Zeitenzauber
 - Eva Völler - Hörbuch-Download

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99

Lübbe Audio
Audio-Download, bearbeitet
Jugendbücher
ISBN: 978-3-8387-6882-3
Ersterscheinung: 19.08.2011

Zeitenzauber

Die magische Gondel
Gelesen von Hannah Schepmann

(7)

Venedig 2009: Die 16-jährige Anna genießt ihre Sommerferien. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Kurz darauf wird Anna im Gedrängel einer Bootsparade ins Wasser gestoßen und von einem jungen Mann in die rote Gondel gezogen und befindet sich plötzlich im Jahr 1499! Anna muss nun in dieser Epoche zurechtkommen. Sie sucht Sebastiano, den Jungen, der sie hierher geholt hat, damit er sie zurück ins Jahr 2009 bringt. Doch dann erfährt sie, dass die rote Gondel erst zum nächsten Mondwechsel wiederkommt …

Rezensionen aus der Lesejury (7)

MarysolFuega MarysolFuega

Veröffentlicht am 21.08.2017

Auf, in die Vergangenheit!

Eine wunderbare Zeitreisegeschichte mit einer etwas oberflächlichen Protagonistin und überladen- kitschigem Ende ;)



Hach, ich liebe Zeitreisegeschichten einfach! Und obwohl ich noch nie in Venedig ... …mehr

Eine wunderbare Zeitreisegeschichte mit einer etwas oberflächlichen Protagonistin und überladen- kitschigem Ende ;)



Hach, ich liebe Zeitreisegeschichten einfach! Und obwohl ich noch nie in Venedig war, faszinieren mich gerade Geschichten, die in dieser Stadt spielen, da sie geheimnisvoll, romantisch und doch auch mystisch- bedrohlich sein kann mit den vielen Kanälen, Gondeln und Brücken.

Noch dazu fand ich die Epoche diese Buches ausgesprochen spannend, da im 15. Jahrhundert viele weltbewegende Ereignisse geschahen - Buchdruck, Renaissance- Beginn, Humanismus, "Entdeckung" der neuen Welt, etc.

Leider konnte die spannenden Rahmenhandlung nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Protagonistin Anna oberflächlich und oftmals zickig war und mit ihrer Art nicht nur mich nervte, sondern auch viele Probleme schuf. Gegen Ende veränderte sie sich zwar, aber das war mir noch nicht genug. Ich hoffe, dass sie in den folgenden Bänden weltoffener, interessierter und weniger oberflächlich ist - und nachdenkt, bevor sie handelt!

Und auch wenn ich Sebastiano und die anderen Charaktere ins Herz geschlossen habe, war mir die Liebesgeschichte zu schnell, zu sehr an den Haaren herbeigezogen und das Ende dann einfach zu kitschig. Ja klar, ich wünsche allen ein gutes Leben, aber müssen sie dann auch noch ihre Seelenpartner finden?!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

TheBookStorys TheBookStorys

Veröffentlicht am 18.04.2017

Zeitenzauber - Band 1

Heute stelle ich euch das neuste Werk von Susanne Goga vor, denn es ist schon eine Zeit lang her als ich das letzte mal ein Buch von ihr gelesen habe. Da mir das letzte Buch, welches auch gleichzeitig ... …mehr

Heute stelle ich euch das neuste Werk von Susanne Goga vor, denn es ist schon eine Zeit lang her als ich das letzte mal ein Buch von ihr gelesen habe. Da mir das letzte Buch, welches auch gleichzeitig mein erstes von der Autorin war, so gut gefallen hat, habe ich mich umso mehr auf das neue gefreut.

Wir werden zu Anfang langsam an die Geschichte herangeführt und bekommen somit erst einmal etwas aus dem Leben unserer Protagonistin erzählt. Doch das erste Geheimnis, welches uns enthüllt wird, lässt nicht lange auf sich warten. Genau davon lebt die Geschichte auch, denn es wird ein Geheimnis nach dem anderen entdeckt, jedoch nicht sofort entschlüsselt, was dem ganzen natürlich die gewisse Spannung gibt. Leider gab es auch ab und an Stellen in denen die Spannung ein wenig abhanden gekommen ist, was der Geschichte aber nicht geschadet hat. Man erlebt das Abenteuer so realistisch mit, als wären wir selbst die Protagonistin.

Die Protagonistin Matilda ist eine starke, unabhängige und liebenswerte Frau. In der Zeit zu der das Buch spielt, hatten es Frauen wahrlich nicht einfach, aber Matilda ist trotzdem eine taffe Frau und lässt sich nichts gefallen, wahrt jedoch dabei aber trotzdem ihre Manieren.
Jedoch ist mir aufgefallen, dass die Protagonistin die selben Charakterzüge hat, wie die Protagonistin aus ihrem anderen Buch das ich las. Persönlich hat mich das nicht gestört, da mir Matilda als Charakter super gefallen hat. Auch die anderen Charaktere sind einem sehr ans Herz gewachsen, da sie voller Herzensgüte stecken, welche beim Lesen auf den Leser übertragen wird. Die Ausarbeitung der Charaktere hat mir sehr zugesagt.
Durch den Schreibstil, der mir auch im ersten Buch schon immens gut gefallen hat, erlebt man die Geschichte so realistisch mit, als befände man sich selbst an diesen beschriebenen Orten. Emotionen gibt es in der Geschichte wirklich viele und als Leser kann man diese immer nachvollziehen und spüren. Die Atmosphäre lebt von ihren Beschreibungen und verursacht einem doch des öfteren mal eine Gänsehaut. Ich bin ein großer Fan dieser Schreibart.


Im Großen und Ganzen hat mir das Buch viel geben können, von Spaß am miträtseln, über Grusel-schauer die einem Gänsehaut verursachen, bis hin zu wohlig warmen Schauern die einen glückselig lächeln lassen. Ich kann euch dieses Buch sowie die Autorin wirklich empfehlen und lege euch ans Herz, wenn ihr gern historisches lest, mal etwas von ihr zu testen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ErikaOnTour ErikaOnTour

Veröffentlicht am 17.11.2016

Lädt zum Träumen ein

Als Anna wieder zu sich kommt ist es finstere Nacht und bei genauerer Betrachtung hat sich in Venedig einiges verändert. Sie ist im Jahr 1499 gelandet. Doch noch bevor Anna diesen Schock verdauen kann, ... …mehr

Als Anna wieder zu sich kommt ist es finstere Nacht und bei genauerer Betrachtung hat sich in Venedig einiges verändert. Sie ist im Jahr 1499 gelandet. Doch noch bevor Anna diesen Schock verdauen kann, ist sie schon mitten drin im Abenteuer.

Sebastiano, der Anna in die Gondel zog ist ein Zeitreisender und zunächst wenig interessiert an Anna’s Problemen und vor allem ihrem drängenden Wunsch – wieder nach hause zu kommen. Schon bald aber stellt sich heraus, dass nicht nur Anna Sebastiano braucht sondern auch Sebastiano auf Anna angewiesen ist.

Im finsteren Venedig des 15. Jahrhunderts müssen die beiden so manches gefährliche Abenteuer bestehen und ihre Rückkehr ins Jahr 2009 scheint alles andere als gewiss.

Zeitenzauber ist ein Buch, das sich mühelos in einer fernen Vergangenheit bewegt ohne dabei verstaubt oder langweilig zu wirken.

Eva Völler haucht allen Charakteren glaubwürdig Leben ein und schon bald tauchen die LeserInnen ganz ein in ein längst vergangenes Venedig. Anna ist ein modernes junges Mädchen, das sich in der Vergangenheit nicht unterkriegen lässt und deren Verstand auch nicht vernebelt wenn sie ein ernstes Wort mit ihrem Herzbuben spricht.

Ich habe mich beim Lesen lebhaft an meine beiden Aufenthalte in Venedig erinnert und bin dabei ganz schnell ins Träumen gekommen.

Insgesamt ist Zeitenzauber ein schnell gelesenes Buch, dass zum Lachen bringt aber auch spannend und mitreißend ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Squirrel Squirrel

Veröffentlicht am 15.09.2016

Ein magischer Zeitenzauber

Ich bin ein großer Fan von Jugendbüchern, da diese oft nicht so blutgetränkt und gruselig sind.
Die magische Gondel ist der 1. Teil von 3 Zeitenzaubern.
Mir gefällt die Geschichte sehr gut, ein toller ... …mehr

Ich bin ein großer Fan von Jugendbüchern, da diese oft nicht so blutgetränkt und gruselig sind.
Die magische Gondel ist der 1. Teil von 3 Zeitenzaubern.
Mir gefällt die Geschichte sehr gut, ein toller Humor und eine liebenswerte Hauptfigur. Die 16 jährige Anna fällt 2009 in Venedig ins Wasser und wacht 1499 wieder auf.
Sehr spannend geschrieben mit einer süßen kleinen Liebesgeschichte.Es heisst nun, das Geheimnis der roten Gondel zu lüften. Mit dieser scheint man zurück in die Zukunft reisen zu können. Ich bin nun sehr gespannt auf den 2. Teil "Die goldene Brücke".

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hauntedcupcake Hauntedcupcake

Veröffentlicht am 15.09.2016

Ein süsser Zeitreiseroman

Anna verbringt die Sommerferien mit ihren Eltern in Venedig. Bei einem Gondel-Umzug wird sie in den Canal Grande gestossen - und von einem ziemlich attraktiven jungen Mann gerettet. Doch dann geschieht ... …mehr

Anna verbringt die Sommerferien mit ihren Eltern in Venedig. Bei einem Gondel-Umzug wird sie in den Canal Grande gestossen - und von einem ziemlich attraktiven jungen Mann gerettet. Doch dann geschieht etwas seltsames: die Luft flirrt, es gibt einen lauten Knall, und als Anna wieder zu sich kommt, muss sie mit Schrecken feststellen, dass sie eine Zeitreise ins Jahr 1499 gemacht hat.
Natürlich will Anna sofort zurück in ihre Zeit, doch leider ist das erst beim nächsten Mondwechsel möglich. Doch ihre Rückreise erweist sich als ein Ding der Unmöglichkeit, zumindest bis sie eine ihr bestimmte Aufgabe erfüllt hat. Zum Glück lernt sie ein nettes Mädchen kennen, das ebenfalls aus einer anderen Zeit stammt - und auch dem hübschen Zeitreisenden Sebastiano kommt sie langsam näher - was ihren Aufenthalt etwas erträglicher macht.

Eva Völler hat eine romantisch verträumte Geschichte geschaffen, voller Liebe zum Detail. Die Charaktere sind ihr wunderbar gelungen und ihr Schreibstil ist flüssig zu lesen.
Alles in Allem hat mir ein bisschen die Spannung gefehlt, aber gefallen hat mir "Die magische Gondel" ansonsten sehr gut!

4.5 von 5 Sternen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sprecherin

Hannah Schepmann

Hannah Schepmann - Sprecher
© pro event/Andreas Biesenbach

Hannah Schepmann, Jahrgang 1995, stammt aus einer beliebten Schauspieler- und Sprecherfamilie, die in Bergisch Gladbach lebt. Sie kam schon früh mit dem Sprechen in Berührung und hat z.B. bei YODA ICH BIN! ALLES ICH WEISS! mitgewirkt und ZEITENZAUBER von Eva Völler mit viel Tiefe und überzeugenden Emotionen eingelesen.

Mehr erfahren

Autorin

Eva Völler

Eva Völler - Autor
© Olivier Favre

Eva Völler hat sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Trotzdem verdiente sie zunächst als Richterin und Rechtsanwältin ihre Brötchen, bevor sie die Juristerei endgültig an den Nagel hängte. "Vom Bücherschreiben kriegt man einfach bessere Laune als von Rechtsstreitigkeiten. Und man kann jedes Mal selbst bestimmen, wie es am Ende ausgeht." Die Autorin lebt mit ihren Kindern am Rande der Rhön in Hessen.

Mehr erfahren
Alle Verlage