Ich bin dein Schicksal
 - Kira Licht - Hörbuch
Coverdownload (75 DPI)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Erzählendes für junge Erwachsene
836 Minuten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7540-0513-2
Ersterscheinung: 12.12.2022

Ich bin dein Schicksal

Dusk & Dawn 1
Ungekürzt
Gelesen von Diana Gantner

(78)

Die 17-jährige Erin besitzt die Gabe, Noctua zu sehen. Dämonenartige Wesen, die über Leylinien auf die Erde gelangen, und deren Welt nur durch menschliche Angst existiert. Eines Nachts steht wider Erwarten Callahan vor ihr – Erins erste große Liebe, die vor Jahren ohne ein Wort verschwand. Auf einmal ändert sich alles. Denn Cal gehört zu den Alpha, dem höchsten Rang der Noctua, und er möchte sie zurückgewinnen. Plötzlich sieht sich Erin nicht nur mit unerwartet verwirrenden Gefühlen konfrontiert. Cals Vater will die Beziehung der beiden um jeden Preis unterbinden, und dann kommt es in ihrer Heimatstadt auch noch zu Angriffen durch die Noctua. Gemeinsam mit Cal stellt sie sich der Gefahr und riskiert dabei nicht nur ihren Kopf, sondern auch ihr Herz …

Rezensionen aus der Lesejury (78)

CallieWonderwood CallieWonderwood

Veröffentlicht am 06.11.2022

Ich bin dein Schicksal - Dusk & Dawn - Kira Licht -Gelungener Auftakt der neuen Fantasy-Dilogie von Kira Licht. Toll gemacht mit den Noctua und der Liebesgeschichte

Weil ich die "Götter"-Reihe von Kira Licht so gerne mochte, bin ich immer gespannt, wenn ein neues Buch von ihr erscheint und war sehr froh, als ich den ersten Teil von "Dusk & Dawn" lesen durfte.
Schon ... …mehr

Weil ich die "Götter"-Reihe von Kira Licht so gerne mochte, bin ich immer gespannt, wenn ein neues Buch von ihr erscheint und war sehr froh, als ich den ersten Teil von "Dusk & Dawn" lesen durfte.
Schon die ersten Seiten haben mich begeistert, denn die Idee rund um Noctua (und ihre verschiedenen Klassifizierungen), Obskuris, dem Sammeln von Angst und Erins ungewöhnlicher Fähigkeit sie sehen zu können war großartig umgesetzt.
Ihre drei Mitbewohner der Kategorie Gamma waren zuckersüß und nur für Kinder angsteinflößend.
Anders Cal, ein Alpha, in den sich Erin früher verliebt hat, der aber plötzlich verschwunden ist und jetzt auf einmal wieder auftaucht. Mit genauso viel Charme und Frechheit wie damals. Erin will ihr Herz schützen, aber vielleicht gibt es für die beiden doch eine zweite Chance ?
Es war eine Mischung aus Second-Chance-Romance und verbotener Liebe und hat damit genau meinen Lesegeschmack getroffen. Ich hätte mir in diesem ersten Teil nur Dilogie nur ein wenig mehr Liebesgeschichten-Szenen gewünscht. Das Gesamtpaket war aber so gut und deswegen ist für mich kein Kritikpunkt.
Ich fand es spannend, dass Erin Lost Places erkundet und viel babysittet, wo sie Noctua im Auge behalten kann. Die Handlung war actionreich, abenteuerlich, überraschend und ich bin umso neugieriger auf die weitere Entwicklung der Handlungsstränge im nächsten Band.
Der Schreibstil der Autorin hat mir super gefallen, fesselnd, sehr bildlich und mit Humor an den richtigen Stellen. Nach dem fiesen Ende zähle ich jetzt schon die Tage, bis "Wir sind die Ewigkeir" erscheint.

Fazit :
Gelungener Auftakt der neuen Fantasy-Dilogie von Kira Licht. Toll gemacht mit den Noctua und der Liebesgeschichte - einer der Mischung aus Second-Chance-Romance und verbotener Liebe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Minka_Grey Minka_Grey

Veröffentlicht am 04.11.2022

Wundervolles Worldbuilding

Zuallererst ein riesiges Dankeschön an die Lesejury für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dies beeinflusst natürlich in keiner Weise meine persönliche Meinung.

Es hat mich wirklich sehr gefreut, ... …mehr

Zuallererst ein riesiges Dankeschön an die Lesejury für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dies beeinflusst natürlich in keiner Weise meine persönliche Meinung.

Es hat mich wirklich sehr gefreut, das neue Buch der unglaublich lieben Kira Licht vorab lesen zu können. „Ich bin dein Schicksal“ war nicht mein erstes Buch der Autorin. Tatsächlich verfolge ich ihre Geschichten schon seit 2019 und habe seitdem kein einziges Buch von ihr verpasst! „Ich bin dein Schicksal“ ist der Auftakt der neuen Dusk & Dawn Dilogie von Kira Licht beim ONE – Verlag und es hat mich nicht enttäuscht!

Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr plötzlich feststellt, dass die Monster, die ihr damals als Kinder unter euren Bett gesehen habt, wirklich existieren? Und vor allem, wenn ihr die Einzigen seid, die sie sehen und mit ihnen kommunizieren könnt, abgesehen natürlich von den Kindern? So geht es Erin Porter. Seit ihrer Kindheit kann sie die Noctua sehen, Dämonen, die nur durch die menschliche Angst existieren können. Ihre Gabe ist allerdings auch ein Vorteil. Erin arbeitet nebenbei als Babysitterin und vertreibt mit Hilfe ihrer drei Hausdämonen Pünktchen, Herald und Otiz Noctua aus den Kinderzimmern in ihrem Bezirk. Wenn sie nicht gerade als Babysitterin unterwegs ist, dann sucht sie Lost Places auf und filmt ihre Explorertouren. Seit ihrem vierten Lebensjahr lebt Erin bei ihrer Grandma, da ihre Eltern damals bei einem Verkehrsunfall ums Leben kamen. Eigentlich ist Erin auch ziemlich glücklich mit ihrem Leben bis plötzlich Callahan wieder vor ihr steht. Cal, der ihre erste große Liebe war, der damals von jetzt auf gleich ohne ein Wort verschwand und nun ist er wieder da. Einfach wieder da und er möchte sie zurück.

Erin fand ich von der ersten Seite an sehr sympathisch. Viele ihrer Entscheidungen konnte ich wirklich gut nachvollziehen, weil ich wahrscheinlich genauso reagieren würde. Natürlich verhält sie nicht sich nicht immer richtig, aber wer tut das denn? Es gibt nun mal Extremsituationen, wo man eher emotional als rational reagiert, und so ist es auch bei Erin. Sie lässt sich sehr von ihren Gefühlen leiten, auch wenn sie es nicht immer wahrhaben will. Schon gar nicht in Bezug auf Callahan.

Callahan ist ein Alpha Dämon und gehört zu dem Kartell der Onyx. Ich mochte ihn zwar von Anfang an, allerdings war ich ihm gegenüber anfangs etwas skeptisch. Schließlich verschwand er einfach mal so ohne ein Wort. Wo war er denn die drei Jahre? Seine Liebe zu Erin war deutlich zu spüren und das ließ mich ihn mehr mögen. Vor allem sein Reittier Nyncis hat einen riesigen Platz in meinem Herzen. Er ist einfach wundervoll!

Kiras Schreibstil ist wieder einmal so locker flockig und sehr flüssig zu lesen. Die Geschichte hat mich direkt in sich aufgenommen und die Seiten flogen einfach so dahin. Relativ schnell hatte ich das Gefühl nie etwas anderes gelesen zu haben und ich würde Erin und Cal schon seit Ewigkeiten kennen. Vor allem das Worldbuilding hat mich mega umgehauen, besonders deshalb, weil ich mir Anfangs überhaupt nicht vorstellen konnte, wie Kira das mit den Luftschiffen hinbekommen möchte. Doch dann wurde ganz Obskuris so detailliert beschrieben, dass ich beim Lesen das Gefühl hatte, schon mal dort gewesen zu sein. Es war in meinem Kopf so unglaublich bildlich vorgestellt, dass ich meine kleinen persönlichen imaginären Postkarten aus den jeweiligen Kartellen habe. Die Idee mit den Zahnfeen und generell mit den Monstern unter dem Bett ist wirklich so gut durchdacht. Immer wieder ist irgendetwas passiert. Es war immer irgendwie spannend und vor allem kam der Plottwist so unerwartet! Ich hätte das niemals erwartet! Es werden unglaublich viele Fragen aufgeworfen. Einige werden beantwortet, viele sind noch offen und ich bin gespannt, wie sie im zweiten Teil beantwortet werden. Denn eins weiß ich ganz genau: Kira Licht hat die wahnsinnige Gabe Millionen von Fragen aufzuwerfen und alles am Ende Fädchen für Fädchen zu einem großen Faden zu flechten und darauf freue ich mich schon am meisten!

Im Großen und Ganzen liebe ich dieses Buch und möglicherweise finde ich es sogar ein Tick besser als die Kaleidra Trilogie. Man wird wirklich sehr gut unterhalten und man kann einfach mal von dem stressigen Alltag abschalten. Macht einfach mal einen Ausflug nach Obskuris und lasst euch von der wundervollen Welt der Noctua verzaubern.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ana-Woods Ana-Woods

Veröffentlicht am 04.11.2022

Spannender Auftakt mit Suchtfaktor!

Inhalt
Die 17-jährige Erin besitzt die Gabe, Noctua zu sehen. Dämonenartige Wesen, die über Leylinien auf die Erde gelangen, und deren Welt nur durch menschliche Angst existiert. Eines Nachts steht wider ... …mehr

Inhalt
Die 17-jährige Erin besitzt die Gabe, Noctua zu sehen. Dämonenartige Wesen, die über Leylinien auf die Erde gelangen, und deren Welt nur durch menschliche Angst existiert. Eines Nachts steht wider Erwarten Callahan vor ihr - Erins erste große Liebe, die vor Jahren ohne ein Wort verschwand. Auf einmal ändert sich alles. Denn Cal gehört zu den Alpha, dem höchsten Rang der Noctua, und er möchte sie zurückgewinnen. Plötzlich sieht sich Erin nicht nur mit unerwartet verwirrenden Gefühlen konfrontiert. Cals Vater will die Beziehung der beiden um jeden Preis unterbinden, und dann kommt es in ihrer Heimatstadt auch noch zu Angriffen durch die Noctua. Gemeinsam mit Cal stellt sie sich der Gefahr und riskiert dabei nicht nur ihren Kopf, sondern auch ihr Herz ...


Kritik
Bisher habe ich alle Fantasyromane von Kira Licht gelesen. Ich liebe ihre wirklich besonderen Ideen und den flüssigen Schreibstil, der es einem einfach macht, nur so durch die Seiten zu fliegen. Deshalb war für mich von Anfang an klar, dass ich auch "Ich bin dein Schicksal" lesen muss!

Die Idee ist wieder mal absolut grandios! Genau wie das Worldbuilding, das mich jedes Mal aufs Neue fasziniert. Es ist spannend, die Geschichte von Erin zu verfolgen, die in der Lage ist, Noctua zu sehen - Dämonenwesen, die sonst niemand sehen kann.
Von Beginn an versucht man als Leser zu verstehen, weshalb sie diese Gabe hat und was alles dahintersteckt. Auch hinter dem Unfalltod ihrer Eltern. Man spürt in jeder Zeile, dass dort etwas ist - etwas Größeres, das es zu entdecken gilt.

Gerade als es in die Welt Obskuris geht, wird die Spannung zum Greifen nah. Es gibt so viele unerwartete Plottwist. Aber auf jede Antwort die geliefert wird, werden fünf weitere Fragen aufgeworfen. Das macht es unmöglich, das Buch aus der Hand zu legen.

Erin ist ein unfassbar sympathischer Charakter, den man gern auf der Reise begleitet. Was Cal betrifft, bei ihm war ich von Anfang an skeptisch. Ich habe ihm keine Sekunde über den Weg getraut und andauernd seine Motivation hinterfragt. Bis zum Schluss hatte ich das Gefühl, dass er irgendwie merkwürdig ist. Einerseits sind die Szenen mit Erin und ihm schon ganz niedlich, aber andererseits war er sehr undurchsichtig. Wer Kira Lichts Bücher kennt, weiß, dass das pure Absicht ist und sie immer noch einen Plottwist der besonders fiesen Art raushaut.

So auch hier. Das Ende hat mich dann noch mal richtig sprachlos zurückgelassen. Bei jeder Reihe werden die Cliffhanger schlimmer, habe ich das Gefühl. Dadurch ist das Warten auf das Finale beinahe unerträglich!


Fazit
Ein hervorragender Auftakt zur neuen Romantasy-Dilogie! Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Für Fans des Genres ein absolutes Highlight-Buch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Gwen13 Gwen13

Veröffentlicht am 01.11.2022

Ein toller Reihenauftakt!

AHHHH OH MEIN GOTT! Nun habe ich ein weiteres Buch der Autorin beendet - und das Warten hat sich definitiv gelohnt.
Bevor wir jedoch etwas genauer au die Handlung und die Charaktere eingehen werden, sage ... …mehr

AHHHH OH MEIN GOTT! Nun habe ich ein weiteres Buch der Autorin beendet - und das Warten hat sich definitiv gelohnt.
Bevor wir jedoch etwas genauer au die Handlung und die Charaktere eingehen werden, sage ich (wie immer) erstmal etwas zu den allgemeineren Dingen.
Das Cover ist, wie bei allen Büchern der Autorin, wunderschön. Die Details spielen unter anderem auch eine Rolle in der Handlung, was von mir mal wieder einen Pluspunkt gibt. Auch die Atmosphäre passt hervorragend zu einigen Handlungssträngen!
Der Schreibstil war mal wieder richtig gut! Kira Licht schafft es immer, spannend, geheimnisvoll und dennoch gemütlich zu schreiben (ich hoffe ihr wisst, was ich meine). Auch wenn viele Plottwists vorkommen und es ganz schön emotional wird, ist das Buch perfekt für solche tage, an denen man sich einfach unter eine Decke vor den Kamin kuscheln möchte.

Zu der Handlung und auch zu der Entwicklung mancher Charaktere möchte ich hier, ehrlich gesagt, nicht so viel verraten, da so viele Sachen passieren, die man so nicht kommen sehen hat (schließlich sollt ihr euch ja auch noch überraschen lassen)!
Erin ist mir von Anfang an super sympathisch. Sie ist mutig, klug, hilfsbereit und unglaublich liebenswürdig und würde alles für ihre Lieben tun. Auch ihr engster Freundeskreis konnte mich sofort für sich begeistern. Alle unterstützen sich gegenseitig, stehen immer mit Rat und Tat zur Seite und haben immer ein offenes Ohr (gerade auch dann, wenn es das Übernatürliche betrifft).
Wir lernen jedoch nicht nur den Freundeskreis von Erin kennen, sondern auch den von Cal - einem Alpha-Dämon. Unter diesen herrscht ebenfalls eine sarkastische, ausgelassene und dennoch liebevolle Stimmung, bei welcher man einfach nicht widerstehen kann. Während man zu Beginn des Buches nicht so viel von der Welt der Noctua sehen kann, bekommt man im Verlauf des Buches immer mehr kleine Eindrücke. Zum Schluss möchte man einfach nur noch selber einmal einen Blick darauf erhaschen.
Die Angriffe, von denen im üLckentext gesprochen werden, haben es ganz schön in sich (zumindest für mich - wahrscheinlich liegt das aber auch daran, dass ich panische Angst vor dem, was passiert, habe).

Zu Beginn dachte ich echt, dass dass ich das meiste schon komme sehen würde - tja, falsch gedacht. Ich habe mit den Wendungen in der Art echt nicht gerechnet, was mich positiv überrascht hat! Gerade der Plottwist am Schluss hat mich meine Meinung bezüglich eines Charakters nochmal ziemlich ändern lassen und ich kann es nun kaum abwarten zu erfahren, wie die Handlung im nächsten Band endet!

Insgesamt mal wieder ein tolles Buch der Autorin, das ich allen nur wärmstens empfehlen kann! Ich vermisse alle schon jetzt so unfassbar sehr und kann es kaum erwarten, Band zwei in den Händen zu halten und zu lesen, wie die Geschichte rund um Erin und Cal weitergehen wird. 5/5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

BookwormAlice BookwormAlice

Veröffentlicht am 30.10.2022

Genialer Reihenauftakt

Dieser erste Teil der "Dusk & Dawn"-Trilogie überzeugt mit einer beeindruckenden neuen Welt, die mich komplett in ihren Bann ziehen konnte, sowie einer dauerhaft spannenden Handlung.

Was mich am meisten ... …mehr

Dieser erste Teil der "Dusk & Dawn"-Trilogie überzeugt mit einer beeindruckenden neuen Welt, die mich komplett in ihren Bann ziehen konnte, sowie einer dauerhaft spannenden Handlung.

Was mich am meisten an dem Buch fasziniert hat, war der Aufbau sowie der Verlauf der Handlungsstränge. In den ersten Kapiteln werden zunächst mehrere Geheimnisse entdeckt, zu denen es wenige Informationen gibt. Trotzdem bekommt der Leser/ die Leserin von Beginn an die Chance mitzurätseln und eine Bandbreite an Theorien aufzustellen. Umso weiter die Geschichte voranschreitet, desto weiter werden die einzelnen Handlungsstränge geführt. Dementsprechend hoch bleibt die Spannung über alle Kapitel. Dabei werden manche Geschehnisse häufiger verfolgt, sodass sich hier eine Fülle an neuer Hinweise ergibt, bei anderen Mysterien tappt man länger im Dunklen. Ein Highlight stellt für mich auch das grandiose Finale, das einige dieser Handlungsstränge zusammenführt, dar. Niemals hätte ich diese Wendung vorhergesehen. Umso mehr freue ich mich auf den zweiten Band und kann es kaum erwarten, bis dieser veröffnetlicht wird.

Neben der fesselnden Handlung erschafft Kira Licht auch eine Welt, von der ich so noch nie gelesen habe. Besonders die verschiedenen Kategorien der Noctura und Kartelle der Alpha, die alle unterschiedliche Aufgaben und Lebensarten haben, aber in einem voneinander abhängigen System leben, konnten mich überzeugen. Ich habe mich jedes Mal gefreut, wenn ich im Verlauf des Buches eine von diesen Kartellen näher kennenlernen durfte. Dazu hat vermutlich beigetragen, dass diese absolut genial und detailreich beschrieben wurden, sodass es sich angefühlt hat, als wäre ich selbst dort. Des Weiteren mochte ich, dass das Setting und die Atmosphäre der Welt eher düster waren. Das hat alles nochmal mysteriöser wirken lassen und ergänzt die Handlung perfekt.

Genrell habe ich mich von Anfang an sehr wohl in dem Buch gefühlt, wozu auch der leichte und flüssige Schreibstil von Kira Licht beigetragen hat. Außerdem hatte die 17-jährige Protagonistin Erin, die uns durch die Geschichte führt, schon von Beginn an meine Sympathie. Durch ihre Nebenjobs sowie ihren tollen Freundeskreis wurde die Welt rund um die Noctura und die Dimension Obskuris immer weiter geschildert, ohne dass Erin dem Leser/ der Leserin diese Informationen durch unlogisch lange Rückblicke in ihren Gedanken geben muss. Das ist ein weiterer Punkt, der mich sehr begeistert hat. Und dann ist da noch Cal, der sich irgendwie in mein Herz geschlichen hat, obwohl ich ihm wie Erin böse sein wollte. Die Geschichte der beiden unterscheidet sich auf jeden Fall von anderen Romanzen und konnte mich doch bewegen.

Mein Fazit:
Also ich habe über den Verlauf des Buches so viele Theorien aufgestellt wie noch nie, habe mindestens genauso viele wieder verworfen, einfach mitgefiebert und war absolut geschockt von dem fantastischen Finale. Die fantastisch neue Welt der Noctura sowie die fesselnden Handlungsstränge konnten mich komplett überzeugen, sodass "Ich bin dein Schicksal" defintiv zu meinen Highlights dieses Jahr zählt.
Wer mehr über die "Monster unter dem Bett" erfahren möchte, spannende Fantasy und Dämonen mag, sollte diesem Reihenauftakt definitiv eine Chance geben. Währenddessen fiebere ich verzweifelt dem zweiten Band entgegen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kira Licht

Kira Licht - Autor
© Picture People

Kira Licht ist in Japan und Deutschland aufgewachsen. In Japan besuchte sie eine internationale Schule, überlebte ein Erdbeben und machte ein deutsches Abitur. Danach studierte sie Biologie und Humanmedizin. Sie lebt, liebt und schreibt in Bochum, reist aber gerne um die Welt und besucht Freunde. Für News zu Büchern, Gewinnspielen und Leserunden folgen Sie der Autorin auf Instagram (kiralicht) und Facebook.

Mehr erfahren

Sprecherin

Diana Gantner

Diana Gantner - Sprecher
© Jan Niklas Berg

Die gebürtige Schwäbin ist ausgebildete Schauspielerin und Sprecherin und lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Stuttgart.Neben zahlreichen Engagements an Theatern und kleinen Rollen im TV (wie z.B. bei Soko München), spricht sie regelmäßig für den SWR und ist als Synchron-, und Werbesprecherin z.B. für Breuninger, Daimler, Bosch und Avéne zu hören.Bekannt wurde sie durch die Fantasy-Reihe der Katmere Acedmy und die jungen Hörer:innen der Young Adult-Romane lieben ihre emotionalen …

Mehr erfahren
Alle Verlage