Commissaire Cluzet - Folge 01
 - Alexandre Dupont - Hörbuch
Coverdownload (75 DPI)

1,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Krimis
321 Minuten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7540-1488-2
Ersterscheinung: 01.07.2024

Commissaire Cluzet - Folge 01

Commissaire Cluzet und der Mann aus Stein
Ungekürzt
Teil 1 der Serie "Commissaire Cluzet"
Gelesen von Hans Henrik Wöhler

(22)

Endlich Sommerurlaub in den malerischen Weiten der Normandie! Der Pariser Ex-Kommissar Urbain Cluzet sucht Ruhe und Erholung in Auciel Haute, dem beschaulichen Ort seiner Kindheit. Doch als seine Enkelin Nathalie Opfer eines Bankbetrugs wird und der verantwortliche Banker vom neu erbauten Burgturm zu Tode stürzt, erwacht Cluzets Ermittlerinstinkt.

Der örtliche Polizeichef, Vincent Melki, sieht jedoch die Idylle des Ortes gestört und möchte keine Schatten auf das bevorstehende Nationalfeiertagsfest werfen. Denn dort soll der Burgturm eingeweiht werden, um den Chevalier de Cotillon zu würdigen, einen Ritter, der einst die Normandie gegen die Engländer verteidigte. Doch um das ehrgeizige Projekt scheinen sich Intrigen zu ranken …

Über die Serie:

Urbain Cluzet ist Commissaire de Police in Paris. Besser gesagt, er war es. Denn nach dem Tod seiner geliebten Frau und seiner Pensionierung zieht er sich in seinen Geburtsort, das beschauliche Auciel Haute in der Normandie, zurück. Doch das Ermitteln kann er nicht lassen. Zumal Sandrine Saidi, die begabteste Polizistin des Ortes, von ihrem inkompetenten Chef, dem Major de Police Melki, ausgebremst wird.

Dennoch - oder gerade deswegen - genießt Cluzet das gemütliche Leben in Auciel Haute, wo er im kleinen Gartenhäuschen der Pension seiner Wahl-Enkelin Nathalie Bosc wohnt und sich regelmäßig mit seinem besten Freund, dem Apfelbauern und Schwarzbrenner Bruno, auf einen Calvados trifft.

Rezensionen aus der Lesejury (22)

Athene100776 Athene100776

Veröffentlicht am 22.07.2024

Spannender Wohlfühlkrimi

Mit Commissaire Cluzet gelang dem Autor ein interessanter und nicht alltäglich Held einer neuen Krimireihe.
Schon die Leseprobe hatte es mir angetan, so dass ich das Buch unbedingt lesen musste.
Der Schreibstil ... …mehr

Mit Commissaire Cluzet gelang dem Autor ein interessanter und nicht alltäglich Held einer neuen Krimireihe.
Schon die Leseprobe hatte es mir angetan, so dass ich das Buch unbedingt lesen musste.
Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und ich habe mich schnell in der bildlichen Beschreibung wohlgefühlt. An manchen Stellen hatte ich das Gefühl, den Handlungsort bereits zu kennen und "nach Hause " zurückzukehren. Neben der tollen und ansprechenden Ortsbeschreibungen durfte natürlich weder das regionstypische Essen noch die entsprechende Lebensweise der Bewohner fehlen, was in meinen Augen , dem Autor sehr gut gelang.
Die Charaktere sind interessant und bildlich beschrieben, so dass ich diese schnell vor Augen hatte.
Die Handlung ist in sich schlüssig. Da es eben ein Wohlfühlkrimi ist, sind natürlich auch viele private Momente im Krimi enthalten, was mir sehr gut gefiel, denn so hatte ich ein ganz anderes Verhältnis zu den einzelnen Charakteren.
Ich selber habe mich in dem Krimi sehr wohl Gefühl, es war fast so etwas wie ein gelungener Kurzurlaub.

Wer also Lust auf einen Kurzurlaub in Frankreich in einem kleinen Dorf hat, in dem es auch mal hektisch wird, wenn eine Leiche auftaucht, der sollte diesen Roman lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

busdriver busdriver

Veröffentlicht am 21.07.2024

Cluzet und der Ritter Chevalier de Cotillon

Urbain Cluzet ist ein Ex-Commissaire de Police in Paris. Nach dem Tod seiner geliebten Frau und seiner Pensionierung zieht er sich in seinen Geburtsort, nach Auciel Haute in der Normandie, zurück.
Aber ... …mehr

Urbain Cluzet ist ein Ex-Commissaire de Police in Paris. Nach dem Tod seiner geliebten Frau und seiner Pensionierung zieht er sich in seinen Geburtsort, nach Auciel Haute in der Normandie, zurück.
Aber einmal Ermittler, immer Ermittler und so rücken seine Ferien in den Hintergrund und er macht sich auf Spurensuche nach dem Täter.

Gemeinsam mit Sandrine Saidi, einer Polizistin des Ortes, und eine gute Freundin von ihm, versuchen sie deren inkompetenten Chef, dem Major de Police Melki, davon zu überzeugen, dass hier ein Verbrechen vorliegt. Denn der will davon nichts wissen, geht doch der gute Ruf der Stadt flöten und das kurz vor dem wichtigsten Fest!

Ein gemütlicher Krimi, der das richtige Maß an Spannung und unterhaltsamen Lesestunden bietet.
Dank der anschaulichen Ortsbeschreibungen und der zum Teil urigen Einwohner, fühlt man sich dort richtig wohl.

Was mir besonders gut gefiel, war der fiktive historische Hintergrund, der hier eingebunden wurde. Dadurch bekam die Geschichte ihr ganz eigenes Gesicht.

Ich entdecke gerne neue französische Krimireihen dieser Art. Hier kommt das Flair und das Urlaubsfeeling der Handlungsorte immer gut zur Geltung und man kann für einige Stunden abtauchen in den Süden.
Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung!!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kindergartensylvi kindergartensylvi

Veröffentlicht am 19.07.2024

wenn historische Besessenheit zum Verhängnis wird...

Commissaire Cluzet und der Mann aus Stein von Alexandre Dupont
Den Leser erwartet ein humorvoller und fesselnder Kriminalroman. Den Rahmen der Geschichte bildet der neu erbaute Burgturm in Auciel Haute. ... …mehr

Commissaire Cluzet und der Mann aus Stein von Alexandre Dupont
Den Leser erwartet ein humorvoller und fesselnder Kriminalroman. Den Rahmen der Geschichte bildet der neu erbaute Burgturm in Auciel Haute. Hier ist unser Ex- Kommissar Urbain Cluzet aufgewachsen und wie jedes Jahr verbringt er seinen Urlaub bei Nathalie. Diese ist Opfer eines Betruges geworden. Doch der Verantwortliche kann nicht mehr zur Rechenschaft gezogen werden. Menochet liegt tot vor dem neuen Wahrzeichen seines Heimatortes. Cluzets Ermittlerinstinkt ist geweckt und gemeinsam mit der Polizistin Sandrine versuchen sie Licht in das Dunkel zu bringen...
Was ist das Geheimnis des Ritters Chevalier de Cotillon?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Erdhaftig Erdhaftig

Veröffentlicht am 16.07.2024

Guter Krimi

Auciel Haute ist ein kleines Dorf in der Normandie. Die Welt ist noch in Ordnung, eigentlich. Der pensionierte Commissaire Urbain Cluzet lebt in Paris und besucht im Sommer immer seine Nichte, die in einer ... …mehr

Auciel Haute ist ein kleines Dorf in der Normandie. Die Welt ist noch in Ordnung, eigentlich. Der pensionierte Commissaire Urbain Cluzet lebt in Paris und besucht im Sommer immer seine Nichte, die in einer alten Mühle lebt und Zimmer vermietet. Als Cluzet im Dorf ankommt, holt ihn niemand ab. Er unterhält sich mit Bekannten und wundert sich. Später erfährt er Erstaunliches. Und am nächsten Tag wird der Bankdirektor ermordet aufgefunden. Mord! Kurz vor dem Festival! Statt seinen Ruhestand zu genießen, ist sein Spürsinn gefragt und er arbeitet mit der lokalen Polizei zusammen. Seine Nichte ist Opfer eines Betrugs geworden und der Bankdirektor war einer historischen Sache auf der Spur. Es dreht sich alles um Gerechtigkeit, Wahrheit und etwas, dass die Bewohner des Dorfes aus den Socken haut.
Lesende freuen sich über einen gut verfassten Krimi mit Urlaubsflair, der aber atmosphärisch dicht ist und mehr Krimi als Wohlfühlroman sein darf.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ancax Ancax

Veröffentlicht am 14.07.2024

Cluzets Spannender Sommer

Die Geschichte dreht sich um den pensionierten Pariser Detektiv Urbain Cluzet, der sich wieder in die Welt der Kriminalermittlungen hineingezogen fühlt. Während er in seiner Heimatstadt in der Normandie ... …mehr

Die Geschichte dreht sich um den pensionierten Pariser Detektiv Urbain Cluzet, der sich wieder in die Welt der Kriminalermittlungen hineingezogen fühlt. Während er in seiner Heimatstadt in der Normandie einen friedlichen Ruhestand genießt, werden Cluzets Ermittlungsinstinkte neu entfacht, als seine Enkelin Opfer eines Bankbetrugs wird und er eine komplexe Verschwörung rund um ein historisches Projekt aufdeckt. Die Geschichte erkundet die Themen Gerechtigkeit, Wahrheit und die anhaltende Kraft des Geistes eines Detektivs, selbst im Ruhestand. Es ist eine fesselnde Geschichte, die Mysterium, Intrigen und einen Hauch von Nostalgie verbindet, während Cluzet die Wendungen eines neuen Falles meistert und sich gleichzeitig mit den Erinnerungen an seine Vergangenheit und dem bleibenden Erbe seiner geliebten Frau auseinandersetzt.
Die Verschwörung drehte sich um den Wiederaufbau des Burgturms in Auciel Haute. Das Projekt, das zu Ehren des Chevalier de Cotillon gedacht war, diente als Deckmantel für eine finsterere Verschwörung. Es scheint, dass der örtliche Polizeichef Vincent Melki an einem Plan beteiligt war, aus dem Bauprojekt Profit zu schlagen, möglicherweise durch Unterschlagung oder andere illegale Aktivitäten. Er nutzte seine Position, um jede Untersuchung des Todes des Bankiers zu unterdrücken, der wahrscheinlich mit der Verschwörung zusammenhing. Die mysteriöse Frau Fabienne Beringer war ebenfalls verwickelt und fungierte möglicherweise als Tarnung für das Immobilienunternehmen Réalisations Immobilières Paris, das möglicherweise an dem Plan beteiligt war. Cluzets Ermittlungen, die auf seiner scharfen Beobachtung und Schlussfolgerung basieren, werden letztendlich die Wahrheit hinter der Verschwörung ans Licht bringen und die Schuldigen vor Gericht bringen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sprecher

Hans Henrik Wöhler

Hans Henrik Wöhler - Sprecher
© Adam Markowski

Hans Henrik Wöhler ist die Stimme zahlreicher preisgekrönter Dokumentarfilme und Fernsehreportagen. Er ist Sprecher für Hörbücher und Hörspiele, Filmsynchronisation und arbeitet auch als Autor und Schauspieler. In verschiedenen Bandprojekten widmet sich Wöhler schon seit jeher der Verschmelzung von gesprochenem Wort und Musik. Er arbeitet mit verschiedenen Musikern oder Orchestern zusammen (u.a. ECHONAUT, RADEBASS, Oper Leipzig, Gewandhaus). Wöhler lebt und arbeitet in Leipzig.

Mehr erfahren
Alle Verlage