Kalter Grund
 - Eva Almstädt - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Krimis
444 Minuten
ISBN: 978-3-8387-9756-4
Ersterscheinung: 29.01.2021

Kalter Grund

Pia Korittkis erster Fall
Ungekürzt
Teil 1 der Serie "Kommissarin Pia Korittki"
Gelesen von Anne Moll

(11)

Drei Leichen auf einem abgelegenen Hof und ein tödliches Geheimnis ...

Ein mysteriöser Dreifachmord auf einem Bauernhof versetzt die Bewohner eines holsteinischen Dorfes in Angst. Für Pia Korittki, neue Kommissarin bei der Lübecker Mordkommission, soll dieser Fall zur Bewährungsprobe werden. Als während der Ermittlungen ein sechzehnjähriges Mädchen spurlos verschwindet, wird die Zeit knapp. Und Pia erkennt, dass sich hinter der Fassade ländlicher Wohlanständigkeit abgrundtiefer Hass und verbotene Leidenschaften verbergen ...

Der erste Teil der erfolgreichen "Pia Korittki"-Krimi-Reihe von Bestsellerautorin Eva Almstädt!

Rezensionen aus der Lesejury (11)

nasa2000 nasa2000

Veröffentlicht am 28.05.2020

Kalter Grund

Kalter Grund von Eva Almstädt ist der erste Teil einer Reihe über die sympathische Ermittlerin Pia Korittki. Ich habe bisher schon einige Bücher der Reihe gelesen, wollte sie nun aber in der richtigen ... …mehr

Kalter Grund von Eva Almstädt ist der erste Teil einer Reihe über die sympathische Ermittlerin Pia Korittki. Ich habe bisher schon einige Bücher der Reihe gelesen, wollte sie nun aber in der richtigen Reigenfolge lesen. Also habe ich nun mit Band eins gestartet und ich bin auch von diesem Buch begeistert, es ist ein toller Auftakt. 

Auf einem Bauernhof in einem recht kleinen Ort werden drei Leichen gefunden. Wer hatte einen Grund Familie Benecke zu ermorden und warum mussten sie sterben? Dieser Fall wird Marten Unruh übertragen und er bekommt Pia Korittki als Partnerin zugeteilt. Pia ist neu bei der Mordkommission und muss sich dort nun behaupten.

Ich bin wieder gut und schnell in das Buch reingekommen. Der Schreibstil ist flüssig, leicht ohne viel Schnörkel und lässt sich einfach gut lesen. Die Seiten fliegen nur so dahin. 

Die Personen und Orte wurden sehr plastisch beschrieben so das man sich den kleinen Ort direkt vorstellen konnte. Auch wie die Dorfgemeinschaft funktioniert. Zudem ist das Buch spannend und es gibt viele Motive die sich auftun. Der Leser kann bis zum Ende miträtseln und doch war es für überraschend wer der Täter war. 

Die Protagonisten werden lebendig und authentisch beschrieben. So konnte ich mir die Ermittler gut vorstellen. Pia war mir auf Anhieb sympathisch und man erfährt auch immer wieder etwas aus ihrem Privatleben. Nicht nur beruflich muss Pia sich durchkämpfen auch privat läuft nicht alles rund. 

Dies war ein guter Auftakt für eine tolle Krimireihe mit einer sympathischen und taffen Ermittlerin.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Base_03 Base_03

Veröffentlicht am 02.03.2019

Ein überdurchschnittlich guter Krimi

Gute Geschichte mit einem schlüssigen und trotzdem überraschenden Ende! Ich freue mich auf Weiteres! …mehr

Gute Geschichte mit einem schlüssigen und trotzdem überraschenden Ende! Ich freue mich auf Weiteres!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

archer2603 archer2603

Veröffentlicht am 24.06.2018

kalter Grund

Kalter Grund von Eva Almstädt aus dem Hause Bastei Lübbe

Inhalt

Ein mysteriöser Mord an einer dreiköpfigen Familie erschüttert ein kleines Dorf. Pia Korittki ermittelt hier in ihrem ersten Fall in ihrer ... …mehr

Kalter Grund von Eva Almstädt aus dem Hause Bastei Lübbe

Inhalt

Ein mysteriöser Mord an einer dreiköpfigen Familie erschüttert ein kleines Dorf. Pia Korittki ermittelt hier in ihrem ersten Fall in ihrer neuen Dienststelle. Sie wird nicht richtig ernst genommen und muss sich erst beweisen. Mit ihrem Kollegen Marten dauert es eine ganze Weile, bis sie miteinander warm geworden sind.
Als später noch ein Mädchen verschwindet und eine weitere Person ermordet aufgefunden wird, haben sich Pia und Marten zusammengerauft und ermitteln im Team.

eigene Meinung

Der Schreibstil von Eva Almstädt spricht mich persönlich sehr an. Ich fand das Buch zu keiner Zeit langweilig oder zäh. Es hat mich sehr gut unterhalten. Der Spannungsbogen wurde bis zum Ende des Buches sehr gut aufgebaut und mit einem überraschenden Ende gelöst.
Die Protagonisten Pia und Marten sind mir sehr sympatisch. Natürlich und locker kommen sie rüber. Die Beschreibung der Geschehnisse ist so, daß man sich in alles gut hineinversetzen kann. Besonders gut gefällt mir persönlich, daß es keine ständigen Zeitsprünge in die Vergangenheit gibt. Die Geschichte wird prizipiell fortlaufend erklärt.

absolute Kaufempfehlung und 5*****

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Adelina Adelina

Veröffentlicht am 12.01.2018

Kalter Grund

In einem kleinen Dorf in Schleswig-Holstein geschieht ein dreifacher Mord! Pia Korittki, die noch ganz neu ist bei der Lübecker Mordkommission, übernimmt mit ihrem Kollegen Marten Unruh die Ermittlungsarbeit. ... …mehr

In einem kleinen Dorf in Schleswig-Holstein geschieht ein dreifacher Mord! Pia Korittki, die noch ganz neu ist bei der Lübecker Mordkommission, übernimmt mit ihrem Kollegen Marten Unruh die Ermittlungsarbeit. Es stellt sich bald heraus, dass die getötete Familie nicht sehr angesehen war bei den Dorfbewohnern, doch ist das schon ein Mordmotiv? Dann verschwindet ein 16-jähriges Mädchen spurlos; die Zeit drängt...

Mein Leseeindruck:

Ich liebe Kriminalromane, und dieser hat mir besonders gut gefallen! Die Ermittlungsarbeit war für mich sehr spannend zu verfolgen. Ich konnte mitraten und rätseln und wurde doch am Ende noch überrascht.

Die Figuren sind sehr gut ausgearbeitet, so dass ich mir von allen ein gutes Bild machen konnte. Auch wirken die Figuren sehr authentisch durch kleine besondere Eigenheiten.

Der Schreibstil ist dabei sehr angenehm; das Buch hat sich leicht und flüssig lesen lassen. Ich werde diese Buchreihe auf jeden Fall weiterverfolgen und freue mich schon auf den zweiten Band!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Franziska19 Franziska19

Veröffentlicht am 02.08.2017

Auf dem Grund einer Dorfgemeinschaft

Pia ist neu im Lübecker Morddezernat und bekommt von ihren männlichen Kollegen eher einen holprigen Start versprochen, da sie von der weiblichen Unterstützung nicht besonders angetan sind. Pia muss sich ... …mehr

Pia ist neu im Lübecker Morddezernat und bekommt von ihren männlichen Kollegen eher einen holprigen Start versprochen, da sie von der weiblichen Unterstützung nicht besonders angetan sind. Pia muss sich in dieser Männerdomäne erst noch durchsetzen und sich Respekt verschaffen. Dies gelingt ihr mit ihrem ersten richtigen Mordfall, dem sie, aus Personalmangel, gemeinsam mit ihren Kollegen Marten Unruh direkt vor Ort ermitteln darf. Auf einem abseits gelegenen Hof werden die drei Bewohner Malte Bennecke und seine Eltern erschossen aufgefunden. Das Dorf wird in Aufruhr versetzt. Bei den Ermittlungen wird für Pia und Marten sehr schnell ersichtlich, dass die drei Ermordeten nicht sonderlich beliebt waren. Der Vater unscheinbar und sehr zurückgezogen, die Mutter die größte Tratschtante des Ortes, die sich auch nicht zurückhielt bösartige Gerüchte in die Welt zu setzen und der Sohn ein verschwenderischer Casanova, der sich vom Leben etwas besseres versprochen hat als das langweilige Landleben. Nach den Vernehmungen werden unzählige Motive aufgedeckt, in denen es um Geld, verlorene Liebe, Eifersucht und ein tödlich verunglücktes Kleinkind geht. Die Familie hatte viele Feinde. Doch Pia gelingt es in einem halsbrecherischen Finale den wahren Mörder ausfindig zu machen. Und dann entdeckt sie auch noch Eigenschaften an ihrem Kollegen Marten, die sie nicht für möglich gehalten hat. Sehr spannend, mit einer sehr sympathisch Protagonisten. Ich empfehle den Auftakt zu dieser tollen Krimireihe sehr zu lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Eva Almstädt

Eva Almstädt - Autor
© Olivier Favre

Eva Almstädt, 1965 in Hamburg geboren und dort auch aufgewachsen, absolvierte eine Ausbildung in den Fernsehproduktionsanstalten der Studio Hamburg GmbH und studierte Innenarchitektur in Hannover. Seit 2001 ist sie freie Autorin. Die Autorin lebt in Hamburg. 

Mehr erfahren

Sprecherin

Anne Moll

Anne Moll - Sprecher
© Janine Guldener

Anne Moll wurde 1966 geboren und studierte an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin sowie an der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Sie machte sich auf den verschiedensten Bühnen einen guten Namen. Sie ist zudem als Synchron-, Hörbuch- und Rundfunksprecherin sehr erfolgreich.

Mehr erfahren
Alle Verlage