Wie Melodien im Wind
 - Alicia Zett - Hörbuch
Coverdownload (75 DPI)

19,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Erzählendes für junge Erwachsene
676 Minuten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7540-0988-8
Ersterscheinung: 29.09.2023

Wie Melodien im Wind

Ungekürzt
Teil 2 der Serie "Liebe ist"
Gelesen von Marylu Poolman

(58)

Teil 2 der YA-Trilogie von Spiegel-Bestseller-Autorin Alicia Zett – alle Teile sind unabhängig hörbar, handeln aber von einer Freund*innen-Clique

Toni und Lukas sind schon lange ineinander verliebt. Das wissen alle auf Schloss Mare, dem Elite-Internat an der Nordseeküste. Doch die beiden kommen aus unterschiedlichen Welten, was ihre Liebe eigentlich unmöglich macht: Lukas ist ein Spross des dänischen Königshauses. Toni hingegen spricht selbst mit ihren besten Freundinnen nicht über ihre schwierigen familiären Verhältnisse und versteckt sich hinter einer sorgfältig errichteten Fassade. Wenn ihr zu Hause alles zu viel wird, flüchtet sie sich in ihre Liebe zum Fußball oder in die Musik. Als der Schlagzeuger der Internatsband ausfällt, bietet Lukas Toni den Platz an. Und von jetzt auf gleich verbringen die beiden immer mehr Zeit zusammen.

In dieser Geschichte geht es unter anderem um: Friends-to-Lovers, royale Vibes, ganz viel Musik sowie Mental-Health-Themen.

Rezensionen aus der Lesejury (58)

ivybooksbaum ivybooksbaum

Veröffentlicht am 31.10.2023

Viele unterschiedliche Formen von Liebe in diesem Buch

Toni versinkt in ihren Geheimnissen und Lügen. Nur ein einziger Mensch am Internat weiß wer sie wirklich ist und ausgerechnet mit ihm spricht sie nicht mehr wirklich. Lukas hat Tonis Herz gebrochen, weil ... …mehr

Toni versinkt in ihren Geheimnissen und Lügen. Nur ein einziger Mensch am Internat weiß wer sie wirklich ist und ausgerechnet mit ihm spricht sie nicht mehr wirklich. Lukas hat Tonis Herz gebrochen, weil sie beide aus zu unterschiedlichen Welten kommen. Er sah sich dazu gezwungen, dabei fühlt er doch genauso wie Toni.

Von Seite eins an war ich wieder total gefesselt. Ich habe die Story rund um Toni und Lukas sehr genossen. Er gab viel Herzschmerz, sodass mein Herz teils förmlich zersplittert ist. Aber es gab auch wieder Momente, in denen es heilen konnte. Die Freundschaften sind tief und innig und auch Familienverbindungen zeigen auf wie Liebe aussehen kann. Viele unterschiedliche Formen von Liebe in diesem Buch und jede einzelne ist so wunderschön!

Die Charaktere sind so richtig schön typisch Teenager. Ich habe mich teils sehr über die Taten aufgeregt, hätte aber damals genauso gehandelt. Also perfekt getroffen würde ich sagen. Aber sie bringen wirklich super viel Energie ins Buch und das macht ihre unerfahrenen Handlungen wieder vergessen.

Ich kann es wirklich nur wärmstens empfehlen! Kann den dritten Band kaum erwarten!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Charlie_06 Charlie_06

Veröffentlicht am 28.10.2023

Buch zum verlieben

Das Buch „Wie Melodien im Wind“ ist der zweite Band der „Liebe ist…“ Trilogie von Alicia Zett. Nach dem ersten Band der Reihe waren meine Erwartungen an diesen Teil sehr hoch und wurden absolut nicht enttäuscht! ... …mehr

Das Buch „Wie Melodien im Wind“ ist der zweite Band der „Liebe ist…“ Trilogie von Alicia Zett. Nach dem ersten Band der Reihe waren meine Erwartungen an diesen Teil sehr hoch und wurden absolut nicht enttäuscht!
Schon die ersten Kapitel haben mich gefesselt und für ein zweites Mal mit nach Schloss Mare genommen.

Toni und Lukas eine Liebe die doch nicht sein soll. Die beiden lieben sich, dass wissen alle auf dem Internat und trotzdem können sie nicht zusammen sein. Sowohl Tonis als auch Lukas Herkunft sorgen dafür, dass sie trotz ihrer Liebe keine Chance haben. Tonis Mutter ist die Hausmeisterin des Internats während Lukas aus dem dänischen Königshaus kommt. Am Internat weiß fast niemand von der Herkunft der beiden, Toni spielt allen vor, dass sie aus einer reichen Familie kommt. Und auch von ihrem Bruder, welcher im Gefängnis sitzt soll möglichst keiner erfahren. Wenn ihr alles zu viel wird flüchtet sie sich ins Fußball spielen und Musik machen.

In diesem Buch geht es viel um Familiäre Probleme, mentale Gesundheit und Zukunftsängste, jedoch so angenehm erzähl, dass man beim lesen nicht das Gefühl hat, dass es einem aufgezwungen wird.

Toni ist ein Charakter, welcher mir schon aus dem ersten Teil in angenehmer Erinnerung geblieben ist. Sie ist eine gute Freundin und für jeden da, sie kümmert sich immer um die Menschen, welche ihr am Herzen liegen. Sie ist ein sehr tiefgründiger Charakter und durchlebt im laufe das Buches eine Wandlung und kann am Ende zu sich selbst stehen. Toni ist ein Charakter, mit welchem ich mich super identifizieren kann.

Insgesamt kann ich sagen, dass „Wie Melodien im Wind“ ein absolutes Wohlfühlbuch ist, welches ich jedem nur empfehlen kann.

Wenn man das erste Buch bereits gelesen hat erfährt man zudem auch, wie es mit den Protagonistinnen aus diesem weiter geht :).

Besonders gefallen hat mir auch, dass die Autorin selber Triggerwarnungen geschrieben hat, welche man nach Bedarf am Ende des Buches findet.


Danke Alicia, dass du uns erneut die Möglichkeit gegeben hast in diese Welt eintauchen zu können!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buchpiratin buchpiratin

Veröffentlicht am 28.10.2023

Tolles Wohlfühlbuch, das auch ernstere Themen anspricht

Das Buch konnte mich vollends von sich überzeugen. Toni ist eine absolut sympathische und authentische Protagonistin. Ihre Gefühlslage und inneren Kämpfe werden gut dargestellt und sind nachvollziehbar. ... …mehr

Das Buch konnte mich vollends von sich überzeugen. Toni ist eine absolut sympathische und authentische Protagonistin. Ihre Gefühlslage und inneren Kämpfe werden gut dargestellt und sind nachvollziehbar. Insbesondere ihre Liebe zur Musik und was diese für sie bedeutet, haben das Buch für mich zu einem Wohlfühlbuch gemacht.

Auch die kleinen, vereinzelten Rückblicke tragen dazu bei, dass man sie noch besser verstehen kann.

Dazu werden ernstere Themen angesprochen, zu denen es auch eine Triggerwarnung gibt.

Eine sweete Friends-to-Lovers Geschichte, bei der das royale Setting auch nicht ganz so viel Raum einnimmt.

Einziger, minimaler Kritikpunkt: Manchmal kam zu oft der Ausdruck "Die Sache ist die..." vor.

*Fazit:*
Wunderbare Friends-to-Lovers Geschichte, die auch ernstere Probleme anspricht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

claraxlibrary claraxlibrary

Veröffentlicht am 28.10.2023

Sehr tiefgründige Geschichte

Nach dem ersten Band „Wie Wellen im Sturm“ habe ich sehnsüchtig auf den zweiten Teil der Buchreihe gewartet. Meine Erwartungen waren sehr hoch, und wurden definitiv nicht enttäuscht! Eher gegenteilig…
Schon ... …mehr

Nach dem ersten Band „Wie Wellen im Sturm“ habe ich sehnsüchtig auf den zweiten Teil der Buchreihe gewartet. Meine Erwartungen waren sehr hoch, und wurden definitiv nicht enttäuscht! Eher gegenteilig…
Schon nach der Leseprobe war ich gefesselt und wollte das Buch unbedingt direkt lesen. Mir gefällt unfassbar gut, wie an die Handlung des ersten Bandes angeknüpft wird, und dass man endlich mehr Hintergrundinformationen über die einzelnen Charaktere der Reihe bekommt.
So werden einige Fragen die beim Lesen des ersten Buches entstanden sind beantwortet, und neue aufgeworfen, die ich hoffe im nächsten Teil beantwortet zu bekommen.

Jetzt aber einmal zur Protagonistin. Toni ist ein Charakter, der wahrscheinlich für viele Leser*innen sehr nachvollziehbar ist. Erst ist sie sehr mysteriös, und man will mehr über ihre Backstory erfahren, und im Laufe des Buches merkt man ihre deutliche, persönliche Entwicklung. Sie hat einen komplizierten familiären Hintergrund für den sie sich schämt, und spielt sogar ihren besten Freund*innen eine falsche Rolle vor. Durch die richtigen Menschen fasst sie aber endlich den Mut die Wahrheit zu sagen, und wird dadurch sehr viel glücklicher. Ihre Geschichte birgt für mich eine sehr positive Message. Das hat mir sehr gut gefallen, und kann, denke ich, für viele Menschen eine Inspiration sein.

Mir gefällt außerdem auch die Tiefgründigkeit in diesem Buch sehr gut. Man merkt den Charakteren einfach deutlich an, wie viel Gedanken sich um ihre Eigenheiten und Persönlichkeiten gemacht wurde. Das ist meiner Meinung nach ein großer Unterschied zu den meisten anderen queeren Young-Adult Romanen.

Man muss natürlich erwähnen dass Alicia Zett nicht den besondersten Schreibstil hat, aber das stell mMn kein Problem dar. Durch die einfache Ausdrucksweise ist die Geschichte für alle Menschen lesbar und verständlich, und man kann sich sehr einfach in die Charaktere hineinversetzen. Man merkt außerdem eine ständige Verbesserung des Schreibstils seit dem allerersten Buch der Autorin.

Ich bin sehr gespannt auf den Fortlauf der Geschichte, und auf die Weiterführung der Vertiefung der einzelnen Charaktere, und würde mich natürlich total freuen wieder Teil einer Leserunde zu werden!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Eliga1711 Eliga1711

Veröffentlicht am 24.10.2023

Super Buch

„Wie Melodien im Wind“ ist der zweite Band der Reihe „Liebe ist…“ von Alicia Zett. Es geht darin um die 17-jährige Antonia, genannt Toni. Sie geht auf das Elite-Internat Schloss Mare an der Nordseeküste ... …mehr

„Wie Melodien im Wind“ ist der zweite Band der Reihe „Liebe ist…“ von Alicia Zett. Es geht darin um die 17-jährige Antonia, genannt Toni. Sie geht auf das Elite-Internat Schloss Mare an der Nordseeküste und ist dort in ihren Mitschüler Lukas verliebt. Dieser liebt sie auch, aber die zwei können auf Grund seiner Herkunft nicht zusammen sein.

Mir hat das Buch echt gut gefallen. Es hat einen angenehmen Schreibstil, der einen von der ersten Seite an mitnimmt. Mir hat gut gefallen, dass es einige Kapitel gab, in denen die Geschichte von vor 3 Jahren erzählt wurde. So konnte ich gut nachvollziehen warum Toni so gehandelt hat. Außerdem hat mir gefallen, wie Toni sich entwickelt hat.

„Wie Melodien im Wind“ ist ein absolutes „Wohlfühlbuch“ in dem es um Selbstfindung und die Liebesgeschichte von Toni und Lukas geht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Alicia Zett

Alicia Zett - Autor
© Johannes Tran

Alicia Zett wurde 1996 geboren, hat Film studiert und arbeitet neben ihrem Autorinnendasein bei einem lokalen Fernsehsender. Wenn sie nicht gerade auf ihren Social Media Kanälen (aliciazett) über queere Bücher, Filme und Serien spricht, verbringt sie ihre Tage am liebsten mit langen Spaziergängen, dem Erstellen von Buchplaylisten oder stundenlangen Gesprächen mit ihren Freund:innen. Alicia schreibt Bücher, die sie selbst in ihrer Jugend gebraucht hätte. Sie ist Own-Voice-Autorin mit Leib …

Mehr erfahren

Sprecherin

Marylu Poolman

Marylu Poolman - Sprecher
© Niklas Berg

Marylu Poolman (*1985 in Leipzig) wurde nach ihrer Schauspielausbildung auf der ARTURO Schauspielschule bekannt durch die Rolle der Julia Winterberg in der RTL-Daily-Soap "Ahornallee", die sie 2007 übernahm. 2010 folgte das vierjährige Engagement bei "Unter uns". Anschließend wirkte sie in diversen TV- und Kinoproduktionen mit; zuletzt in der Netflix-Serie "ÜberWeihnachten". Marylu Poolman ist seit 2008 in Hörspielproduktionen und als Werbestimme zu hören. Seit 2020 erscheinen in …

Mehr erfahren
Alle Verlage