The stars we reach
 - Lorena Schäfer - Hörbuch
Coverdownload (75 DPI)

7,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Erzählendes für junge Erwachsene
514 Minuten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7540-0739-6
Ersterscheinung: 28.07.2023

The stars we reach

Emerald Bay 1
Ungekürzt
Gelesen von Pia-Rhona Saxe, Louis Friedemann Thiele

(52)

Nachdem Ivy ihren Freund Leon beim Fremdknutschen erwischt hat, will sie nur noch eins: keine Kerle mehr in ihrem Leben! Sie packt die Koffer und erfüllt sich endlich ihren Traum, Australien zu bereisen. Schließlich landet sie in dem kleinen Küstenort Emerald Bay, der sie sofort verzaubert. Hier will sie auf einer Farm aushelfen und ihr Leben neu sortieren. Sie hat jedoch nicht damit gerechnet, dass ihre Mitbewohnerin Taylor in Wahrheit ein verdammt gut aussehender Typ ist. Taylor renoviert das Haus am Meer, in das nun auch Ivy einzieht. Ihre Begeisterung hält sich in Grenzen, doch nach und nach schleicht sich Taylor dennoch in ihr Herz. Aber ist Ivy überhaupt bereit für eine neue Liebe?

Rezensionen aus der Lesejury (52)

Buecherwurm1609 Buecherwurm1609

Veröffentlicht am 14.01.2024

Tiefgründige Geschichte

Das Cover ist schön gestaltet, doch ich konnte es nach dem Lesen dem Inhalt nicht zuordnen. Der Titel jedoch passt hervorragend zur Geschichte des Buches.

Es ist der erste Teil der Emerald Bay Reihe, ... …mehr

Das Cover ist schön gestaltet, doch ich konnte es nach dem Lesen dem Inhalt nicht zuordnen. Der Titel jedoch passt hervorragend zur Geschichte des Buches.

Es ist der erste Teil der Emerald Bay Reihe, ist jedoch in sich abgeschlossen, doch ich empfehle die Geschichte dennoch in der richtigen Reihenfolge zu lesen.

Um eine Trennung zu bewältigen, nimmt sich Ivy eine Auszeit in Australien. Es verschlägt sie in ein Dorf, Emerald Bay. Sie findet einen Job auf einer Farm als Farmhelferin und ein Zimmer in einer WG. Ihr Mitbewohner ist Taylor, er renoviert das Haus für die Vermieterin. Zuerst ist sie von seiner Anwesenheit nicht begeistert, doch nach und nach schleicht er sich in ihr Herz.

Der Schreibstil ist flüssig und einfach zu lesen. Er ist ausserdem gefühlvoll und spannend. Es ist eine tiefgründige Geschichte, die ernste Themen aufnimmt. Es geht um toxische Beziehungen und Erkrankungen eines Angehörigen.

Die Charaktere sind authentisch und vielschichtig beschrieben. Ich konnte mich in sie hineinversetzen und sie verstehen.
Ivy blüht regelrecht auf in ihrer neuen Umgebung auf und man spürt, wie sie sich nach und nach wieder selbst findet und weiss was sie will.
Taylor ist eine sehr offene Persönlichkeit. Man hat das Gefühl, er weiss genau wohin sein Weg geht und was er in seinem Leben will.

Alles in allem ist es eine gelunge und sehr gefühlvolle Geschichte, die in sich abgeschlossen ist, aber die Lust weckt die anderen Teile zu lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ela247 Ela247

Veröffentlicht am 13.01.2024

Herzensbuch

Ich bin einfach so unglaublich voller Liebe nachdem ich den Roman von Lorena Schäfer gelesen habe. Denn ihr Schreibstil ist voller Liebe und Herzenswärme, dass ich dahingeschmolzen bin.
Es ist einfach ... …mehr

Ich bin einfach so unglaublich voller Liebe nachdem ich den Roman von Lorena Schäfer gelesen habe. Denn ihr Schreibstil ist voller Liebe und Herzenswärme, dass ich dahingeschmolzen bin.
Es ist einfach so unglaublich gut geschrieben und ich konnte einfach nie abwarten, dass ich weiterlesen kann.
Diese Geschichte hat mich einfach mit einer Glückseligkeit erfüllt, dass mir doch ein wenig die Worte fehlen. Ich habe mich sofort in der Geschichte und in Emerald Bay zuhause gefühlt.

Das Setting mochte ich, die unheimlich starken Australien Vibes und das Gefühl dieser Lebensart habe ich beim Lesen in mich aufgesogen. Genauso wie die ganzen Emotionen der Charaktere, die mich stellenweise zu Tränen gerührt und mein Herz berührt haben. Es ist ein Roman, der einfach zu Herzen geht

Ivy und Taylor mochte ich (nein, ich habe sie geliebt) von Anfang an. Mir war klar, dass es vielschichtige Charaktere sind und ich mich einfach auf sie einlassen kann, um das was sie bewegt, zu verstehen . Ich konnte definitiv nachvollziehen, was sie zu ihren Handlungen bewegt und was diese Gefühle bei ihnen auslöst.
Ich spürte, wie zerrissen beide sind und warum sich Taylor so verhält, wie er es tut. Beim Lesen hat alles auf die unterschiedlichste Weise mein Herz erreicht und ja ein paar Tränen sind auch geflossen. Okay bei allem Verständnis hätte ich Taylor an einer Stelle auf den Mond schießen können.

Es ist so eine zauberhafte Geschichte und ich würde am liebsten sofort weiterlesen, denn Lorena Schäfer hat mich mit ihren Worten gefesselt und tief im Herzen berührt.
Emerald Bay wurde einfach zu einem buchigen Zuhause für mich.

Fazit

The Stars We Reach ist ein tiefgründiger und emotionaler Roman in dem es auch um ernste Themen, wie toxische Beziehungen und die Erkrankung eines Angehörigen geht.
Lorena Schäfer bereitet aber diese Themen unheimlich authentisch für mich als Leser auf und erzählt diese Aspekte mit sehr viel Empathie.
Dieser Roman ist mit so viel Liebe geschriebenen und genau das ist diese Geschichte: Liebe.
Jede Emotion spiegelt sich in den Worten der Autorin wieder und erreichte sofort mein Herz. Für mich ist dieser Auftaktband ein Highlight und ich möchte wieder zurück zur Emerald Bay.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lisasmomentjournal Lisasmomentjournal

Veröffentlicht am 14.09.2023

Herzensbuch

The stars we reach ist ein absolutes Wohlfühlbuch mit tollem Setting am Meer. Gefühlvoll und für mich absolut abholend.❤️ Ich habe es wirklich geliebt.🫂🤍

Die Story ging um Ivy und Taylor, den Ivy anfangs ... …mehr

The stars we reach ist ein absolutes Wohlfühlbuch mit tollem Setting am Meer. Gefühlvoll und für mich absolut abholend.❤️ Ich habe es wirklich geliebt.🫂🤍

Die Story ging um Ivy und Taylor, den Ivy anfangs als Weibliche Mitbewohnerin vermutet hat. Die zwei haben mich ordentlich schmunzeln aber auch wirklich aufregen lassen. Das Haus am Meer lädt zum verweilen ein und zieht einen komplett in die Geschichte.🍁😍 Emerald Bay ist ein absoluter Wohlfühl-Küstenort. Das Farm Setting und der erwähnte Garten haben einen Träumen lassen. Es passte alles so unglaublich perfekt. Das Ende hab dann nochmal richtig Herzschmerz aber auch absolute Freude.🫣🫂

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

EllasWorlfofbooks EllasWorlfofbooks

Veröffentlicht am 01.09.2023

Süß Cozy & Fernweh!

Bevor ich zum Inhalt komme muss ich mal loswerden, wie wunderschön dieses Buch ist. Das gute: Jeder der sich das Buch als Coverkauf holt, wird auch mit einen wunderschönen Story belohnt.
Bisher war es ... …mehr

Bevor ich zum Inhalt komme muss ich mal loswerden, wie wunderschön dieses Buch ist. Das gute: Jeder der sich das Buch als Coverkauf holt, wird auch mit einen wunderschönen Story belohnt.
Bisher war es mein erstes Buch von Lorena Schäfer, doch es wird bestimmt nicht mein Letztes sein! Ich war vom Schreibstil von der ersten Seite an total gefesselt. Das Buch ist so flüssig und kurzweilig geschrieben, dass man sofort in die abenteuerliche Welt von Ivy & Emerald Bay eintaucht. Auch der Plot bzw. die Einführung in das Buch ist so gelungen. Schon zu Beginn musste ich oft schmunzeln. Ich hatte wirklich viel Freude an dem Buch. Die Gefühle der Protas wurden so greifbar dargestellt, sodass man mit Ivy und später auch Taylor mitfühlen musste. Die weitere Entwicklung hat mir auch total gut gefallen. Ivy nimmt sich ihrer Schwächen an und reflektiert, um sich selbst weiterzuentwickeln. Die Nebencharaktere sind wie auch die Protas so sympathisch.
Das Setting und die Beschreibungen von Lorena Schäfer lassen Fernweh aufkommen und gerade wenn man keinen Sommerurlaub machen konnte oder sich nochmal in den Sommer träumen möchte ist dieses Buch ein absolute Empfehlung! Dieser Ort ist cozy, süß und einfach wundervoll!
Wie sich die Lovestory aufbaut hat mir auch extrem gut gefallen. Das Buch wird unter anderem mit diesem Satz angepriesen „Hochromantische Strangers-to-Lovers-Geschichte vor australischer Kulisse“ und dem kann ich nur zu 100% zustimmen.
Als ich das Buch beendet hatte, war ich richtig traurig, weil ich mich von den Charakteren und auch von Australien nicht trennen wollte. Ich freue mich sehr auf Band 2 & 3 und wieder die Story auf jeden Fall weiterverfolgen.
Spoiler: In diesem Buch wird auch das Thema Demenz aufgegriffen, was mich selbst sehr mitgenommen hat, da ich es mit meinem Opa selbst erlebt habe. Taylors Vater erkrankt an Demenz und man durchlebt sowohl den Prozess was in seinem Vater, als auch in Taylor so vorgeht. Diese Gedankengänge haben dem Buch noch mehr Tiefe gegeben und ich mochte sehr, wie realistisch und nachvollziehbar mit dem Thema umgegangen wurde.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ClKaArISAEr ClKaArISAEr

Veröffentlicht am 23.08.2023

Perfekte Sommerromanze zum Abschalten und die Welt um sich herum vergessen

In dem Buch geht es um Ivy, die sich von ihrem toxischen Freund Leon getrennt hat und für einen Tapetenwechsel nach Australien reist. Dort will sie auf einer Apfelfarm arbeiten und hat sich zur Untermiete ... …mehr

In dem Buch geht es um Ivy, die sich von ihrem toxischen Freund Leon getrennt hat und für einen Tapetenwechsel nach Australien reist. Dort will sie auf einer Apfelfarm arbeiten und hat sich zur Untermiete bei Taylor eingemietet. Doch entgegen ihrer Erwartungen ist Taylor kein Mädchen, sondern ein Typ (der wahnsinnig gut aussieht). Sie versucht sich damit zu arrangieren, obwohl sie nach der Trennung erstmal nichts von Jungs wissen wollte und lernt Taylor dabei besser kennen. Doch bei bloßer Freundschaft kann es in diesem Buch natürlich nicht bleiben…

Was den Spannungsbogen der Geschichte angeht bin ich sehr zufrieden. Ich habe das Buch bekommen, angefangen und danach nicht mehr aus der Hand gelegt. Es hat mich in seinen Sog gezogen.

Auch die Geschichte gefällt mir sehr gut. Ich bin selbst ein großer Australien Fan und kann mir das Idyll der Emerald Bay nur zu gut vorstellen. Wie Taylor und Ivy sich ineinander verlieben ist einfach nur schön zu lesen. Da bekommt man richtig Schmetterling im Bauch.

Die Figuren sind meiner Meinung nach sehr authentisch gestaltet. Man kann mich sehr gut in Ivy hineinversetzen und ihre Reaktionen auf verschiedene Situationen sind sehr nachvollziehbar. Mal für einen Lacher gut, mal entsteht Fremdscham, mal strahlt man einfach vor Glück beim Lesen. Auch Taylor kann ich gut verstehen. Die Figuren sind alle nicht oberflächlich, sondern haben Geschichte, einen Hintergrund und Gefühle, was sie nahbar macht. Das liebe ich an diesem Buch.

Auch Thema und Umsetzung der Geschichte finde ich gut ausgewählt und gelungen. Wer hatte nicht schon einmal eine Beziehung, die er/ sie einfach nur hinter sich lassen möchte. Und ist nicht unverhoffte Liebe die Schönste?

Auch den Schreibstiel der Autorin kann man nur loben. Zwar ist er weder besonders anspruchsvoll noch besonders einzigartig, oder speziell, doch das ist bei dieser art von Geschichte auch nicht erforderlich. Es geht viel mehr darum zu versinken und sich in der Geschichte einzufinden, als darum, komplizierte Metaphern oder Anspielungen zu verstehen. Und dieses Versinken in der Geschichte ist durch Lorena Schäfers Schreibstil eine Leichtigkeit. Die Sprache ist bildhaft und zaubert einem Bilder der schönsten Kulissen und Landschaften in den Kopf, bis man meint, sich in Australien zu befinden.

Natürlich gibt es etliche Liebesromane etlicher Autoren mit Figuren etlicher Einzelschicksale. Dennoch würde ich sagen, dass „ The Stars we reach“ etwas originelles hat. Es ermöglicht es einem besser als die meisten anderen Liebesromane dieser Art, die ich bisher gelesen habe, im Kopf auf Reisen zu gehen. Man fühlt sich als währe man dort, in Australien, am Meer und als wäre man ein teil der Geschichte, statt nur eine außenstehende Person.

Alles in allem würde ich das Buch jedem empfehlen, der es noch nicht gelesen hat und jedem, der das bereits getan hat. Denn in diese Geschichte kann man sich nur verlieben, so wie Ivy sich in Taylor verliebt.
Ich hoffe ihr könnt mit meiner Rezension etwas anfangen. Es ist meine erste, ich habe einfach mal mein bestes probiert:).
Lg,Clkaarisaer <3

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Lorena Schäfer

Lorena Schäfer - Autor
© VIVIEN FOTOGRAFIE

Lorena Schäfer, geboren 1988, veröffentlichte ihre erste Geschichte bereits mit elf Jahren in der örtlichen Bücherei und bekommt seitdem vom Erzählen nicht genug. Während ihres Studiums hat sie einige Monate in Australien gelebt, und ein Teil ihres Herzens ist für immer dort geblieben. Nach ihrem Abschluss arbeitete sie zehn Jahre beim Film und Fernsehen in ihrer Wahlheimat München, bis sie ihren ersten Roman veröffentlichte. Sie liebt Serienmarathons, lange …

Mehr erfahren

Sprecherin

Pia-Rhona Saxe

Pia-Rhona Saxe - Sprecher
© Joana Rudziok

Pia-Rhona Saxe, 1990 geboren, ergriff schon in Kindertagen jede Gelegenheit, sich schauspielerisch zu betätigen, zu singen und zu sprechen. 2019 nahm sie, zunächst nebenberuflich zu ihrer Beamtenlaufbahn in der Justiz, ihre Selbständigkeit als Sprecherin auf und ließ sich parallel aus- und weiterbilden. 2021 hat sie das Büro vollständig gegen die Sprecherkabine eingetauscht und bringt ihre Stimme in zahlreichen Hörbuchprojekten zum Einsatz.

Mehr erfahren

Sprecher

Louis Friedemann Thiele

Louis Friedemann Thiele - Sprecher
© Niklas Berg

Louis Friedemann Thiele ist professioneller Sprecher und leiht zahlreichen Synchronprojekten u.a. Schauspielern wie Ed Westwick und Andrew Garfield seine Stimme. Einem breiten Publikum ist er vor Allem aus der Serie "Game of Thrones" bekannt, in der er die Rolle „Gendry“ spricht. Eigentlich ist er täglich im TV und Radio zu hören, sei es in der Werbung oder als Kommentarstimme in Dokumentationen. In seiner Freizeit ist er leidenschaftlicher Surfer und findet in der Natur die nötige Ruhe …

Mehr erfahren
Alle Verlage