Magisterium - Der goldene Turm
 - Holly Black - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Erzählendes für junge Erwachsene
363 Minuten
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-8387-9066-4
Ersterscheinung: 28.02.2019

Magisterium - Der goldene Turm

Teil 5
Gelesen von Oliver Rohrbeck
Übersetzt von Anne Brauner

(8)

Ich bin das Chaos.
Ich kann Städte niederbrennen und Meere verdampfen lassen.
Ich kann die Erde zerstören.
 
Alex Strike, der neue Makar des Chaos, will die gesamte Magierwelt unterjochen. Und so muss Callum sich in seinem letzten Schuljahr am Magisterium erneut mit aller Kraft gegen das Böse stellen. Doch wie soll er als Sieger aus diesem Kampf hervorgehen? Der Feind steht ihm schließlich nicht nur gegenüber, sondern lauert auch in seinem Inneren.

Teil 5 der Bestseller-Serie Magisterium

Rezensionen aus der Lesejury (8)

Darkmoon Darkmoon

Veröffentlicht am 22.11.2019

Ein solides Reihenfinale

„Ich bin das Chaos. Ich kann Städte niederbrennen und Meere verdampfen lassen. Ich kann die Erde zerstören.“ Alex Strike, der neue Makar des Chaos, will die gesamte Magierwelt unterjochen. Und so muss ... …mehr

„Ich bin das Chaos. Ich kann Städte niederbrennen und Meere verdampfen lassen. Ich kann die Erde zerstören.“ Alex Strike, der neue Makar des Chaos, will die gesamte Magierwelt unterjochen. Und so muss Callum sich in seinem letzten Schuljahr am Magisterium mit aller Kraft erneut gegen das Böse stellen. Doch wie soll er als Sieger aus diesem Kampf hervorgehen? Der Feind steht ihm schließlich nicht nur gegenüber, sondern lauert auch in seinem Inneren.

Als erstes ein paar Worte zum Cover. Das passt sehr gut zu den anderen Bänden. Wieder darauf zu sehen sind schnörkelige Linien, das Cover ist ganz in Schwarz, die Linien in weiß. Der Titel sowie die Namen der Autorinnen und auch das Logo des Verlages sind ganz in Gold und glänzen sehr stark. Unten in der Mitte findet sich eine kleine Burg, bei näherem Betrachten sind auch noch Fledermäuse, Vögel und Schmetterlinge zu entdecken. Außerdem hat das Buch einen schwarzen Buchschnitt. Es sieht also von außen schon sehr besonders aus und gefällt mir wirklich gut.

Bei „Magisterium – Der goldene Turm“ handelt es sich um den fünften und finalen Band einer Reihe. Die ersten vier Teile müssen vorher gelesen werden, da ansonsten die Zusammenhänge in der Geschichte nicht zu erschließen sind.

Der Schreibstil der Autorinnen ist auch in diesem Teil wieder gut und flüssig zu lesen und hat mir gut gefallen.

Meist trifft man auf altbekannte Charaktere, die bereits gut ausgearbeitet wurden, aber auch der ein oder andere neue Charakter taucht auf.

Ich habe alle Bände dieser Reihe gelesen und war, nachdem mich der vierte Band ziemlich enttäuscht hat, wirklich gespannt auf das Finale. Und ich muss sagen, dass ich wirklich froh bin, ihn gelesen zu haben.

Die Geschichte hat mir echt gut gefallen und die Seiten haben sich nur so weg gelesen. Die meiste Zeit war ich wirklich neugierig und gespannt, wie es wohl weiter gehen wird.

Für mich haben die Autorinnen ein würdiges Finale geschrieben, das sich wirklich sehen lässt. Sie haben einen guten Abschluss der Geschichte gefunden.

Hier kann ich auch wieder eine Leseempfehlung für jeden Fan der Reihe aussprechen. Von mir gibt es vier von fünf Sternen, da mich Call auch in diesem Band immer wieder mal genervt hat und es einfach zu fünf Sternen nicht reicht. Aber alles in allem eine gute Reihe, die ich gerne gelesen habe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Wolly Wolly

Veröffentlicht am 31.10.2019

Ein versönnliches Ende

Mit dem goldenen Turm endet die Magisterium-Reihe und wir verabschieden lieb gewonnene Charaktere. Callum, Tamara, Mordo und so weiter sind mir während der Reihe wirklich ans Herz gewachsen. Vor allem ... …mehr

Mit dem goldenen Turm endet die Magisterium-Reihe und wir verabschieden lieb gewonnene Charaktere. Callum, Tamara, Mordo und so weiter sind mir während der Reihe wirklich ans Herz gewachsen. Vor allem Call, als unperfekter Held, bietet einen wunderbaren Kontrast zu den wunderschön, ultratrainierten und selbstbewussten Hauptdarstellern anderer Reihen. Ich bin gerne mit ihnen durch die vielen Gänge des Magisteriums gewandert, das mir als Kulisse Freude bereitet hat. Gerade weil es auch hier nicht klassisch schön ist, aber diese Höhlen ihren ganz eigenen Reiz bieten.

Wie gewohnt strotzt der letzte Band auch nicht gerade mit vielen Seiten, was ich aber eher als angenehm empfinde. Leider haben die Autorinnen sich für meinen Geschmack aber nicht genug Mühe gegeben diese auch wirklich auszufüllen. Trotz des knappen Raumes findet sich doch viel unnützes Füllmaterial im Text. Beispielsweise Dinge wie die einzelnen Aufzählungen jeden Gerichtes am Tisch, die überhaupt keine Rolle gespielt haben. Wenn sich die Mädels allerdings wieder auf die Geschichte konzentriert haben, war ich wieder voll dabei. Die „letzte große Schlacht“ z.B. war für mich stimmig und passte zum Rest der Serie.

Fazit:
Eine Reihe, die ich gerne gelesen habe, die aber kein absolutes Highlight war. Das ist allerdings auch nicht mein Anspruch. Die Unterhaltung war da, die Charaktere waren sympathisch und die Optik der Bücher ein Knaller (leider auch entsprechend teuer für die wenigen Seiten 😦 . Probiert es einfach mal mit Band 1 und entscheidet selbst.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Annalena2703 Annalena2703

Veröffentlicht am 12.05.2019

Mein Lieblingsband!

Allgemeines

Titel: "Magisterium - Der goldene Turm"
Autor: Cassandra Clare und Holly Black
ISBN: 9783846600795
Preis: 17,00€
Format: Hardcover
Seitenanzahl: 256 Seiten
Verlag: One Verlag
Veröffentlichungsdatum: ... …mehr

Allgemeines

Titel: "Magisterium - Der goldene Turm"
Autor: Cassandra Clare und Holly Black
ISBN: 9783846600795
Preis: 17,00€
Format: Hardcover
Seitenanzahl: 256 Seiten
Verlag: One Verlag
Veröffentlichungsdatum: 28.02.2019
Empfohlenes Alter: ab 12 Jahren


Klappentext

Alex Strike, der neue Makar des Chaos, will die gesamte Magierwelt unterjochen.
Und so muss Callum sich in seinem letzten Schuljahr am Magisterium erneut mit aller Kraft gegen das Böse stellen. Doch wie soll er als Sieger aus diesem Kampf hervorgehen? Der Feind steht im schließlich nicht nur gegenüber, sondern lauert auch in seinem Inneren


Meinung

Der Schreibstil von Cassandra Clare und Holly Black konnte mich, wie bereits in den anderen Bänden auch, vollkommen mit sich reißen. Ich hatte unglaublich Spaß (und war auch wehmütig) ein letztes Mal in diese Welt einzutauchen.
Zu Anfang des Buches erfährt man etwas das mit Call und einer geliebten Person zu tun hat, ich war ziemlich überrascht, aber auch irgendwie nicht. Diese Wendung hat mich wirklich sehr amüsiert und bewegt - zudem habe ich meine ganz eigene Theorie und auch Hoffnung gebildet, wie das Ganze denn jetzt weitergehen könnte. Tatsächlich habe ich Recht behalten und es ist das passiert, was ich insgeheim gehofft habe - dennoch weiß ich nicht, ob das jetzt überwiegend gut oder eher weniger gut ist. Dennoch habe ich mich unglaublich für alle Charaktere gefreut!
Call hat mich in diesem Buch positiv überrascht und ich konnte mich wirklich zusammen mit ihm "verbünden". Auch Tamara hat mich positiv überrascht, dennoch fand ich Ihr Verhalten teilweise etwas komisch und wusste nicht genau, wie Sie zu gewissen Menschen steht. Jasper hat mich unglaublich positiv überrascht und sich definitiv, zusammen mit Gwenda, in mein Herz eingeschlichen. Mein Lieblingscharakter, wie könnte es auch anders sein, war Master Rufus. Dennoch muss ich anführen, dass mich Warren und auch Calls Vater mehr als positiv überrascht haben. Calls Vater hat etwas Unglaubliches getan und ich konnte nicht anders und hatte Tränen in den Augen - am Anfang hatten wir definitiv unsere Probleme miteinander, aber die sind auf jeden Fall, seit einigen Bänden sogar, mehr als vergessen!
Die Handlung an sich ging sehr schnell voran und konnte mich wirklich packen - ich war ständig auf Hochspannung und habe auf die nächste Katastrophe gewartet und deswegen ist dieser Band auch mein Liebling aus der ganzen Reihe. Ich war besonders fasziniert von der Ausarbeitung mancher magischer Wesen/Kreaturen und konnte nur staunen! Mit Hilfe einer Person wird in Calls Kopf etwas freigelassen, dies sorgt dafür, dass nicht nur er, sondern auch die Leser mehr als verblüfft sind! Ich fand diese Wendung unheimlich gut und hätte mir auch gerne noch mehr dazu erfahren.
Das Ende dieser Reihe fand ich schön und natürlich auch traurig. Ich finde, dass das Ende sehr offen ist und definitiv Spielraum für Spekulationen lässt - ich hätte mir noch gerne die ein oder andere Frage beantworten lassen, aber ich nehme mal an, dass ich das dann wohl mit mir selber ausmachen darf.


Fazit

Alles in allem bekommt das Buch 5 von 5 Sterne von mir.
Es war definitiv mein Lieblingsband aus der ganzen Reihe - wie beschrieben konnte mich das Buch unglaublich fesseln und ich wollte es gar nicht aus der Hand legen!
Ich kann jedem von euch nur empfehlen: schaut euch die Reihe mal an - sie hat definitiv mehr Aufmerksamkeit verdient und ich finde, dass Sie durchweg gut ist!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesemietze Lesemietze

Veröffentlicht am 01.05.2019

Ein schnelles Ende

Alex, der eigentlich vom Chaos verschlungen war, taucht wieder auf und wie es scheint noch gefährlicher. Doch was genau hat er vor? Zum anderen hat Cal noch Aarons Seele ins sich wohnen, doch wie kommen ... …mehr

Alex, der eigentlich vom Chaos verschlungen war, taucht wieder auf und wie es scheint noch gefährlicher. Doch was genau hat er vor? Zum anderen hat Cal noch Aarons Seele ins sich wohnen, doch wie kommen sie an einen Körper ohne eine Mord zu begehen? Und können sie es Tamara erzählen ohne das sie denkt das Cal verrückt geworden ist?

Nach den Geschehnissen in Band 4 dachte ich es würde nur noch drum gehen Aaron zurück zu holen, das aber auch noch Alex lebt war dann hier eine kleine Überraschung. Leider weist die Geschichte wenig Spannung auf, alles läuft sehr glatt ohne große Schwierigkeiten. Und irgendwie wusste man direkt wie das Problem mit Alex zu beheben ist, ein paar Kleine Schwierigkeiten hätten ruhig eingebaut werden können, da es sich ja um den letzten Band handelt. Zum anderen hat sich für mich das Problem mit Aaron und die Lösung bestätigt.
Durch Gwenda, die zu der Gruppe neu dazu gekommen ist, ist ein sehr lockere und witzige Figur hinzugekommen. Sie hätte meiner Meinung nach schon eher dabei sein sollen, durch sie ist noch ein toller Humor dazugekommen.
Der flüssige Schreibstil der beiden Autorinnen ermöglichen es gut die Geschichte zu lesen und man weiss gar nicht wer welchen teil geschrieben hat. Es ist nicht zu viel ausgeschmückt und die Beschreibungen reichen gut aus.
Doch leider lässt mich das Buch etwas enttäuscht zurück. Ein Epilog, der ein paar Jahre, in der Zukunft spielt wäre hier nett gewesen.
Wie schon erwähnt war die Geschichte diesmal sehr glatt, dadurch hatte ich für meinen Teil das Gefühl man wollte die Geschichte nur noch beenden. Schade ein wenig.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Schoppi124 Schoppi124

Veröffentlicht am 15.04.2019

Rezension: Magisterium - Der golddene Turm

Inhalt:
Callum beginnt sein Abschlussjahr. Aber er hat nicht nur mit den Beschuldigungen seiner Mitschüler zu kämpfen, ihm steht auch ein richtiger Kampf bevor. Denn Alex Strike kehrt aus dem Chaos zurück ... …mehr

Inhalt:
Callum beginnt sein Abschlussjahr. Aber er hat nicht nur mit den Beschuldigungen seiner Mitschüler zu kämpfen, ihm steht auch ein richtiger Kampf bevor. Denn Alex Strike kehrt aus dem Chaos zurück und sein Plan besteht weiterhin darin an die Macht zu gelangen. Anscheinend können nur Callum und seine Freunde ihn besiegen, die Frage ist nur Wie?
 
Zum Buch:
Die Reihe hatte mich ursprünglich durch den hübschen bunten Buchschnitt in den Bannd gezogen. Ich hatte mich auch schon wirklich darauf gefreut sie alle zusammen zu sehen. Allerdings war ich da noch davon ausgegangen, dass Der goldene Turm auch einen goldenen Buchschnitt haben wird, und keinen schwarzen. So wird man enttäuscht. Aber da bin ich eventuell auch ein wenig kleinlich.
 
Obwohl der vierte Band schon etwas zurückliegt, konnte ich gut in den letzten Teil reinkommen. Auch Calls Gedanken, die gegen Call sich wegen der Vergangenheit macht, helfen sich an das ein oder andere Detail zu erinnern. Insgesamt konnte mich aber auch der Band nicht vollends überzeugen.
 
Der Schreibstil ist locker und flüssig zu lesen wie gewohnt. Man merkt, dass die Charaktere älter geworden sind, sie sind reifer und verhalten sich auch dem entsprechend. Da bin ich auch leider schon am Ende mit den besonderen Hervorhebungen.
 
Im Prinzip kamen die gleichen Konflikte vor, wie auch in der vorherigen Bänden, nur neu aufgebaut. Die Lösung des Problems kam auch ziemlich schnell, so wurde nicht viel Spannung aufgebaut. Auch der finale Kampf selbst fiel ziemlich kurz aus. Er war unspektakulär und langweilig.
Zudem hatte ich das Gefühl, dass die Geschichte um etwas Aaron gezwungen wirkte. Als hätte die Autorin gemerkt, dass sein Tod ein Fehler war und sucht jetzt nach einer Lösung um ihn zu begleichen.
 
Fazit:
Insgesamt wirkt das Buch auf mich eher oberflächlich. Auch wenn es mir besser gefallen hatte, als der vierte Band, fehlte mir Tiefgang. Ich denke, man hätte weniger Bände machen können, sodass die Geschichte mehr Spannung hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Cassandra Clare

Cassandra Clare - Autor
© Cassandra Clare

Cassandra Clare wurde als Kind amerikanischer Eltern in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Da ihre Familie ständig umzog, wurden Bücher ihre besten Freunde. Nach dem Studium war Cassandra Clare in New York und Los Angeles für verschiedene Magazine tätig. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Katzen in Amherst, Massachusetts. 2006 machte sie das Schreiben von Fantasyromanen zu ihrer Hauptbeschäftigung.

Mehr erfahren

Autorin

Holly Black

Holly Black - Autor
© Cassandra Clare & Holly Black

Holly Black wurde 1971 in New Jersey geboren. Sie wurde durch ihre Fantasy-Reihe Die Spiderwick-Geheimnisse bekannt, die auch verfilmt und zu einem internationalen Bestseller wurde. Holly Black lebt mit ihrer Familie und mit vielen Tieren in Amherst, Massachusetts. 

Mehr erfahren

Sprecher

Oliver Rohrbeck

Oliver Rohrbeck - Sprecher
© Olivier Favre

Oliver Rohrbeck, am 21. März 1965 in Berlin geboren, ist Schauspieler und Synchronsprecher. Bereits als Kind trat er in der "Sesamstraße" auf. In seiner Jugendzeit spielte er Theater (z.B. die Rolle des Luftgeistes Ariel in William Shakespeares Der Sturm). Mit 18 Jahren besuchte Oliver Rohrbeck die Schauspielschule.Er ist bekannt für seine Sprechrollen als Justus Jonas, der erfolgreichen Hörspiel-Serie "Die Drei Fragezeichen" und Julian bei den "Fünf Freunden". …

Mehr erfahren
Alle Verlage