Agatha Raisin und die tote Rivalin
 - M. C. Beaton - Hörbuch
Coverdownload (75 DPI)

19,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Krimis
442 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7540-0425-8
Ersterscheinung: 23.12.2022

Agatha Raisin und die tote Rivalin

Ungekürzt
Teil 20 der Serie "Agatha Raisin Mysteries"
Gelesen von Julia Fischer
Übersetzt von Sabine Schilasky

(10)

Keine Hochzeit, aber ein Todesfall!

Agathas Ex-Mann James Lacey ist mit einer schönen jungen Frau verlobt – und Agatha wird sogar zur Hochzeit eingeladen. So eine Misere! Aber schlimmer geht es bekanntlich immer, und am Tag der Hochzeit kommt es zur Katastrophe: Die Braut wird tot aufgefunden. Plötzlich ist die taffe Detektivin als eifersüchtige Ex die Hauptverdächtige. Und das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange, denn die untröstliche Brautmutter bittet Agatha, den Mord an ihrer Tochter aufzuklären. Da Agatha sowieso ihre Unschuld beweisen muss, trifft sich das immerhin ganz gut. Doch ehe sie sichs versieht, befindet sie sich selbst in großer Gefahr und muss nebenbei auch noch (wenigstens halbherzig) die Avancen eines attraktiven und äußerst entschlossenen Franzosen abwehren ... 

Rezensionen aus der Lesejury (10)

Hornita Hornita

Veröffentlicht am 23.12.2022

Exzentrisch mit viel Potenzial

Da ich die Agatha Raisin TV Serie sehr unterhaltsam fand, habe ich mich nun auch für die Buchvorlage interessant. Für mich war es das erste Buch dieser Autorin und man kann jeden Fall für sich unabhängig ... …mehr

Da ich die Agatha Raisin TV Serie sehr unterhaltsam fand, habe ich mich nun auch für die Buchvorlage interessant. Für mich war es das erste Buch dieser Autorin und man kann jeden Fall für sich unabhängig lesen. Agatha Raisin ist angenehm exzentrisch, ein bisschen überkandidelt, aber sehr sympathisch und kompetent. Der Fall beginnt interessant und zieht sich dann über einen längeren Zeitraum. Für meinen Geschmack wird er gegen Ende unnötig verlängert, da hätte der Spannungsbogen etwas besser sein können. Der Schreibstil ist erfrischend, er beschränkt sich aufs Wesentliche, d.h. es gibt kaum Beschreibungen. Manchmal wirkt das etwas abrupt und abgehackt, mir hat diese große Fokussierung gut gefallen. Man kann anhand dieses Buches das Potenzial erkennen, dass die Fernsehmacher wohl in den Grundmotiven gesehen haben, auch wenn es vielleicht nicht der beste Fall ist. Im Gegensatz zur TV Serie gefällt mir gut, dass man im Buch auch an Agathas Innenleben Anteil hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

hera hera

Veröffentlicht am 24.10.2022

ungewöhnliche Ermittlerin

Ein Buch was Spaß macht, obwohl die Story sehr schockierend ist, aber mit sehr viel Witz erzählt. …mehr

Ein Buch was Spaß macht, obwohl die Story sehr schockierend ist, aber mit sehr viel Witz erzählt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Thommy28 Thommy28

Veröffentlicht am 15.01.2023

Solider Reihen-Krimi - beste Unterhaltung garantiert

Einen ersten Eindruck vom Geschehen vermittelt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

Das ist nun schon der zwanzigste Band der Reihe und es gibt bisher nur ein paar leichte Ermüdungserscheinungen.

Die ... …mehr

Einen ersten Eindruck vom Geschehen vermittelt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

Das ist nun schon der zwanzigste Band der Reihe und es gibt bisher nur ein paar leichte Ermüdungserscheinungen.

Die Handlung ist gut aufgebaut und hält über das ganze Buch hinweg ein - wenn auch geringes - Spannungsniveau. Dafür unterhält die schrullige Protagonistin gehabt excellent. Auch das bekannte Team der Detektei ist wieder voll im Einsatz. Es fällt mir schwer immer wieder etwas Neues zu sagen - bei 20 Bänden ist ja schon mehr oder weniger alles. gesagt. Fazit : Gute Unterhaltung mit Vorfreude auf kommende Abenteuer....!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

UlrikesBuecherschrank UlrikesBuecherschrank

Veröffentlicht am 29.12.2022

Eine Hochzeit und eine eifersüchtige Agatha Raisin

James Lacy, Agatha Raisin's Ex - Mann, möchte seine Verlobte Felicity heiraten. Während der Hochzeitsfeier wird die junge Braut tot aufgefunden. Zu allem Überfluss wird dann auch noch Agatha Raisin des ... …mehr

James Lacy, Agatha Raisin's Ex - Mann, möchte seine Verlobte Felicity heiraten. Während der Hochzeitsfeier wird die junge Braut tot aufgefunden. Zu allem Überfluss wird dann auch noch Agatha Raisin des Mordes beschuldigt. Als dann die Brautmutter Agatha bittet den Mord aufzuklären, ist es ihr gerade recht denn sie muss ihre Unschuld beweisen. Die Detektivin gerät dabei selbst in Gefahr.

Der Schreibstil ist ruhig, leicht und zügig zu lesen.Die Protagonisten sind sympathisch dargestellt und passen hervorragend in diesen Krimi hinein.Die Spannung steigert sich während des lesens.

Fazit: Dieser englische Cosy-Krimi beinhaltet elf längere Kapitel. Gleich zu Beginn ist mir wieder der typische Schreibstil aufgefallen der meiner Ansicht etwas herablassend und überheblich ist. Was aber diesen Krimi unverwechselbar macht. Agatha Raisin sollte der Leser mögen denn sie ist etwas ganz Besonderes. Sie ist mir, trotz einiger Bände die ich schon von ihr gelesen habe, nicht immer sympathisch. Die Story wird aus den unterschiedlichen Sichtweisen der einzelnen Charakteren erzählt. Ich kenne aus den Vorgängerbüchern schon alle Hauptprotagonisten die auch dieses Mal mitspielen. Rückblenden zu den vorherigen Büchern gibt es keine. Die Story liest sich kurzweilig auch weil immer wieder ein leichter Humor zum Vorschein kommt. Meiner Ansicht nach ist es ein unterhaltsamer Cosy-Krimi der nach der Hälfte des Buches spannender wurde. Kurze Ortswechsel und schnelles Umschalten machen diesen typisch englischen Agatha Raisin Krimi temporeich. Trotzdem hat es für mich, gerade im Mittelteil und vor dem Ende, die eine und andere Länge gegeben. Die Zeitabstände zwischen dem Geschehen sind zum Teil recht lang. Meiner Meinung nach blieb dabei die Spannung für mich leider auf einer gewissen Höhe stehen. Dies ist der 20. Band dieser Reihe. Er ist in sich abgeschlossen. Der Leser braucht die Vorgängerbücher nicht zu kennen. Auch ich kenne nicht alle Bände und bin sehr gut in das Buch hineingekommen. Ich vergebe drei Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lena87 Lena87

Veröffentlicht am 25.12.2022

M. C. Beaton - Agatha Raisin und die tote Rivalin

Agatha nimmt nur widerwillig an der Hochzeit ihres Exmannes James und dessen neuer Braut teil. Als die Braut aber direkt vor der Hochzeit erschossen wird, ist Agatha natürlich die Hauptverdächtige der ... …mehr

Agatha nimmt nur widerwillig an der Hochzeit ihres Exmannes James und dessen neuer Braut teil. Als die Braut aber direkt vor der Hochzeit erschossen wird, ist Agatha natürlich die Hauptverdächtige der Polizei. Um ihren Namen rein zu waschen beginnt sie zu ermitteln.
Das war selbst für Agatha Maßstäbe ein wenig zu wirr und drüber. Gerade zum Ende hin war ich eher nur noch genervt und wollte das das Buch schnell vorbei ist.
Ich liebe die Reihe wirklich sehr, aber je weiter die Geschichte voran schritt desto mehr habe ich das Interesse verloren, dabei war der Fall eigentlich recht spannend oder hätte es zumindest sein können.
Ich hoffe mal das der nächste Teil, sofern es denn noch einen gibt, wieder besser wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autorin

M. C. Beaton

M. C. Beaton - Autor
© Louise Bowles

M. C. Beaton ist eines der zahlreichen Pseudonyme der schottischen Autorin Marion Chesney. Nachdem sie lange Zeit als Theaterkritikerin und Journalistin für verschiedene britische Zeitungen tätig war, beschloss sie, sich ganz der Schriftstellerei zu widmen. Mit ihren Krimi-Reihen um die englische Detektivin Agatha Raisin und den schottischen Dorfpolizisten Hamish Macbeth feierte sie große Erfolge in über 17 Ländern. Sie verstarb im Dezember 2019 im Alter von 83 Jahren.

Mehr erfahren

Sprecherin

Julia Fischer

Julia Fischer - Autor
© privat

Julia Fischer ist eine deutsche Schauspielerin, Sprecherin und Schriftstellerin. Die Mutter dreier Kinder und Tochter des Komödienstadel-Regisseurs Olf Fischer und der Schauspielerin Ursula Herion lebt mit ihrer Familie in München und hat schon als Kind auf Pumuckel-Schallplatten und im Kinderfunk mitgewirkt, später den Beruf der Schauspielerin ergriffen sowie verschiedene Magazine im Bayerischen Fernsehen moderiert. In den letzten Jahren kamen unzählige Hörbuchproduktionen …

Mehr erfahren
Alle Verlage