Wie Melodien im Wind
 - Alicia Zett - Hörbuch
Coverdownload (75 DPI)

19,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Erzählendes für junge Erwachsene
676 Minuten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7540-0988-8
Ersterscheinung: 29.09.2023

Wie Melodien im Wind

Ungekürzt
Teil 2 der Serie "Liebe ist"
Gelesen von Marylu Poolman

(58)

Teil 2 der YA-Trilogie von Spiegel-Bestseller-Autorin Alicia Zett – alle Teile sind unabhängig hörbar, handeln aber von einer Freund*innen-Clique

Toni und Lukas sind schon lange ineinander verliebt. Das wissen alle auf Schloss Mare, dem Elite-Internat an der Nordseeküste. Doch die beiden kommen aus unterschiedlichen Welten, was ihre Liebe eigentlich unmöglich macht: Lukas ist ein Spross des dänischen Königshauses. Toni hingegen spricht selbst mit ihren besten Freundinnen nicht über ihre schwierigen familiären Verhältnisse und versteckt sich hinter einer sorgfältig errichteten Fassade. Wenn ihr zu Hause alles zu viel wird, flüchtet sie sich in ihre Liebe zum Fußball oder in die Musik. Als der Schlagzeuger der Internatsband ausfällt, bietet Lukas Toni den Platz an. Und von jetzt auf gleich verbringen die beiden immer mehr Zeit zusammen.

In dieser Geschichte geht es unter anderem um: Friends-to-Lovers, royale Vibes, ganz viel Musik sowie Mental-Health-Themen.

Rezensionen aus der Lesejury (58)

EvaG EvaG

Veröffentlicht am 30.11.2023

♥ Toni & Lukas ♥

Toni gilt im Internat Schloss Mare als immer gut gelaunt, beliebt und gesellig. Doch niemand kann hinter die Fassade sehen und das Geheimnis erahnen, das sie seit ihrem ersten Schultag im Internat verbirgt. ... …mehr

Toni gilt im Internat Schloss Mare als immer gut gelaunt, beliebt und gesellig. Doch niemand kann hinter die Fassade sehen und das Geheimnis erahnen, das sie seit ihrem ersten Schultag im Internat verbirgt. Denn ihre Eltern sind keine Ärzte, die wenig Zeit für ihre einzige Tochter haben, sondern die Hausmeisterin der Schule und der ehemalige Steuerberater, der wegen Hinterziehung im Gefängnis gesessen hat. Auch einen Bruder hat sie, Aaron, der aber nun auch wegen dem Handel mit Marhiuana in Untersuchungshaft sitzt. Das alles macht Toni schwer zu schaffen, doch sie kann mit niemandem darüber sprechen. Obwohl Lukas, als einziger Mitschüler, ihr Geheimnis kennt, hat sie in ihm keinen Verbündeten, hat er sie doch so verletzt, als er vor zwei Jahren ihrer Liebe keine Chance geben wollte. Allerdings ändert sich zum Beginn des neuen Schuljahres etwas zwischen den Beiden, sodass vielleicht bald wieder normale Gespärche möglich sein könnten...

Alicia Zett widmet den zweiten Band ihrer "Liebe ist"-Reihe Toni und Lukas, die schon aus dem Vorgängerband bekannt sind. Toni ist eine sympathische junge Frau, die sich Problemen aber nur ungern stellt und diesen lieber aus dem Weg geht. Allerdings merkt sie nun immer mehr, dass ihr alles über den Kopf wächst und sie sich immer häufiger hinter ihre Maske verstecken muss. Lukas dagegen kennt zwar das Versteckspiel ebenso aber aus anderen Gründen, denn als Prinz von Dänemark möchte er nicht erkannt werden und genießt es, im Internat einfach Lukas sein zu können ohne im Fokus der Aufmerksamkeit zu stehen. Da es Alicia Zett gelingt, die Geschichte von Toni und Lukas sehr emotional und fesselnd zu erzählen, fliegen die Seiten nur so dahin.

Bereits der erste Teil der Reihe hat mir sehr gut gefallen, weshalb ich auch unbedingt den zweiten Band lesen wollte. Auch dieser hat mich schnell überzeugt und ich war ganz gepackt von den Problemen Tonis, die sie alle ganz alleine mit sich selbst ausmacht, aber auch Lukas war mir sofort sympathisch und ich war ganz gespannt, ob aus den beiden Freunden vielleicht doch noch ein Liebespaar werden würde...

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Michaela93 Michaela93

Veröffentlicht am 27.11.2023

Ein Buch, das zeigt, wie wichtig „Mental Health“ ist

Es wird Zeiten geben, in denen du nicht nur an dir selber zweifeln, sondern auch die ganze Welt in Frage stellen wirst. Es wird aber auch Menschen geben, die dir dann in diesen Zeiten zur Seite stehen ... …mehr

Es wird Zeiten geben, in denen du nicht nur an dir selber zweifeln, sondern auch die ganze Welt in Frage stellen wirst. Es wird aber auch Menschen geben, die dir dann in diesen Zeiten zur Seite stehen und nicht urteilen werden.
In dem zweiten Teil „Wie Melodien im Wind“ der „Liebe ist“-Trilogie von der Autorin Alicia Zett, erschienen am 29. September 2023 beim „ONE-Verlag“, reisen wir wieder an das Elite-Internat Schloss Mare an die Nordsee und lernen diesmal Toni und ihr Leben kennen. Durch den ersten Teil „Wie Wellen im Sturm“ haben wir die meisten Charaktere bereits kennengelernt, sodass sich der Fokus nun in der Fortsetzung einfach auf eine andere Person bezieht.
Toni liebt es Schlagzeug zu spielen, mit ihrer Mannschaft auf dem Fußballplatz zu stehen und mit ihren FreundInnen abzuhängen. Nach außen wirkt sie tough, aufgeschlossen und hat immer ein Lächeln auf den Lippen. Doch niemand kennt ihr Geheimnis, außer der Junge, in den sie schon seit Jahren verliebt ist. Mit Lukas, dem gut aussehenden, smarten Typen, der zu ihrem Freundeskreis gehört, könnte Toni glücklich sein. Wenn er nicht der Enkel der dänischen Königin wäre und sie nicht das Leben hätte, welches sie leben muss. Ihr Familienverhältnis ist nicht das, was sie vorgibt und welches sie seit ewigen Zeiten versteckt. Und genau diese Herkunft würde niemals vom königlichen Hof geduldet werden. Auch wenn Lukas Gefühle für sie hat, könnten sie niemals zusammen sein, daher hält Toni Abstand zu ihm, bis sie eines Tages für einen Schlagzeuger in der Schulband einspringen muss und sie Lukas wieder näher kommt. Können sie nicht doch mehr als Freunde sein und gegen die Norm und Tradition rebellieren?

Nachdem ich den ersten Band der Reihe schon mit Herzklopfen gelesen habe, habe ich mich auf die Fortsetzung gefreut, da ich die Figuren bereits ein wenig kennen gelernt habe. Erstmal möchte ich darauf aufmerksam machen, wie wichtig das Thema „Mental Health“ ist. Nicht nur in schwierigen Phasen des Lebens, sondern immer! Ich glaube, dass kein Mensch jemals ein perfektes Leben führen kann, irgendwann wird es eine schwere Zeit geben. Genau das nennt sich Leben. Es kann durch persönliche oder berufliche Geschehnisse, durch Verluste, durch Liebeskummer, durch Zukunftsängste und tausend andere Gründe ausgelöst werden. Ob nun für uns selber harmlos oder gravierend. Toni hat eine sehr schweres Familienverhältnis und hat Angst dieses nach außen offen zu sagen oder gar zu zeigen. Sie errichtet eine heile Welt, eine Fassade und versteckt sich in hinter dieser. Manchmal ist es einfacher mit einer Lüge zu leben, als mit der Wahrheit verwundbar zu sein. Und noch schwerer kann es sein, dass Gefühl zu haben andere mit den eigenen Problemen zu belasten, vielleicht sogar eine dritte Person. Alicia Zett hat das Thema hier wirklich toll umgesetzt. Tonis Geschichte macht Mut. Mut zu haben und zu sagen: Alles klar, mir geht es nicht gut und ich brauche Hilfe. Egal auf welcher Ebene. Nur weil es jemand anderes nicht schlimm findet, heißt das nicht, dass es uns damit gut gehen muss. Letztendlich stehen wir uns am nächsten und müssen für uns sorgen. Nur so können wir auch anderen Menschen helfen.
Zudem mag ich einfach alles an dem „Mare-Universum“. Ich kann mir dort den Schulalltag, die Leute und die Atmosphäre vorstellen. Der Schreibstil macht es möglich dort selber zu stehen und alles zu beobachten. „Wie Melodien im Wind“ ist ein wunderbares Buch, welches zum einen ein ganz starkes und wichtiges Hauptthema aufgreift und noch weitere punktuelle Probleme anspricht und auf der anderen Seite die Leichtigkeit und Vielfältigkeit des Lebens darstellt. Eine schöne Mischung, aus Ernsthaftigkeit und Humor. Ich hoffe sehr, dass Lesende, die im Leben von solchen oder anderen Problemen verfolgt werden, den Mut finden, nach Hilfe zu fragen. Wir sind nicht alleine und der Schwerpunkt wird immer mehr zur „Mental Health“ gehen.

Vielen Dank Alicia Zett für die wundervolle Geschichte, der Bloggerjury und dem „ONE-Verlag“ für die tolle Bloggerbox und das schöne Rezensionsexemplar. Ich freue mich auf den dritten Teil „Wie Farben im Regen“, welcher am 29.02.2024 erscheinen wird. :-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jenny_Colditz Jenny_Colditz

Veröffentlicht am 21.11.2023

Jahreshighlight

Was für Worte soll ich für diese Rezension verwenden, welche dem Buch auch nur annähernd gerecht werden?

Schmerz. Liebe. Trauer. Freude. Frustration. Freundschaft. Ängste. Leidenschaft. Und ganz viel ... …mehr

Was für Worte soll ich für diese Rezension verwenden, welche dem Buch auch nur annähernd gerecht werden?

Schmerz. Liebe. Trauer. Freude. Frustration. Freundschaft. Ängste. Leidenschaft. Und ganz viel Musik.

Die Autorin entführt uns erneut an die Privatschule, dem Mare.
Wir begleiten dieses mal Toni und Lukas. Von Freundschaft zu Liebe. Von Liebe zu Verrat, zu Freundschaft, zu...

Die Story tut weh. Zu häufig wollte ich Toni in den Arm nehmen, ihr tröstende Worte sagen. Aber was sagt man in ihrer Situation. Alicia versteht es, eine große Bandbreite an Emotionen zu beschreiben, sie eindrücklich zu vermitteln. Ich litt mit allen Beteiligten, freute mich und sang. Ich selber habe keine so tiefe Verbindung zu Musik, wie die Figuren im Buch. Trotzdem konnte ich es nachvollziehen, mitempfinden.

Ein großartiges Buch. Voller jugendlicher Gefühle und Dramen, welche auch mich, mit gerade einmal 29+ (das richtige Alter wird wie immer verschwiegen 😅), erreichte und viel zum nachdenken anregte. Die Beschreibungen von Ängsten war eindrücklich. Und auch der Umgang damit. "Liebe heilt alles" - ist definitiv kein Stilmittel und ich finde es gut so. Die rosarote Brille bei solchen Tabuthemen wurde abgesetzt und ein reales Bild erschaffen. Ich habe jede Seite geliebt und kann das Lesen nur empfehlen. Allerdings, legt euch einen großen Vorrat an Taschentüchern parat. Und zur kurzen Verschnaufpause - hört die Musik von @lucapfeiffer_
Ein großartiger Künstler, welchen ich durch diese Geschichte für mich entdeckt habe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Rici91 Rici91

Veröffentlicht am 14.11.2023

Herzensbuch

Toni und Lukas gehen auf dasselbe Internat und haben sich damals bereits am ersten Tag getroffen. Seitdem war immer eine gewisse Bindung zwischen den beiden und Lukas war der einzige, dem sie ihre wahre ... …mehr

Toni und Lukas gehen auf dasselbe Internat und haben sich damals bereits am ersten Tag getroffen. Seitdem war immer eine gewisse Bindung zwischen den beiden und Lukas war der einzige, dem sie ihre wahre Geschichte erzählt hat. Als tiefere Gefühle ins Spiel kamen, wurde der Kontakt auf ein Minimum reduziert, was beim gleichen Freundeskreis gar nicht so einfach ist. Doch mit ihm hat Toni eine große Stütze verloren, denn jetzt kann sie mit niemandem mehr darüber reden, was in ihrer Familie los ist. Und da passiert eine ganze Menge.
Nachdem sie in der Internatsband als vorübergehende Schlagzeugerin aufgenommen wird, verbringen die beiden wieder mehr Zeit zusammen. Das geht sogar soweit, dass Lukas sie einlädt, Weihnachten mit ihr uns seiner Familie in Dänemark zu verbringen. Für Toni die perfekte Chance für eine kurze Flucht aus ihrem traurigen Alltag. Doch die Gefühle zwischen den beiden sind niemals verschwunden und der Grund, dass es nie zu einer Beziehung kam, ist auch weiterhin präsent. Seine Familie. Ob der Urlaub so sorglos wird, wie die beiden sich das vorstellen?

Tonis Geschichte hat mich sehr berührt und ich finde, dass die ganzen Probleme die sie, und teilweise auch Lukas, hat sehr gut erklärt und beschrieben wurden. Vor allem das Thema Gefängnis und sich verstellen zu müssen. Es ist nie gut, wenn man vor Freunden Geheimnisse hat. Beide Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Abgesehen von den privaten Problemen, kämpfen sie mit den gleichen Problemen wie wir damals auch in dem Alter. Der Schreibstil war sehr schön und auch wenn ich zu Beginn ein paar Schwierigkeiten hatte, in die Geschichte zu finden, wurde es sehr schnell besser. Und ich bin sehr froh, dass es am Ende mehr als nur ein Happy End zu feiern gab.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SasaZoom SasaZoom

Veröffentlicht am 07.11.2023

Young Adult Highlight

Leseerlebnis :
Gleich zu Beginn: dies ist, glaube ich, eine der schönsten Lovestories, die ich dieses Jahr gelesen habe. Sie hat einfach alles, was es braucht und mich tief berührt.
"Wie Melodien im Wind" ... …mehr

Leseerlebnis :
Gleich zu Beginn: dies ist, glaube ich, eine der schönsten Lovestories, die ich dieses Jahr gelesen habe. Sie hat einfach alles, was es braucht und mich tief berührt.
"Wie Melodien im Wind" ist der zweite Band der "Liebe ist" Young Adult Reihe von Alicia Zett und wird aus der Perspektive der Protagonistin in der Ich-Form erzählt.
Antonia aka Toni verheimlicht seit Jahren ihre wahre Identität vor ihren Mitschülern im Elite-Internat, denn sie ist alles andere als reich. Dadurch verliert sie sich aber auch mehr und mehr selbst, weil sie sich in einem Netz aus Lügen zurecht finden muss. Auch Lukas verrät den anderen seine royale Herkunft nicht. Zum Glück wissen die beiden voneinander.
Im Handlungsverlauf gibt es immer wieder Rückblicke, durch die man die Beziehung der beiden zueinander besser verstehen kann. Einiges liegt im Argen...
In dem Buch werden so viele wichtige Themen verarbeitet, dass ich sie kaum alle benennen kann. Definitiv werden diese sehr gut aufgearbeitet und man kann beide, sowie auch ihren Familien beim Reifen verfolgen. Die jeweiligen Entwicklungen haben mir unheimlich gut gefallen. Natürlich auch der Fokus auf Musik und wie man dadurch seine Probleme eruieren und verarbeiten kann.
Fazit:
Eine ganz klare Leseempfehlung meinerseits. Herzensmusik, Forbidden Love, Royal Romance, Hidden Identity, Mental Health, (Found) Family UND so viel mehr.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Alicia Zett

Alicia Zett - Autor
© Johannes Tran

Alicia Zett wurde 1996 geboren, hat Film studiert und arbeitet derzeit bei einem lokalen Fernsehsender. Wenn sie nicht gerade auf ihren Social Media Kanälen (aliciazett) über queere Bücher, Filme und Serien spricht, verbringt sie ihre Tage am liebsten mit langen Spaziergängen in der Natur, dem Erstellen von Buchplaylisten oder stundenlangen Gesprächen mit ihren Freund*innen. Alicia schreibt Bücher, die sie selbst in ihrer Jugend gebraucht hätte. Nun nutzt sie ihre Geschichten, um zu …

Mehr erfahren

Sprecherin

Marylu Poolman

Marylu Poolman - Sprecher
© Niklas Berg

Marylu Poolman (*1985 in Leipzig) wurde nach ihrer Schauspielausbildung auf der ARTURO Schauspielschule bekannt durch die Rolle der Julia Winterberg in der RTL-Daily-Soap "Ahornallee", die sie 2007 übernahm. 2010 folgte das vierjährige Engagement bei "Unter uns". Anschließend wirkte sie in diversen TV- und Kinoproduktionen mit; zuletzt in der Netflix-Serie "ÜberWeihnachten". Marylu Poolman ist seit 2008 in Hörspielproduktionen und als Werbestimme zu hören. Seit 2020 erscheinen in …

Mehr erfahren
Alle Verlage