Cinder & Ella
 - Kelly Oram - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Erzählendes für junge Erwachsene
671 Minuten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8387-9258-3
Ersterscheinung: 21.06.2019

Cinder & Ella

Ungekürzt
Gelesen von Nora Jokhosha, Maximilian Artajo
Übersetzt von Fabienne Pfeiffer

(329)

Nach einem schweren Autounfall hat Ella ein Jahr voller OPs und Rehas hinter sich. Und nun muss sie auch noch zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen, die sie überhaupt nicht kennt. Ella will nur eins: ihr altes Leben zurück. Deshalb beschließt sie, sich nach langer Zeit wieder bei ihrem Chatfreund Cinder zu melden. Er ist der Einzige, der sie wirklich versteht, und obwohl sie ihn noch nie getroffen hat, ist Ella ist schon eine halbe Ewigkeit heimlich in ihn verliebt. Was sie nicht weiß: Auch Cinder hat Gefühle für sie. Und er ist der angesagteste Schauspieler in ganz Hollywood.

Rezensionen aus der Lesejury (329)

Leto Leto

Veröffentlicht am 30.05.2020

Perfekte Balance zwischen Kitsch und Können

Ellamara hat viele schwere Monate hinter sich. Bei dem Autounfall hat sie nicht nur ihre Mutter verloren, sondern wird selbst für ihr ganzes Leben gezeichnet. Ihr verbrannter Körper und die Narben werden ... …mehr

Ellamara hat viele schwere Monate hinter sich. Bei dem Autounfall hat sie nicht nur ihre Mutter verloren, sondern wird selbst für ihr ganzes Leben gezeichnet. Ihr verbrannter Körper und die Narben werden ihr ganzes Leben lang zu sehen sein und schon jetzt machen sich viele Menschen darüber lustig. Dazu muss sie noch zu ihrem Vater und seiner neuen Familie ziehen, obwohl sie ihren Vater seit über zehn Jahren nicht mehr gesehen hat. Sie hat alle ihre Freunde verloren. Alle bis auf Cinder. Ihr Internetfreund freut sich riesig, als sie sich nach so vielen Monaten wieder bei ihm meldet.


Ich glaube nicht, dass ich dieses Buch jemals gekauft hätte, wenn ich nicht von einer Freundin überredet worden wäre. Das Cover spricht mich leider überhaupt nicht an und auch der Titel schien mir eindeutig zu kitschig. Doch jetzt bin ich so froh, dass ich dieses Buch lesen durfte.

Die Charaktere sind total authentisch. Ella hat die schwere zeit hinter sich und auch noch vor sich. Man fühlt total mit ihr mit und leidet mir ihr. Sie ist so eine tolle Persönlichkeit, der so schreckliches widerfahren ist. Mit ihren Stiefschwestern kann sie sich zunächst nicht anfreunden und auch ihrem Vater gegenüber ist sie abweisend. Sie kann ihm nicht verzeihen, dass er sie verlassen hat und dieser Frust wird deutlich. Sie fühlt sich wie eine Ausgestoßene, glaubt nicht, dass sie je wieder echte Freunde finden kann, außer Cinder, mit dem sie seit langer zeit wieder Kontakt aufgenommen hat.

Cinder aka Brian ist ein gefeierter Hollywoodnewcomer, der unter seinem blendenden Aussehen so viel mehr verbirgt, was niemand erkennt außer Ella. Sein Schmerz darüber, dass er seine wahre Identität niemals Ella verraten kann aus Angst, dass sie ihn dann auch nur als den gutaussehenden Schauspieler wahrnimmt, ist fast zum Greifen nahe. Die Beziehung zu seiner Filmpartnerin macht ihn unglücklich und er flüchtet immer wieder in das Gespräch mit Ella. Er will sie so gerne treffen, aber er weiß, dass das unmöglich ist.

Kelly Oram versteht es ein modernes Märchen zu erschaffen. Zunächst war ich ein bisschen abschgeschreckt, da ich glaubte, dass es sich bei dem Buch um richtigen Kitsch à la Cinderella-Story handelt (wie soll man bei dem Namen auch was anderes denken?). Natürlich sind ein paar kitschige Cinderella Elemente enthalten, aber im Großen und ganze hat mich dieses Buch total überrascht. Die Umsetzung dieses Aschenputtel-Themas ist grandios gelungen. Es ist eine weitere Adaption des beliebten Märchens, sondern viel mehr eine völlig neue Geschichte mit ähnlichem Hintergrund. Ich war lange nicht mehr so positiv überrascht von einem Buch wie ich es bei Cinder&Ella war, da hier die Vermischung von Kitsch und Klasse perfekt im Lot war. Das ist ganz großes Können!

Die Geschichte hat mich total berührt. Ich habe beim Lesen geweint und gelacht. Manchmal sogar beides gleichzeitig. Das Buch ist fesselnd und dabei so locker geschrieben, dass man nicht aufhören kann zu lesen. Gleichzeitig spricht Kelly Oram ein Problem an, das in unserer Gesellschaft viel zu häufig auftaucht: Ausgrenzung aufgrund von Aussehen, aufgrund von Anderssein.
Durch dieses Buch wird super anschaulich gezeigt, was es für ein Gefühl ist, ausgegrenzt zu werden. Gerade in der ersten Hälfte fühlt man sich so hilflos, weil man nichts anderes möchte, als Ella zu helfen.
Ich konnte ihr nicht helfen, während dem Lesen, aber ich glaube es ist wichtig, dass wir uns bewusst machen, dass es nicht nur eine Fiktion ist. Da draußen gibt es tausende von Ellas, die ein schlimmes Schicksal hinter sich haben. Ich glaube wir sollten uns mehr bewusst werden, dass wir etwas bewirken können, wenn wir uns nicht immer von Aussehen und Beliebtheit blenden lassen. Ich finde das sind wir Ella schuldig.

Ich kann also sagen, dass dieses Buch auf jeden Fall ein Jahreshighlight für mich ist und ich jedem ans herz legen würde, Ellas Geschichte selbst zu erleben. Eine ganz klare Empfehlung meinerseits.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Josiliinchen Josiliinchen

Veröffentlicht am 27.05.2020

Tolle lovestory

Ich habe vorher so so viel positives über dieses Buch gehört. Das ganze Internet hat davon geschwärmt. Und was soll ich sagen? Ich liebe dieses Buch! Ich habe die ganze Zeit mit gefiebert, wie es mit ... …mehr

Ich habe vorher so so viel positives über dieses Buch gehört. Das ganze Internet hat davon geschwärmt. Und was soll ich sagen? Ich liebe dieses Buch! Ich habe die ganze Zeit mit gefiebert, wie es mit Cinder und Ella verläuft, ob sie sich treffen, sich endlich ihre Gefühle gestehen oder einfach nur texten. Wie aufregend, wenn man seinen besten Chatfreund noch nie gesehen hat und total in ihn verliebt ist. Das komplette Buch lässt sich so gut lesen, man atmet das Buch förmlich weg. Auch das Ende hat mich nicht enttäuscht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

skjoon skjoon

Veröffentlicht am 26.05.2020

Cinder&Ella -Teil 1

Dies ist mein erster Roman von Kelly Oram. Ich war doch schon richtig neugierig auf dieses Buch,da es einfach so dermaßen gehypt wird. Und hier,in diesem Fall,kann ich den Hype durchaus verstehen.

Die ... …mehr

Dies ist mein erster Roman von Kelly Oram. Ich war doch schon richtig neugierig auf dieses Buch,da es einfach so dermaßen gehypt wird. Und hier,in diesem Fall,kann ich den Hype durchaus verstehen.

Die Geschichte hat süße,traurige,brührende und soo schöne Momente.Innerhalb von zwei Tagen habe ich das Buch regelrecht verschlungen.

Ich finde nur das Cover echt nicht sonderlich ansprechend, das Buch hätte ein so viel hübscheres,deutsches Cover verdient. (Vergleicht's mal mit der US-Ausgabe,da ist das Cover hübsch!)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bookloverin03 bookloverin03

Veröffentlicht am 24.05.2020

Wunderschöne YA Geschichte!

Nach dem das Buch ja ein großer Hype auf bookstagram war und ich es aus Zufall in der Bücherei gesehen hatte, habe ich mich dazu entschlossen dem Hype nach zu gehen.
Und ich muss sagen, ich wurde nicht ... …mehr

Nach dem das Buch ja ein großer Hype auf bookstagram war und ich es aus Zufall in der Bücherei gesehen hatte, habe ich mich dazu entschlossen dem Hype nach zu gehen.
Und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht! Es ist eine wunderschöne rührende Geschichte mit viel Spannung die man einfach nur weiter lesen will.
Damit stimme ich dem Hype zu und kann es jedem Young Adult Fan empfehlen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lindiii Lindiii

Veröffentlicht am 23.05.2020

Cinder & Ella

Das Buch fiel mir eher durch Zufall in die Hand, weil mit das Cover sehr gut gefallen hat. Kurzentschlossen habe ich es mitgenommen und muss sagen, ich würde keinesfalls enttäuscht. Eine mitreißende und ... …mehr

Das Buch fiel mir eher durch Zufall in die Hand, weil mit das Cover sehr gut gefallen hat. Kurzentschlossen habe ich es mitgenommen und muss sagen, ich würde keinesfalls enttäuscht. Eine mitreißende und emotionsgeladne Geschichte über ein Mädchen, dass einen schweren Autounfall überlebt hat und nun wieder auf die Beine kommen muss. Immer wieder muss sie Rückschläge einstecken und versucht sich durch ihr neues Leben zu kämpfen. Als Ella denkt, dass es langsam bergauf geht, kommt der nächste Schlag in die Magengrube und sie landet wieder am Boden, sodass sie sich vorübergehend geschlagen gibt und einsehen muss, dass sie doch mehr Hilfe benötigt, als anfangs gedacht.

Es ist unglaublich mitreißend ihren Fortschritt und auch ihre Rückschläge mitzuverfolgen. Nicht nur einmal hab ich mit ihr mit gefühlt und stand kurz vorm weinen.
Ein wirklich bewegendes Buch über eine junge Frau, die sich mit ihrem ‚neuen‘ leben arrangieren muss und eine Weile brauch, um wirklich zu ihrem glücklichen Ich zurückzufinden.

Cinder und Ella sind zwei wunderbare Charaktere, die mich seit langem mal wieder zu 100% von sich überzeugen konnten. Sie hatten ihre Fehler, hatten ihre glorreichen Momente, aber auch Momente, in denen man einfach nur den Kopf schütteln konnte. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht sie zu verfolgen und mit ihnen durch emotionale Hochs und Tiefs zu schlittern.

Ich bin traurig, dass das Buch zu Ende ist. Ich konnte mich absolut nicht losreißen von dieser tollen Geschichte und hab es an einem Tag durchgelesen. Ein schönes und tiefsinniges Buch, dass ich jedem wärmstens empfehlen kann!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kelly Oram

Kelly Oram schrieb mit 15 Jahren ihre erste Kurzgeschichte – Fan Fiction über ihre Lieblingsband, die Backstreet Boys, womit ihre Familie sie heute noch aufzieht. Sie ist süchtig nach Büchern, redet gern und viel und liebt Zuckerguss. Sie lebt mit ihrem Mann, vier Kindern und einer Katze am Rande von Phoenix, Arizona.

Mehr erfahren

Sprecherin

Nora Jokhosha

Nora Jokhosha - Sprecher
© Elena Zaucke

Nora Jokhosha studierte an der Westfälischen Schauspielschule Bochum und sprach schon während des Studiums regelmäßig für das Planetarium Bochum. Es folgten diverse Theaterengagements sowie regelmäßige Film und TV Auftritte. Neben der Schauspielerei arbeitet sie seit 2005 erfolgreich als Sprecherin für Hörbücher, Hörspiele, Dokumentationen, Imagefilme, Funk- und TV-Spots, Games, Podcasts sowie als Synchronschauspielerin. Sie lieh schon mehrfach Felicity Jones, Ana de Armas oder …

Mehr erfahren

Sprecher

Maximilian Artajo

Maximilian Artajo - Sprecher
© Sven Hasper

Maximilian Artajo spricht seit seinem 4. Lebensjahr in TV-Serien, Kinofilmen, Computer- und Hörspielen vornehmlich Hauptrollen. 2002 wurde er für seine Leistung in Der kleine Eisbär mit dem Deutschen Preis für Synchron ausgezeichnet. Für Lübbe Audio hat er schon zahlreiche Kinder- und Jugendhörbücher eingesprochen.

Mehr erfahren
Alle Verlage