Eisenhut und Apfelstrudel
 - Jessica Müller - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Krimis
498 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-8387-9315-3
Ersterscheinung: 02.12.2019

Eisenhut und Apfelstrudel

Ein Bayern-Krimi
Ungekürzt
Gelesen von Sebastian Walch

(5)

Ein tödlicher Leckerbissen: Dieser Fall schmeckt ihm gar nicht ...

Krindelsdorf bei München: Hier ist die Welt noch in Ordnung. Denkt man. Doch als Hauptkommissar Hirschberg dort Zeuge eines Mordes wird, zeigt sich wieder mal: Nichts ist, wie es scheint. Wer hat der verhassten Bürgermeistergattin das Gift des Blauen Eisenhuts in den Apfelstrudel gemischt? Es beginnt die heiße Jagd auf einen eiskalten Giftmörder ...
Urkomisch, spannend, bayrisch: Hauptkommissar Hirschbergs erster Fall in Krindelsdorf.

Rezensionen aus der Lesejury (5)

dru07 dru07

Veröffentlicht am 23.12.2019

lustiger Bayernkrimi

Hauptkommissar Hirschberg muss nach Krindelsdorf bei München um mit dem dortigen Pfarrer den Ablauf der Beerdigung seines Großonkels zu besprechen. Um sich mit dem Pfarrer gut zu stellen, muss Hirschberg ... …mehr

Hauptkommissar Hirschberg muss nach Krindelsdorf bei München um mit dem dortigen Pfarrer den Ablauf der Beerdigung seines Großonkels zu besprechen. Um sich mit dem Pfarrer gut zu stellen, muss Hirschberg am Pfarrfest teilnehmen und wird Zeuge eines Mordes. Nach dem Verzehr eines Apfelstrudels fällt die verhasste Bürgermeistergattin um und ist tot. Da Hirschberg direkt vor Ort war, wird er beauftragt den Tod zu untersuchen. Schnell stellt sich heraus, dass genau das Stück Apfelstrudel, dass die Bürgermeistergattin gegessen hat, vergiftet war. Wer hat den Apfelstrudel vergiftet und war es Zufall, dass genau die Bürgermeistergattin das Stück erwischt hat?

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es war flüssig und spannend geschrieben. Eine gute Portion Humor hat nicht gefehlt und hat aus dem Buch einen lustigen Krimi gemacht. Hirschberg hat mir schon öfters Leid getan. Er musste sich nicht nur mit dem überaus hochkatholischen Pfarrer auseinander setzten (denn zu seinem Leidwesen war sein Onkel ein Mann der speziellen Freuden des Lebens trotz des hohen Alters nicht abgeneigt war) sondern auch noch den Mord aufklären. Nebenbei galt es noch seine Hochzeit zu organisieren und zu allem Überdruss war auch noch die Englische Tante seiner Zukünftigen anwesend und hat mit ihrer direkten Art so einige Situationen zum brodeln gebracht. Bin gespannt wie es mit Hirschberg weitergehen wird. 4 von 5*.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kindergartensylvi kindergartensylvi

Veröffentlicht am 15.12.2019

humorvoller turbulenter Bayern- Krimi

Eisenhut und Apfelstrudel- ein Bayern- Krimi von Jessica Müller
Krindelsdorf bei München: Hier ist die Welt noch in Ordnung. Denkt man. Doch als Hauptkommissar Hirschberg dort Zeuge eines Mordes wird, ... …mehr

Eisenhut und Apfelstrudel- ein Bayern- Krimi von Jessica Müller
Krindelsdorf bei München: Hier ist die Welt noch in Ordnung. Denkt man. Doch als Hauptkommissar Hirschberg dort Zeuge eines Mordes wird, zeigt sich wieder mal: Nichts ist, wie es scheint. Wer hat der verhassten Bürgermeistergattin das Gift des Blauen Eisenhuts in den Apfelstrudel gemischt? Es beginnt die heiße Jagd auf einen eiskalten Giftmörder ...
Mein Fazit:
Den Leser erwartet ein spannender, packender, humorvoller und turbulenter Kriminalroman. Der Schreibstil ist locker, leicht und flüssig. Die Protagonisten wirken auf Grund detaillierter Beschreibungen der Autorin sehr lebendig und ich hatte schnell das Gefühl mitten in der Geschichte zu sein. Humorvoll wird hier die kleine bayrische Landidylle zum Leben erweckt. Es gibt viele gut aufgebaute abwechslungsreiche Szenen mit witzigen Charakteren wie Tante Isobell oder der Pfarrer Schmalzengruber. Für mich war das Lesen ein Vergnügen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

zitroenchen zitroenchen

Veröffentlicht am 03.11.2019

Eisenhut und Apfelstrudel

Ein typischer gut gemachter Krimi. Mir gefallen die bayerischen Charaktere. Natürlich sind manche etwas überspitzt, aber gerade das machte die Lacher aus. Das Dorfleben und die Protagonisten sind real. ... …mehr

Ein typischer gut gemachter Krimi. Mir gefallen die bayerischen Charaktere. Natürlich sind manche etwas überspitzt, aber gerade das machte die Lacher aus. Das Dorfleben und die Protagonisten sind real. Der Ablauf des Krimis hatte Hand und Fuß. Ich wußte bis zuletzt nicht, wer der Mörder sein soll.
Tante Isobel brachte dazu noch frischen Wind in die Story.
Kommissar Hirschberg ist ein sympathischer Ermittler.

Sehr guter flüssiger Schreibstil.
Ich freue mich auf die beiden Folgeteile.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

BettinaForstinger BettinaForstinger

Veröffentlicht am 18.04.2019

Eisenhut und Apfelstrudel

Inhalt: Krindelsdorf bei München: Hier ist die Welt noch in Ordnung. Denkt man. Doch als Hauptkommissar Hirschberg, der eigentlich nur zur Beerdigung seines Großonkels von München nach Krindelsdorf gekommen ... …mehr

Inhalt: Krindelsdorf bei München: Hier ist die Welt noch in Ordnung. Denkt man. Doch als Hauptkommissar Hirschberg, der eigentlich nur zur Beerdigung seines Großonkels von München nach Krindelsdorf gekommen ist, dort Zeuge eines Mordes wird, zeigt sich wieder mal: Nichts ist, wie es scheint. Wer hat der verhassten Bürgermeistergattin das Gift des Blauen Eisenhuts in den Apfelstrudel gemischt? Es beginnt die heiße Jagd auf einen eiskalten Giftmörder.




Der Einstig sowie das gesamte Buch waren einfach nur herrlich lustig und unterhaltsam. Ich habe sehr viel gelacht. Egal ob die schrullige Patentante sowie der Pfarrer.

In diesem Buch konnten mich wirklich alle Charaktere überzeugen.

Weiters wusste ich wirklich bis zum Schluss nicht, wer den nun der Bürgermeistergattin das Gift in den Apfelstrudel gemischt hat.

Gerne weitere Teile mit Hirschberg & CO!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kati-katharinenhof kati-katharinenhof

Veröffentlicht am 17.07.2018

Krimikomnödie mit viiiiel Augenzwinkern

Ein Toter reicht doch, denn Hauptkommissar Hirschberg, als man die Leiche der Bürgermeistergattin entdeckt. Hirschberg ist nämlich auf der Beerdigung seines Großonkels.
Doch wer hat der Guten das Licht ... …mehr

Ein Toter reicht doch, denn Hauptkommissar Hirschberg, als man die Leiche der Bürgermeistergattin entdeckt. Hirschberg ist nämlich auf der Beerdigung seines Großonkels.
Doch wer hat der Guten das Licht ausgehaucht ? Es könnte jeder gewesen sein, denn die Bürgermeistergattin war nicht gerade beliebt. so macht sich Hirschberg auf die Jagd nach dem Täter....

Dieser urkomische, urbayrische Krimi ist mehr Komödie als Krimi, aber das tut dem buch keinen Abbruch - im Gegenteil. Mit viel Wortwitz, Skurrilität und Einfallsreichtum zeichnet die Autorin einen Provinzkrimi, der eine gelungene Abwechslung im Reich der Morde und Bösen ist.
Die Dialoge und Schlagabtausche der lebhaften Charaktere lassen mich direkt an den Ermittlungen teilhaben und entführen mich so in das Dorfleben, um hautnah mitzuerleben, wie sich nach und nach der Fall auflöst. Die Protagonisten wirken sehr lebendig und geben mit ihren, manchmal sehr fragwürdigen, Eigenarten der Geschichte den richtigen Pfiff, um nicht fad oder langweilig zu erscheinen. Die Szenen sind abwechslungsreich und gut aufgebaut, ermöglichen mir dem Fall zu folgen und die eine oder andere Überlegung anzustellen, wer den letztendlich der Übeltäter gewesen ist und der Bürgermeistergattin das Licht ausgeknipst hat.
Für Fans der Eberhofer-Reihe von Rita-Falk zu empfehlen, denn dieser Krimi steht dem großen Bruder in nichts nach :-)

Herzlichen Dank an den Verlag, der mir dirses Rezi-Exemplar kostenfrei über NetGalley zur Verfügung gestellt hat.

#EisenhutUndApfelstrudel #NetGalleyDE

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autor

Jessica Müller

Jessica Müller - Autor
© © Fotostudio S2, Bonn

Jessica Müller, geboren 1976 in München, verbrachte ihre Kindheit im Dachauer Land, wo auch der fiktive Ort Krindelsdorf liegt. Nach einem abgeschlossenen Übersetzerstudium folgten Auslandsaufenthalte in England und Irland. Derzeit lebt sie in Bonn und studiert Geschichte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität.

Mehr erfahren
Alle Verlage