das ganze Buch schlängelt.
Wie schon erwähnt, hat Ulf Schiewe wunderbare Charaktere geschaffen, die perfekt in die jeweilige Zeit in Szene gesetzt werden, die Kombination fiktiver und historisch belegter Personen ist hier außerdem hervorragend gelungen.

Optisch ist das Buch eine kleine Augenweide, ein wunderbares Cover, die einzelnen Abschnitte eines Kapitels sind durch ein kleines Bild eines Säbels geteilt, der hier seine ganz eigene Geschichte erzählt.

Land im Sturm ist uneingeschränkt empfehlenswert und bekommt von mir fünf verdiente Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

books-are-proof books-are-proof

Veröffentlicht am 21.09.2018

Durch die Zeit

Jede der fünf Erzählungen legt den Fokus auf die Bürger, wie sie die historisch wichtigen Ereignisse erlebt haben. Aus der Sicht von jeweils zwei Familien pro Abschnitt wird erzählt, wie die Situation ... …mehr

Jede der fünf Erzählungen legt den Fokus auf die Bürger, wie sie die historisch wichtigen Ereignisse erlebt haben. Aus der Sicht von jeweils zwei Familien pro Abschnitt wird erzählt, wie die Situation sie beeinflusst hat und wie sie darüber denken. Dabei fließen mal mehr, mal weniger historische Informationen mit in die Geschichte. So wird aber sehr gut gezeigt, wie viel die normalen Bürger über die eigene Situation Bescheid wussten.
Auch werden durch viele Alltagsbeschreibungen die Entwicklungen der Zeit deutlich: Aus einer einfachen Holzhütte wird zum Beispiel ein ansehnliches steinernes Anwesen.
Durch die episodenhaften Darstellungen begleitet man die familiären Charaktere oftmals nur für eine gewisse Zeitspanne, die aber immer bedeutsam ist. Aber gerne hätte ich in jedem Abschnitt noch mehr erfahren und das Ende der Erzählungen kam mir teilweise ein wenig abrupt vor. Doch der Autor hat immer ein einigermaßen passendes Ende gefunden. Und auch die Charaktere hatten eine eigene Persönlichkeit, die gut zur Geltung kam.
Und immer wieder gefreut hat es mich, wenn Verbindungen zu den vorherigen Abschnitten auftauchten.

Ein Roman, den ich nur empfehlen kann! 4,5 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Deichgraefin Deichgraefin

Veröffentlicht am 19.09.2018

Quer durch Deutschland

Von Ulf Schiewe besitze ich eine Reihe gelesene Romane im Regal. „Land im Sturm“ musste ich also auch lesen.
Mit seinen 928 Seiten ist das eine richtige Herausforderung.
Der Roman geht über fast 1000 Jahre ... …mehr

Von Ulf Schiewe besitze ich eine Reihe gelesene Romane im Regal. „Land im Sturm“ musste ich also auch lesen.
Mit seinen 928 Seiten ist das eine richtige Herausforderung.
Der Roman geht über fast 1000 Jahre und ist in 5 Teilen verfasst.

Im Jahre 995 geht es nach Bayern. Arnulf, der junge Schmied lässt sich von der Vogttochter umgarnen und übertölpeln. Er muss fliehen. Im Wald trifft er Hedwig, die von Ungaren überfallen und mißbraucht wurde. Gemeinsam gehen sie nach Augsburg.
Die Stadt wird von den Ungarischen Kämpfern angegriffen.
Wie bei Ulf Schiewe üblich, können wir die Kampfszenen persönlich miterleben. Wir sind mittendrin.

In jedem Teil gibt es viele geschichtliche Begebenheiten, etliche Kriege und immer geht es um Arnulf und Hedwigs Nachkommen. Da kommt der 30jährige Krieg vor und auch Napoleons Feldzüge sind dabei.

Der Roman lässt in seiner Spannung nicht nach. Eine ungewöhnliche gestaltete Geschichte, mit besonderem Stil, mit erlesenen Figuren und großen Emotionen. Ein echter Ulf Schiewe Roman.
Für Fans historischer Roman zu empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Thommy28 Thommy28

Veröffentlicht am 06.09.2018

Fünf historische Happen - als „Appetizer“ ganz nett

Einen kleinen Einblick in die Handlung (mit Schwerpunkt auf dem ersten Abschnitt des Buches) findet der Leser hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:



Das gut 900 Seiten starke Buch in in ... …mehr

Einen kleinen Einblick in die Handlung (mit Schwerpunkt auf dem ersten Abschnitt des Buches) findet der Leser hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:



Das gut 900 Seiten starke Buch in in 5 Abschnitte unterteilt. Die Abschnitte sind jeweils in 7 bis 9 kurze, knackige Kapitel unterteilt.



Die Abschnitte sind jeweils einem Zeitpunkt gewidmet, den der Autor für einen wesentlichen Zeitpunkt in der deutschen Geschichte erachtet. Es sind dies :



Abschnitt 1 angesiedelt im 10.Jahrhundert zur Zeit König Ottos und er Schlacht auf dem Lechfeld

Abschnitt 2 angesiedelt im 12. Jahrhundert zur Zeit des sogenannten „Kreuzzuges gegen die Wenden“

Abschnitt 3 angesiedelt im 17. Jahrhundert zur Zeit des „Dreißigjährigen Krieges“

Abschnitt 4 und 5 angesiedelt im 19. Jahrhundert zur Zeit der Befreiungskriege gegen Napoleon und der revolutionären deutschen Einheitsbewegung



In allen Abschnitten gibt der Autor einen sehr schönen und detaillierten Überblick über die jeweilige Zeit und das damalige Geschehen bevor die eigentliche Erzählung beginnt.



.Im Anschluss folgen recht kurze, fiktive Geschichten, die in dem jeweiligen Zeitraum spielen und das Leben und die Lebensumstände wunderbar darstellen. Dabei wechseln natürlich von Abschnitt zu Abschnitt die Protagonisten. Dabei handelt es sich überwiegend um fiktive Personen, gelegentlich werden aber auch für den jeweiligen Zeitraum wichtige tatsächliche Personen integriert - oder zumindest erzählerisch erwähnt. Eine Klammer zwischen den zeitlich doch sehr auseinander driftenden Abschnitten versucht der Autor durch ein Artefakt (einen Säbel) und durch Familienbande und Namensgleichheiten herzustellen. Das ist aus meiner Sicht - bis auf die letzten 2 Abschnitte - nicht gelungen. Ich habe sogar das Bemühen um Namensgleichheiten eher als hinderlich empfunden, weil ich für die Person ja ein Bild im Kopf hatte, das dann - hunderte Jahre später - erstmal wieder aus dem Kopf musste um einem neuen Bild und einer völlig neuen Person Platz zu machen.



Um das Buch nicht „ausufern“ zu lassen, mussten die einzelnen Geschichten natürlich ziemlich kurz gehalten werden und sie brechen leider immer sehr abrupt ab. Das hat bei mir ein Gefühl von Enttäuschung, hervorgerufen. Da hatte man sich gerade mit den Protagonisten angefreundet, der Funke war übergesprungen, die Flamme der Lesefreude begann aufzuflackern - da wurde sie auch schon ausgeblasen! Sehr schade!



Die kurzen Geschichten (im Schnitt „Heftchenformat“ von ca. 180 Seiten) waren von unterschiedlicher Qualität; mal mit viel Kampfgetümmel, mal mit leicht kitschiger Liebesgeschichte, mal mit einer Räubergeschichte usw.! Die Schreibweise war aber immer gut, leicht und flüssig zu lesen und vermittelte ein schönes Zeitgefühl. Die Verbindung bzw. schriftstellerische Ausprägung zwischen der fiktiven Erzählung und dem tatsächlichen, wichtigen historischen Ereignis war mal gut ausgeprägt (z.B. in dem letzten Abschnitt des Buches), mal wenig bis fast garnicht spürbar.



Das Gesamtkonzept des Buches einen Zeitraum von fast 1000 Jahren durch einzelne Kurzgeschichten abzuhandeln, hat mir nicht gefallen. Ich hätte es vorgezogen länger in der jeweiligen Zeit zu bleiben und den Werdegang der einzelnen Protagonisten weiter zu verfolgen. Eine Buchreihe wäre für meinen Geschmack die bessere Wahl gewesen.



Das Buch ist nicht schlecht, kann aber mit den übrigen Büchern des Autors - sicher auch konzeptionsbedingt - nicht mithalten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autor

Ulf Schiewe

Ulf Schiewe - Autor
© björn marquart (www. fotomarquart.de)

Sprecher

Reinhard Kuhnert

Reinhard Kuhnert - Sprecher
© Reinhard Kuhnert

Reinhard Kuhnert hat sein Handwerk an der Theaterhochschule und am Literaturinstitut in Leipzig erlernt. Danach folgten einige Jahre als Dramatiker für Theater, Funk und Fernsehen. Von 1994 – 2007 lebte er in Irland und arbeitete als Gastdozent für Theater an der Universität Galway. Neben seiner Tätigkeit als Autor und Regisseur ist er heute der Sprecher zahlreicher Hörbücher, Hörspiele und Dokumentationen. Mit seiner Stimmenvielfalt hat er bereits George R.R. Martins Fantasy-Epos Das …

Mehr erfahren
Alle Verlage