Ein Prosit auf den Mörder
 - Andreas Erlenkamp - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Krimis
430 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7540-0001-4
Ersterscheinung: 30.08.2021

Ein Prosit auf den Mörder

Clarissas feines Gespür für Wein
Ungekürzt
Gelesen von Ilka Teichmüller

(25)

Mörderjagd im Moseltal

Die pensionierte Kommissarin Clarissa von Michel beschließt, sich in dem idyllischen Dörfchen Niedermühlenbach an der Mosel eine Auszeit zu nehmen. Aber als bei einer Weinprobe der unsympathische Witwer Gisbert Römer plötzlich tot umfällt, wird Clarissa misstrauisch. Ist der Dorfcasanova wirklich an einem Herzinfarkt gestorben? Die ehemalige Kommissarin beginnt zu ermitteln ...

Rezensionen aus der Lesejury (25)

kindergartensylvi kindergartensylvi

Veröffentlicht am 18.10.2021

Ermittlungen des Krimiclubs

Ein Prosit auf den Mörder von Andreas Erlenkamp
mein Fazit:
Den Leser erwartet ein humorvoller Cosy- Crime und führt uns ins idyllische Dörfchen Niedermühlenbach. Ein kleiner Ort in dem jeder jeden kennt ... …mehr

Ein Prosit auf den Mörder von Andreas Erlenkamp
mein Fazit:
Den Leser erwartet ein humorvoller Cosy- Crime und führt uns ins idyllische Dörfchen Niedermühlenbach. Ein kleiner Ort in dem jeder jeden kennt und die Welt in Ordnung scheint...
Ich lerne Clarissa kennen. Sie ist eine pensionierte Kommissarin und hier möchte sie in Ruhe zu sich selbst finden. Überstürzt hat sie sich vom Dienst zurückgezogen, als ein Kollege bei einem Einsatz starb. Gibt sie sich die Schuld am Unglück?
Im Försterhaus ihrer Cousine hofft sie auf Ruhe und Rückzugsmöglichkeiten.
Im Dorf wird sie herzlich von der Bäckersfrau empfangen und liebevoll in die Dorfgemeinschaft eingeführt. Schnell ist sie Mitglied im örtlichen Krimiclub. Das ganze Dorf macht einen Ausflug zur Weinprobe. Als der unsympathische Bürgermeister plötzlich tot umfällt, ist Clarissas Misstrauen geweckt... Hat sie doch all die Jahre auf ihr Bauchgefühl gehört und so beginnt sie mit ihren Ermittlungen. Was hat den Herzinfarkt des Bürgermeisters ausgelöst?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Annette127 Annette127

Veröffentlicht am 16.10.2021

Super

❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤

Rezension zu "Ein Prosit auf den Mörder"

Super

Clarissa zieht ins wunderschöne Mühlenbach und freundet sich mit einem lieben Krimiclub an, wo gemeinsam einige Krimis besprochen werden. ... …mehr

❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤

Rezension zu "Ein Prosit auf den Mörder"

Super

Clarissa zieht ins wunderschöne Mühlenbach und freundet sich mit einem lieben Krimiclub an, wo gemeinsam einige Krimis besprochen werden. Es verläuft recht angenehm, bis der liebe Gisbert leblos in seinem Bett aufgefunden wird....

Wer hat ihn auf dem Gewissen?🤔

Ich finde diesen süssen Krimi ultraspannend. Ganz besonders die Weingläser darauf finde ich sehr edel. Allgemein sollte man Wein dabei auch immer in Maßen trinken, wenn man welchen zuhause hat.

Die liebe Clarissa mit ihrem scharfdenkenden Verstand fand ich dabei auch recht spitze. Im Team kann sie dabei auch durchaus gut mitarbeiten, das hat sie gut in der Richtung drauf.

Im Ort habe ich mich dabei auch sehr wohlgefühlt und heute bekommt dieser süsse Roman von mir liebend gerne die goldenen 5 Sterne.

❤ Sehr liebevoll empfehlen kann ich es jedem von Euch ❤

❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Galladan Galladan

Veröffentlicht am 09.09.2021

Wer Cosy mag, wird hier voll auf seine Kosten kommen

Ein Prosit auf den Mörder: Clarissas feines Gespür für Wein. Mosel-Krimi (Ein Fall für den Krimi-Club 1) von Andreas Erlenkamp, erschienen im beTHRILLED Verlag am 30. Juli 2021.

Clarissa möchte den Beginn ... …mehr

Ein Prosit auf den Mörder: Clarissas feines Gespür für Wein. Mosel-Krimi (Ein Fall für den Krimi-Club 1) von Andreas Erlenkamp, erschienen im beTHRILLED Verlag am 30. Juli 2021.

Clarissa möchte den Beginn ihres vorgezogenen Ruhestands weit weg in aller Ruhe genießen, stellt aber fest, dass das besser im Forsthaus, welches in idyllischen Dörfchen Niedermühlenbach gelegen ist und ihrer Cousine gehört, als irgendwo weit weg. Als ehemalige Kommissarin und Leiterin des Morddezernats ist Clarissa natürlich gut geschult darin aufmerksam zu beobachten und daraus Schlüsse zu ziehen. Außerdem hat sie noch Verbindungen zu ihren ehemaligen Kollegen, die immer gerne bereit sind, ihr einen Gefallen zu erfüllen.

Am Anfang dachte ich noch, dass das eines dieser plätschernden Bücher ist, welches man mal so zwischen zwei „richtigen“ Büchern liest. Weit gefehlt. Dies ist Cosy-Krimi vom feinsten. Es wird zwar einige male auf Miss Marple hingewiesen und ein Neffe, der bei seiner Tante zwischenzeitlich wohnt, kennt man schon von Tante Poldi. Auch ein Krimi-Club mit ermittelnden Krimi-Fans ist wirklich nichts Neues mehr, aber hier macht es die Mischung und die gute Ausarbeitung der verschiedenen Charaktere. Das die ermittelnde Person beruflich vorbelastet ist und somit nicht ganz auf Hilfe der Spusi verzichten muss und dass man das sogar glauben kann, hilft. Auch die anderen Charaktere in dem kleinen Club wirken z.T. etwas überzogen, aber alle machen neugierig auf das was sie bisher erlebt haben und bringen verschiedene Fähigkeiten, die sie im Laufe der Jahre entwickelt haben ein.

Der Autor hat auch vorgesorgt, indem er an einem roten Faden die Karotte warum Clarissa vorzeitig in den Ruhestand immer wieder anspricht, aber nichts Konkretes dazu verlauten lässt. Ich bin deutlich angefixt von Clarissa und ihren Krimi-Freunden irgendwo an der idyllischen Mosel. Klare Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

UlrikesBuecherschrank UlrikesBuecherschrank

Veröffentlicht am 30.08.2021

Ein kurzweiliger Cosy-Krimi der mich überzeugt hat

Clarissa von Michel (61) ist von Beruf Kommissarin ist aber vor kurzem in den vorzeitigen Ruhestand gegangen. In Niedermühlenbach an der Mosel macht sie einen längeren Urlaub. In dem Dorf gibt es unter ... …mehr

Clarissa von Michel (61) ist von Beruf Kommissarin ist aber vor kurzem in den vorzeitigen Ruhestand gegangen. In Niedermühlenbach an der Mosel macht sie einen längeren Urlaub. In dem Dorf gibt es unter anderem einen Krimi-Club den Clarissa natürlich besuchen muss.Bei einem Ausflug und einer gemeinsamen Weinprobe auf einem Weingut bei dem auch noch andere Bewohner von Niedermühlenbach mitgegangen sind wird nach dem Abendessen ein Toter auf seinem Zimmer aufgefunden. Es ist der unsympathische Gisbert Römer den niemand so richtig leiden kann.

Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen.Die Spannung ist zu Beginn eher verhalten aber schon nach wenigen Kapiteln kommt die eine oder andere Frage auf.Die Protagonisten sind fast alle sympathisch und passen hervorragend in den Regionalkrimi hinein.

Fazit:Zu Beginn läuft die Geschichte eher ruhig an.Ich bekam viel von der Umgebung zu lesen.Clarissa's schwere Vergangenheit wird auch erwähnt und warum sie sich plötzlich früher pensionieren hat lassen. Es ist ein leichter Cosy-Krimi der kurzweilig zu lesen ist und mich öfters an die Krimis von Miss Marple erinnerte.Kurz nach der Hälfte wird es dann spannender weil sich der Krimi-Club einschaltet und auf eigene Faust recheriert.Dabei musste ich ab und zu schmunzeln.Und zu guter Letzt wird dann geflirtet und es prickelt ein klein wenig. Dieses Buch hat mir sehr gefallen außerdem hat es mich überzeugen können.Der Autor hat die Atmosphäre in diesem Buch gut umgesetzt.Mosel,Wein,Mord und Zwiebelkuchen dies sind die Zutaten für diesen erfrischenden Regionalkrimi.Für mich ist es ein Wohlfühlkrimi für gemütliche Lesestunden wobei mir die zweite Hälfte des Buches sehr gut gefallen hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alex1208 Alex1208

Veröffentlicht am 25.08.2021

Toller Mosel-Krimi

Das Cover passt hervorragend zum Buch.

Das Buch ist ein wirklich sehr guter und humorvoller Krimi.
Der Schreibstil hat mir super gut gefallen.
Die Charaktere sind sehr sympathisch und gut beschrieben, ... …mehr

Das Cover passt hervorragend zum Buch.

Das Buch ist ein wirklich sehr guter und humorvoller Krimi.
Der Schreibstil hat mir super gut gefallen.
Die Charaktere sind sehr sympathisch und gut beschrieben, genau wie der Örtlichkeit.
Ich komme von der Mosel und bin begeistert.

Für mich ein absolut gelungener Krimi.
Ich freue mich schon auf den nächsten Band.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

#EinPrositaufdenMörder #NetGalleyDE

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Andreas Erlenkamp

Andreas Erlenkamp - Autor
© Andreas J. Schulte

Andreas Erlenkamp ist das Pseudonym des erfolgreichen deutschen Krimiautors Andreas J. Schulte. Zusammen mit seiner Frau Christine schreibt er als Barbara Erlenkamp unterhaltsame Frauenromane. Mit seiner neuen Mosel-Krimi-Reihe um die ehemalige Kommissarin Clarissa von Michel und die Mitglieder des Krimi-Lese-Clubs in Niedermühlenbach verbindet er seinen Erfolg als Krimischriftsteller mit den Erlenkamp-Wohlfühlromanen. Der Autor wohnt mit seiner Familie am Rande der Osteifel.

Mehr erfahren
Alle Verlage