Zeitenzauber - Die goldene Brücke
 - Eva Völler - Hörbuch
Coverdownload (75 DPI)

9,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Erzählendes Jugendbuch
619 Minuten
2 CDs
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8387-7563-0
Ersterscheinung: 15.05.2015

Zeitenzauber - Die goldene Brücke

2. Teil
Gelesen von Annina Braunmiller-Jest

(16)

Nachdem Anna sich dem Geheimbund der Zeitwächter angeschlossen hat, lässt das nächste Abenteuer nicht lange auf sich warten. Mitten in ihrer Abiturprüfung ereilt sie eine Schreckensnachricht aus Paris: Sebastiano ist verschollen – und zwar im 17. Jahrhundert! Anna begibt sich auf eine gefährliche Reise und findet ihren Freund tatsächlich in Paris wieder. Doch es gibt ein neues Problem: Er hält sich für einen Musketier und hat keine Ahnung, wer Anna ist. Schafft sie es, seinem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen?

Rezensionen aus der Lesejury (16)

giselaslesehimmel giselaslesehimmel

Veröffentlicht am 22.02.2018

Die goldene Brücke

Auch das zweite Zeitreisen-Abenteuer von Anna und Sebastiano konnte mich wieder von der ersten Silbe an mitnehmen. Die Beiden wissen wo es schön ist. Nach Venedig durfte ich mit nach Paris.
Anna hat Gefallen ... …mehr

Auch das zweite Zeitreisen-Abenteuer von Anna und Sebastiano konnte mich wieder von der ersten Silbe an mitnehmen. Die Beiden wissen wo es schön ist. Nach Venedig durfte ich mit nach Paris.
Anna hat Gefallen am Geheimbund gefunden. Mit Sebastiano verbindet sie nicht nur die Liebe. Beide sind richtig süchtig nach Abenteuern. Auch Casanova weiß den Einsatz der Beiden zu schätzen. Doch, was machen, wenn Annas bessere Hälfte in Paris 1625 landet, und sich an nichts mehr erinnern kann?
Sebastiano weiß nichts mehr von seinem richtigen Leben. Eine Anna kennt er nicht. Schon bald macht er jedoch mit einem jungen, ständig schmutzigen und etwas eigenartigen Mädchen, Bekanntschaft. Anna! Kein Wunder, dass die junge Frau ständig schmutzig ist. Wälzt sie sich doch ständig vor seinen Füßen im Dreck!

Anna glänzt in dieser Geschichte mit einer noch größeren Portion Tollpatschigkeit. Ständig fällt sie ihrer großen Liebe vor die Füße. Anna ist voll damit beschäftigt, ihren Freund Sebastiano an die gemeinsame Leidenschaft zu erinnern. Auch in dieser Geschichte muss sie aufpassen, wem sie trauen kann. Nicht jeder Bewahrer meint es gut mit ihr. Der Geheimbund der Zeitwächter bietet ihr einen interessanten Nebenjob. Mitten in der Abiturprüfung ist es für sie eine schöne Abwechslung. Aber, was ist mit Sebastiano passiert?
Anna und ihre große Liebe müssen in das Zeitgeschehen positiv eingreifen. Ein geheimnisvoller Spiegel zeigt die Auswirkungen, wenn es ihnen nicht gelingt.
Mal schauen, wie Anna das nun hinbekommt. Ist doch ihr Schatz nun ein Musketier. Jawoll! Er agiert auf der falschen Seite. Anna soll eine Königin retten. Sebastiano arbeitet dagegen.

Besonders gut gefällt mir die sprachliche Sperre. Wenn Anna eint Wort sagen möchte, das es in diesem Jahrhundert noch nicht gibt, tritt der "intergalaktische Translator" in Kraft.


iPod = Spiegel
Film = Kostümstück
Auto = Fuhrwerk
Kumpel = Kamerad
toll = formidabel
cool = überaus bemerkenswert
usw.

Anna muss sich daran gewöhnen, dass es im mittelalterlichen Paris keinen Sebastiano mehr gibt. Hier ist er "Sébastien!"

Ich habe die Zeitreise ins mittelalterliche Paris sehr gerne mitgemacht. Humor Spannung und Aktion sind auch im zweiten Teil des Zeitenzaubers wieder geboten.
1625 sind Frauen noch richtige Frauen. Die Kurven sind echt. Silikon kommt in dieser Zeit noch nicht zum Einsatz. Klar, auch dieses mal wird ein anständiges Deo oftmals wieder schmerzlich vermisst. Ein Plumpsklo ist auch nicht jedermanns Sache.
Ich bin durch die Seiten gerast. Ich wollte wissen: Wird aus Sébastien wieder Sebastiano?

Unbedingt Lesen! Danke Eva Völler.

>>Habe ich dir schon gesagt, dass ich verrückt nach dir bin?<< >>In diesem Jahrhundert noch nicht.<< (5% auf dem Reader)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

TheresaGa TheresaGa

Veröffentlicht am 07.12.2022

coole Fortsetzung

Die spannende Reise geht weiter. Diesmal befinden sich Anna und Sebastiano in Frankreich in der Zeit der Musketiere. Das Sebastiano sein Gedächtnis verloren hat erschwert einiges. Finden beide wieder zurück ... …mehr

Die spannende Reise geht weiter. Diesmal befinden sich Anna und Sebastiano in Frankreich in der Zeit der Musketiere. Das Sebastiano sein Gedächtnis verloren hat erschwert einiges. Finden beide wieder zurück in die Zukunft?
Zeitenzauber 2 ist eine fantastische Fortsetzung mit vielen Rätseln und Abenteuern. Man befindet sich sofort mitten im Geschehen und fiebert mit Anna mit.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Michi_93 Michi_93

Veröffentlicht am 19.02.2019

Eine Zeitreise zum verlieben

Auch der zweite Teil der Zeitenzauber Trilogie ist mehr als gelungen!

Kurzes zum Inhalt:
Anna hat sich dem Geheimbund angeschlossen. Dem Geheimbund der Zeitwächter. Aber Anna steckt mitten in ihrem Prüfungen, ... …mehr

Auch der zweite Teil der Zeitenzauber Trilogie ist mehr als gelungen!

Kurzes zum Inhalt:
Anna hat sich dem Geheimbund angeschlossen. Dem Geheimbund der Zeitwächter. Aber Anna steckt mitten in ihrem Prüfungen, das macht alles unnötig kompliziert. Doch dann die Schreckensnachricht: Sebastiano ist verschwunden. Verschollen im 17. Jahrhundert. Nun ist Anna gefragt. Sie muss nach Paris reisen und was sie dann im 17. Jahrhundert erfährt, wirft sie komplett aus der Bahn!

Meine Meinung:
Wie oben schon angedeutet, hat mich auch der zweite Teil total in Bann genommen. Ich habe den ersten Teil schon geliebt - und Sebastiano *-*. Omg Leute ihr müsst es wirklich lesen! Die beiden Protagonisten haben mich so in ihren Bann gezogen - Suchtfaktor!
Auch im zweiten Teil fehlt es wieder an nichts !
Einziges Manko (Erklärung für 0,5 Punkte abzug) ist das Cover. Mir persönlich gefällt es nicht. Es passt super zum ersten Teil, aber sieht für mich leider eher nach einem Kinderbuch aus. Daher habe ich mir hier auch nur die eBook Version geholt.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung! Ich liebe diese Reihe und bin gespannt auf Band 3 !

Eigentlich will ich gar nicht dass es endet :(

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

JennyChris JennyChris

Veröffentlicht am 28.09.2022

Spannende Reise nach Frankreich ins 17. Jahrhundert

*Meine Meinung*

Das Cover gefällt mir auch bei diesem Band wieder sehr gut und stimmt sehr gut auf die Atmosphäre in der Geschichte ein.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht, flüssig und den Charakteren ... …mehr

*Meine Meinung*

Das Cover gefällt mir auch bei diesem Band wieder sehr gut und stimmt sehr gut auf die Atmosphäre in der Geschichte ein.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht, flüssig und den Charakteren wunderbar angepasst. Vor allem das mit der passenden Sprache finde ich hier wirklich sehr toll gelöst. Die Geschichte wird auch weiterhin aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Anna erzählt.

Auch in diesem Band begleiten wir wieder Anna und Sebastiano, aber es ist schon ein bisschen Zeit zwischen dem ersten und zweiten Band vorangeschritten. Denn Anna befindet sich mitten in den Abiturprüfungen und da das nicht schon stressig genug ist, steckt Sebastiano in der Vergangenheit fest und erinnert sich an nichts. Auch nicht an seine Liebe zu Anna. Daher muss Anna ihm hinterher reisen und ihrem Freund helfen. Dabei geht sie wie schon im ersten Band eher chaotisch, humorvoll und manchmal auch etwas naiv an die Sache ran. Zeitreisen mit ihr endet eigentlich immer in einem riesigen, aber auch humorvollen Chaos. Aber auch Sebastiano hat mir total gefallen, gerade weil man ihm von einer anderen Seite kennenlernt.

Auch das neue Abenteuer von Sebastiano und Anna konnte mich wieder sehr gut unterhalten, vor allem, weil ich das Setting noch etwas spannender fand. Auch die ganze Geschichte mit den Musketieren und der Königin fand ich richtig gelungen. Dabei ist Annas Tollpatschigkeit auch immer für einen Lacher gut. Vor allem hat aber auch Sebastianos Gedächtnisverlust die Geschichte interessanter gemacht. Dabei konnte man auch die Entwicklung der Liebesgeschichte besser folgen, als im ersten Band fand ich. Alles in allem würde ich mir immer noch etwas mehr Tiefe in der Geschichte wünschen, auch in den ganzen Ereignissen, dennoch hat sie mich gut unterhalten.

*Mein Fazit*

Zeitenzauber: Die goldene Brücke ist wieder ein magisches Zeitreiseabenteuer rund um Anna und Sebastiano, die es nach Paris des 17. Jahrhunderts verschlägt. Zur Zeit der Musketiere und noch weiteren schillernden Persönlichkeiten. Die Handlung fand ich sehr spannend und auch das Ereignis, dass Anna aufhalten musste. Auch die Charakterentwicklung von Sebastiano ist spannend, da er sein Gedächtnis verliert. Alles in allem ist auch dieser Band wieder eine leichte, aber auch spannende Unterhaltung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buchstabenwald buchstabenwald

Veröffentlicht am 20.09.2022

Es geht weiter in Paris ...

Anna ist jetzt Zeitwächterin. Zusammen mit ihrem Loverboy Sebastiano bereist sie die verschiedensten Epochen und erlebt Abenteuer. Klingt ganz cool? Blöd nur, wenn ein Notruf kommt und Anna alleine nach ... …mehr

Anna ist jetzt Zeitwächterin. Zusammen mit ihrem Loverboy Sebastiano bereist sie die verschiedensten Epochen und erlebt Abenteuer. Klingt ganz cool? Blöd nur, wenn ein Notruf kommt und Anna alleine nach Paris des 17. Jahrhunderts geschickt wird. Dort ging Sebastiano irgendwie verloren. Besser gesagt: Nicht Sebastiano, sondern sein Gedächtnis. Der hält sich nämlich für ein Musketier und hat keinen blanken Schimmer mehr, wer Anna ist oder was eigentlich seine Mission war. Neben dieser verzwickten Liebessituation sind in Paris auch wieder dunkle Gestalten am Werk, die die Geschichte verändern wollen…
.
Anna in Doppelmission. Sebastianos Herz wieder gewinnen und die Halunken schnappen. Nicht schlecht, Herr Specht.
.
Durch Sebastianos verlorenes Gedächtnis kommt nämlich Schwung in die Story - auch wenn das Wieder-zueinander-finden ähnlich spannungsfrei und ohne großem Knistern verläuft, wie das Zueinander-finden in Band 1, sind Sebastiano und Anna für mich als Paar super. Vielleicht ein bisschen kitschig, aber wie sie miteinander umgehen und gemeinsam agieren gefällt mir sehr gut. Oft ist es ja so, dass nur das Verlieben spannend zu lesen ist, die Paare dann aber absolut an Unterhaltungswert verlieren - das ist hier umgekehrt und das feiere ich!!
.
Auch sonst gefällt mir das Setting mit den Musketieren, Kardinal Richelieu und dem Paris der Vergangenheit sehr gut. Die Handlung ist kurzweilig, viele nette Nebencharaktere tauchen auf und man fühlt sich gut abgeholt und sofort wohl. Wobei Paris wohl - so wie jede andere Stadt im 17. Jahrhundert - ein volles Drecksloch war haha.
.
Fazit: Solider mittlerer Band, der Abwechslung mit bringt und mich voll überzeugt hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Eva Völler

Eva Völler - Autor
© Olivier Favre

Eva Völler hat sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Trotzdem verdiente sie zunächst als Richterin und Rechtsanwältin ihre Brötchen, bevor sie die Juristerei endgültig an den Nagel hängte. "Vom Bücherschreiben kriegt man einfach bessere Laune als von Rechtsstreitigkeiten. Und man kann jedes Mal selbst bestimmen, wie es am Ende ausgeht." Die Autorin lebt mit ihren Kindern am Rande der Rhön in Hessen.

Mehr erfahren

Sprecherin

Annina Braunmiller-Jest

Annina Braunmiller-Jest - Sprecher
© Chris Hirschäuser

Annina Braunmiller-Jest, 1985 in Augsburg geboren, absolvierte eine Musicalausbildung an der Stage School Hamburg und arbeitet als Sprecherin und Schauspielerin. Bekannt ist sie vor allem als die Stimme von Kristen Stewart aus den Twilight-Verfilmungen. Im Fernsehen hört man sie in Serien wie How I Met Your Mother und Suburgatory. Parallel zu ihrem Wirken als Synchronsprecherin spricht Annina Braunmiller regelmäßig Hörbücher ein, u. a. von Stephenie Meyer, Maggie Stiefvater oder Lauren …

Mehr erfahren
Alle Verlage