Der Hypnotiseur
 - Lars Kepler - Hörbuch
Coverdownload (75 DPI)

4,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Krimis
6 CDs
ISBN: 978-3-8387-6646-1
Ersterscheinung: 17.12.2010

Der Hypnotiseur

Kriminalroman
Teil 1 der Serie "Joona Linna"
Gelesen von Wolfram Koch
Übersetzt von Paul Berf

(8)

Rezensionen aus der Lesejury (8)

krimi_wahnsinn krimi_wahnsinn

Veröffentlicht am 21.08.2023

Sehr spannender Serienauftakt

Inhalt:
Joona Linna wird zu einem Fall gerufen, der kaum zu ertragen ist. Auf einem Sportplatz wird ein bestialisch ermordeter Mann gefunden und auch im Haus des getöteten liegt seine Frau und seine Tochter ... …mehr

Inhalt:
Joona Linna wird zu einem Fall gerufen, der kaum zu ertragen ist. Auf einem Sportplatz wird ein bestialisch ermordeter Mann gefunden und auch im Haus des getöteten liegt seine Frau und seine Tochter tot. Der Sohn wird schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Doch wie kam es zu dieser grausamen Tat? Der Kriminalkommissar begibt sich auf Spurensuche und entdeckt, dass es noch eine Tochter gibt, doch wo hält sie sich auf? Joona Linna hofft auf Hilfe des angesehenen Arztes und Hypnotiseurs Erik Maria Bark, doch dieser weigert sich anfangs den Jungen zu hypnotisieren, da er durch ein Traumatisches Ereignis geschworen hat niemanden mehr in Hypnose zu versetzen. Doch Joona lässt keine Ruhe und letztendlich kann er Erik davon überzeugen. Doch was dieser dann dabei erfährt, lässt nicht nur dem Ermittler das Blut in den Adern gefrieren.

Meinung:
Vor ein paar Monaten habe ich den 9. Teil der skandinavischen Reihe rund um Kriminalkommissar Joona Linna gelesen. Da mich das Buch schon so gefesselt habe, habe ich mir einen Teil der vorherigen Bänder zugelegt. Nun habe ich den 1. Teil lesen können. Das Cover passt sehr gut zur Thematik des Buches. Der Schreibstil des Autorenduos hat mich auch hier wieder überzeugen können. Die Geschichte war sehr gut beschrieben und es lies sich flüssig lesen. Ich habe die Seiten nahe zu verschlungen. Joona Linna war mir trotz seiner teilweise eigenbrötlerischen und Sturen Art sehr sympathisch. Der Thriller hat seinen Namen auf jeden Fall verdient! Die Art rund um die Hypnose und auch der Inhalt an sich hat mich überzeugt und ich freie mich schon jetzt auf den 2. Teil!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesebegeisterte Lesebegeisterte

Veröffentlicht am 23.06.2017

...Achtung Reihe mit Suchtgefahr...

Ein Täter ,der eine ganze Familie bestialisch ermordet. Nur der fünfzehnjährige Sohn überlebt. Doch die Ermittler stellen fest, dass es noch eine erwachsene Tochter gibt. Um das Leben der Tochter zu retten, ... …mehr

Ein Täter ,der eine ganze Familie bestialisch ermordet. Nur der fünfzehnjährige Sohn überlebt. Doch die Ermittler stellen fest, dass es noch eine erwachsene Tochter gibt. Um das Leben der Tochter zu retten, ziehen die Ermittler einen Hypnose Spezialisten herbei. Dieser soll den schwer verletzen Sohn unter Hypnose verhören. Was er dabei erfährt, gleicht einem Alptraum. Sehr fesselnd und spannend. Achtung Suchtgefahr...

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Charlie753 Charlie753

Veröffentlicht am 07.07.2022

Ein Täter auf der Jagd nach einer Familie...

Bei einem Sportplatz nahe Stockholm wird eine brutal zugerichtete Männerleiche gefunden. Kurz darauf findet man den Rest der Familie ebenfalls, die ebenfalls so grausam zugerichtet sind. Nur der Sohn überlebt ... …mehr

Bei einem Sportplatz nahe Stockholm wird eine brutal zugerichtete Männerleiche gefunden. Kurz darauf findet man den Rest der Familie ebenfalls, die ebenfalls so grausam zugerichtet sind. Nur der Sohn überlebt schwer verletzt.
Kommisar Joona Linna übernimmt den Fall. Als er erfährt, dass es noch eine ältere Schwester gibt, ist Schnelligkeit gefragt, denn anscheinend hat es jemand auf die gesamte Familie abgesehen. Er bittet den Psychologen und Hypnotiseur Erik Maria Bark um Hilfe. Was der Junge unter Hypnose sagt, ist erschreckend...


Die Art und Weise, wie das Buch geschrieben wurde, ist wirklich gut gemacht. Die eigentliche Handlung ist im Präsens geschrieben, Rückblenden, die oftmals „versteckt“ sind, sind im Präteritum geschrieben. So kann man immer auseinander halten, was aktuell in der Handlung passiert und was schon passiert ist.

Die Handlung ist spannend, weil man wissen will, wie es weitergeht. Auch gut finde ich, wie alles miteinander verstrickt ist. Die Hauptfigur, Joona Linna, finde ich sehr sympathisch, allerdings erfährt man ziemlich wenig über ihn, was meiner Meinung nach nicht so gut ist.

Die lange Rückblende von Erik Maria Bark finde ich ziemlich überflüssig. Sie ist überhaupt nicht spannend und hatte definitiv gekürzt werden können, auch wenn der Inhalt wichtig für das Ende ist.

Außerdem wird in dem Thriller viel mehr über eine ganz andere Geschichte, die auf dem Cover steht, geschrieben und diese nimmt viel zu viel Platz ein. Die eigentliche Handlung vom Cover geht fast unter.

Trotz diesen Punkten ist „Der Hypnotiseur“ ein spannender Thriller mit sehr vielschichtiger Handlung, obwohl einige Punkte definitiv hätten gekürzt werden sollen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SteffMcFly SteffMcFly

Veröffentlicht am 04.01.2021

Hypnose

Anfangs war ich nicht ganz so überzeugt, da Hypnose oft sehr esoterisch dargestellt und mit ihr viel erklärt wird, für das man sonst keine logische Schlussfolgerung gefunden hat. Hier war es jedoch anders. ... …mehr

Anfangs war ich nicht ganz so überzeugt, da Hypnose oft sehr esoterisch dargestellt und mit ihr viel erklärt wird, für das man sonst keine logische Schlussfolgerung gefunden hat. Hier war es jedoch anders. Die psychologische Seite und Vorgehensweise wurde durchleuchtet und schaffte Aufklärung. Dadurch waren die Geschehnisse und neuen Erkenntnisse schlüssig.

Die Charaktere waren zwar interessant, jedoch teilweise ein wenig zu flach für mich. Bei einigen hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht.
Gefühlt habe ich mehr über den Hypnotiseur Erik, als über Joona Linner gelesen, was mich doch ein wenig irritiert hat. Würde daher eher gern wissen, wie es in Eriks Leben weitergeht und bin noch nicht ganz sehr von Joonas Geschichte gepackt, wie ich es mir erhofft hatte.

In den ersten beiden Dritteln war es für mich ein rasanter Thriller, jedoch wurde zu schnell klar, wer und warum dieser jemand der Täter war.

Alles in allem aber ein solider Auftakt einer hoffentlich spannungsgeladenen Reihe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tynes Tynes

Veröffentlicht am 08.06.2020

Solider Thriller

An und für sich ein solider Thriller mit kleineren Mängeln.
Die Charaktere... von denen erfährt man eher wenig... was man erfährt, ist teilweise langatmig (vergangene Hypnos-Sitzungen) bis hin zu unnötig ... …mehr

An und für sich ein solider Thriller mit kleineren Mängeln.
Die Charaktere... von denen erfährt man eher wenig... was man erfährt, ist teilweise langatmig (vergangene Hypnos-Sitzungen) bis hin zu unnötig (Sex-Szenen???).
Da hätte ich mir insgesamt mehr Tiefe gewünscht, authentische Protagonisten, die man greifen kann.
Auch die Geschichte hat Schwächen... Viele anfangs einzelne Geschichtsstränge fügen sich nur sehr langsam zu einem großen Ganzen zusammen.
Bis hier hin wären es eigentlich nur 3 Sterne gewesen - das Ende hat es aber noch mal raus gerissen.
Spannend, actiongeladen, kein Stück langatmig.
Somit denke ich, dass ich der Reihe durchaus eine Chance geben werde...

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Lars Kepler

Lars Kepler - Autor
© Ewa-Marie Rundquist

Lars Kepler ist das Pseudonym der Eheleute Alexandra Coelho Ahndoril und Alexander Ahndoril. Jeder für sich hat bereits  erfolgreich eigene Romane veröffentlicht, bis sie sich entschieden haben ihre ganze Energie und Kreativität in ein gemeinsames Schreibprojekt zu stecken. Der Hypnotiseur, ihr Krimidebüt, war sensationell erfolgreich und wurde in über 40 Sprachen übersetzt. Die folgenden Kriminalromane mit dem Ermittler Joona Linna (Paganinis Fluch, Flammenkinder, Der Sandmann und …

Mehr erfahren

Sprecher

Wolfram Koch

Wolfram Koch - Sprecher
© Malte Jäger

Wolfram Koch, geboren 1962 in Paris, gab sein Kinodebüt bereits als Dreizehnjähriger in der Romanverfilmung Ansichten eines Clowns. Er arbeitet frei unter anderem am Schauspiel Frankfurt und am Deutschen Theater in Berlin. Außerdem ist er häufig in Film und Fernsehen zu sehen, so z.B. als Frankfurter Tatort-Kommissar. 2017 wurde Wolfram Koch für den Fernsehfilm Dead Man Working mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Mit seiner sonoren Stimme überzeugt Wolfram Koch ebenfalls als …

Mehr erfahren
Alle Verlage