Düsteres Watt
 - Sabine Weiß - Hörbuch
Coverdownload (75 DPI)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Krimis
672 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7540-0238-4
Ersterscheinung: 25.03.2022

Düsteres Watt

Sylt-Krimi
Ungekürzt
Teil 6 der Serie "Liv Lammers"
Gelesen von Brigitte Carlsen

(46)

Aus Wasser ist alles, und ins Wasser kehrt alles zurück – Liv Lammers ermittelt in ihrem sechsten Fall auf Sylt

Sylt glüht unter der Sommerhitze. In den Wanderdünen bei List meldet ein anonymer Anrufer eine männliche Leiche. Der Tod des Mannes gibt Rätsel auf, denn obgleich das Opfer auf einer Düne liegt, ist es ertrunken. Zumindest die Identität ist rasch geklärt: Es handelt sich um Klaus von Raboisen, den steinreichen Spross einer Adelsfamilie, der eine Villa in List besitzt. Seine Ehefrau Charlotte ist Politikerin, weshalb die Ermittlungen sofort im Fokus der Öffentlichkeit stehen. Doch noch während Liv Lammers und ihre Kollegen von der Kripo Flensburg ermitteln, wird im Sylter Watt eine weitere Leiche angespült. Auch hier steht die Todesart im Widerspruch zum Fundort: Die Frau ist verdurstet. Makabrer Zufall oder Ergebnis eines perfiden Plans?

Rezensionen aus der Lesejury (46)

tigerbea tigerbea

Veröffentlicht am 10.09.2022

Diese Serie ist unschlagbar

Sylt an einem heißen Sommertag. Ein anonymer Anrufer meldet eine Leiche in den Lister Wanderdünen. Es stellt sich heraus, daß der Mann ertrunken ist. Es handelt sich um Klaus von Raboisen, dem Sohn einer ... …mehr

Sylt an einem heißen Sommertag. Ein anonymer Anrufer meldet eine Leiche in den Lister Wanderdünen. Es stellt sich heraus, daß der Mann ertrunken ist. Es handelt sich um Klaus von Raboisen, dem Sohn einer reichen Adelsfamilie. Als eine weitere Leiche im Watt gefunden wird, diesmal lautet die Todesursache Verdursten, geraten Liv Lammers und ihr Team unter Druck. Hängen die Fälle zusammen? Und wieso sind die Todesarten gegensätzlich zum Fundort?

Mit "Düsteres Watt" läßt Sabine Weiss ihre Kommissarin Liv Lammers nun zum sechsten Mal ermitteln. Da Sabine Weiss zwar auch private Dinge in die Handlung einfließen läßt, diese aber wirklich nur Randgeschehen sind und ausreichend nebenbei erklärt werden, kann man auch prima mit diesem Band in die Serie einsteigen. Die Fälle sind ohnehin in sich abgeschlossen und unabhängig. Mit diesem Band wagt sich die Autorin in die Welt des Adels. Sie zeigt auf, daß es auch nicht immer nur goldig ist, sondern durchaus mehr Schein als Sein vorherrscht. Man erfährt hier einiges über alte Traditionen,welche durchaus hinterfragt werden. Wie immer bei dieser Serie ist die Handlung unheimlich spannend. Die Autorin schafft es immer wieder durch Wendungen und neue Verdachtsmomente zu überraschen. So richtig sicher ist man nie, wen man selbst Verdächtigen soll und so bleibt die Spannung bis zum Schluß sehr hoch. Zu Liv und ihrem Team kann man wie immer nur eines sagen: Sie sind absolut sympathisch, authentisch und man hat das Gefühl, sie schon ewig zu kennen.
Dieser Krimi beinhaltet alles, was ich mir wünsche. Man erhält eine spannende Handlung und sympathische Ermittler vor der traumhaft beschriebenen Kulisse von Sylt. Mich hat das Buch wieder komplett begeistert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

leseHuhn leseHuhn

Veröffentlicht am 07.09.2022

Verstrickungen und viel Polizeiarbeit machen den Krimi zu einem Leseerlebnis



Düsteres Watt ~ Band 6 ~Serie um die Kommissarin Liv Lammers

von Sabine Weiß

erschienen im Lübbe Verlag am 25. März 2022

ebook 400 Seiten

Klappentext

- Aus Wasser ist alles, und ins Wasser kehrt ... …mehr



Düsteres Watt ~ Band 6 ~Serie um die Kommissarin Liv Lammers

von Sabine Weiß

erschienen im Lübbe Verlag am 25. März 2022

ebook 400 Seiten

Klappentext

- Aus Wasser ist alles, und ins Wasser kehrt alles zurück -

Liv Lammers ermittelt in ihrem sechsten Fall auf Sylt

Sylt glüht unter der Sommerhitze. In den Wanderdünen bei List meldet ein anonymer Anrufer eine männliche Leiche. Der Tod des Mannes gibt Rätsel auf, denn obgleich das Opfer auf einer Düne liegt, ist es ertrunken. Zumindest die Identität ist rasch geklärt: Es handelt sich um Karl von Raboisen, den steinreichen Spross einer Adelsfamilie, der eine Villa in List besitzt. Seine Ehefrau Charlotte ist Politikerin, weshalb die Ermittlungen sofort im Fokus der Öffentlichkeit stehen. Doch noch während Liv Lammers und ihre Kollegen von der Kripo Flensburg ermitteln, wird im Sylter Watt eine weitere Leiche angespült. Auch hier steht die Todesart im Widerspruch zum Fundort: Die Frau ist verdurstet. Makabrer Zufall oder Ergebnis eines perfiden Plans?

Meine Meinung

Düsteres Watt entführt uns auf die wunderschöne Insel Sylt, wo jedes Jahr mehr als 900 000 Touristen ihren Urlaub verbringen.

Der Krimi startet mit einem Prolog, der uns über Micromort informiert. Ich hatte davon noch nie etwas gehört, ihr?

Ein Mikromort ist eine Maßeinheit für das Risiko und bezeichnet eine Wahrscheinlichkeit von 0,000001 (eins zu einer Million) zu sterben. >> aus Wikipedia – Mikromort

Und der Prolog ist schön schaurig, aus der Perspektive des Mörders, bekomme ich leichte Gänsehaut. Und dann stürzen wir uns bei hochsommerlichen Temperaturen Anfang August ins Geschehen. Die Ermittlerin Liv Lammers hat Urlaub und befindet sich mit ihrem neuen Freund Sebastian auf Sylt im Haus ihrer langjährigen Freund Katharina. Auch ihre Großmutter und ihre Tochter Sanna sollen noch dazu kommen. Aber ausgerechnet in ihrem Urlaub und auf ihrer Heimatinsel passiert ein Mord. Die Flensburger Polizei ist personell unterbesetzt und somit wird Liv Lammers von ihrer Chefin angefordert. Das Tötungsdelikt ereignete sich im Naturschutzgebiet und das Opfer ist mehr als prominent. Mit Liv ermitteln wir bei der Sylter High Society und zwischendurch schwirrt uns der Kopf aufgrund der vielen Namen. Aber Sabine Weiß versteht es den roten Faden immer präsent zu halten. Sie entführt uns an verschiedene Sylter Orte, gibt Einblicke ins Privatleben der Ermittlerin und ihres Kollegen Hennes. Und auch die Welt der High Society ist überaus spannend. Aktuelle Themen wie der Tourismus, Bauboom, Naturschutz und häusliche Gewalt mit ihren Folgen sind von der Autorin gut recherchiert und im Roman untergebracht worden.

Für mich ist es der erste Kriminalfall von der Ermittlerin Liv Lammers. In Düsters Watt lerne ich Liv und ihre Familie und auch Kollegen und Chefin sehr schnell kennen. Ihre Ermittlungsarbeit ist sehr strukturiert und auch ihre persönlichen Gefühle sind außen vor. Die Autorin hat durch einige Verstrickungen immer wieder Zweifel gestreut und somit ist es nicht so leicht, dem Täter auf die Schliche zu kommen. Am Ende wird jemand für die Tat verhaftet, aber ist er wirklich der Täter?

Fazit

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und die Spannung konnte hier sehr gut gehalten werden. Die Ermittlerin Liv mit ihrer Chefin und ihren Kollegen gefallen mir sehr gut. Somit hat der sechste Fall von Liva mein Interesse für die Serie geweckt. Nun werde ich Fall 1 bis 5 aufarbeiten und auf die Fortsetzung warten. Düsteres Watt bekommt von mir eine Leseempfehlung und 5 🐥🐥🐥🐥🐥


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

labelloprincess labelloprincess

Veröffentlicht am 19.08.2022

Krimiempfehlung

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es passt zum Genre, die dunklen Wolken versprechen einen spannenden Krimi.
Ich musste mich kurz an den Schreibstil gewöhnen, aber jetzt mag ich das Buch am liebsten nicht ... …mehr

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es passt zum Genre, die dunklen Wolken versprechen einen spannenden Krimi.
Ich musste mich kurz an den Schreibstil gewöhnen, aber jetzt mag ich das Buch am liebsten nicht mehr aus der Hand geben. Auch ohne Bekanntsein der Vorgängerbände kann ich der Handlung gut folgen.
Liz, unsere Ermittlerin, war mir von Beginn an gleich sympathisch. Das ganz Team mit Ausnahme einer Person, macht einen guten Eindruck. Die Autorin schafft es mit der richtigen Portion Privatleben die Charaktere richtig lebendig und authentisch wirken zu lassen.
Obwohl es gleich zu Beginn sehr vielen Personen gab, konnte ich sie gut unterscheiden. In meinem Kopf gab es beim Lesen etliche Fragezeichen. Wer, wieso, wie usw., das gefällt mir bei einem guten Krimi so gut. Die Spannung war durchwegs so, dass ich ans Buch gefesselt war. Zum Ende hin wurde es nochmals richtig spannend.
Der Fall, die Ermittlungen, die Überführung und das Motiv waren für mich sehr gut nachvollziehbar. Ich werde sicher noch weitere Bücher der Autorin lesen.
Ein großartiger Krimi, für den ich gerne 5 von 5 Sterne vergeben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Krimine Krimine

Veröffentlicht am 07.08.2022

Ein spannender und atmosphärisch dichter Sylt-Krimi

An einem heißen Sommertag wird in den Wanderdünen auf Sylt eine männliche Leiche gefunden, die ertrunken ist. Liv Lammers und ihre Kollegen von der Kripo Flensburg übernehmen den seltsamen Fall. Und schon ... …mehr

An einem heißen Sommertag wird in den Wanderdünen auf Sylt eine männliche Leiche gefunden, die ertrunken ist. Liv Lammers und ihre Kollegen von der Kripo Flensburg übernehmen den seltsamen Fall. Und schon bald steht fest, dass der Tote Karl von Raboisen ist, dessen adelige Familie eine Villa in List besitzt. Aber nicht nur er ist auf der Insel hinlänglich bekannt. Auch seine Frau Charlotte hat sich als aufstrebende Politikerin einen Namen gemacht. Als kurz darauf eine weitere Tote verdurstet im Watt auftaucht, geraten Liv und ihr Team immer mehr unter Druck. Haben die Fälle miteinander zu tun und wieso weichen die Todesursachen von den Orten ihres Auffindens ab?

„Düsteres Watt“ ist der sechste Band der Krimireihe um Liv Lammers, die mit ihrem Lebenspartner dem Rechtsmediziner Sebastian derzeit auf Sylt im Urlaub weilt. Dass sie trotzdem erste Ermittlungen zu dem toten Adelsspross übernimmt, ist nicht ungewöhnlich. Denn sie ist schneller am Tatort als die Kollegen, die erst aus Flensburg anreisen müssen. Doch auch später gibt sie nur ungern das Zepter ab und versucht, ihre privaten Vorhaben mit den Ermittlungen unter einen Hut zu bringen. Eine aufreibende und zweifelhafte Angelegenheit. Denn Sebastian trifft auf Sylt seine Exfrau mitsamt seinem Sohn und Liv kämpft plötzlich mit ihrer aufkommenden Eifersucht.

Sabine Weiss hat in ihrem Krimi tief in die Strukturen einer Adelsfamilie geblickt, die nach Außen hin perfekten und prunkvoll erscheint, im Inneren aber marode und konfliktgeladen ist. Schon nach kurzer Zeit tun sich Abgründe auf und lang gehegte Traditionen werden auf den Prüfstand gestellt. Zwei Morde lassen die Fassade bröckeln und einen Vermisstenfall gibt es auch. Dazu halten überraschende Wendungen, zwielichtig agierende Figuren und abwechselnde Verdächtige den Spannungsbogen hoch und so ist lange Zeit nicht klar, wer oder was hinter den verübten Verbrechen steckt. Eine Krimihandlung, die gut zum Mitraten einlädt und neben einen Blick in das Leben einer nach alten Mustern funktionierenden Adelsgeschlechtes viel von der mondänen Schönheit der beliebten Nordseeinsel verrät.

Fazit und Bewertung:
Liv Lammers sechster Fall hat alles, was das Herz eines Krimilesers höherschlagen lässt und spannende Lesestunden verspricht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sun_flower sun_flower

Veröffentlicht am 08.07.2022

Mord auf Sylt

Liv Lammers hat eigentlich Urlaub, aber dann wird sie doch gebraucht, um ihre Kollegen bei Ermittlungen zu unterstützen - Auf Sylt wurde auf einer Düne eine Leiche gefunden, die offenbar ertrunken ist.
Mir ... …mehr

Liv Lammers hat eigentlich Urlaub, aber dann wird sie doch gebraucht, um ihre Kollegen bei Ermittlungen zu unterstützen - Auf Sylt wurde auf einer Düne eine Leiche gefunden, die offenbar ertrunken ist.
Mir hat auch dieser Band sehr gut gefallen, wie schon die anderen Fälle von Liv Lammers, genau die richtige Menge an Spannung, aber trotzdem gut zum einfach so weglesen. Ich hoffe, dass es bald Fall 7 für Liv und ihre Kollegen gibt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Sabine Weiß

Sabine Weiß - Autor
© André Poling

Sabine Weiß, Jahrgang 1968, arbeitet nach ihrem Germanistik- und Geschichtsstudium als Journalistin. 2007 veröffentlichte sie ihren ersten Historischen Roman, der zu einem großen Erfolg wurde und dem viele weitere folgten. Im Sommer 2017 erscheint ihr erster Kriminalroman, „Schwarze Brandung“. Unabhängig davon, ob sie gerade einen Krimi oder einen Historischen Roman schreibt: Sabine Weiß liebt es, im Camper auf den Spuren ihrer Figuren zu reisen und direkt an den Schauplätzen zu …

Mehr erfahren
Alle Verlage